Spielberichte 2011/2012

Spielberichte 2011/12:    2. Herren-Mannschaft

Rückrunde:

 

20.04.2012

FCK Konzenberg II – SV Waldstetten II 9:5

Herrlicher Saisonabschluss

(rh) Mit dem Sieg über die Freunde aus Waldstetten konnte noch der 6. Tabellenplatz erreicht werden. Nach einer tollen und erfolgreichen Runde geht man jetzt in die wohlverdiente Pause. Nachdem Josef auf Grund seiner Supersaison an die „Erste“ abgegeben werden muss, steht eine ganz schwere, fast unlösbare Aufgabe 2012/2013 an. Chancenlos eilt man der Kreisliga IV entgegen, was meiner Meinung nach, zu weiteren Abgängen in der Abteilung führen wird!

13.04.2012

SV Mindelzell III – FCK Konzenberg II 9:0

Nichts zu holen in Ursberg

(rh) Ohne Josef, Dominik und Matze konnten lediglich 5 Sätze in Ursberg gewonnen werden. Es waren aber viele spannende Spiele und knappe Niederlagen dabei. Vor allem Erwin und Peter machten ihren Gegner das Leben richtig schwer. Der Dank gilt vor allem der 3 Mannschaft, die die ganze Runde fleißig in der zweiten aushalfen und dieses Mal gleich mit 3 Mann, Erwin, Peter und Sepp vertreten waren. Mit dem Waldstettenspiel nächster Woche wurden insgesamt 19 x Ersatzspieler in der Saison 2011/2012 benötigt. Danke – Danke und ein Riesen Komplement an alle! Im letzten Spiel kann mit einem Sieg noch der 6 Tabellenplatz erreicht werden, das zeigt wie viel Potenzial in der Mannschaft steckt und vor allem, wie stark die „Ersatzbank“ ist.

23.03.2012

FC Konzenberg II – VfL Günzburg IV 1:9

Hohe Niederlage gegen den Meister der Kreisliga III Nord?

(rh) Der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga III Nord gewann sein letztes Punktspiel souverän in Konzenberg. Lediglich Reflexa Rettenbach II kann durch zwei Siege den Günzburger den Meistertitel noch streitig machen. Thomas holte mit taktischer Meisterleitung den Ehrenpunkt. Josef musste nach 8 Siegen in Folge, zwei knappe Niederlagen einstecken und auch Dominik und Alex/Tizzy im Doppel hatten die Chance auf weitere Ergebniskosmetik. Ansonsten waren die Günzburger einfach hoch motiviert und richtig stark.

16.03.2012

TSV Zusmarshausen – FC Konzenberg II 8:8

Verdienter Punktgewinn

(rh) In Zusmarshausen reichte eine 7:4 Führung zwar nur zu einem Unentschieden, dass aber toll erkämpft und mehr als verdient war. Es wurden alle 5 Spiele die über die gesamte Distanz gingen gewonnen. 3 Doppel, Vorne 3 und Hinten 2 Punkte gewonnen. Alex/Tizzy als Doppel 1 mit zwei Erfolgen und dafür aber dieses Mal leider Josef im Doppel erfolglos. Thomas als Ersatz für Matze ebenfalls gleich mit einem Einzelerfolg. Als nächstes kommt der Tabellenführer VfL Günzburg IV, den man in der Vorrunde so richtig zum schwitzen brachte. Kann Josef seine 8:0 Rückrundenbilanz weiter ausbauen bzw. Günzburg den Sekt für die Meisterfeier kalt stellen?

09.03.2012

FC Konzenberg II – SV Ichenhausen 7:9

Sensation knapp verpasst

(rh) Eine 7:5 Führung konnte leider nicht in einem Punktgewinn umgewandelt werden. Durch 4 Niederlagen in Folge drehte der SCI noch das Spiel. Mann des Abends war wieder einmal unser Josef. Beide Einzel gewonnen und egal wer an seiner Seite im Doppel steht, unser Josef gewinnt. Während Dominik/Jens in der Vorrunde noch das stärkste Doppel mit 5:3 Siegen waren, konnten Sie leider in der Rückrunde noch keinen einzigen Sieg einfahren. Ich sag es ganz offen: Josef muss künftig im Doppel 1 ran.

02.03.2012

VfL Günzburg V – FC Konzenberg II 1:9

Deutlicher Erfolg in Günzburg

(rh) An einem Abend an dem einfach alles passte wurde der VfL Günzburg regelrecht überrollt. Lediglich das Doppel Jens/Dominik gab einen Punkt ab. Von 5 Spielen im Entscheidungssatz wurden 4 Spiele, zum Teil hauchdünn, gewonnen. Auch wenn das Ergebnis um 1-2 Punkte zu hoch ausgefallen ist, bleibt nur zu sagen: T O L L E  L E I S T U N G aller Akteure.

24.02.2012

FC Konzenberg II – SV Unterknöringen VI 9:6

Toller Sieg nach dem Fasching

(rh) Im ersten Spiel nach dem Fasching konnten die ersatzverstärkten Konzenberger gegen ebenfalls mit Ersatz spielenden Knöringer in einem engen Match zwei weitere wichtige Punkte gewinnen. Josef/Jens als neues Doppel 1 gewinnen knapp aber verdient für den FCK. Alex/Tizzy und Pit/Sepp verlieren jeweils mit 3:1 Sätzen. Josef und Alex mit saustarken Leistungen gewinnen vorne beide Spiele. Jens und Tizzy verlieren dafür beide in der Mitte. Hinten gewinnt Pit und Sepp verliert. Josef lässt vorn erneut nichts anbrennen. Alex verliert dafür unglücklich im Fünften. Jens und Tizzy holen beide Punkte in der Mitte. Pit erkämpft mit überragender Leistung den 8 Punkt und Sepp steht in nichts nach und holt den Siegpunkt. Mit tollem Kampfgeist konnten die Ausfälle Dominik und Matze gemindert werden und mit Pit und Sepp die 3 Punkten im hinteren Paarkreuz holen gilt der Dank für den Sieg.

20.01.2012

TSV Burgau III – FC Konzenberg II 9:6

Knappe Niederlage

(rh) Erneut ohne Josef und Matze schlug sich der FCK II hervorragend in Burgau. Alex/Tizzy brachten den FCK in Front, die beiden anderen Doppel gingen jeweils mit 3:1 Sätzen nach Burgau. Alex und Dominik bringen den FCK mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz erneut in Führung. Tizzy, Jens, Peter, Pit und Dominik verlieren anschließend nacheinander ihre Einzel. Alex mit seinen zweiten Erfolg, Tizzy und Jens bringen den FCK II noch mal auf 7:6 heran. Pit hatte den Ausgleich auf dem Schläger, aber leider verlor er in fünf Sätzen. Peter konnte denn den Siegpunkt der Burgauer nicht mehr verhindern. Tolle Leistung aller Akteure und mit etwas Glück wäre ein Punkt drin gewesen.

13.01.2012

Reflexa Rettenbach II – FC Konzenberg II 9:0

Klare Niederlage beim Tabellenführer

(rh) Lediglich 5 Sätze konnte die ersatzgeschwächte zweite Mannschaft beim Tabellenführer erkämpfen. Lediglich Jens hatte eine Chance auf einen Punktgewinn.
Negativer Höhepunkt des Abends, Jens verweigert nach dem Doppel Reinhold Tietze den obligatorischen Handschlag. Da ich persönlich nicht vor Ort war, kann ich zu dem Streit nicht viel berichten, außer dass Jens sich nach einem flapsigen Kommentar des Gegners aufregte und auch während des gesamten Abends nicht mehr beruhigte. Ich möchte mich Stellvertretend für den FC Konzenberg bei unseren Freunden in Rettenbach entschuldigen.

 

Vorrunde:

 

02.12.2011

VfL Günzburg IV – FC Konzenberg II 9:6

Tabellenführer wackelte heftig

(rh) Der ungeschlagene Tabellenführer Günzburg IV gerät durch die tolle Leistung der Konzenberger ins schwanken, leider war das Glück an diesem Tag für die Günzburger reserviert. Von acht Spielen im „fünften“ konnte der FCK nur 2 gewinnen. Josef in absoluter Top-Form gewinnt beide Spiele, Dominik, Matze und Jens holen je einen Einzelpunkt und Alex/Matze den einzigen Doppelpunkt. Alex der trotzt Meniskusverletzung spielte und mit tollem Einsatz und Schmerzen sich jeweils bis zum Entscheidungssatz kämpfte, hätte wohl sonst beide Spiele gewonnen.
Starke und tolle Vorrunde aller Spieler. Wenn Matze auf Grund seiner Handverletzung in der Rückrunde ausfällt und Alex weiterhin Probleme mit dem Meniskus hat, wird es sehr schwer weitere Spiele zu gewinnen.

25.11.2011

SC Ichenhausen – FC Konzenberg II 9:1

Deutliche Niederlage der Zweiten

(rh) Den einzigen Punkt des Abends holte das Doppel Pit/Peter, die für Alex und Josef einsprangen. Dominik, Matze und Tizzy verpassten jeweils mit hauchdünnen Fünfsatzniederlagen weitere Ergebniskosmetik.

18.11.2011

FC Konzenberg II – VfL Günzburg V 9:3

Toller verdienter Sieg gegen den Aufsteiger

(rh) Einen unerwarteten hohen Kantersieg konnte die zweite Mannschaft von Konzenberg gegen stark aufgestellte Günzburger feiern. Vor allem das überragende 1 Paarkreuz mit Josef und Dominik sau stark, jeweils mit 2 Einzelerfolgen, sowie dem wieder erstarkten Alex, ebenfalls mit 2 Einzelsiegen. Wenn man noch bedenkt, dass Tizzy/Josef im Doppel und Jens gegen Lippert jeweils knapp in fünf Sätzen unterlagen ist noch viel Potenzial in dieser Mannschaft. Pit ersetzte auch noch den bisherigen stärksten Spieler – unseren Matze im Doppel hervorragend, nur im Einzel musste er sich Spring beugen. Dominik/Jens sind im Doppel derzeit eine Macht (6:1 Siege). Dominik mit extremen taktischem Verständnis und spielerischer Leichtigkeit, versteht es prima, dass Jens an seiner Seite optimal seine Stärken ausspielen kann.

04.11.2011

FC Konzenberg II – TSV Zusmarshausen 3:9

Zusmarshausen mit starker Leistung

(rh) Nachdem Dominik und Alex im Stau auf der Autobahn steckten und mit etwas Verspätung kamen wurde der Spielplan etwas durch einander gewirbelt. Danke an die Zusmarshausener für Ihr Verständnis. Alex und Matze verpassten im Doppel im Fünften Satz bei einer 10:8 Führung einen weiteren Punkt für den FCK. Matze verlor nach 9 Siegen in Folge in fünf Sätzen sein erstes Einzel in dieser Saison gegen Heinrich. Es punkteten Tizzy/Josef, Dominik/Jens im Doppel und Josef im Einzel. 

14.10.2011

FC Konzenberg II – SV Mindelzell III 9:7

Krimi pur

(rh) Spannende Kämpfe in Konzenberg. Allein 8 Spiele wurden im Entscheidungssatz entschieden, wovon die Gäste die ersten drei gewannen. Nur drei Spiele wurden in drei Sätzen gewonnen. 35:34 Sätze für den FCK und nur 655:654 Bälle verdeutlichen den spannenden Kampf und ein Unentschieden hätten sich die Zeller wirklich verdient. Überragend ist die mannschaftliche Geschlossenheit und jeder Spieler des FCK konnte Punkte zum Sieg beisteuern, Tizzy und Matze gewannen sogar jeweils beide Einzel.

07.10.2011

FC Konzenberg II – TSV Burgau III 6:9

Spannender Kampf

(rh) In einem spannenden Kampf muss sich der FCK II dem TSV Burgau knapp geschlagen geben. Matze gewinnt erneut beide Spiele im Mittleren Paarkreuz und hat jetzt 7:0 Bilanz.

30.09.2011

SV Waldstetten II- FC Konzenberg II 2:9

Nur Edwin Schramm ist im Einzel nicht zu besiegen

(rh) Souveräner Sieg der zweiten Mannschaft von Konzenberg, nur Edi gewinnt seine beiden Einzel gegen den FCK.   

24.09.2011

SV Unterknöringen VI- FC Konzenberg II 5:9

Verdienter Erfolg in Unterknöringen

(rh) Gegen den SV Unterknöringen VI gewann der FCK II verdient. Das Doppel Josef/Tizzy holte den einzigen Doppelpunkt, dafür punkteten im Einzel je einmal Josef und Tizzy sowie Alex, Matze und Jens doppelt.  

16.09.2011

FC Konzenberg II – Reflexa Rettenbach III 5:9

FCK feiert gelungenen Saisonauftakt

(rh) Gegen den Aufstiegsfavoriten Rettenbach erreichte der FCK II ein hervorragendes Ergebnis und unterlag nur mit 5:9. Die Punkte holten das Doppel Dominik/Jens und im Einzel Dominik, Alex und zweimal Matze. 

Spielberichte 2011/12:    1. Jungenmannschaft

 

Rückrunde:

 

20.04.12

FC Konzenberg  -  TSV Krumbach  1:8

Gegen Spitzenreiter ohne Chance

(rst) Die erwartet klare Niederlage gab es gegen die Meistermannschaft aus Krumbach zum Abschluß der Saison in der Kreisliga I. Unser Nachwuchsass Martin Strobel ergatterte unseren Ehrenpunkt. Respekt Martin. Tobias Klupp, David Strobel und Maxi Rampp konnten leider keine weitere Zähler einfahren.
Fazit: Voraussichtlich werden wir den vorletzten Platz einnehmen. Leider wurde der durchaus erreichbare drittletzte Platz verpasst. Diese Platzierung wurde durch nur einen erzielten Punkt gegen den voraussichtlichen Tabellenletzten Burgau versäumt. Zur Entschuldigung unserer tapfer kämpfenden Jungs muß allerdings gesagt werden, dass bei den Spielen gegen Burgau wir immer nur drei Spieler zur Verfügung hatten.

07.04.12

SV Deisenhausen  - FC Konzenberg  8:0

Aufgrund Spielermangel kampflos an die Gäste

(rst) Am Karsamstag mussten wir die Partie in Deisenhausen  aufgrund Spielermangel absagen. Gründe für den Personalmangel sind Verletzung und Ministrantendienst

30.03.12

Eintracht Autenried  -  FC Konzenberg   8:1

Chancenlos bei der Eintracht

(rst) Aufgrund einer kurzfristigen Sportverletzung von Martin Strobel konnten unsere Jungs nur zu dritt in Autenried an die Tische gehen. Die 8:1 Niederlage ist durchaus ein Erfolg gegenüber der Vorrunde, da wurde trotz kompletter Besetzung auch nur der Ehrenpunkt erzielt. Den Sieg konnte Maxi Rampp gegen Riederle verbuchen. Dazu agierten noch David Strobel und Tobias Klupp, die gegen ihre Gegner kein Mittel fanden.
Fazit: Da in den letzten Spielen nur noch Gegner aus der oberen Tabellenhälfte kommen, gilt es jeden Spielgewinn zu feiern.
Vielen Dank an Mannschaftskollege Reinhard, der die Jungs in den letzten Spielen betreut und tatkräftig unterstützt hat.

23.03.12

FC Konzenberg  -  TSG Thannhausen IV  2:8

 

Starke Gäste lassen nichts anbrennen

(rst) Nur David Strobel und Maxi Rampp konnten in den Einzeln für den FCK punkten. Der FCK spielte in Bestbesetzung mit Tobias Klupp, David Strobel, Maxi Rampp und Martin Strobel

09.03.12

FC Konzenberg  -  Reflexa Rettenbach  2:8

 

Ansprechende Leistung trotz klarer Niederlage

(rst) Eine Hausnummer zu groß waren die Gäste aus Rettenbach. Unsere Jungs zogen sich allerdings achtbar aus der Affaire. Die Punkte erzielten jeweils Maxi Rampp und David Strobel. Martin Strobel und Tobias Klupp gingen leider leer aus.

24.02.12

TSV Burgau II  -  FC Konzenberg  8:2

 

Niederlage beim Tabellenletzten

(rst) Ohne David Strobel konnten unsere Jungs leider nur 2 Spiele gewinnen. Einmal das Doppel Tobias Klupp mit Maxi Rampp und im Einzel Martin Strobel.

27.01.12

FC Konzenberg  -  SC Ichenhausen  8:4

Erster Saisonsieg

(rst) Konzentrierte und mannschaftlich geschlossene Leistung beim Erfolg über den SC Ichenhausen. Gleich zum Start wurden beide Doppel klar gewonnen. Sehr überraschend der Erfolg von Martin Strobel und Maxi Rampp über das Topdoppel des SCI. Toll gespielt ! Die weiteren Punkte erzielten das Doppel Tobias Klupp und David Strobel. In den Einzeln David Strobel (1), Tobias Klupp (1), Maxi Rampp (2) und Martin Strobel (2)
Fazit: Beste Saisonleistung wird gekrönt mit einem ungefährdeten Sieg. Matchwinner waren die Doppel und das hintere Paarkreuz. Im hinteren Paarkreuz wurden alle 4 Spiele deutlich gewonnen. Fairerweise ist zu sagen, dass die gute Nr.3  Böhm vom SCI nicht spielen konnte. Sonst wäre das Ergebnis sicherlich ausgeglichener ausgefallen. Der Sieg sollte Selbstvertrauen geben und mit der gezeigten Leistung, sowie bei kompletten Kader ist sicherlich auch noch der ein oder andere Punkt in der Rückrunde drin.

Vorrunde:

 

09.12.2011

SC Ichenhausen  -  FC Konzenberg   7:7

Zum Abschluß der Vorrunde einen Auswärtspunkt geholt

(rst) Beim Aufsteiger in Ichenhausen gab es eine äußerst ausgeglichene Partie und mit 7:7 sowie 26:26 Sätzen eine verdiente Punkteteilung. Die Eingangdoppel endeten jeweils mit 3:2. Hier gewannen Tobias Klupp mit David Strobel während Maxi Rampp mit Martin Strobel unterlagen. Bei den folgenden Einzeln erzielten die Punkte: David Strobel (2), Tobias Klupp (1), Maxi Rampp (2) und Martin Strobel (1)

Fazit: Mit 2:12 Punkten (2 Unentschieden) belegen unsere Jungs den 7.Platz von 8 Mannschaften. Durch die Turbulenz Anfang der Saison mit dem überraschendenRückzug von Fabio Simnacher und der Mangel an Ersatzspieler (in 2 Spielen konnte nur zu dritt gespielt werden) ist keine bessere Platzierung möglich gewesen. Lob an Martin der kurzfristig für Fabio einsprang und seine Sache in der ersten Saison sehr gut gemacht hat. Ich bin guter Dinge, daß in der Rückrunde der ein oder andere Punkt bzw. Sieg erkämpt wird.

02.12.11

FC Konzenberg  -  Eintracht Autenried  1:8

Herbe Heimklatsche gegen Eintracht

(rst) Kein Bein auf den Boden brachten unsere Jungs gegen die Youngster aus Autenried. Mit 8:1 fiel die Niederlage überraschend deutlich aus. Nur Tobias Klupp konnte gegen Bujok einen Punkt erspielen. David Strobel nutzte in seinem Spiel gegen Bujok nicht die Chance zu einer Ergebniskosmetik und unterlag im entscheidenden 5.Satz mit 11:9. In den Doppeln und den anderen Einzeln waren unsere Jungs klar unterlegen. Zum Einsatz gekommen sind Tobias Klupp, David Strobel, Maximilian Rampp und Martin Strobel.
Fazit: Jetzt geht es zum letzten Punkspiel in der Vorrunde nach Ichenhausen. Hier erwarte ich eine Leistungssteigerung und vor allem erfolgreicheres Auftreten unserer Mannschaft.

26.11.2011

TSV Krumbach  -  FC Konzenberg  8:0

Höchststrafe in Krumbach

(rst) Aufgrund Personalknappheit konnte nur zu dritt in Krumbach angetreten werden.
So unterlag man deutlich mit 8:0 und 24:3 Sätzen in Krumbach. Es spielten David Strobel, Maxi Rampp und Martin Strobel

11.11.2011

TSG Thannhausen IV  -  FC Konzenberg  8:6

Enge Kiste in Thannhausen

(rst) Hauchdünne Niederlage in Thannhausen. Einen ganz schlechten Start erwischten unsere Jungs. Beide Eingangsdoppel gingen jeweils klar und deutlich mit 3:0 verloren. In den Einzeln steigerten wir uns jedoch erheblich. Nach einem 4:2 Punkterückstand drehten unsere Jungs die Partie und brachten den FCK mit 6:5 in Führung. Aus den letzten 3 Einzeln hätte 1 Sieg genügt um zumindest einen Punkt  aus Thannhausen mitzunehmen. Leider gingen alle 3 Einzel deutlich an den Gastgeber und somit stand die knappe Niederlage fest. Es punkteten: Tobias Klupp (2), David Strobel (2), Maxi Rampp (1), Martin Strobel (1)

Vielen Dank an Sportkameraden Josef Strehle für das Betreuen und Fahren.

Fazit: Sehr schade das wir nichts zählbares mitgenommen haben. Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Doppelschwäche ist meines Erachtens mit dem fehlenden Trainingsfleiß zu erklären. Da in der Regel nicht mehr als 2 von 4 Spielern aus der Jungenmannschaft zeitgleich im Training sind. Deshalb ist kein vernünftiges Doppeltraining möglich.

08.11.2011

FC Konzenberg  - TSV Burgau II  7:7

Ohne Tobias Klupp langt es nur zum Unentschieden

(rst) Gegen den Aufsteiger aus Burgau konnten wir aufgrund der kurzfristigen Absage von Tobias Klupp nur mit 3 Spielern antreten. Dafür sprang kurzfristig Janine Simnacher ein. Sie erteilte den Burgauern Burschen Smalko und Winkler  jeweils klare Niederlagen. Da Janine jedoch nicht bei den Jungs spielberechtigt ist gingen die Punkte trotzdem an Burgau.  Jeweils 2 Punkte erspielten David Strobel, Maxi Rampp und Martin Strobel. Den 7.Punkt steuerte noch das Doppel David Strobel und Maxi Rampp bei.

Fazit: Selbst zu dritt war ein Sieg drin.  David agierte in 2 Einzeln hervorragend und gewann diese souverän. Nur im Einzel gegen Plomer hatte er mit dem unortodoxen Spiel des Gegners und seinen Nerven Schwierigkeiten. Eine 10:7 Führung im 4.Satz verspielte er zum Satzgewinn bzw. zum Entscheidungssatz. Maxi Rampp spielte, wie bisher in dieser noch jungen Saison, konstant und kämpfte Plomer nach 2:0 Satz Rückstand noch mit 3:2 nieder. Eine ganz famose Leistung lieferte allerdings unser großes Talent Martin Strobel ab. Er gewann die Spiele gegen Winkler und Smalko und musste sich trotz tollem Kampf nur Plomer mit 1:3 geschlagen geben.

Kommentar von Erwin Stocker:  Martin ist ein Riesentalent und muß unbedingt mehr gefördert werden. Er hat das Talent und die Fähigkeiten einmal ein Spitzenspieler zu werden
Schade das Tobias nicht dabei war. Vermutlich wären wir dann als Sieger aus der Partie hervorgegangen.

04.11.2011

FC Konzenberg – SV Deisenhausen 3:8

Starke Deisenhausener gewinnen souverän

(rh) Obwohl die Konzenberger mit tollem Kampf und Einsatz agierten konnten nur Tobi/David im Doppel 2 und Maxi zwei Mal im Einzel punkten. Viel Pech hatte Martin der in beiden Einzel toll spielte und gegen Conrad zwei Matchbälle nicht verwerten konnte und leider noch mit 11:13 den kürzen zog. Tobi und David konnten gegen die sehr starken Gegner im vorderen Paarkreuz nicht gewinnen

20.10.2011

Reflexa Rettenbach - FC Konzenberg   1:8

Erwartete Auswärtsniederlage in Rettenbach

(rst) Mit 8:1 waren unsere Jungs in Rettenbach völlig chancenlos.  Nur beim Doppel Maxi Rampp mit Martin Strobel ging es in den fünften Satz, wo unsere Jungs allerdings chancenlos waren. Den Ehrenpunkt erzielte mit einem sicheren 3:0 Maxi Rampp gegen die Nr.4 von Rettenbach. Leider reichte es im ganzen Spiel für nur insgesammt 7 Satzgewinne.
Wir spielten mit der Aufstellung: 1.Tobias Klupp 2.David Strobel 3.Maxi Rampp 4.Martin Strobel
Fazit: Das wir in Rettenbach keine Chance haben war uns klar. Den ein oder andern Punktgewinn mehr hätte ich unseren Jungs schon zugetraut. Da Rettenbach sicherlich im oberen Drittel spielt und wir erneut gegen den Abstieg kämpfen, sollten wir uns an den schlagbaren Teams orientieren.


Spielberichte 2011/12:    1. Mädchenmannschaft

 

Rückrunde:

 

13.04.12

SV Mindelzell II  -  FC Konzenberg  2:8

Toller Auswärtserfolg in Ursberg

(rst) Eine klasse Leistung zeigten alle Spielerinnen beim ungefährdeten 8:2 Sieg in Mindelzell. Die Basis wurde bereits in den Eingangsdoppeln gelegt. Beide Doppel (Janine Simnacher mit Lena Oswald und Vanessa Stocker mit Christina Haltmayer) gewannen ihre Partien sicher. Lena war dann gegen die absolute Spitzenspielerin Irina Kerler völlig chancenlos. Zu dominat und druckvoll agierte Kerler und so musste Lena mit 3:0 die Segel streichen. Janine stellte jedoch mit einem glasklaren 3:0 Erfolg den 2 Spiele Vorsprung wieder her. Auch im hinteren Paarkreuz teilten wir uns die Zähler. Während Christina glatt mit 3:0 verlor, gewann Vanessa im 5.Satz mit 11:5. In diesem vor allem für den Vater aufregenden Spiel, ließ die Tochter es nicht ungenutzt mit haarsträubenden Fehlern für Spannung zu sorgen. Dann kam der Hit des Abends und der hieß Janine gegen Irina Kerler. Den ersten Satz holte sich Kerler glücklich mit 13:11. Im zweiten Satz verpasste Kerler bei einer 10:6 Führung den Satzgewinn. Mit 13:11 konnte Janine das Ruder umdrehen. Absoluter Wahnsinn ! Relativ sicher gewann Janine den 3. mit 11:8. Im 4.Satz war Janine wieder mit 10:8 hinten.Sie drehte mit Nervenstärke auch diesen Satz und gewann gegen die absolute Spitzenspielerin von Mindelzell verdient mit 3:1. Kerler hatte eine Bilanz von 35:2. Doch dann kam Janine und erhöhte die Bilanz auf 3 Niederlagen.
Lena legte gleich nach und gewann mit gut überlegtem sicheren, und variablen Angriffsspiel ganz  sicher mit 3:0. Getragen von der 6:2 Führung fertigten Vanessa und Christina ihre Gegnerinen ab und sicherten den klaren Sieg über Tabellennachbar Mindelzell.
Fazit: Mit so einem Kantersieg war nicht zu rechnen. Zuhause teilten wir uns noch die Punkte. Entscheidend für den deutlichen Sieg war die homogene Mannschaftsleistung. Jede Spielerin agierte in Topform.
Janine setzte mit ihrem Sieg über Kerler sicherlich das i-Tüpfelchen.
Vor allem das sehenswehrte Blockspiel und ihre tolle Rückhand brachten Kerler zur Verzweiflung. Sehenswerte Ballwechsel der beiden brachte selbst Christina beim zählen in Exstase. Sie war voll begeistert.
Lena zeigte vor allem in zweiten Partie ihre Klasse und hat in der Rückrunde wieder zu ihrer Topform gefunden. Vanessa agierte im ersten Spiel wechselhaft, allerdings erfolgreich. Hier war Papa kurz vor dem Herzinfarkt. Im zweiten Spiel demonstrierte sie ihr Können und gewann eindrucksvoll. Christina war im Doppel spitze. In den ersten zwei Sätzen so gut wie fehlerlos. Das war mit Abstand die beste Leistung. Auch im zweiten Einzel konnte Sie nach Startschwierigkeiten einen souveränen Sieg erzielen.

Gratulation zur besten Saisonleistung der Runde.

23.03.12

FC Konzenberg   -   TSG Augsburg  2:8

Ohne Chance gegen die Mannschaft der Rückrunde

(rst) Einen tollen Auftakt erwischten unsere Mädchen gegen die in der Rückrunde ungeschlagenen Fuggerstädter. In den Doppeln wurde tolles Tischtennis gezeigt. Überraschend deutlich und mit einer famosen Leistung setzten sich Vanessa Stocker mit Partnerin Christina Haltmayer 3:0 im Doppel durch. Nicht weniger famos agierten Janine Simnacher und Lena Oswald gegen das Spitzendoppel aus Augsburg (die haben in der ganzen Rückrunde erst einen einzigen Satz verloren!) Nach einer 2:0 Satzführung verloren Janine und Lena noch ganz unglücklich mit 13:11 im 5.Satz (trotz einer 10:8 Führung). Durch den tollen Auftakt erhofften wir uns was zählbares mitzunehmen. Doch in den Einzeln zerschlugen sich die Hoffnungen schnell. Nur Vanessa konnte mit einem ganz klatten 3:0 Sieg den 2.Spielgewinn einfahren. So stand mit 8:2 eine klare Niederlage zu buche.
Fazit: Nach dem überraschenden 7:7 im letzten Punktspiel gegen den Spitzenreiter und dem tollen Doppelauftakt (ganz starke Leistungen) liebäugelten wir wieder mit einem Punktgewinn.
Das Spitzenpaarkreuz von Augsburg war einfach zu stark für unsere Mädels.
Janine hatte ihre Motivation zuhause gelassen und trat teilweise ohne Kampfeslust, sowie mit viel Nörgelei gegen die sehr starken Gegner bzw. Gegnerin an.
Lena glänzte vor allem gegen Boy Drimus. Sie verlor letzendlich 3:2. Allerdings hatte Sie in diesem guten Match einen Satz verschenkt und somit vermutlich das Spiel. Sie verlor Satz 1 nach 9:3 und 10:7 Führung noch zu 10.!
Vanessa im ersten Einzel schwach und im zweiten Einzel stark. Zudem behinderte Sie eine kleine Verletzung, die Sie sich im ersten Einzel zuzog.
Christina im Doppel spitze. In den Einzeln konnte Sie leider daran nicht anknüpfen.

17.03.12

SpVgg Langenneufnach - FC Konzenberg   7:7

Punktgewinn beim Spitzenreiter

(fst). Die FCK-Mädels mussten beim Tabellenführer ran, dem sie in der Vorrunde noch klar unterlegen waren. Unsere Mädchen zeigten eine hervorragende Vorstellung und wurden mit einem mehr als verdienten Punktgewinn belohnt.
Im Eingangsdoppel konnten diesmal Janine und Lena Revanche für ihre Vorrundenniederlage nehmen und siegten deutlich. Vanessa und Christina spielten zwei Sätze lang sehr gut mit, konnten aber keinen Satz gewinnen. Lena zeigt dann gegen die Spitzenspielerin Schäffler tolles Tischtennis und besiegte sie deutlich. Janine hatte da gegen Veronika Wundlechner deutlich mehr zu kämpfen. Dass es über die volle Distanz ging, hatte sie sich in Satz 4 eingebrockt. Nach 9:1 Führung unterlag sie 9:11! Somit stand es 3:1 für uns, doch Vanessa und Christina (2:3) unterlagen. Janine hatte auch diesmal wieder ihre Dauerrivalin Schäffler im Griff und Lena agierte ebenfalls Klasse. Christina war in ihrem zweiten Einzel ohne Chance und es stand 5:4 aus FCK-Sicht. Vanessa drehte gegen R. Wundlechner einen 1:2 Satzrückstand und erspielte sich mit gut kontrolliertem Spiel bei 10:4 sechs Matchbälle. Dann riss der Faden, Nervosität kam auf, auch eine Auszeit bei 10:7  und es stand 10:10! Dass sie dann noch mit 12:10, dachte man nicht mehr. Janine tat sich gegen Jochum sehr schwer, kam aber doch zu ihrem dritten Tagessieg und ein Punktgewinn stand bereits fest. Leider wurde dann nicht mehr daraus, denn die bis dahin so toll spielende Lena spielte dann irgendwie gehemmt und unterlag glatt in 3 Sätzen. Vanessa spielte toll gegen Schäffler, hatte aber leider den "Killer-Instinkt" vergessen. Satz 1 in der Verlängerung mit 12:14 weg nach 4 Satzbällen. Satz 2 und 3 für sie und in Satz 4 erneut mit 8:6 in Front. Doch es reichte wieder nicht und sie verlor in 5 Sätzen. Da auch Christina schon verloren harre, gab es das Remis.

Fazit: Tolle Leistung gegen den Spitzenreiter, Mädels. Mit dem Punktgewinn hatte vorher keiner gerechnet (Frage von Ralf. Wie hoch ging es aus? 8:2, 8:3...?) - leider aber auch ein weinendes Auge, da ja am Siegessack schon das Schnürlein war

09.03.12

FC Konzenberg  -  TSV Wertingen  3:8

Überraschend deutliche Niederlage gegen Wertingen

(rst) Sang- und klanglos ging das Heimspiel gegen den TSV Wertingen verloren. Unsere Mädchen erwischten einen schwachen Tag. Zum Start der Partie gingen wir mit 3:2 in Führung. Hier konnte wiedermal das erfolgreiche Duo im Doppel Lena Oswald und Janine Simnacher punkten. Im Einzel jeweils Janine Simnacher und Vanessa Stocker. Danach wurden alle Spiele verloren und so stand der TSV Wertingen als klarer Sieger fest.
Fazit: Janine verlor das erste Spiel in der Rückrunde gegen eine starke Dworschak. Lena konnte an die zuletzt gezeigten Leistungen leider nicht anknüpfen. Vanessa agierte wiederholt sehr wechselhaft. Christina spielt tapfer mit. Leider reichte es nicht zu einem Erfolgserlebnis.
Mit dieser Leistung werden wir es schwer haben noch weitere Punkte zu erzielen.
Herzlichen Glückwunsch an Janine und Lena, die sich zur Teilnahme am 1.Bezirksranglistenturnier der Schülerinnen A erspielten. Hier erreichte Lena einen ausgezeichneten 8.Platz und Janine folgte als 9. gleich dahinter.
Schöner Erfolg für die Mädchen und den FCK

24.02.12

FC Konzenberg  -  SV Unterknöringen II  8:5

Nach klarer Führung gerade noch zum Sieg gezittert

(rst) Nach einer 6:2 Führung kam das große Nervenflattern und die Gäste verkürzten auf 6:5. Zum Spielverlauf: In den Doppeln war wieder einmal Verlaß auf die Doppelpaarung Janine Simnacher und Lena Oswald. Sie gewannen ihr Doppel klar in 3 Sätzen. Das Duo Vanessa Stocker und Christina Haltmayer verloren in 5 Sätzen. Ärgerlich das vor allem im 4.Satz die Siegchance nicht genutzt wurde und man letztendlich klar im 5.Satz unterlag. Nach den Eingangsdoppeln erwischten wir einen tollen Start in den Einzeln. Janine, Lena und Vanessa gewannen ihre Einzel. Lena und Vanessa hatten dabei wenig Mühe. Dagegen musste Janine, die immer noch eine Erkältung plagte ihre Kontrahentin Tatjana Stierle in 5 Sätzen niederkämpfen. Das superspannende und hochdramatische Spiel hatte alles, was Tischtennis zu bieten hat.  Zur Chronolgie: Trotz Führung von 10:8 im ersten Satz von Janine ging der erste Satz in die Verlängerung. Mit 20:18 ! ging dieser an Stierle. Auch der 2.Satz war immer eng und auch hier verlor Janine hauchdünn mit 11:9. Trotz des 2:0 Rückstandes kehrte bei Janine das Glück zurück und konnte mit 11:9 den 3.Satz für sich entscheiden. Das war die Initialzündung für Janine und konnte die Sätze 4 und 5 mit 11:6 und 11:8 zum Matchgewinn erzielen. So gingen wir mit 4:1 in Führung. Christina kämpfte toll und verlor knapp mit 3:2. Janine und Lena erhöhten mit ihren Siegen auf 6:2. Der Drops schien gelutscht. Jedoch Vanessa und Christina mit knappen 3:2 Niederlagen (wobei der 5.Satz jeweils klar
an die Gäste ging) sorgten nochmals für Spannung. Zum Glück hatten Janine und Lena einen Sahnetag und brachten mit ihren Siegen die Punkte unter Dach und Fach.
Fazit: Die Unentschiedenkönige von Konzenberg können doch gewinnen. Den Löwenanteil dazu beigetragen haben die überragende Janine und Lena mit jeweils 3 Einzelpunkten. Auch im Doppel agierten beide siegreich. Von 8 Punkten erzielten die beiden 7 ! Vanessa hat durch ihre Krankheit Trainingsrückstand und kann leider nicht an die tolle Vorrunde anschließen. Christina bemüht sich eifrig und redlich. Sie spielt für ihre Trainingsverhältnisse recht gut (auch sie hat Trainingsrückstand aufgrund Fahrschule)
Wenn bei euch beiden wieder regelmäßigeres Training einsetzt werdet ihr auch wieder erfolgreicher spielen. Denn auch im Tischtennis gilt das Zitat: Ohne Trainingsfleiß kein Preis ! ! !

17.02.12

FC Konzenberg  -  TSV Herbertshofen  5:8

Leider reicht es nicht zum Punktgewinn

(rst) Schade ! Ein Punktgewinn war durchaus drin. Zum Spielverlauf: In den Eingangsdoppeln wurden die Punkte geteilt. Während Janine Simnacher und Lena Oswald sicher mit 3:1 die Oberhand behielten, unterlag Vanessa Stocker mit Christine Haltmayer klar mit 3:0. Im ersten Einzel tat sich Janine noch gegen ihre Gegnerin Lang schwer. Sie setzte sich dennoch mit 3:1 durch. Lena spielte im ersten Einzel gegen Wohlletz stark, musste sich aber der Topspielerin von Herbertshofen mit 1:3 geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz wurden dann die die Punkte ebenfalls geteilt. Hier gewann Vanessa mit guter Leistung souverän 3:1. Christina fand dagegen gegen ihre Gegnerin kein Mittel und unterlag mit 3:0. Jetzt stand es nach Punkten 3:3 und ein erhoffter Punktgewinn war im Bereich des möglichen.
Doch die Hoffnung wurde in den nächsten 5 Spielen jeh zerstört. Hier konnte die weiterhin in der Rückrunde ungeschlagene Janine gegen eine der besten Spielerinen der Liga mit 3:1 zwar punkten. Jedoch Lena, Vanessa und Christina unterlagen jeweils ihren Gegnerinen zum vorentscheidenden 7:4 Rückstand. Vanessa war dann gegen Wohletzt absolut chancenlos und überraschend deutlich unterlag dann Lena der Nr.3 von Herbertshofen Fitz mit 1:3. Nur Janine konnte mit ihrem dritten Einzelsieg den 5.Punkt für uns erzielen.
Fazit: Lena und Janine waren die ganze Woche mit Grippe krank und beide gingen angeschlagen in das Match. Während Janine sich nach zähem Auftakt reinfightete und trotz sichtbarer körperlicher Schwächung immer mehr steigerte, konnte Lena da nicht ganz mithalten. Bei ihr ging die Leistungskurve nach dem ersten sehr guten Spiel nach unten und hatte am Schluß keine Körner mehr um Fitz zu bezwingen. Respekt an beide, dass ihr das trotz körperlicher Schwächung und kränklicher Lage euch beide reingehauen habts.

20.01.2012

FC Konzenberg  -   SSV Bobingen   8:0

Gegner aufgrund Spielermangel nicht angetreten

(rst) Vergeblich warteten unsere Mädchen auf die Gäste aus Bobingen.
Der Tabellenletzte konnte wegen Spielermangel nicht antreten. Leider wurde Übungsleiter Ralf nicht im Vorfeld informiert und so warteten wir
eine Stunde auf die Bobinger, da Stau auf der A8 gemeldet wurde.
Es ist sehr schade das hier unsere Zeit gestohlen wurde !
Das Spiel wird mit 8:0 für unsere Mädchen gewertet

13.01.2012

TSG Thannhausen  - FC Konzenberg 8:4

Niederlage beim Spitzenreiter

(rst) Dank einer überragenden Janine Simnacher wurd die Niederlage beim Spitzenreiter Thannhausen in Grenzen gehalten. Mit 3 Einzelsiegen
überzeugte sie restlos und vor allem die klasse Leistung gegen Weinberger (eine der besten Spielerinnen der Liga) war sehenswert. Den 4.Punkt  er-
zielten Vanessa Stocker und Christina Haltmayer im Doppel. Wir spielten in Bestbesetzung mit Janine Simnacher, Lena Oswald, Vanessa Stocker und
Christina Haltmayer.
Fazit: Janine super. Lena mit Licht und Schatten. Sie spielte vor allem im zweiten Einzel gegen Marschall gutes Tischtennis und lieferte eine spannendes Match ab. Leider unterlag Sie in einem engen Match knapp dem Jungen aus Thannhausen. Vanessa im Doppel gut und gegen Bartsch mal Top und mal Flop. Christina gut im Doppel und auch im Einzel gegen Wassermann toll. Hier unterlag sie in einem engen Spiel knapp.
Gegen den Spitzenreiter ist die Niederlage kein Beinbruch. Nur mit einem Sahnetag unserer Mädchen (allen) ist es möglich den Spitzenreiter zu ärgern.

Vorrunde:

 

10.12.2011

SSV Bobingen  -  FC Konzenberg  0:8

Erster Sieg im letzten Vorrundenspiel der Saison

(rst) Endlich gelang der heiß ersehnte doppelte Punktgewinn im letzten Spiel der Vorrunde in Bobingen. Gegen den Tabellenletzten hielt man sich schadlos und gewann ohne Spielverlust bei einem Satzverhältnis von 24:5
Alle Einzel gingen klar an unsere FCK Girlies. Nur Lena sorgte in ihren zwei Einzeln für Spannung und machte jeweils im Entscheidungssatz ihre Siege perfekt. Die Punkte erzielten jeweils im Doppel Janine Simnacher mit Lena Osswald und Vanessa Stocker mit Christina Haltmayer. Die Einzelpunkte: Janine (2), Lena (2), Vanessa (1) und Christina (1)
Fazit: Toller Abschluß. Mit 8:12 Punkten belegt man zum Ende der Vorrunde den 9.Platz. Von 10 Spielen wurden nur 3 verloren ! Glückwunsch !
Zum 6.Platz sind es nur 2 Punkte. Dieser Platz ist durchaus erreichbar bei mehr Konstanz und mit etwas mehr Fortuna.
Janine spielte eine sehr starke Vorrunde und steht mit 19:8 Siegen auf einem tollen 6.Platz des vorderen Paarkreuzes.
Klasse auch der 2.Platz von Vanessa mit 17:10 Siegen im hinteren Paarkreuz.
Sehr gut auch die Doppelleistungen von Janine mit Lena. Sie sind mit einer Bilanz von 7:3 das viertbeste Doppel der Vorrunde.

09.12.2011

FC Konzenberg – SpVgg Riedlingen  7:7

Wiedergutmachung gegenüber der Pokalniederlage in Riedlingen

(rst) Nach der unnötigen Pokalniederlage in Riedlingen zeigten unsere Mädchen die richtige Antwort auf die Kritik des Trainers über das Pokalaus.
Bei den Eingangsdoppeln wurden die Punkte geteilt. Janine Simnacher und Lena Osswald gewann souverän mit 3:0. Dagegen verloren Vanessa Stocker mit Christina Haltmayer unglücklich  3:2 (9:11 im Entscheidungssatz) Janine demonstrierte im ersten Einzel ihre Klasse und gewann souverän. Lena spielte gut, musste sich allerdings unglücklich mit 3:2 beugen. Im hinteren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte geteilt. Hier konnte Vanessa den 3:3 Zwischenstand erzielen. Es ging dann ausgeglichen weiter und so endete die Partie gerecht mit einem 7:7 Unentschieden. Beachtlich die Leistung von Christina im letzten Einzel. Gegen die Nr.2 aus Riedlingen gewann sie überraschend die ersten zwei Sätze. Allerdings stellte sich dann die Gegnerin immer besser auf das Spiel von Christina ein und verlor letztendlich das Einzel mit 3:2. Die Einzelpunkte erzielten Janine (3),  Lena (1),Vanessa (2)
Fazit: Prima Vorstellung und ein nicht unbedingt erwarteter Punktgewinn.

25.11.11

FC Konzenberg  -  SV Mindelzell II   7:7

Ganz nah am ersten Sieg

(rst) Ärgerlicher Punktverlust im Heimspiel gegen unseren Tabellennachbarn aus Mindelzell. Da Christina Haltmayer zu einem wichtigen Termin weg musste, konnte sie nur im Doppel antreten. Hier konnte sie allerdings zusammen mit Vanessa die zuletzt guten Doppelleistungen nicht bestätigen  Allerdings wäre mit einer Leistung wie zuletzt wesentlich mehr, als die 1:3 Niederlage möglich gewesen. Dagegen konnten Janine Simnacher mit ihrer Dauerpartnerin Lena Osswald einen ungefährdeten 3:0 Doppelerfolg feiern. Dann legte die wiedererstarkte Lena gegen die bisher mit Abstand beste Spielerin Kerler (Bilanz: 14:0 !) in unserer Liga los wie die Feuerwehr. Mit tollem Blockspiel, prima Angriffsbällen Rückhand, sowie Vorhandtopspins überrollte sie Kerler in der ersten 2 Sätzen. Doch dann drehte Kerler mit ihrer ganzen Klasse und agressiven Topspinspiel, sowie knallharten Endschlägen die Partie noch und gewann 3:2. Trotzdem das beste Saisonspiel von Lena. Janine ließ gegen Rothermel nichts anbrennen und erspielte den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich. Im hinteren Paarkreuz sichert erst mal Vanessa mit einem klaren 3:0 Erfolg den 3.Punkt. Sarah Stocker, die für Christina in den Einzeln antratt, spielte durchaus gefällig mit, konnte die Niederlage allerdings nicht vermeiden. Janine wehrte sich dann tapfer gegen Spitzenspielerin Kerler und unterlag mit 1:3. Lena, die gestärkt von ihrer tollen Leistung im ersten Einzel gegen ihre Widersacherin Rothermel mit Selbstvertrauen agierte legte mit den ersten 2 gewonnenen Sätze den Grundstein zum Sieg. Rothermel verkürzte mit einem 11:9 im 3.Satz auf 2:1. Im 4. Satz sah alles nach einer klaren Angelegenheit für Lena aus. Sie zeigte wieder tolles Tischtennis und beherrschte ihre Gegnerin. Allerdings nur bis zum 10:5. Durch Unkonzentriertheiten und auch tollen Punkten von Rothermel verlor sie den Satz noch mit 12:10. Unglaublich ! Durch diesen verlorenen Satz und damit den sicher geglaubten Sieg fiel sie im 5.Satz in ein mentales Loch und musste ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Vanessa konnte dann nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten beiden Sätzen mit einem 3:0 Sieg auf 4:5 verkürzen. Jetzt kam Premierenkind Sarah an die Reihe. Uns war allen klar das Sarah ihr Spiel gewinnen musste um wenigstens noch ein Unentschieden zu erreichen. Die ersten 2.Sätze waren eng und ganz wichtig Sarah gewann diese und auch die Partie mit 3:1. Klasse Sarah. Vanessa war im Spiel, wie erwartet gegen Kerler komplett überfordert und verlor ganz klar 3:0. Spielstand jetzt 5:6. Jetzt kammen unsere Nr.1 Janine und Lena Nr.2 zum Einsatz und wurden jeweils ihrer Favoritenrolle gerecht und somit lagen wir 7:6 in Front. Jetzt hatte Sarah die letzte Partie des Abends vor sich. Gegen Rothermel erwischte sie gleich einen Traumstart und gewann den ersten Satz mit 11:9 und so keimte Hoffnung auf, dass es zum ersten Sieg in dieser Saison reicht. Allerdings machte hier Rothermel uns einen Strich durch die Rechnung und gewann letztendlich sicher mit 3:1 und somit stand das Unentschieden fest.

Fazit: Im achten Punktspiel das 5 Unentschieden erreicht. Leider hat es wieder nicht zum Sieg gereicht. Auch diesmal war mehr drin. Wirklich Schade! Janine und Vanessa konstant. Sarah hat mehr gebracht als erwartet und uns durch ihren Punktgewinn zumindest das Unentschieden gesichert. Lena ist wie eine Wundertüte: Erst genial und dann einfach nur dumm angestellt. Aber Lena, nicht nur Du gibst so klare Führungen ab. Dein Trainer hat es am gleichen Abend  sogar in 2 Sätzen hintereinander geschafft. (einmal 8:3 und 10:7 – jeweils beide Sätze noch verloren,nach gewonnenem 1.Satz !)
Wir sollten uns mal über euren Trainer Gedanken machen.

20.11.11

TSG Augsburg  -  FC Konzenberg  7:7

Keinen Ausrutscher sich in Augsburg geleistet !

(rst) Auf gewiennertem Parkettboden bei der TSG konnten unsere Mädchen einen Punkt mit nach Hause nehmen. Nach der weiten Anfahrt gingen unsere Mädchen in den Doppeln beherzt zur Sache. Janine Simnacher und Lena Osswald gewannen relativ sicher mit 3:1. Vanessa Stocker und Christina Haltmayer agierten gut und spielten sich in den Entscheidungssatz. Dieser verlief bis zum Wechsel (5:4) ausgeglichen. Dann wollte allerdings nichts mehr gelingen und mit 11:6 ging der Punkt an die TSG. Die Punkte zum verdienten Endergebnis erzielten:
Janine Simnacher (2), Lena Osswald (2) und Vanessa Stocker (2)
Fazit: Wir sind die Unentschiedenkönige in dieser Liga (4 Unentschieden im 7.Spiel)  Einzelkritik: Janine trotz ihrer Erkältung in 2 Einzeln sicher und souverän (ohne Satzverlust) Nur gegen die Nummer 1 Richard Drimus der 2-3 Köpfe größer ist als unsere Mädchen und mit druckvollem Jungentischtennis agiert (gute Aufschläge und knallharte Topspinschläge) hatte sich keine Chance. Lena: Für Sie freut es mich besonders da sie in dieser Saison weit unter ihren Möglichkeiten blieb. Durh fehlendes Selbstvertrauen und Glück verkrampfte sie in ihren Einzeln. Diesmal 2 sicher gewonnene Einzel und vor allem das letzte entscheidende Spiel nach verlorenem 1.Satz 11:2 ! dann letztendlich durch offensiveres agieren sicher nach Hause gebracht. Vanessa steigerte sich nach Startschwierigkeiten und ärgerte Richard Drimus anständig. Sie wahr in jedem Satz nah am Sieg. Allerdings Aufschlagfehler und Unkonzentriertheiten raubten die Siegeschance. Bei Chrisina ging an diesem Tag leider nicht viel zusammen. Sie kämpfte allerdings sich gegen Taseva nach 2:0 Satzrückstand toll ins Spiel zurück.  Sie musste allerdings im Entscheidungssatz ihre Gegnerin zum Sieg gratulieren. Nach einer Aufwärtstendez zuletzt ein kleiner Rückschritt bei ihr. Es fehlte zuletzt auch der Trainingsfleiß um mehr Sicherheit in ihrem Spiel zu haben

11.11.2011

FC Konzenberg  - TSG Thannhausen  2:8

Ganz schwache Vorstellung

(rst) Gegen die mit zu den Favoriten zählenden Gäste aus Thannhausen gab es eine herbe 8:2 Klatsche. Der Start in die Eingansdoppel begann noch vielversprechend. Vanessa Stocker und Christina Haltmayer setzten ihren Aufwärtstrend im Doppel weiter fort und konnten mit 3:1 ihr Doppel klar gewinnen. Hingegen verloren Janine Simnacher und Lena Osswald ihr Doppel mit 3:2. Danach wurden 6 Einzel in Serie verloren ! Vanessa Stocker holte letztendlich den 2 Punkt mit einem sicheren 3:0 Sieg gegen Christine Wassermann.
Fazit: Schwächste Saisonleistung. Ohne Bewegung können gegen bessere Gegner keine Erfolgsergebnisse erzielt werden. Mädels an der Beinarbeit müsst ihr im Wettkampf unbedingt arbeiten. Unsere Topspielerin Janine (bis vor dem Spiel Bilanz von 10:4!) hatte einen rabenschwarzen Tag. Vanessa im ersten Spiel total von der Rolle. Nur Lena und Christina konnten trotz ihrer Niederlagen einigermaßen überzeugen.
Einen Wunsch für die restlichen Spiele habe ich: Mädels zeigt mir mehr von eurer Beinarbeit. Im Training zeigt ihr es ja. Bitte setzt das auch im Spiel ein.

28.10.2011

FC Konzenberg  -  DJK Pfersee  7:7

Trotz 5:1 Führung reicht es wieder nicht zum Sieg

(rst) Es will einfach kein Sieg gelingen. Trotz eines fulminanten Beginn konnten sich die Mädchen nur teilweise belohnen. Perfekter Start in den Eingangsdoppeln: Janine Simnacher und Lena Osswald konnten nach ganz klar verlorenem 1.Satz ihr Doppel letztendlich souverän mit 3:1 für sich entscheiden. Wesentlich spannender ging es im Doppel von Vanessa Stocker und Christina Haltmayer zu. Hier setzten sich unsere Mädchen dann doch noch mit 3:2 bzw. 11:7 im 5.Satz durch und dadurch war zum ersten Mal in dieser noch jungen Saison eine 2:0 Führung da. Janine baute die Führung durch einen sicheren 3:1 Erfolg über Hehl auf 3:0 aus. Danach unterlag Lena gegen die stärkste Akteurin auf Seiten Pfersee „Siebenhüter“ mit 1:3 und somit kam der Gast auf 3:1 heran. Das hintere Paarkreuz Vanessa und Christina konnten dann jeweils mit zwei 3:2 Siegen die Führung auf 5:1 ausbauen und somit waren wir dem ersten Saisonsieg vom Ergebnis sehr nahe. Postwendend wurden beide Einzel im vorderern Paarkreuz verloren und so stand es nur noch 5:3. Vanessa erzielte unseren 6.Sieg, während Christina klar unterlag. Dann unterlag erwartungsgemäß Vanessa gegen Siebenhüter und Janine erzielte locker und gekonnt unsere 7:5 Führung. Die letzen beiden Einzel wurden jedoch eine sichere Angelegenheit für Pfersee und somit stand das Unentschieden fest.
Fazit: Trotz der klaren Führung können wir mit dem Unentschieden gut leben. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, beim Punktesammeln. Janine unsere Topspielerin mit 2 sicheren Erfolgen. Gegen die Nr.1 von Pfersee war allerdings auch sie chancenlos. Siebenhüter konnte alle 3 Spiele gegen uns ohne Probleme für sich entscheiden. Nur Lena, bei der es momentan nicht läuft, konnte gegen Siebenhüter einen Satz gewinnen. Lena ist momentan durch die vielen Niederlagen gefrustet und ohne Selbstvertrauen. Lena glaub mir:
Irgendwann reißt die Niederlagenserie und Du wirst wieder wichtige Punkte für unsere Mannschaft erzielen. (wie letzte Saison, wo du mit ein Garant für den 2.Platz in der 1.Kreisliga warst) Kopf hoch und durch.
Sehr positiv überrascht hat mich vor allem Christina, die unter anderem im Doppel großen Anteil am Erfolg hatte und auch in den Einzeln toll agierte.
Bei dem Doppel Christina mit Vanessa hat sich im letzten Training die Änderung im Stellungsspiel positiv auf die Beinarbeit ausgewirkt und konnte im Spiel gut und erfolgreich umgesetzt werden. Weiter so.
Sehr gutes kann ich auch über meine Tochter Vanessa berichten. Vor allem im ersten Einzel gegen Rehm, die mit langen Noppen gekonnt agiert (sehr selten im Jugendbereich und vor allerm bei den Mädchen) konnte Sie diese mit einer tollen Leistung und nach 2:0 Satzrückstand noch bezwingen und Rehm die 3.Niederlage in der laufenden Saison beibringen. (Rehm ist lt.Bilanz bisher die beste Spielerin im hinteren Paarkreuz)
Mädels, ihr kommt dem ersten Sieg immer näher und wir können festhalten das wir uns in der Bezirksliga etabliert haben.

08.10.2011

SV Unterkönringen II - FC Konzenberg 7:7

Punktgewinn oder Punktverlust

(rh) Janine und Lena spielten nach starker Leistung im Doppel unter Ihren Möglichkeiten im Einzel. Wie im Schlaf verloren sie beide Ihre ersten Einzel. Eine bärenstarke Vanessa und Christina ermöglichten trotzdem noch die Möglichkeit auf einen Sieg. Leider verspielte Lena auch im letzten Spiel die Chance auf den Sieg. Vor dem Spiel wäre man mit einem Punkt mehr als zufrieden gewesen, nach dem Spielverlauf waren aber die Knöringer mehr als froh noch ein Unentschieden erreicht zu haben. Mit einer überragenden mannschaftlichen Geschlossenheit freuten sich die Mädchen über den erhofften Punktgewinn im Derby, den uns die Könringer nicht zugetraut haben.

01.10.2011

TSV Wertingen - FC Konzenberg   8:6

Hauchdünne Niederlage in Wertingen

(rst) Nach einem über 21/2 stündigen Match kehrten unsere Mädchen niedergeschlagen aus Wertingen zurück. Die Punkte erspielten das Doppel Janine Simnacher und Lena Osswald. In den Einzeln waren erfolgreich Janine Simnacher (3), Vanessa Stocker (2) Leider gingen Lena und Christina in den Einzeln leer aus. Schmerzlich war vor allem die 3:2 Niederlage von Lena (im letzten Einzel der Partie) mit 11:9 im letzten Satz

 

Spielberichte 2011/12:    3. Mädchenmannschaft

 

Rückrunde:

 

14.04.12

FC Konzenberg III  -  TSG Thannhausen II   7:7

Erfreulicher Abschluß der Spielrunde

(rst) Prima Leistung wird mit einem Punktgewinn belohnt. In den Eingangsdoppeln ging es bereits ausgeglichen zu. Während Veronika Ritter mit Lisa Mewes siegreich blieben, unterlagen Jonas Hörsch und Hanna Gerstmayer den Gästen. In den Einzeln konnten die Youngsters alle punkten. Es erzielten die weiteren Zähler: Jonas Hörsch (2), Veronika Ritter (1), Lisa Mewes (2) und Hanna Gerstmayer (1). Es war sogar ein Sieg drin. Hanna verlor unglücklich mit 3:2 nach 2:0 Satzführung, wobei alle verlorenen Sätze ganz eng verloren gingen. (11:8, 11:6, 9:11, 12:14, 9:11) Schade
Tolle sportliche Leistung unserer Nachwuchstruppe. Sehr lobenswert war diesmal die Einstellung und vor allem das Verhalten am und abseits vom Tisch. Es freut mich das die Kritik der letzten Spiele verstanden wurde und wir für die nächste Saison unter diesen Voraussetzungen voraussichtlichwieder eine Nachwuchstruppe zur nächsten Spielrunde melden.
Vielen Dank auch an Seppe und Iris für die Betreuung des Spiels.

16.03.12

TSV Burtenbach II  -  FC Konzenberg III  6:8

Erster Saisonsieg

(rst) Die ersten 2 Punkte konnte unsere Mädchenmannschaft III verbuchen. Der Grundstein wurde in den Doppeln gelegt. Hier wurden beide Paarungen siegreich gestaltet. Es gingen an die Tische Jonas Hörsch und Patrick Marxer, sowie Hanna Gerstmayer und Lisa Mewes. Durch Siege von Jonas Hörsch, Lisa Mewes und Veronika Ritter wurde die Führung auf 5:1 ausgebaut. Die restlichen Punkte wiederum Jonas Hörsch, Veronika Ritter und Patrick Marxer.
Glückwunsch zum Sieg. Trotz des Erfolges ist leider nur Grüppchenbildung und teilweise Lustlosigkeit zu sehen. Ich würde mir wünschen, dass sich  Einstellung, Mannschaftsgeist, Vereinsdenken zum Saisonfinale einstellt. So macht leider auch die Betreuung keinen allzu große Freude.

08.02.12

FC Konzenberg III  -  SV Deisenhausen II  6:8

Knappe Heimniederlage

(rst) Leider reichte es wieder nicht zum Punktgewinn. Zum dritten Mal in dieser Saison wurde mit 8:6 der kürzere gezogen. Es punkteten im Doppel Veronika Ritter und Hanna Gerstmayer, sowie in den Einzeln Patrick Marxer (2), Jonas Hörsch (1), Lisa Mewes (1) und Clara Rau (1). Erwähnenswert das erste Punktspiel von Jonas Hörsch der auch gleich einen Sieg einfahren konnte. Enttäuschend war die Disziplin (Handy spielen, Lärmpegel) und Unterstützung der jungen Truppe untereinander. Auch die Älteren im Training verhielten sich teilweise wie kleine Kinder. Sorry, liebe Kids, dass darf besser werden. Wenn es so weiter geht muß ich mir überlegen, ob ich für die nächste Saison eine solche Mannschaft überhaupt noch am Spielbetrieb anmelde. Da brauche ich mir nicht die Zeit zu stehlen um euch zu Betreuen !!!!

21.01.12

FC Konzenberg II  -  FC Konzenberg III   8:2

Konzenberg II baut Tabellenführung aus

(rst) Im Vereinsderby gelang unserem Nachwuchs aus der Zweiten ein klarer Sieg gegen unsere Dritte. Bei den Doppeln wurden noch die Punkte geteilt. Es gewannen hier die Paarungen Patrick Brenner und Sarah Stocker (2.Mannschaft) und Lisa Mewes mit Clara Rau (3.Mannschaft) Die Einzelpunkte für die 2. erzielten Sarah Stocker (2), Patrick Brenner (2), Patrick Marxer (2) und Manuela Haltmayer (1). Für die 3. holte den 2 Sieg Clara Rau im Einzel.
Positiv die Steigerung der 3. gegenüber der Vorrunde. (Vorrundenniederlage 8:0 !)

Vorrunde:

 

18.10.11

TSG Thannhausen II  -  FC Konzenberg III   8:6

Wieder haarscharf an Punktgewinn vorbeigeschrammt

(rst) Schade Mädels !  Leider wollte es wieder nicht zum Punktgewinn reichen. In den Eingangsdoppeln konnten wir leider keinen Punktgewinn einfahren und das war mitunter ausschlaggebend für unsere knappe Niederlage. In den Einzeln wurde dann erfolgreicher gespielt und die Punkte erzielten: Veronika Ritter (2), Lisa Mewes (2) und Clara Rau (2) Leider ging Hanna Gerstmayer leer aus, wobei Sie ihr Schlußspiel unglücklich im 5.Satz  11:9 verlor.
Fazit: Erneut ganz nah am ersten Punktgewinn. Wenn in der Rückrunde noch ein Quentchen mehr Glück auf unsere Seite kommt werden wir bestimmt auch noch den ein oder anderen Punkt einfahren. Vielen Dank auch an die Mütter Mewes und Ritter für das Fahren und Betreuen.

06.10.11

FC Konzenberg III – TSV Burtenbach II     6:8

Hauchdünne Heimniederlage

Schade ! Ganz knapp rauschten unsere Bambinimädchen am ersten Punktgewinn vorbei. Zum Beginn in den Eingangsdoppeln wurden die Punkte geteilt. Einmal gewann Hanna Gerstmayer mit Clara Rau sicher 3:0. Währenddessen sich Veronika Ritter mit Lisa Mewes mit 3:1 geschlagen geben mussten. Hier sollte aber nicht unerwähnt sein, dass sie gegen ein sehr starkes Doppel der Gäste antreten mussten und sich da mehr als achtbar aus der Affaire zogen. Im vorderen Paarkreuz war Burtenbach sehr stark besetzt. Da agierte bei den Gästen einmal die Nr.1 Sabine Weizmann. Sie war in der letzten Saison Stammkraft bei Burtenbach I und war nicht nur körperlich (2 Köpfe größer), sondern natürlich auch spieltechnisch auf einem anderen Level als unsere Mädchen. Ebenfalls etliche Einsätze bei Burtenbach I hatte Brett 2, die Anna Bartsch und so war es nicht verwunderlich das diese beiden außer dem Doppel jeweils ihre 3 Einzel sicher gewannen. Im hinteren Paarkreuz sah es dagegen wesentlich besser für uns aus. Hier konnten wir bis auf das Spiel von Hanna alle Punkte für uns einfahren. Leider unterlag Hanna in einem spannenden Match etwas unglücklich und knapp mit 3:1 gegen Celina Pfaudler. Diese Niederlage war letztendlich entscheidend für die knappe 8:6 Niederlage. Die Punkte für den FCK holten somit: Hanna Gerstmayer und Clara Rau im Doppel. In den Einzeln: Veronika Ritter (1), Lisa Mewes (2) und Clara Rau (2)
Fazit: Laßt den Kopf nicht hängen. Ihr spielt immer besser und habt zwar noch keine Mannschaftspunkte geholt. Allerdings konnte jeder für sich schon Erfolgserlebnisse erzielen. Ich bin positiv überrascht, wie gut ihr bereits mithaltet und mit wieviel Elan sowie Freude ihr am Spiel teilnehmt. Macht weiter so !

30.09.11

Deisenhausen – FC Konzenberg III   8:4

Auswärtsniederlage in Deisenhausen

(rst) Zwar mit 8:4 verloren, jedoch haben unsere Youngsters die erstmals in einem offiziellen Spielbetrieb teilnehmen sich toll verkauft.
Die Punkte erkämpften im Doppel Veronika Ritter an der Seite von Hanna Gerstmayer, sowie jeweils 1 Punkt in den Einzeln: Patrick Marxer, Lisa Mewes und Clara Rau. Somit konnten alle eingesetzte Spieler bzw. Spielerinnen einen Sieg zum Ergebnis beitragen.
Prima Auswärtsauftakt von unseren ganz jungen Nachwuchstalenten

21.09.2011

FC Konzenberg III – FC Konzenberg II   0:8

Zum Auftakt teaminternes Duell

(fst). Die beiden neuen FCK- Teams trafen am 1. Spieltag direkt aufeinander. Dabei lies der FCK 2 dem FCK 3 keine Chance und erlaubte nur 4 Satzgewinne. Hanna Gerstmayer verpasst mit eine knappen fünf-Satz-Niederlage  gegen Clara Rau den Ehrenpunkt. Für den FCK 2 spielten Patrick Brenner, Sarah Stocker, Manuela Haltmayer und Clara Rau. Für den FCK 3 spielten Hanna Gerstmayer, Lisa Mewes, Veronika Ritter und Julian Endres.






Spielberichte 2011/12:    1. Herren-Mannschaft

Rückrunde:

24.03.2012

FC Konzenberg – VfR Jettingen II   9:2

Souveräner Sieg zum Saisonschluss

(fst). Gegen einen ersatzgeschwächten Gast aus Jettingen kam der FCK zu einem auch in der Höhe verdienten 9:2 Sieg und konnte so Revanche nehmen für die Vorrundenniederlage.
Lediglich die Eingangsdoppel verliefen noch sehr spannend. Nach einem lockeren 3:0 Sieg von Frank Stocker/Rainer Hins konnten Ralf Stocker/Reinhard Strobel mit einem 3:2 Erfolg nachziehen. Dabei bogen sie einen 0:2 Rückstand noch um. Im Gegenzug ereilte jedoch Werner Kraus/Tizzi Palazzo-Simnacher das gleiche Schicksal: 2:3 nach 2:0 Satzführung.
In den Einzeln hatten die Gäste dann nichts mehr entgegen zu setzen. Lediglich Rainer Hins musste eine Niederlage einstecken. Der Rest ging jeweils mit 3:0 an den FCK.
Damit dürfte der FCK die Punktrunde voraussichtlich auf Rang 4 abschliessen.