Spielberichte 2011/12:    1. Herren-Mannschaft

Rückrunde:

24.03.2012

FC Konzenberg – VfR Jettingen II   9:2

Souveräner Sieg zum Saisonschluss

(fst). Gegen einen ersatzgeschwächten Gast aus Jettingen kam der FCK zu einem auch in der Höhe verdienten 9:2 Sieg und konnte so Revanche nehmen für die Vorrundenniederlage.
Lediglich die Eingangsdoppel verliefen noch sehr spannend. Nach einem lockeren 3:0 Sieg von Frank Stocker/Rainer Hins konnten Ralf Stocker/Reinhard Strobel mit einem 3:2 Erfolg nachziehen. Dabei bogen sie einen 0:2 Rückstand noch um. Im Gegenzug ereilte jedoch Werner Kraus/Tizzi Palazzo-Simnacher das gleiche Schicksal: 2:3 nach 2:0 Satzführung.
In den Einzeln hatten die Gäste dann nichts mehr entgegen zu setzen. Lediglich Rainer Hins musste eine Niederlage einstecken. Der Rest ging jeweils mit 3:0 an den FCK.
Damit dürfte der FCK die Punktrunde voraussichtlich auf Rang 4 abschliessen.

16.03.2012

FC Konzenberg – TSG Thannhausen III   5:9

FCK ärgert den Meister ertwas


(fst). Gegen das Meisterteam aus Thannhausen musste der FCK ran. Beide Teams mussten auf 2 Spieler aus der Reserve zurückgreifen, wobei der FCK mit Josef Seeleuther und Pius Wiedemann Akteure aus der 3. Mannschaft einsetzte, da zeitgleich auch das 2. Team spielte.
Im Gegensatz zur Vorrunde konnte der FCK die Partie wesentlich offener gestalten. So mussten die Gäste lange um den Sieg zittern. Entscheidend war die aufgrund ihrer hervorragenden Jugendarbeit wesentlich bessere Reservebank der Thannhauser. Die FCK-Zähler gingen auf das Konto von Rainer Hins und Frank Stocker. Neben ihren beiden Einzelsiegen gewannen sie auch gemeinschaftlich ihr Doppel.

09.03.2012

SC Siegertshofen II - FC Konzenberg   9:0

FCK gibt Punkte kampflos ab

(fst). Neben Frank Stocker und dem verletzten Jürgen Hins musste der FCK auch noch den ebenfalls verletzten Ralf Stocker und den kurzfristig erkrankten Werner Kraus ersetzen. Aufgrund dessen gab man dann die Punkte kampflos ab.

25.02.2011

SV Waldstetten – FC Konzenberg   9:4

 

Klare Niederlage in Waldstetten

(fst). Eine verdiente Niederlage kassierte der FCK in Waldstetten. Dass es ohne Reinhard Strobel schwer würde, war schon vorher klar. Zu allem Überfluss zog sich dann auch noch Ralf Stocker im Doppel einen Hexenschuss zu und fiel im Einzel aus und so war die Niederlage nicht zu verhindern.
Die Zähler für den FCK gingen auf das Konto von Frank Stocker (2) und Rainer Hins (1), die auch ihr Doppel gewannen. Für den FCK gingen noch Werner Kraus, Jens Mendisch und Tizzy Simnacher-Palazzo an den grünen Tisch.

11.02.2011

FC Konzenberg – TTV Eintracht Autenried   9:1

Kantersieg, der etwas zu hoch ausfiel

(fst). Gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Autenried kam der FCK zu einem 9:1 KaKlare ntersieg, der vielleicht ein oder 2 Zähler zu hoch ausfiel.
Bereits in den Doppeln wurde der Grundstein mit 3 Zählern gelegt. Hier schloß man also an die bisherige Form der Rückrunde an. In den Einzeln zeigte ishc der FCK wieterhin dominant. Kurios: Ausgerechnet Spitzenspieler Frank Stocker schwächellte an diesem Tag und musste auch den Ehrenzähler gegen Ralpf Fahrenschon zulassen. Für den FCK spielten: Frank Stocker, Reinhard Strobel, Ralf Stzocker, Rainer Hins, Werner Kraus und Jens Mendisch.

03.02.2011

FC Konzenberg – Vfl Günzburg III   9:7

Knapper, aber verdienter FCK-Erfolg

(fst) Gegen den Vfl Günzburg III, die mit den Ex-Konzenbergern Kuffner und Rauner antraten, kam der FCK zu einem knappen, aber verdienten 9:7 Erfolg.
Ausschlaggebend waren drei Erfolge im Doppel sowie hinteren Paarkreuz.
Die Zähler erspielten Frank Stocker/Rainer Hins (2), Werner Kraus/Tizzy Palazzo-Simnacher, Frank Stocker (2), Ralf Stocker, Werner Kraus (2) und Tizzy Palazzo-Simnacher.
In einem ansonsten fairen Punktspiel wusste der Sportfrreund Kuffner dadurch zu überzeugen, dass er in Einzel und Doppell gegen seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Frank Stocker als Fisch antrat: Kommetar- und grußlos!

27.01.2012

TSV Burgau II – FC Konzenberg   3:9

Klarer Sieg beim Schlusslicht

(fst). Gegen das Schlusslicht kam der FCK zu einem deutlichen 9:3 Erfolg, der aber auch knapper hätte ausfallen können.
Die Doppel verliefen erneut positiv für uns. Frank Stocker/Rainer Hins mühten sich nach klarem 2:0 Vorsprung zu einem 3:2 Erfolg gegen Lenz/Schiefer. Reinhard Strobel/Ralf Stocker siegten gegen das Einser-Doppel Eser/Potsch sicher in 3 Durchgängen. Lediglich Josef Strehle/Jens Mendisch tanzten aus der Reihe und mussten die erste Doppelniederlage der Rückrunde zulassen.
Nachdem Reinhard gegen seinen bisherigen Angstgegener Uhl mit einem deutlichen 3:0 Erfolg besiegen konnte, erhöhte Frank gegen Lenz auf 4:1. Nun folgten 3 umkämpfte Fünf-Satzspiele, die für den weiteren Verlauf richtungsweisend waren.  Zwar musste sich Rainer in 5 Sätzen gegen Eser beugen, doch Ralf wendete gegen Schiéfer mit 12:10 in Satz 5 nochmal das Blatt (3 Matchbälle gegen sich!) und Jens verhalf eine Auszeit bei 1:4 noch zu einem 11:9. Josef und Frank erhöhten mit 4-Satzsiegen auf 8:2. Den Sack zumachen konnte dann Ralf gegen Eser. So konnte man auch die Niederlage von Reinhard in noch nicht beendeten Spiel gegen Lenz verschmerzen..
Nächste Woche steht nun das Spiel gegen Günzburg III mit den Ex-Konzenbergern Rauner und Kuffner auf dem Programm.

20.01.2012

FC Konzenberg – SV Unterknöringen   8:8

Erneut enttäuschende Einzelvorstellung

(fst). Wie in der Vorwoche enttäuschte der FCK nach einer sehr überzeugenden Doppelvorstellung in den Einzeln total.
Frank Stocker/Rainer Hins siegten sicher in 3 Sätzen. Reinhard Strobel/Ralf Stocker siegten ebenfalls in 3 Sätzen, wobei das Duo in Satz 1 und 3 bei 5:10 bzw. 6:10 insgesamt 10 Satzbälle abwehrte. In Doppel 3 gab es für Werner Kraus/Josef Strehle einen glücklichen Last-Minute-Sieg in fünf umkämpften Sätzen.
Doch wie in Burtenbach gab der 3:0 Vorsprung keine Sicherheit im Einzel. Spitzenakteur Frank Stocker holte erneut zwei sichere Punkte und damit hatte der FCK schon sein Pulver großteils verschossen. Reinhard Strobel holte gegen Blaich einen weiteren Zähler und in der Mitte siegte Ralf Stovker gegen St. Stöckle, dem er in der Vorrunde noch klar unterlegen war. Das Doppel Frank Stocker/Rainer Hins sicherte dann mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen die Gebrüder Stöckle das Remis.
Fazit: Sollte keine klare Steigerung in den Einzeln folgen, so wird es auch gegen das punktlose Schlusslicht Burgau schwierig zu bestehen.

13.01.2011

TSV Burtenbach – FC Konzenberg   9:5

Nach famosen Doppelauftakt folgt Einzel-Debakel

(fst). Famos startete der FCK in die Rückrunde. Der FCK gewann alle Doppel sicher und führte schnell 3:0. Frank Stocker erhöhte gegen Veth schnell auf 4:0 un dm an schien einem sicheren Sieg entgegen zu laufen. Doch dann riss der Faden völlig. Lediglich Frank Stocker konnte erneut im Einzel punkten. Die anderen Akteure agierten an diesem Abend entweder völlig von der Rolle oder brachten ihre Führungen einfach nicht ins Ziel. Somit punktete trotz aller Doppel außer Frank niemand in Einzel!!!!!!!

Vorrunde:

 

07.12.2011

SV Unterknöringen V – FC Konzenberg   7:9

Sieg im Abstiegskampf

(rh) Ohne Frank Stocker trat man mit gemischten Gefühlen zum Abstiegskampf in Unterknöringen an. Bei einer Niederlage wäre man nur noch 2 Punkte vom Abstiegsplatz entfernt gewesen.
In den Eingangsdoppeln punkten nur Reinhard/Ralf. Ein stark spielender Ralf lag gegen Nägele bereits unglücklich 2:0 nach Sätzen hinten, im vierten Satz drehte er nach Auszeit noch den Satz und holt sich dann im „Fünften“ nach 8:3 Rückstand einen hart umkämpften Sieg in der Verlängerung. Reinhard bringt den FCK erstmals mit 3:2 in Führung. Werner verliert trotz tollem Spiel in fünf Sätzen gegen Imminger. Rainer ohne Change gegen Meissner. Jens dreht einen 2:0 Satzrückstand gegen Markus Stöckle und verliert dann doch noch im Entscheidungssatz. Josef ringt Findler in einem ebenfalls hart umkämpften Fünfsatzspiel nieder. Reinhard souverän zum Zwischenstand von 5:5. Ralf verliert trotz guter Leistung gegen Stephan Stöckle. Rainer gewinnt überraschend klar gegen seinen Angstgegner Imminger. Werner spielt ganz stark und zermürbt Meissner mit seinem souveränen Abwehrspiel. Josef kann Marcus Stöckle nicht gefährden und verliert. Reinhard/Ralf sichern den wichtigen 8. Punkt vorzeitig, während Jens noch gegen Findler spielt und den nicht mehr erwarteten Sieg in vier Sätzen klar macht.
Viele spannende und knappe Spiele, der Sieg auf Grund der tollen kämpferischen Leistung aller Akteure nicht unverdient, jedoch hätten sich die Knöringer auf Grund Ihrer Leistung auch ein Unentschieden verdient.

26.11.2011

TSG Thannhausen III – FC Konzenberg   9:3

Ohne Chance beim Spitzenreiter

(fst). Das der Aufsteiger zu Recht an der Tabellenspitze steht, zeigte sich beim Duell mit dem FCK. Dieser war chancenlos und verlor verdient. Lediglich Spitzenakteur konnte an diesem Abend 2 Einzelsiege verbiuchen und sigete auch im Doppel mit Rainer Hins. Einen weiteren Zähler zur Ergebniskosmetik verpassten Reinhard Strobel gegen Gay sowie Josef Strehle gegen Chr. Mayer in 5 Sätzen sowie Ralf Stocker, der gegen Blab an seinen Unvermögen an diesem Abend scheiterte (in jedem  Satz deutliche Führungen).

11.11.2011

FC Konzenberg – TSV Burgau II   9:5

FCK liegt im Soll

(fst). Zum Faschingsauftakt empfing der FCK zum Prestigeduell aus der Faschingshochburg Burgau den TSV. Am Ende setzte sich der FCK gegen die am Tabellenende stehenden Gäst knapp aber verdient mit 9:5 durch.  Bis zum 6:5 verlief die Partie absolut ausgeglichen und erst mit einem Schlussendspurt sicherte der FCK den Sieg.
In den Doppeln siegten Frank Stocker/rainer Hins sowie Reinhard Strobel während Werner Kraus/Jens Mendisch unterlagen.
Frank Stocker spielte zwar nicht im souverän, aber am Ende standen jeweils 3:0 Siege. Reinhard Strobel hatte gegen Uhl kein Konzept  und auch gegen Lenz unterlag er in der Verlängerung von Durchgang 5.
Ralf Stocker in Paarkreuz 2 konnte heute mit äußerlicher Ruhe überzeugen, was ihm im Spiel gegen Schuster zu einem 3:1 Erfolg verhalf und gegen Eser setzte er ,mit einem 3:0 Erfolg nach. Rainer Hins unterlag zwar gegen Eser in 4 Sätzen (entscheidend Satz 3 als er bis 8:6 bei eigenem Service führte), doch gegen Schuster lies er nichts anbrennen.
In Paarkreuz 3 überzeugte Werner Kraus mit sicherem Spiel und steuerte 2 Zähler gegen Adi Zidak und Potsch bei. Jens Mendisch kam mit Potsch nicht klar und verlor. Dafür siegte er gegen Zidak in 3 Sätzen „nochmals zumachte“.
Mit 8:6 Punkten kann man nun beruhigt in die beiden verbleibenden Matches gegen Thannhausen III und Unterknöringen V gehen.

28.10.2011

FC Konzenberg – SV Waldstetten   9:5

FCK hat wieder mit ausgeglichenem Punktekonto

(fst). Nach zuletzt 3 Niederlagen in Serie ist der FCK wieder in die Erfolgspur zurückgekehrt und sein Punkekonto mit einem verdienten 9:5 Erfolg ausgeglichen.
Bereits in den Doppeln wurde mit 2 Siegen der Grundstein gelegt. Die Doppelumstellung erwies sich als richtig, denn Frank Stocker/Reinhard Strobel sowie Rainer Hins/Werner Kraus punkteten sicher. Souverän agierte das 1. Paarkreuz, das 4 Zähler einfuhr. Während Frank mit Andre sowie Martin Pietsch kurzen Prozess machte, hatte Reinhard jeweils in den ersten beiden Sätzen ordentlich zu kämpfen um dann jeweils in 4 Sätzen zu siegen. Paarkreuz 2 holte nur einen Zähler, denn Ralf Stocker spielte mal wieder einfach nur passiv und hatte sowohl gegen Necan als auch Schiller das Nachsehen. Dafür spielte Rainer sehr gut. Schiller hielt er in 3 Sätzen nieder und Necan brachte er ordentlich ins Schwitzen. Den Sack zu machte man in Paarkreuz 3, denn Werner als auch Ersatzmann Alex Gah schlugen Eric Pietsch.

24.10.2011

VfL Günzburg III – FC Konzenberg   9:5

Weitere Niederlage

(fst). Das schwarze Wochenende komplettiert wurde die FCK-Serie durch die Niederlaage in Günzburg am Montag. Ausschlaggebend dafür war, dass mit Ausnahme des 1. Paarkreuzes keine  Einzelerfolge erzielt werden konnten. Trotz Bestbesetzung punkteten nur Frank Stocker (2) und Reinhard Strobel. Im Doppel waren Frank Stocker/Reinhard Strobel sowie knapp in 5 Sätzen Werner Kraus/Jürgen Hins siegreich.

23.10.2011

VfR Jettingen II – FC Konzenberg   9:7

Unnötige Niederlage

(fst). Nachdem der FCK auf Reinhard Strobel und Jüürgen Hins verzichten nusste, wusste man dass die Trauben in Jettingen hoch hängen würden. Um so ärgerlicher ist die Niederlage, denn Frank und Ralf Stocker verschenkten das Remis im Schlussdoppel in dem sie in Satz 1 eine 7:4 Führung sowie in Satz 2 einen 6:2 Vorsprung hergaben. Vor allem in Franks Spiel waren zu viele „unforced errors“.
Die FCK-Punkte erspielten Frank (2) mit 3::0 Siegen gegen Miehle und Feuchtmayr, Ralf mit 2 Fünf-Satz-Siegen (gutspielend und nervenstark, gegen Feuchtmayr wehrte er Matchbälle ab), Werner Kraus gegen Wengenmayer sowie Jens Mendisch gegen Peter Greppmair. Zähler Nr. 7 erspielte die Stocker-Brüder im Auftaktdoppel.

21.10.2011

FC Konzenberg – SC Siegertshofen III   6:9

Knappe Heimniederlage

(fst). Gegen den Aufsteiger aus Siegrtshofen musste der FCK eine knappe Heimniederlage einstecken. Entscheiden war zum einen die Überlegenheit der Gäste in den Doppeln, den sowohl Ralf Stocker/Reinhard Strobel als auch das sonst sieggewohnte Doppel 1 Frank Stocker/Rainer Hins waren chancenlos. Lediglich Werner Kraus/Jürgen Hins kamen zu einem knappen Sieg.  Und auch das sonst so zuverlässige Paarkreuz 1 konnte gegen die starken Knoll und Vogg nur einen Zähler erspielen. Inden anderen beiden Paarkreuzen wurden die Punkte geteilt, wobei alle FCK-Akteure einen Zähler verbuchten. Fazit: Gegen starke Gäste kassierte man die erwartete Niederlage.

30.09.2011

FC Konzenberg – TSV Burtenbach   9:1

Kantersieg für FCK

(fst). Zum Heimspielauftakt empfing der in Bestbesetzung angetretene FCK stark ersatzgeschwächte Gäste aus Burtenbach. Über viele Vier-Satz-Erfolge hangelte sich der FCK zu einer 7:1 Führung davon. Bis dato musste nur das Doppel Jürgen Hins/Werner Kraus einen Gästepunkt zulassen. Als dann auch noch Werner Kraus nach 0:2 Rückstand die Partie bog, war das Match gelaufen, den zuvor hatte bereits Frank Stocker in 3 Sätzen Punkt Nr. 9 erspielt.
Wie mir erscheint, wird das Spiel aufgrund einer falschen Doppelaufstellung der Gäste mit 9:0 gewertet.

23.09.2011

TTV Eintracht Autenried - FC Konzenberg   6:9

Gelungener Saisionauftakt

(fst) Wie im Vorjahr kehrte der FCK zum Saisonauftakt mit einem umkämpften Sieg aus Autenried zurück.
Die Basis wurde in den Doppeln gelegt. Neben einem überzeugenden Sieg von Frank Stocker/Rainer Hins kamen Werner Kraus/Jürgen Hins zu einem umkämpften Erfolg im einzigen Fünf-Satz-Match des Abends.
Insgesamt betrachtet zeigte der FCK eine gute Teamleistung. LLLediglich Raaalf Stocker blieb unter seinen Möglichkeiten und ging ohne Zähler aus der Partie. Beste Punktesammler beim FCK waren Frank Stocker und Jürgen Hins mit 2 Einzelerfolgen. Je einen Punkt erspielten Reinhard Strobel, Rainer Hins und Werner Kraus.