Spielberichte 2010/2011

Spielberichte 2010/11:    1. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2010/11:    1. Herren-Mannschaft
 Rückrunde:
16.04.2011
 SV Waldstetten – FC Konzenberg   2:9

Nochmals Kantersieg zum Rundenschluss – FCK landet auf Aufstiegsplatz

(fst). Nachdem der SV Waldstetten bereits am Donnerstag gegen TSV Krumbach unterlegen war, konnte der FCK entspannt zum letzten Punktspiel antreten. Platz 2 und das Aufstiegsrecht war damit bereits sicher. Die Bestbesetzung lies dann auch nichts anbrennen und siegte souverän mit 9:2. Nur Reinhard Strobel und Werner Kraus mussten hier ihren Gegnern den Vor tritt lassen.
 
01.04.2011
 FC Konzenberg – TSV Burtenbach   9:3

FCK festigt Platz 2 -  Klarer Erfolg gegen den Verfolger

(fst). Zum Duell um einen Aufstiegsplatz empfing der FCk die Gäste aus Burtenbach, die mit 13 Verlustpunkten noch eine kleine Chance auf Aufstiegsrang 2 hatten. Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung schickte man die Gäste klar mit 9:3 nach Hause. Entscheiden d war vor allem, dass das sonst schwächelnde <paarkreuz 2 endlich einmal 3Siege einfuhr und somit schadlos blieb.

Für den FCK punkteten Frank Stocker/Rainer Hins, Ralf Stocker/Reinhard Strobel, Frank Stocker (2), Reinhard Strobel. Ralf Stocker (2), Werner Kraus und Alex Gah.

Sofern Waldstetten in Krumbach gewinnt., kommt es erneut wie in der Vorrunde im letzten Spiel zum Match um Rang 2.
 
26.03.2011
 TSV Krumbach – FC Konzenberg   9:6

FCK verpasst Remis nur knapp

(fst). Nur knapp an einem Remis vorbeigeschrammt ist der FCK gegen den TSV Krumbach, da Ralf und Frank Stocker ihr Schlussdoppel gegen Jäckle/Nübel bereits sicher in 3 Sätzen gewonnen hartten, doch Matthias Endris konnte sein Match gegen Rieß nicht mehr wenden. Ausschlaggebend für die Niederlage war , dass ab Brett 4 kein Punkt erspielt werden konnte. Es punkteten Ralf Stocker/Frank Stocker (in 5 hart umkämpften Sätzen gegen Heindl Bernhard/Lehle), Werner Kraus/Alex Gah (1. Doppelerfolg!), Frank Stocker (2), Ralf Stocker (sicher in 3 gegen Lehle) sowie Reinhard Srobel (in 5 Sätzen gegen Jäckle). Sehr gut spielte auch das Doppel Strobel/Endris, das erst in 5 Sätzen gegen Jäckle/Nübel unterlag.
 
18.03.2011
 FC Konzenberg – TSV Burgau II   9:2

FCK festigt Platz hinter dem Meister Vfl Günzburg II

(fst). Gut aus den Startlöchern kam der FCK gegen die Markgräfler nach 3 Wochen Pause. Bereits mit 3 klaren Erfolgen in den Doppeln war eine Vorentscheidung zu Gunsten der Einheimischen gefallen. Auch in den Einzeln lies man nichts anbrennen und kam mit 9:2 zum bisher höchsten Saisonsieg.  Der FCK agierte mit den Brüderpaaren Frank und Ralf Stocker sowie Rainer und Jürgen Hins. Reinhard Strobel und Werner Kraus vervollständigten den FCK.

Der Spruch des Tages kam allerdings von einem Burgauer beim Nachhause gehen, nämlich Toni Eser: „So, die Punkte haben wir in Konzenberg gelassen, unser Geld ebenfalls. Jetzt können wir erleichtert heimfahren.“
 
25.02.2011
 FC Konzenberg – Eintracht Autenried   9:7

Weiterer Erfolg über die Maximaldistanz

(fst). Gegen die auf einem Abstiegsrang befindlichen Gäste aus Autenried kam der FCK zu einem weiteren 9:7 Erfolg. Mit Frank Stocker, Reinhard Strobel, Ralf Stocker, Werner Kraus, Alex Gah und Pius Wiedemann konnten sich alle Akteure je einmal in die Siegerliste eintragen. Ausschlaggebend für den FCK-Sieg waren erneut die Doppel, denn neben den beiden eingeplanten Siegen von Frank Stocker/Reinhard Strobel konnten sich sensationell Ralf Stocker/Pius Wiedemann gegen Hans Bujok/Ralph Fahrenschon durchsetzen. Werner Kraus/Alex Gah unterlagen wieder einmal erst am Ende des 5. Satzes. Bester Mann der Gäste war Franz Schaffer, der neben dem Doppel zu 2 problemlosen Siegen im Hinteren Paarkreuz kam.
 
18.02.2011
 VfL Günzburg III – FC Konzenberg   7:9

Erster Rückrundenerfolg fürdie Erste

(fst). Gegen die gegen den Abstieg kämpfenden Kreisstädter musste der FCK neben den langzeitverletzten auch auf Ralf Stocker verzichten. So vertraten Frank Stocker, Reinhard Strobel, Werner Kraus, Jürgen Hins, Rainer und Dominik Krist die FCK-Farben. Basis für den FCK-Erfolg war die Doppelaufstellung, denn erstmals in dieser Saison spielten Frank und Reinhard zusammen. 2 klare Siege standen zu Buche und auch Jürgen mit Dominik konnten ihr Doppel 3 nach Anfangsproblemen klar gewinnen. Im 1. Paarkreuz kam Frank zu 2 Siegen und Reinhard, der beide Male über die volle Distanz ging, konnte Chodora bezwingen. Im 2. Paarkreuz hält dagegen die schwarze Serie an. Weder Werner noch Jürgen brachten einen Zähler zu Stande. Im hinteren Paarkreuz kam der angeschlagene Rainer zu einem Zähler gegen Weiler, während er gegen Butz Heindl wie immer das Nachsehen hatte. Matchwinner mit einer starken Leistung war Dominik: Zuerst rang er Heindl in 5 Sätzen nieder und anschließend entnervte er seinen Kontrahenten Weiler. Mit dem Erfolg ist das Thema Abstieg endgültig ad acta gelegt und in den verbleibenden Spielen kann befreit aufgespielt werden.
 
04.02.2011
 FC Konzenberg –VfL Günzburg II   5:9

FCK ärgert den verlustpunktfreien Spitzenreiter

(fst). Der FCK ärgerte lange den verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Günzburg und bis zum 5:5 war alles offen. Erst dann fiel die Vorentscheidung, als in der Mitte Ralf Stocker und Jürgen Hins jeweils in 5 Durchgängen unterlagen.

Für die FCK-Zähler sorgten Frank Stocker/Rainer Hins mit einer souveränen Doppelleistung, Frank Stocker und Reinhard Strobelmit hart erkämpften 5-Satz-Siegen gegen Obert sowie 2 deutlichen Erfolgen von F. Stocker gegen Worsch und R. Hins gegen Sommerkorn.

Jürgen Hins feierte sein Comeback beim FCK, konnte aber trotz guter Leistung leider keinen Zähler beisteuern.
 
26.01.2011
 SV Unterknöringen VI – FC Konzenberg   9:6

Verdiente Niederlage

(fst). Eine verdiente Niederlage kassiert der FCK beim SVU IV. Lediglich Reinhard Strobel agierte hervorragend und punktete dreifach: 2 Einzelerfolge sowie ein Doppelerfolg mit Ralf Stocker. Außerdem wusste noch Rainer Hins zu überzeugen: Mit Frank Stocker gewann er das Eingangsdoppel und erstmalig konnte er Joachim Findler schlagen. Die restlichen Akteure  spielten unter Form. Frank Stocker musste gegen einen stark spielenden Marek die erste Saisonniederlage zulassen und punktete folglich nur im Einzel gegen Stöckle. Ralf Stocker, Werner Kraus und Alex Gah blieben ohne Punktgewinn.
 
21.01.2011
 FC Konzenberg –TSV Zusmarshausen   8:8

FCK kommt gegen das Schlusslicht nicht über ein Remis hinaus

(fst). Wie in der Vorrunde gegen 5 Zusser musste der FCK erneut über die volle Distanz von 16 Matches gehen. Dass am Ende die Gäste einen Punkt entführten, war sicherlich nicht unverdient, doch überwiegend war es dem Auslassen der eigenen Chancen geschuldet. 3 Matches gingen über 5 Sätze – alle gewannen die Gäste: Werner Kraus/Alex Gah führten in Durchgang 4 bereits 9:7 und verloren noch 9:11. Rainer Hins hatte gegen Kreutzer bei 10:9 in Satz 5 Matchball und Werner Kraus gegen Kleinheinz lies bei 2:0 Satzführung und 10:6 gar insgesamt 5 Matchbälle ungenutzt.

Für die Einheimischen punkteten Frank Stocker/Rainer Hins (2), Frank Stocker (2), Reinhard Strobel (2), Rainer und Alex Gah. Die Mitte mit Ralf Stocker und Kraus blieb ohne Zähler.
 
 Vorrunde:
 
03:12:2010
 FC Konzenberg – SV Waldstetten   9:7

FCK überwintert die Vorrunde auf dem Aufstiegsplatz

(fst). Im Kampf um  Platz 2 (beide Teams punktgleich) hat der FCK am Ende knapp die Nase vorn. Entscheidend für den FCK war die Kombination Frank Stocker / Rainer Hins. Sie sorgten im Einzel und Doppel zusammen für 6 FCK-Punkte. Die weiteren Punkte ergatterten Ralf Stocker, Werner Kraus und das Doppel Ralf Stocker/Reinhard Strobel. Alle Mann zeigten eine gute Leistung.  Zu Beginn legte man eine Schweigeminute zugunsten der Opfer des Skiunglücks in Sölden ein. Wir wünschen Josef an dieser Stelle alles Gute und einen guten Reha-Verlauf: Wir wünschen Dir Optimismus, Kraft und Stärke in diesen für Dich schwierigen Tagen!
 
26.11.10
 TSV Zusmarshausen – FC Konzenberg   7:9

Knapper Sieg beim Schlusslicht

(fst). Eigentlich dachte man nur zunächst über die Höhe des Sieges nach. Doch dann meldete sich Josef Strehle zum Skifahren ab und die Herren 2 hatte selbst ein wichtiges Match im Abstiegskampf. Also sprang Jens Mendisch ein und auch Erwin Stocker sollte mit von der Partie sein. Doch dann erkrankte er kurzfristig und so stand der FCK plötzlich mit 5 Mann in Zus da…

Zunächst sah  alles nach einem Sieg der Einheimischen aus, denn die ersten drei  Parallelvergleiche endeten Unentschieden, und da ja bereits 3 kampflose Einzel an Zus gingen, war die Niederlage nicht mehr weit. Doch dann drehte der FCK auf und gewann doch noch verdient. Für die FCK-Punkte sorgten die Stocker-Brothers mit je 2 Einzelsiegen und 2 Doppelerfolgen gemeinschaftlich. Je 2 Zähler steuerte ein überzeugender Ersatzmann Jens Mendisch bei .  Klasse Jens! (im Doppel musste er als Nr.5 pausieren). Zähler 9 erspielte Reinhard.

Kurios: Der FCK gewann 9:7 – Zus hatte aber ein den Sätzen die Nase vorn (30:27!).
 
19.11.2010
 FC Konzenberg – TSV Krumbach   8:8

Leistungsgerechtes Remis

(fst).Zu einem leistungsgerechten  Remis kam der FCK gegen Krumbach. Das erste Paarkreuz mit Frank und Reinhard hui (wobei Reinhard knapp gegen Nübel siegte).   Mitte und Hinten pfui! Lediglich Rainer siegte gegen Angstgegner Hugo Heindl deutlich in 3 Sätzen.  Ralf hatte seine Nerven nicht im Griff und vergab seine Chancen. 7 Punkte gingen auf das Konto von Frank, Reinhard und Rainer. Nach Sätzen lag der FCK deutlich vorn, am Ende aber zählen Punkte!
 
12.11.2010
 TSV Burgau II –FC Konzenberg   6:9

Knapper aber auch verdienter Sieg in Burgau

(fst).  Ein hartes Stück Arbeit war der Erfolg in Burgau, denn die Partie endete ohne Schlussdoppel erst um 23.30 Uhr! Aus den Eingangsdoppeln ging man mit einem 2:1 Vorsprung. Frank/Rainer blieben erneut schadlos. Während Reinhard und Ralf das Doppel gegen Ulbrich/Wogurek nach 0:2 Satzrückstand noch toll umdrehten, ging es Werner und Josef umgekehrt. Jeweils Punkteteilungen gab es i n zunächst in Paarkreuz 1 + 2. Reinhard unterlag knapp in Fünfen, dafür bog Ralf das Match gegen Eser nach 0:2 Rückstand um. Frank hatte gegen Wogurek eine Probleme. Danach startete der FCK eine Serie: Rainer und Josef punkteten sicher, Frank sah gen Ulbrich nach 0:2 Rückstand schon wie der Verlierer aus, konnte aber die Partie nochmal kippen und seine blütenweise Weste bewahren und Reinhard entzauberte Wogurek in Durchgang 5 mit 11:0!  Als dann in der Mitte kein Punkt kam, wurde es nochmal eng, doch Rainer spielte stark und gewann auch gegen Eska sicher. Das Spiel von Josef hatte damit nur noch ergebniskosmetischen Charakter: Im 5. Satz sah er bei 7:3 schon wie der Sieger aus, aber dann drehte Potsch auf und kam in der Verlängerung zum Punkt 6 für Burgau. Der FCK festigt damit seinen 3. Rang in der Tabelle.
 
05.11.2010
 FC Konzenberg – VfL Günzburg III   9:6

Knapper Sieg – FCK bewegt sich ins vordere Tabellendrittel

(fst). Gegen die ersatzgeschwächten Gäste vom Vfl Günzburg IIII kam der FCK zu einem knappen und umkämpften, doch auch letztlich verdienten 9:6 Erfolg. Erfolgsgarant für den FCK waren 2 Doppelsiege zum Auftakt durch Frank Stocker/Rainer Hins und Josef Strehle/Werner Kraus sowie ein vorzügliches ^. Paarkreuz mit 4 Einzelsiegen (Stocker Frank / Strobel Reinhard). Je einen Zähler erspielten Werner Kraus, Josef Strehle und Rainer Hins. Ralf Stocker musste leider zusammen mit dem Doppel 3 Fümf-Satz-Niederlagen zulassen.
 
23.10.2010
 TSV Burtenbach – FC Konzenberg   8:8

Remis im Rutschpark Burggrafenhalle

(fst). Einen Zähler ergatterte der FCK im Burtenbacher Rutschpark Burggrafenhalle. Insgesamt kann von einer gerechten Punkteteilung gesprochen werden in Anbetracht des Satzergebnisses von 32:31 für den FCK. Doch auch über eine Niederlage hätten sich die Einheimischen nicht beklagen können, da von 4 Fünf-Satz-Matches 3 an sie gingen. Ärgerlich: Alex Gah und WernerKraus führten in Durchgang 5 noch mit 9:7, um dann keinen Punkt mehr erzielen zu können. Pluspunkt beim FCK war das 1.Paarkreuz, das ungeschlagen blieb. Das gleiche gelang den Burtenbachern im Paarkreuz 2. In Paarkreuz 3 punkteten die“ Joker“ Rainer Hins und Alex Gah jeweils gegen Kinzel. Zähler 7 + 8 steuerte das Doppel Frank Stocker / Rainer Hins bei. Weiter zum Einsatz kamen Reinhard Strobel und Ralf Stocker.
 
08.10.2010
 VfL Günzburg II – FC Konzenberg   9:4

FCK hat keine Chance gegen den Meisterschaftsfavoriten

(fst). Gegen den Meisterschaftsfavoriten hatte der FCK letztlich keine Chance. Nur im vorderen Paarkreuz hatte der FCK trotz der Verletzung von frank Stocker ein Übergewicht. Gegen Worsch und Lorenz kamen 3 Punkte zu Stande. Zähler Nr.4 erzielte das Eröffnungsdoppel Strobel/Stocker Ralf. Ralf vergab die Ergebnisverbesserung gegen Schymik als er in Durchgang 4 2 Matchbälle ungenutzt  vergab. Ersatzmann Alex Gah zeigte gegen Kerner eine ansprechende Leistung. Mit weiterhin solider und guter Trainingsarbeit ist hier weiteres Potential deutlich erkennbar. 
 
24.09.2010
 FC Konzenberg –SV Unterknöringen V   9:6

FCK gewinnt gegen den SVU Dank eines riesigen Endspurts

(fst). Lange sah es nach einem Erfolg der Gäste aus Unterknöringen aus. Die beiden Fünf-Satz-Partien bis zum Ende des ersten Durchganges gingen zu ihren Gunsten aus und so führten sie bereits mit 6:3. Zu diesem Zeitpunkt dachte beim FCK keiner mehr an einen Punktgewinn. Doch in Durchgang 2 gab der FCK dann keinen Zähler mehr ab und siegte mit 9:6. Mit Frank Stocker (2), Reinhard Strobel, Ralf Stocker, Werner Kraus, Josef Strehle (2) und Rainer Hins steuerten alle Mann Punkte bei. Das Eröffnungsdoppel gewannen Frank Stocker/Rainer Hins. Tolle kämpferische Leistung.
 
17.09.2010
 TTV Eintracht Autenried - FC Konzenberg   5:9

FCK feiert gelungenen Saisonauftakt

(fst). Nach dem Rückzug aus der 3. Bezirksliga feierte der FCK einen gelungenen  Saisonauftakt bei Eintracht Autenried. Der Grundstein zum 9:5 Erfolg wurde dabei in den Doppeln gelegt, die allesamt an den FCK gingen. Der Vorsprung konnte im 1. Durchgang gehalten werden, da alle Paarkreuze die Punkte teilten. Hans Bujok hätte die Einheimischen nochmals heran bringen können, doch in Durchgang 4 wendete Frank nach Auszeit bei 2:6, 6:9 und Matchball die Partie.  Schade, dass Werner dafür seinen Vorsprung in Durchgang 5 nicht nach Hause brachte. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits durch den klaren Erfolg von Josef entschieden. Es spielten Frank, Reinhard, Ralf, Werner, Josef und Rainer. Alle zeigten eine ordentliche Leistung. Unser Kapitän Alex fehlte leider.
 

Spielberichte 2010/11:    2. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2010/11:    2. Herren-Mannschaft
 Vorrunde:
15.04.11
 SC Ichenhausen – FCK Konzenberg II 5:9

Tolle Krönung einer super Saison

(rh) Zum Abschluss gab es gegen ersatzgeschwächte Ichenhausener Mannschaft noch einen Sieg. Alex/Matze bringen den FCK mit einer tollen Leistung gegen das Einserdoppel souverän in Führung. Tizzy/Rainer gewinnen ebenfalls klar. Dominik/Josef bezwingen das Doppel 3 ebenfalls deutlich. Dominik muss sich Scheithauer geschlagen geben. Rainer müht sich zum Sieg über Siegner. Matze kann Geiger nicht gefährden. Alex gewinnt gegen Wegwarth. Josef kann keinen Satz gegen den jungen Heidenberger gewinnen. Tizzy ringt in fünf hart umkämpften Sätzen Mayr nieder. Rainer verliert gegen Scheithauer. Dominik souverän gegen Siegner. Alex muss sich Angstgegner Geiger geschlagen geben. Matze bezwingt Wegwarth. Tizzy macht den Sieg mit einem klaren 3:0 über Heidenberger klar. Der Abstieg konnte in diesem Jahr knapp aber verdient verhindert werden. Hierfür vielen Dank an alle für Ihre Unterstützung. Besonderer Dank gilt allen Aushilfen. Jens werde schnell wieder gesund wir brauchen dich.
 
08.04.11
 FCK Konzenberg II – SV Mindelzell III 9:3

Wundertüte FCK

(rh) Nach dem Debakel von letzter Woche in Unterknöringen holt der FCK sensationell den Sieg über Mindelzell und wichtige Punkte im Abstiegskampf. Tizzy/Rainer verlieren in drei knappen Sätzen. Alex/Matze schlagen das Einzerdoppel der Zeller nach 2:0 Satzrückstand in einem tollem Spiel. Dominik/Pit erkämpfen einen weiteren Punkt. Rainer bezwingt Schweiger in drei Sätzen. Dominik unterliegt mit viel Pech Schäffler. Alex erkämpft einen weiteren Punkt gegen Kerler. Matze führt verdient 2:0 nach Sätzen, muss den Satzausgleich hin nehmen und holt sich im fünften Satz ganz klar den Sieg. Tizzy fightet hart mit Ederle und gewinnt verdient. Pit, der für den verletzten Jens einsprang, kann nur den ersten Satz gewinnen in den anderen Sätzen war nichts zu holen. Rainer gewinnt hauchdünn gegen Schäffler im fünften Satz mit 12:10. Dominik dreht einen 2:0 Satzrückstand gegen Schweiger noch zum verdienten Sieg. Alex kommt die ersten beiden Sätze nicht mit Hembacher klar und dreht nach 2:0 Satzrückstand noch sensationell das Spiel.  Sieg mit 9:3 Punkten, 29:21 Sätzen und 464:460 Bällen zeigt wie knapp der Sieg wirklich ausgefallen ist. Alle 5 Spiele im Entscheidungssatz gewonnen, die Mannschaft aus Mindelzell hatte viel Pech und wurde unter Wert geschlagen. Sollte Reflexa Rettenbach III nicht noch die große Überraschung gelingen und dem ungeschlagenen Tabellenführer Jettingen II die erste Niederlage im letzten Spiel beibringen ist der FC Konzenberg II bereits alle Abstiegssorgen los.
 
02.04.11
 SV Unterknöringen VI – FCK Konzenberg II 9:3

Keine Chance im Abstiegsduell

(rh) Die Knöringen traten erstmals in dieser Runde komplett an und ließen den Gästen nicht den Hauch einer Chance. Alex/Matze konnten in einem spannenden Spiel 2 Matchbälle nicht verwerten und unterlagen dem Spitzendoppel des SVU in der Verlängerung des fünften Satzes. Tizzy/Rainer bezwingen Fibi/Abold klar. Dominik/Erwin verlieren ebenfalls knapp. Jens musste bereits nach dem ersten Ballwechsel verletzungsbedingt aufgeben. Rainer trotz guten Spiel keine Chance gegen Stöckle. Alex überragend mit feinen Spiel und Technik zum Sieg über Fibi. Dominik verliert den ersten Satz unglücklich, anschließend beherrscht er Abold in den nächsten drei Sätzen mit einer Leichtigkeit und gewinnt hoch verdient. Tizzy spielt toll mit gegen Sailer, aber zu einem Satzgewinn reicht es leider nicht. Matze liegt schnell 2:0 nach Sätzen hinten. Findet dann über den Kampf ins Spiel, um dann im „fünften“ leider doch noch zu verlieren. Im schönsten und spannendsten Spiel des Abends verliert Rainer nach 2:0 Satzführung noch knapp gegen Meissner. Jens muss auch sein zweites Spiel kampflos abgeben. Dominik findet kein Rezept gegen Fibi und der SVU gewinnt 9:3. Der Sieg von Unterknöringen ist hoch verdient, aber um 1 bis 2 Punkte zu hoch ausgefallen, da der FCK keines der drei Spiele im Entscheidungssatz gewinnen konnte. Sollten die Aussagen der Knöringer über Zusmarshausen stimmen, dass Zusmarshausen nächstes Jahr wieder im Kreis 6 spielt und das auch schon genehmigt sei, dann gibt es wahrscheinlich nur 1 Absteiger in der Kreisliga III Nord und auch Konzenberg II wäre gerettet. Sonst fehlt noch 1 Punkt bei den zwei ausstehenden schweren Spielen gegen Mindelzell III und Ichenhausen II.
 
20.03.11
 VfR Jettingen II - FCK Konzenberg II 9:2

Überlegener Sieg des Favoriten

(rh) Nur Rainer kann zwei hart umkämpfte und überraschende Siege jeweils mit 11:9 im „fünften“ erzielen. Alle weiteren Spiele wurden von den Jettingern mehr oder wenig klar gewonnen. Pit ersetzte den verletzten Jens. Auf Grund überraschender Punktgewinne der Mitabstiegskonkurrenten wird sich der zweite Absteiger in diesem Jahr wohl erst am letzten Spieltag heraus kristallisieren.
 
11.03.11
 FCK Konzenberg II – TSV Zusmarshausen II 9:2

Fortsetzung einer starken Rückrunde

(rh) Deutlicher Sieg über eine sympathische junge Zusmarshausener Mannschaft. Tizzy/Rainer nach Startproblemen zum Sieg über Kempter/Reuß Thorsten. Jens/Dominik verpassen haarscharf im fünften Satz den Sieg gegen das Einserdoppel Kleinheiz/Litzel. Alex/Matze souveräner Doppelerfolg. Rainer besiegt Kempter klar. Jens holt sich seinen ersten Sieg im vorderen Paarkreuz mit einer tollen Leistung über Kleinheinz. Klasse Jens. Dominik holt mit starker Leistung einen weiteren Punkt für den FCK. Im spannendsten Spiel des Abends besiegt Alex den starken Litzel mit 3:1. Matze verliert unglücklich gegen Bingel. Tizzy ebenfalls mit toller Leistung schraubt die Führung nach dem ersten Durchgang auf 7:2. Rainer ringt Kleinheiz nieder. Den Schlußpunkt setzt Jens souverän mit seinem zweiten Sieg in Folge. Aktuell steht der FCK II mit 11 Punkten in der Tabelle gut da, aber die Verfolger darf man nicht unterschätzen. Zum sicheren Klassenerhalt fehlt wohl noch mindestens 1 Punkt.
 
23.02.11
 FCK Konzenberg II – TSV Burgau III 8:8

Punktgewinn oder Punktverlust?

(rh) Nach 4:0 Führung schafft man gerade noch mit 3 Siegen zum Schluss das Unentschieden. Tizzy/Rainer holen in einem knappen Spiel mit 3:1 Sätzen den ersten Punkt. Jens/Dominik schlagen ebenfalls mit 3:1 das „Einserdoppel“ von Burgau mit toller Leistung. Alex/Matze souverän zum 3 Punkt für den FCK. Rainer holt den 4 Punkt ebenso deutlich gegen Zidak. Ab jetzt dominiert der TSV Burgau. Jens verliert deutlich gegen Schiefer. Dominik hat gegen Stefan Eska keine Chance. Alex verliert im „fünften“ in einem tollen Fight gegen Heinrich. Matze schafft es nicht, trotz heftiger Gegenwehr, einen Satz gegen Walecky zu holen. Tizzy muss sich ebenfalls dem jungen Markus Eska trotz guter Leistung geschlagen geben. Rainer schafft den Ausgleich zum 5:5 Zwischenstand gegen Schiefer. Jens verliert im „fünften“ unglücklich gegen Zidak. Dominik beherrscht Heinrich im ersten Satz klar, im zweiten bis zur 9:2 Führung, dann kippt das Spiel. Dominik kann zwar noch den zweiten Satz mit 11:9 gewinnen aber die weiteren Sätze gegen an Heinrich. Alex verliert trotz toller kämpferischer Leistung auch sein zweites Spiel im „fünften“ gegen Stefan Eska. Matze schlägt in einem sehenswerten Spiel Markus Eska in fünf Sätzen. Tizzy gewinnt im schönsten Spiel des Abends in fünf engen Sätzen gegen Walecky. Tizzy/Rainer holen im Schlußdoppel das nicht mehr für möglich geglaubte wichtige Unentschieden für den FCK. Dank 4 Doppelerfolgen, 2 Siege von Rainer und je ein Sieg von Matze und Tizzy bleibt wenigsten 1 Punkt nach 3,5 Stunden tollem und fairen Spielen beim FCK.   
 
16.02.11
 FCK Konzenberg II – Reflexa Rettenbach II 7:9

Punkt verschenkt gegen den Tabellenzweiten

(rh) Die mögliche Sensation leichtfertig verschenkt. Tizzy/Rainer verlieren mit 3:0 Sätzen trotz jeweiliger Führung pro Satz. Jens/Dominik spielen saustark und verlieren mit viel Pech gegen Doppel 1 Corina Tietze/Cornelia Ziegler mit 9:11 im „fünften“. Alex/Matze gewinnen mit tollem Angriffspiel gegen Karin Hoffmann/Jürgen Kempter. Rainer chancenlos gegen Schieferle. Jens verliert in drei knappen Sätzen gegen Baumgartner. Dominik überragend gegen die stark spielende Karin Hoffmann – souveräner Sieg. Alex verliert gegen Angstgegnerin Corina Tietze. Matze gleich nach 2:0 Satzrückstand gegen Cornelia Ziegler aus um dann im „fünften“ mit 9:11 zu verlieren. Tizzy souverän gegen Kempter. Rainer verliert im „fünften“ gegen Baumgartner. Jens verliert klar gegen Schieferle zum 3:8 Zwischenstand. Dominik fightet gegen Corina Tietze und gewinnt in drei knappen Sätzen hochverdient dank seines überragenden Ballgefühls. Alex kämpft und schießt Karin Hoffmann nieder. Matze klasse gegen Kempter zum Sieg. Tizzy bringt den FCK II mit ihrem zweiten Sieg auf 7:8 gegen Ziegler heran. Tizzy/Rainer vergeben das mögliche Unentschieden. Alle 3 Spiele im „fünften“ gingen an Rettenbach. Tizzy, Dominik mit je 2 Einzelerfolgen, Alex und Matze mit je einem Erfolg und gemeinsam im Doppel holen die Punkte für den FCK II. 
 
11.02.11
 VfL Günzburg IV – FC Konzenberg II 7:9

Dank Tizzy gelingt der Überraschungssieg

(rh) Die überragende Tizzy holt mit Ihren Tischtenniskameraden weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf. Dabei lag Tizzy im Eingangsdoppel mit 2:0 Sätzen hinten, im ersten Einzel 2:0 hinten und im zweiten Einzel lief sie einem 2:1 Satzrückstand hinterher und gewann jeweils mit tollem Kampfgeist, Nervenstärke und feiner Technik ihre Spiele. Jens/Dominik verloren unglücklich in fünf hart umkämpften Sätzen gegen das Spitzendoppel der Günzburger. Tizzy/Rainer konnten nach 2:0 Satzrückstand den Ausgleich erzielen. Alex/Matze fehlte der Mut ihr tolles Angriffspiel umzusetzen und verloren mit 3:1 Sätzen. Jens konnte gegen Doppelnoppenspieler Heindl nichts ausrichten und verlor klar. Rainer mühte sich zum Sieg über Baun. Alex nach 2:0 Satzrückstand gegen Seitz mit bärenstarker Leistung noch zum Fünfsatzsieg. Dominik hatte überhaupt keine Probleme mit Keller. Tizzy lag gegen Karl Liepert schon fast uneinholbar mit 2:0 Sätzen und 8:6 im Dritten zurück und gewann doch noch auf Grund ihrer Nervenstärke, zwar etwas glücklich aber doch nicht unverdient im „Fünften“. Der FCK II führte mit 6:3 nach dem ersten Durchgang. Rainer ohne Chance gegen Heindl. Jens spielt toll mit gegen Baun aber es reicht nicht zum ersten Satzgewinn. Dominik kann gegen Seitz nichts ausrichten. Alex gewinnt gegen Keller in drei heiß umkämpfte Sätze zur 7:6 Führung. Matze kann Karl Liepert sein Spiel nicht aufzwingen und verliert 3:1. Tizzy bezwingt Spring in fünf engen knappen Sätzen. Tizzy/Rainer holen souverän den Siegpunkt für den FCK II. Fairer Weise muss man sagen, dass Günzburg ohne Nr. 1 Seibel, Nr. 2 Siegl, Nr. 4 Weiler gespielt haben, die entweder verletzt waren oder in der Dritten aushelfen mussten. Trotzdem muss man diese Günzburger Mannschaft erst mal schlagen. Dieser Sieg schafft etwas Luft im Abstiegskampf. 
 
28.01.11
 FC Konzenberg II – Reflexa Rettenbach III 8:8

Krimi im Abstiegskampf

(rh) Zum fälligen Punktspiel in Konzenberg kam es zum erwarteten spannenden fairen Abstiegskampf und wie schon in der Vorrunde trennt man sich 8:8 Unentschieden. Konzenberg konnte von Brett 1 bis 3 kein Einzel gewinnen, aber Alex, Matze und Tizzy holen das Unentschieden für Konzenberg. Tizzy/Rainer gewinnen in drei knappen, aber verdienten Sätzen zur 1:0 Führung für den FCK. Jens/Dominik müssen ebenso klar den Ausgleich hin nehmen. Alex/Matze gewinnen in einem spannenden Kampf das Doppel 3. Rainer verliert knapp gegen Wieser und Jens kann Brenner nicht gefährden. Dominik hat erhebliche Probleme mit dem Material von Cornelia Ziegler und verliert in 3 Sätzen. Alex gewinnt die ersten beiden Sätze gegen Baumeister klar, verliert den dritten unglücklich und verwandelt den 5 Matchball im 4 Satz in einem tollen Fight. Matze gewinnt 3:0 nach Sätzen gegen Stevanovic, wobei der 2 und 3 Satz jeweils mit 12:10 an Matze geht. Tizzy schießt Egger souverän ab. Rainer kann trotz guter Leistung und 2:0 Satzführung nicht gegen Brenner gewinnen. Jens hat gegen den stark spielenden Wieser keine Chance. Dominik mit Trainingsrückstand hat Höhen und Tiefen gegen Baumeister und es reicht nur zu einem Satzgewinn. Alex in Topform gewinnt mit tollem überlegtem Angriffspiel klar gegen Ziegler. Matze nach Katastrophalem ersten Satz, dreht das Spiel in dem er mit kluger Taktik sein Spiel Egger aufzwingt. Tolle Leistung. Tizzy kommt mit Stevanovic nicht klar und verliert 3:1 nach Sätzen. Im Schlußdoppel gewinnen Tizzy/Rainer in 3 knappen Sätzen gegen Brenner/Ziegler zum verdienten Unentschieden. Die Konzenberger hätten sich mit einem Sieg Luft im Abstiegskampf verschaffen können, so wird die Rückrunde wohl spannend bis zum letzten Spieltag. Konzenberg hat 6 Punkte, Rettenbach 5 Punkte, Zusmarshausen 1 Punkt und auch Unterknöringen hat unverständlicher weise erst 5 Punkte.
 
17.12.10
 SV Mindelzell III - FC Konzenberg II 9:4

Alex holt 3 von 4 Punkten

(rh) Ersatzverstärkte Mindelzeller punkten souverän gegen die Zweite Mannschaft des FC Konzenberg. Ohne Brett 1, dafür als Ersatz mit einem saustarken 15-jährigen Jugendspieler kann fast nur Alex den Zellern Punkte abnehmen. Dominik/Pit müssen sich dem Doppel 1 der Zeller beugen. Tizzy/Rainer verlieren ebenfalls glatt in 3 Sätzen. Alex/Matze holen ebenso deutlichen den ersten Zähler für den FCK II. Dominik verliert gegen Schweiger trotz guter Leistung mit 3:1. Rainer kann eine 2:0 Satzführung gegen Hembacher nicht nutzen und verliert im „fünften“. Pit ist Fridolin Kerler nicht gewachsen und verliert klar. Alex macht es mal wieder spannend. Nach klarer 2:0 Satzführung ein kleiner Einbruch, dafür nervenstark im „fünften“ zum Sieg. Tizzy macht es ebenso spannend, aber leider verliert Sie im fünften knapp. Der junge Schneider läßt Matze keine Chance. Rainer besiegt in einem tollen Fight und Krimi Schweiger in der Verlängerung des „fünften“ Satzes. Dominik gefällt auch das Spiel von Hembacher nicht und verliert 3:0. Alex noch mal mit einer super klasse Leistung besiegt auch Fridolin Kerler in fünf Sätzen. Pit spielt super gegen Enderle aber leider zieht er erneut im „fünften“ den Kürzeren.  
 
06.12.10
 TSV Zusmarshausen II - FC Konzenberg II 2:9

FCK II überwinter auf einem Nichtabstiegsplatz

(rh) In dem Spiel gegen den TSV Zusmarshausen, dass auf Wunsch der Zusmarshausener verlegt worden war, landete der FCK II einen Kantersieg. Vor Spielbeginn bedankte sich Nikolaus „Kempter“ mit einer Tüte voller feinen Plätzchen für jeden Spieler des FCK‘s für die Spielverlegung. Dominik/Pit konnten trotz toller Leistung nicht gegen Kreutzer/Kleinheinz gewinnen und verloren im „fünften“. Tizzy/Rainer holten souverän den ersten Punkt für den FCK. Alex/Matze hatten ihre Gegner nach zwei hart umkämpften Sätzen ebenfalls deutlich im Griff. Dominik mit einer überragenden Vorstellung läßt Kreutzer keine Chance. Rainer gewinnt ebenfalls deutlich gegen Kleinheinz. Pit muß sich in fünf Sätzen knapp Litzel geschlagen geben. Der überragende Alex schießt Kempter in 3 Sätzen ab.  Tizzy gewinnt nach Startschwierigkeiten deutlich gegen Lorenz. Matze hat mit dem jungen Reuß einige Probleme, gewinnt jedoch aber auf Grund seiner starker kämpferischer Leistung verdient. Rainer gegen Kreutzer, nichts für schwache Nerven, nach 2:1 Satzrückstand liegt Kreutzer im 4 Satz 9:3 vorne und holt keinen Punkt mehr. Im fünften Satz führt Kreutzer 5:0 und kann 4 Matchbälle nicht verwerten, so dass Rainer noch äußerst glücklich zum Punktgewinn kommt. Im spannendsten Spiel des Abends, gewinnt Dominik nach 2:0 Satzrückstand noch gegen Kleinheinz. Durch den verdienten Kantersieg, der zwar um 1 oder 2 Punkte zu hoch ausgefallenen ist, wird der FCK II auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern und hat in dieser Runde beste Chancen die Klasse zu halten. 
 
26.11.10
 TSV Burgau III - FC Konzenberg II 7:9

SIEG !!!! – knapper aber nicht unverdienter Sieg

(rh) Tizzy/Rainer verlieren unglücklich im „fünften“. Dominik/Pit können das Burgauer Spitzendoppel nicht gefährden. Alex/Josef erkämpfen den ersten Punkt für den FCK. Dominik verliert trotz guter Leistung gegen Schiefer. Rainer kann eine 8:3 Führung im „fünften“ nicht zum Sieg nutzen und verliert in der Verlängerung gegen Zidak. Pit verliert knapp gegen Heinrich. Alex nach verhaltenem Beginn schießt den jungen Eska im 4 und 5 Satz ab. Josef der Matze ersetzte verliert unglücklich gegen Putzke im „fünften“. Tizzy gewinnt souverän gegen Yildirim. Rainer verliert auch gegen Schiefer im „fünften“ und Burgau führt mit 7:3. Dominik gewinnt mit starker Leistung gegen Zidak. Alex verschenkt einen Satz gegen Heinrich, aber die anderen gewinnt er klar und deutlich. Pit kämpft Eska verdient zum ersten Einzelsieg in der Vorrunde nieder. Tizzy liegt schnell 2:0 nach Sätzen gegen Putzke hinten, aber dann kann Putzke Ihrem Angriffsdruck nicht mehr stand halten und Tizzy gleicht zum 7:7 aus. Josef erkämpft gegen Yildirim den 8 Punkt. Rainer/Tizzy geben unnötig den ersten Satz im Schlußdoppel ab, aber denn holen Sie hoch verdient den 6 Sieg in Folge für den FCK. Wahnsinn das nach 7:3 Rückstand und nur 1 Punkt im vorderen Paarkreuz noch ein Sieg gegen die starken Burgauer erzielt wird. Die Punkte holen Alex und Tizzy mit jeweils 2 Einzelerfolgen und 1 Doppelerfolg und Ersatzverstärkung Josef mit 1 Einzelsieg und Doppelerfolg, sowie Dominik und Pit mit jeweils 1 Einzelsieg und Rainer mit 1 Doppelerfolg.      
 
10.11.10
 FC Konzenberg II – SC Ichenhausen 2:9

FCK Kann keines von 4 Spielen im Entscheidungssatz gewinnen

(rh) Tizzy/Rainer holen den ersten Punkt gegen Schnabel/Geiger. Dominik/Pit führen nach starker Leistung im Entscheidungssatz bereits mit 8:5 und scheitern doch noch an Scheithauer/Siegner. Alex/Matze verlieren ebenfalls in fünf umkämpften Sätzen gegen Wegwarth/Stocklöw. Rainer verliert trotz guter Leistung gegen Schnabel mit 1:3. Auch Dominik kann ebenfalls trotz sehr guter Leistung gegen Scheithauer nur einen Satz für sich entscheiden. Alex erwischte nicht seinen besten Tag und verliert klar gegen Geiger. Pit gewinnt den ersten Satz gegen den jungen Siegner, aber Satz 2 und 3 gehen jeweils knapp an den Ichenhausener und im 4 Satz läuft das Spiel an dem übermotivierten Pit vorbei. Matze schafft es leider nicht in fünf spannenden Sätzen Stocklöw die erste Niederlage im hinteren Paarkreuz beizubringen. Tizzy verliert ebenfalls in fünf Sätzen gegen Wegwarth. Rainer holt noch einen Punkt gegen Scheithauer bevor Schnabel gegen Dominik den Sieg für Ichenhausen klar macht.   
 
29.10.2010
 FC Konzenberg II – SV Unterknöringen VI 3:9

Souveräner Auftritt von Unterknöringen

(rh) Tizzy/Rainer bringen den FCK mit einem knappen Fünfsatzsieg 1:0 in Front. Dominik/Pit können leider keinen Satz gewinnen und Alex/Josef verlieren trotz guter Leistung mit 3:1 das Doppel 3. Rainer ohne jede Chance gegen Stephan Stöckle. Dominik spielt hervorragend und verliert im Entscheidungssatz gegen Meissner. Alex verliert ebenfalls in einem Krimi gegen Abold nach fünf Sätzen. Pit liefert Fibi einen harten Kampf und scheitert in 4 Sätzen. Tizzy hoch konzentriert gewinnt gegen Thyrock verdient in 3 Sätzen. Josef der für den erkrankten Matze spielte, war ganz knapp an Schretzenmaier dran aber es reichte nur zu einem Satzgewinn. Rainer setzt seine Niederlagenserie fort und verliert erstmals gegen Meissner verdient in fünf Sätzen. Dominik liefert Stephan Stöckle einen heißen Fight und gewinnt verdient sein erstes Einzel im „Fünften“. Alex und Fibi lieferten sich ebenfalls eine „Schlacht“ über fünf Sätze mit dem glücklicheren Ende für den Taktiker Fibi. Fazit: Viele tolle, faire und spannende Spiele aber wenig Punkte für den FCK.
 
20.10.2010
 FC Konzenberg II – VfR Jettingen II 0:9

Nach 80 Minuten war alles vorbei

(rh) Die Jettingen dominierten überlegen das gesamte Spiel. Lediglich 5 Sätze konnten die Konzenberger für sich entscheiden. Jetzt sind die schwersten Spiele des FCK vorbei und es wird Zeit weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.
 
15.10.2010
 Reflexa Rettenbach II – FCK Konzenberg II 9:2

Klare Niederlage gegen starke Rettenbacher

(rh) Die Niederlage von Matze/Pit konnten Rainer/Tizzy in fünf hart umkämpften Sätzen ausgleichen. Alex/Josef verloren unglücklich in fünften Sätzen Ihr Doppel. Alex erneut mit einer super starken Leistung gleicht gegen Schmid mit einem verdienten Fünfsatzsieg zum 2:2 aus. Rainer unterlag Baumgartner klar. Matze verlor gegen Reinhold Tietze trotz guter Leistung sein erstes Einzel in der Runde. Pit führte schnell mit 2:0 Sätzen gegen Kempter, aber dann ging nichts mehr. Josef, der für Dominik kurzfristig einsprang, konnte dem Angriffsdruck von Karin Hoffmann nicht stand halten. Tizzy konnte Corina Tietze leider auch keinen Satz abnehmen. Anschließend war Rainer chancenlos gegen Schmid. Im schönsten und tollsten Spiel des Abends musste Alex leider in fünf Sätzen Baumgartner den Sieg überlassen und wie Matze ebenfalls die erste Einzelniederlage hin nehmen.
 
01.10.2010
 FC Konzenberg II – VfL Günzburg IV 6:9

Gegen Ersatzverstärkte Günzburger Punkte verschenkt

(rh) Erneut lag man nach den Doppeln 1:2 zurück. Nur Matze/Jens konnten als Doppel 3 punkten. Rainer erneut weit von der Form vom Vorjahr entfernt, leistete sich bereits im Doppel viele einfache Fehler und auch im ersten Einzel musste er Weiler den Punkt überlassen. Überhaupt konnte dieses Mal nur die Mitte mit Alex und Matze überzeugen, die beide Ihre Einzel gewannen. Hinten konnte weder Tizzy noch Jens, der für Pit kurzfristig einsprang, die starken Günzburger Seitz und Lippert bezwingen. Von 5 Spielen über die volle Distanz konnte der FCK dieses Mal leider nur eines für sich entscheiden. Das Satzverhältnis von 29:30 zeigt das gegen die Günzburger, die ohne Brett 1 und 3 antraten, durchaus ein Punktgewinn möglich war.
 
30.09.2010
 Reflexa Rettenbach III – FC Konzenberg II  8:8

Wechselbad der Gefühle

(rh) Reflexa Rettenbach III führte schnell mit 5:1 Punkten. Der bärenstarke Alex holte den ersten Einzelsieg für den FCK zum 5:2 und Matze, Tizzy und Rainer glichen zum 5:5 aus. Anschließend konnte Rettenbach noch 2 x in Führung gegen, die Alex und Matze wieder ausglichen. Tizzy brachte den FCK erstmals mit 8:7 nach 2:0 Satzrückstand in Front. Im Schlußdoppel holten sich die Rettenbacher das gerechte Unentschieden gegen Tizzy/Rainer. Tizzy holte gleich bei Ihrem ersten Einsatz für den FCK 3 wichtige Punkte und Alex und Matze gewannen ebenfalls beide Einzel. Auch wenn zum Schluss noch ein Sieg möglich war, darf man nicht vergessen, dass von 5 Spielen über die volle Distanz der FCK 4 gewann.
 

Spielberichte 2010/11:    4. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2010/11:    4. Herren-Mannschaft
Rückrunde:
26.02.2011
 FC Konzenberg IV – VfL Günzburg VI   0:8

(pm). Das Spiel gegen den VfL Günzburg VI endete mit einem klaren 8:0 Sieg für Günzburg. Lediglich 5 Sätze konnte die Mannschaft des FC Konzenberg IV für sich verbuchen. Mit ein wenig mehr Glück aufseiten der Konzenberger hätte zumindest ein Ehrenpunkt geholt werden können, da Seeleuther und Mayer jeweils gegen Epp im 5. Satz das Nachsehen hatten. Der FCK spielte mit Josef Seeleuther, Peter Mayer, Bernd Lindner und Jasmin Pfaudler.
 
21.02.2011
 TSV Dinkelscherben III – FC Konzenberg IV   8:2

(pm). Zum Montagsspiel in Dinkelscherben konnte die Mannschaft des FC Konzenberg IV nur mit drei Mann antreten. Dementsprechend gingen automatisch drei Punkte an die Gastgeber aus Dinkelscherben. Im Doppel mussten sich Mayer/Demir mit 1:3 Sätzen gegen Pentz/Ude geschlagen geben. Die beiden Punkte für den FCK holten Seeleuther und Demir, welcher bei seinem ersten Einsatz in der vierten Mannschaft mit 3:0 Sätzen gegen Schaab gewann. Für den FCK spielten Josef Seeleuther, Peter Mayer und Hakan Demir.
 
12.02.2011
 FC Konzenberg IV – FC Reflexa Rettenbach IV   7:7

(pm). Das Spiel gegen den FC Reflexa Rettenbach IV endete für den FCK mit einem Unentschieden. In dieser Partie hätte der FC Konzenberg durchaus eine Chance auf den Sieg gehabt, denn in den drei 5-Satz Spielen des Abends zog der FCK jedes Mal den Kürzeren. Die Punkte für den FCK holten Seeleuther (2), Mayer (2), Klupp (1), Lindner (1) sowie das Doppel Mayer/Klupp.
 
22.01.2011
 TSV Krumbach IV – FC Konzenberg IV   8:4

(pm). Im ersten Spiel der Rückrunde war der FC Konzenberg in Krumbach zu Gast. Dabei musste man gleich eine herbe 4:8 Niederlage einstecken. Jedoch wurden insgesamt 4 von 12 Spiele im 5. Satz entschieden, wobei der FC Konzenberg davon 3 Spiele verlor. Die Punkte für den FCK holten Seeleuther (3) und Lindner (1). An diesem Tag spielten für den FCK Josef Seeleuther, Peter Mayer, Bernd Lindner und Jasmin Pfaudler.
 
 Vorrunde:
10.12.2010
 VfL Günzburg VI – FC Konzenberg IV   8:4

(pm). Im letzen Spiel der Vorrunde trat die Mannschaft des FCK IV gegen den VfL Günzburg VI an. Die Punkte für den FC Konzenberg holten Mendisch (2), Seeleuther (1), sowie das Doppel Mendisch/Seeleuther. Für den FCK spielten Jens Mendisch, Josef Seeleuther, Bernd Lindner und Jasmin Pfaudler.
 
04.12.2010
 FC Konzenberg IV – TSV Krumbach IV   8:0

(pm). Im zweiten Spiel des Abends gewann die Mannschaft des FCK 8:0 gegen die Gäste aus Krumbach. In der Partie mussten die Konzenberger 3 mal über die vollen fünf Sätze gehen, welche jedoch ausnahmslos gewonnen wurden. Für den FCK spielten, wie auch gegen Dinkelscherben, Jens Mendisch, Josef Seeleuther, Peter Mayer und Bernd Lindner.
 
04.12.2010
 FC Konzenberg IV - TSV Dinkelscherben III   6:8

(pm). Gegen den TSV Dinkelscherben III verlor die Mannschaft des FC Konzenberg IV knapp mit 6:8 Punkten. Das Doppel Mendisch/Seeleuther konnte den ersten Punkt für die Konzenberger holen, während Mayer/Lindner ihr Doppel klar verloren. Im Weiteren erkämpften sich Mendisch (2), Seeleuther (1) und Mayer (2) die Punkte für den FCK. Das Satzverhältnis von 24:24 zeigt die ausgeglichene Stärke der beiden Mannschaften an diesem Abend. Mit etwas Glück wäre ein Unentschieden drin gewesen.
 
30.10.2010
 FC Konzenberg IV – VfL Günzburg VI   6:8

(pm). Im Spiel gegen den VfL Günzburg VI verlor die Mannschaft des FC Konzenberg IV knapp mit 6:8 Punkten. Nachdem die beiden Doppel an die Gäste aus Günzburg gingen, taten sich die Konzenberger schwer, den Rückstand wieder aufzuholen. Lediglich Jens Mendisch konnte alle Einzelpartien gewinnen und trug somit wesentlich zum knappen Ergebnis gegen die Günzburger bei. Die restlichen Punkte für den FCK steuerten Josef Seeleuther (2) und Peter Mayer (1) bei. Für Bernd Lindner reichte es trotz starker spielerischer Leistung leider nicht zu einem Sieg. Der FCK spielte mit Mendisch, Seeleuther, Mayer und Lindner.
 
18.10.2010
 TSV Dinkelscherben III – FC Konzenberg IV   8:4

(pm). Im Spiel gegen den TSV Dinkelscherben III musste die Mannschaft des FC Konzenberg IV die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Gegen die spielerisch überlegene Mannschaft aus Dinkelscherben hatte der FCK von Beginn an das Nachsehen. So wurden die beiden Doppel jeweils mit 1:3 Sätzen verloren. In den Einzeln holten Mendisch (2), Seeleuther (1) und Mayer (1) die Punkte für den FCK. Es spielten Jens Mendisch, Josef Seeleuther, Peter Mayer und Jasmin Pfaudler.
 
16.10.2010
 FC Konzenberg IV –FC  Reflexa Rettenbach IV   7:7

(pm).  Für den FC Konzenberg IV reichte es im Heimspiel gegen Reflexa Rettenbach IV nur zu einem Unentschieden. Der FCK musste sich hierbei wieder mit 3 Spielern begnügen, wodurch automatisch 4 Zähler an Rettenbach gingen. Das Doppel Mendisch/Mayer verlor nach einer Führung von 2:0 Sätzen unnötig gegen Kempter/Hanker mit 2:3. In den Einzeln vergaben Seeleuther gegen Kempter und Mayer gegen Kempter weitere wichtige Punkte. Die restlichen Spiele konnte der FCK für sich entscheiden, was somit zu einem 7:7 Unentschieden führte.
 
25.09.2010
 TSV Krumbach IV – FC Konzenberg IV   3:8

(pm). Gegen den TSV Krumbach IV trat die 4. Mannschaft des FC Konzenberg (leider) nur mit 3 Mann an. Jedoch konnten alle anwesenden Konzenberger ihre Spiele für sich entscheiden, sodass die Begegnung mit 8:3 Punkten für den FCK zu Ende ging. Nur Jens Mendisch machte es im letzten Match des Spiels noch spannend und ging gegen Will über die vollen 5 Sätze. Für den FCK spielten Jens Mendisch, Josef Seeleuther und Peter Mayer.
 
17.09.2010
 FC Reflexa Rettenbach IV - FC Konzenberg IV   2:8

(pm). Mit einem 8:2 Sieg gegen Reflexa Rettenbach IV startete die 4er Mannschaft des FCK erfolgreich in die Saison. Dabei mussten sich nur Seeleuther gegen Hanker (1:3) und Lindner gegen Kling (2:3) knapp geschlagen geben. Für den FCK spielten Josef Seeleuther, Peter Mayer, Bernd Lindner und Burghard Ludwig.
 

Spielberichte 2010/11:    1. Jungenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2010/11:    1. Jungen-Mannschaft
 Rückrunde:
15.04.2011
 FC Konzenberg    :     TSV Burgau     6:8

Unerwartet knappe Niederlage gegen den Tabellenzweiten

(rsto) Beachtlich gut schlugen sich unsere Jungs gegen den TSV Burgau. Eigentlich schade. Denn es war durchaus ein Punktgewinn drin.

Im Endeffekt entscheidend waren beide Doppelniederlagen, jeweils im 5.Satz! Vor allem Tobias Klupp und David Strobel waren dem Sieg sehr nahe. Nach 2:1 Satzführung und 7:4 Führung im 4.Satz wurde leichtsinnig der Satz- und Doppelsieg verschenkt. Im entscheidenden 5.Satz lief es ähnlich. Bei 5:3 Führung wurden durch unnötige Angriffsversuche und Unkonzentriertheiten die Partie noch abgegeben. Das Doppel

Maxi Rampp und Fabio Simnacher konnten ebenfalls die 2:0 Satzführung nicht nach Hause bringen. Wobei die letzten 3 Sätze klar an Burgau gingen. Nach der 2:0 Führung für die Gäste ging es jetzt in die Einzel. Hier erspielte Tobias Klupp gegen Beil den ersten Spielgewinn für den FCK. Nach 2:0 Satzrückstand drehte Tobias durch Taktikänderung die Partie. David Strobel mühte sich redlich und spielte ansprechend gegen den Spitzenspieler Eska 28:1 Siege bisher), konnte jedoch die Niederlage nicht abwenden. Maxi Rampp verkürzte durch einen sicheren Sieg gegen Ersatzspieler

Winkler auf den Spielstand 2:3 aus Sicht des FCK´s. Fabio Simnacher fightete wacker, ging allerdings im 5.Satz baden. Eska besiegte Tobias in 3 Sätzen und der unter seinen Möglichkeiten spielenden David verlor überraschend klar gegen Beil. Jetzt schien die Partie nach der 6:2 Gästeführung seinen Lauf zu nehmen. Jedoch Maxi mit einen überzeugenden 3:1 gegen Schlagl und Fabio mit einem 3:0 über Winkler konnte der FCK auf 4:6 verkürzen. Eska gegen Rampp erhöhte auf 7:4 für Burgau und David, der etwas verunsichert wirkte, konnte gegen Winkler auf 5:7 verkürzen. Als dann

Tobias gegen Schlagl ebenfalls seine Partie für sich entschied, mußte die letze Partie die Entscheidung bringen. Hier war Fabio seinem Widersacher (der in den Einzeln stark spielte) letztendlich chancenlos uns so stand die 8:6 Niederlage fest Fazit: Niederlage war zwar gegen die ersatzgeschwächten Burgauer nicht nötig (vor allem ärgerlich das im Endeffekt verschenkte Doppel).

Aber positiv ist, dass der Negativtrend gestoppt wurde (nach den vielen 8:0 Klatschen hintereinander) Es war auch wieder mehr Willen, Einsatzbereitschaft sowie Leistungsbereitschaft erkennbar.

Gratulation zum Klassenerhalt
 
09.04.2011
 VFL Günzburg : FC Konzenberg    8:0
Gegen Tabellenführer ohne Chance
(rsto) Schon wieder eine 8:0 Klatsche. Beim Tabellenfüher gingen für den FCK folgende Jungs an die Tische: Tobias Klupp, David Strobel, Maxi Rampp und Fabio Simnacher.
Bei insgesammt 5 Sätzen für den FCK konnte nur das Doppel Tobias Klupp/ David Strobel mit ihren Gegnern mithalten. Leider verloren Sie etwas unglücklich mit 13:11 im entscheidenden 5.Satz.
Fazit: Gegen den fast Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga waren unsere Jungs völlig auf verlorenem Posten.
In diesem Spiel zeichnet sich der Negativtrend gegenüber der Vorrunde weiter fort. Es fehlt zur Zeit das Engagement und Kämpferherz im Trainig sowie in den Punktspielen.
Vielleicht können wir es gegen den Tabellenzweiten aus Burgau wecken, um die dritte 8:0 Klatsche in Serie zu vermeiden. Der ein oder andere Spielgewinn wäre dann durchaus ein versöhnlicher Abschluß.
 
26.03.2011
 SV Deisenhausen  :     FC Konzenberg   8:0

Herbe Pleite in Deisenhausen

(rsto) Ohne einen einzigen Spielgewinn kehrten unsere Jungs aus Deisenhausen zurück. Für den FCK spielten Tobias Klupp, David Strobel, Maxi Rampp und Fabio Simnacher.
Eine deutliche Sprache spricht auch das Satzverhältnis von 24:3 für Deisenhausen. In keinem Spiel war nur annähernd ein Spielgewinn für den FCK möglich.
Fazit: Dass in Deisenhausen die Trauben hoch hängen war uns nach der sehr starken Rückrunde der Deisenhausener bewußt. Vor allem, da Deisenhausen mit 9:1 Punkten ohne Niederlage in der Rückrunde aufhorchen ließ. Die internen Mannschaftsumstellungen machten sich bei den Gastgebern leistungstechnisch positiv bemerkbar. Nichts desto trotz hätte man den ein oder anderen Spielgewinn von unseren Jungs erwartet, da in der Vorrunde zuhause immerhin ein Unentschieden erkämpft wurde.
 
18.03.2011
 FC Konzenberg    :     TSV Krumbach    8:1

Ohne Chance gegen Krumbach

(rsto) Mit 8:1 ging man überraschend deutlich gegen Krumbach unter. Sicherlich war die kurzfristig krankheitsbedingte Absage von Tobias Klupp

mit dafür entscheidend. Der Start war noch verheißungsvoll. Hier konnten Fabio Simnacher und Maxi Rampp nach 2:0 Satzrückstand mit einem ihrer besten Doppelleistungen in dieser Runde den einzigen Punkt für den FCK erringen. Es spielten David Strobel, Maxi Rampp, Fabio Simnacher und Debütant Martin Strobel.

Fazit: Der vorletzte Platz bleibt jetzt noch als Ziel übrig, das auch für den Klassenerhalt reichen würde.

Fabio war im Einzel der Einzige der zumindest an einem Einzelsieg schnupperte. Er konnte zumindest 2 Sätze gegen Heindl gewinnen.

Jungs, das war nichts. Einzig lobenswert war die couragierte Leistung von Martin Strobel, der zwar im ersten Einzel klar verlor (allerdings war sein Gegner fast 3x so groß! wie er) Zudem konnte er im zweiten Einzel den ersten Satz mit 11:9 gegen Neumann gewinnen. Allerdings kam dieses Spiel nicht mehr in die Spielwertung, da zwischenzeitlich unsere Niederlage feststand.
 
11.02.2011
 FC Konzenberg    :    Reflexa Rettenbach    2:8

Erwartete Heimniederlage gegen Rettenbach

(rsto) Keine Chance hatten unsere Jungs gegen Reflexa. Eigentlich wollten wir Sie schon ein wenig ärgern. Allerdings war der Leistungsunterschied dann doch zu groß.

Ganz schlecht der Start. Beide Eingangsdoppel waren chancenlos. In den Einzeln lief es dann zu Beginn besser. Zuerst unterlag zwar Tobias Klupp gegen Grau. 

Doch dann konnte David Strobel und Maxi Rampp auf 3:2 verkürzen. Durch 5 klare Einzelniederlagen in Folge war das Spiel dann nach 75 Minuten sehr schnell

beendet und die 8:2 Klatsche stand fest. Für den FCK an die Tische gingen Tobias Klupp, David Strobel, Maxi Rampp und Fabio Simnacher.

Fazit: Gegen sehr starke Rettenbacher (wieder mit Spitzenspieler Schuster) ist die Niederlage kein Beinbruch. Allerdings bedarf es in den kommenden Spielen eine

Leistungssteigerung.
 
28.01.2011
 TSG Thannhausen V    :    FC Konzenberg    4:8

Wichtige Punkte gegen den Abstieg gesammelt

(rsto) Zwei wichtige Punkte konnten unsere Jungen im Abstiegskampf gegen den Mitkonkurenten Thannhausen ergattern.

Ausgeglichener Doppelstart: Zuerst konnten sich Tobias Klupp und David Strobel mit 3:2 Stätzen behaupten. Während Maxi Rampp und Fabio Simnacher mit 3:2 Sätzen eine Niederlage kassierten. Danach punkteten in Folge David Strobel, Tobias Klupp, Fabio Simnacher und Maxi Rampp zum vorentscheidenden 5:1 Zwischenstand. Dann folgte eine Niederlage von Tobias. Doch David und Maxi erhöhten auf 7:2. Weitere Niederlagen von Tobias und Fabio ließen Thannhausen zwar noch auf 7:4 herankommen. Letztendlich den Sack zu machte der überragende Maxi gegen das Einser Brett Miller aus Thannhausen.Fazit: Gratuliere zum wichtigen Erfolg und der guten Leistung in Thannhausen. Überragend in den Einzeln: Maxi, der immer besser in Fahrt

kommt. Stark auch David, der alle Einzel sowie das Doppel mit Tobias für sich entscheiden konnte.

Jetzt heißt es mit Elan und Motivation an die kommenden Aufgaben ran. In der Tabelle geht es unten ab Platz 6 eng zu.
 
21.01.2011
 FC Konzenberg : Eintracht Autenried   1:8

Heimklatsche gegen Autenried

(rsto) Leider hat der FCK nur noch 4 Spieler für die Wettkampfrunde zur Verfügung.

Tobias Klupp war verhindert und so mussten wir mit 3 Spielern gegen das Spitzenteam aus Autenried antreten.

Mit Tobias hätten wir sicher das ein oder andere Spiel mehr gewonnen und somit ein freundlicheres Ergebnis

erzielt. (Autenried war nicht in Bestbesetzung da) 

Den Ehrenpunkt erzielte David Strobel gegen Stephan Bujok mit einem souveränen 3:0.

Desweiteren waren im Einsatz Maxi Rampp und Fabio Simnacher.

Dank gilt noch der Janine Simnacher die aufgrund der Personalproblematik außer Konkurrenz aushalf und somit

dafür sorgte, dass alle Gästespieler ohne Einschränkungen zum Einsatz kamen.
 
 Vorrunde
 
27.11.2010
 TSV Burgau : FC Konzenberg             8:0

Ohne Chance beim Vorrundenmeister

(rsto) Leider nur mit 3 Spielern konnte der FCK die Partie in Burgau bestreiten. Gegen die sehr starken Burgauer blieb man leider ohne einen einzigen Spielgewinn. Der FCK spielte mit David Strobel, Maxi Rampp und Fabio Simnacher.

Fazit: Trotz der Klatsche können wir mit einem 6.Platz nach der Vorrunde sehr gut leben.
 
18.11.2010
 FC Konzenberg : SV Deisenhausen     7:7

Abstiegskrimi endet Unentschieden

(rsto) Zu einem verdienten Unentschieden kam es bei dem Heimspiel gegen TSV Deisenhausen. Schon in den Doppeln ging es eng und ausgeglichen zu. Während das Doppel Tobias Klupp und David Strobel knapp im fünften Satz unterlag, konnte  das Duo Fabio Simnacher und Maxi Rampp im fünften Satz den ersten Doppelerfolg in dieser Runde erzielen. Dann legte David Strobel einen 5-Satz-Krimi gegen die Topspielerin Sabrina Blum (riesen Talent von Deisenhausen) hin und verlor leider denkbar knapp im fünften Satz. (11:9) Dafür konnte Tobias Klupp mit einem sicheren 3:1 Erfolg den Punktegleichstand erzielen. Leider konnte das hintere Paarkreuz die folgenden 2 Partien nicht für sich entscheiden und schon lag der FCK mit 2:4 im Rückstand. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte dann wieder geteilt. Hier siegte David Strobel ebenfalls sicher mit 3:1. Jetzt musste im hinteren Paarkreuz was Zählbares her um die Niederlage abzuwenden.  Hier konnte Maxi Rampp seinen Gegner mit 3:2 niederringen (15:13 im 5 Satz) Leider verloren darauf Fabio Simnacher und Maxi Rampp ihre Spiele und man lag mit 4:7 hinten. Doch die letzten 3 Spiele gingen durch Tobias Klupp, David Strobel und den bis dato glücklosen Fabio Simnacher an den FCK zum 7:7 Endstand.

Fazit: Wichtiger Punkt in Sachen Abstieg. Es streiten sich 4 Mannschaften um einen Abstiegsplatz. Da allerdings die Konkurenz mehr Möglichkeiten vom Personal besitzt wird es in der Rückrunde nicht einfach werden
 
22.10.2010
 Eintracht Autenried : FC Konzenberg   8:1

Erwartet klare Niederlage gegen einen der Topfavoriten

(rsto) Mit einer deftigen 8:1 Packung kehrten unsere Jungs aus Autenried zurück. Der FCK trat in der Besetzung Tobias Klupp, David Strobel, Maxi Rampp und Fabio Simnacher an. In den Eingangsdoppeln konnte noch mitgehalten werden. Man verlor jeweils mit 3:2 Sätzen (allerdings beide relativ deutlich im Entscheidungssatz) Den einzigen Punkt konnte Maxi Rampp im Einzel mit einem 3:0 Erfolg über Riederle erzielen. Fazit: Hier ist der Gegner einfach eine wenn nicht zwei Klassen stärker als wir und wird sicherlich um die ersten zwei Plätze spielen und gehört eigentlich in die Bezirksliga. Erfreulich ist, dass bei Maxi Rampp die Formkurve weiter nach oben anhält.
 
15.10.2010
 FC Konzenberg – VFL Günzburg   4:8

Es wäre mehr möglich gewesen

Eine vermeidbare 8:4 Niederlage leisteten sich die FCK-Jungs gegen die keinesfalls unbezwingbare Günzburger Jugend. Zum Spiel: Es ging eigentlich gut los. Das Spitzendoppel Tobias Klupp und David Strobel siegten glatt in 3 Sätzen gegen das Einserdoppel Tschori/Kühner. In einem sehr guten Doppel glänzten die beiden mit tollen Punkten. Unser anderes Doppel Maxi Rampp und Fabio Simnacher konnten dagegen nicht  mit dem Gegner mithalten und verloren letztendlich klar mit 3:1 Sätzen. Tobias und David konnten ihre prima Vorstellung vom Doppel leider nicht in ihre Einzel übertragen und verloren ihre Spiele relativ klar. Dagegen überzeugte das hintere Paarkreuz mit Fabio Simnacher (1 Punkt) und Maxi Rampp (2 Punkte). Fazit: Tobias hatte einen rabenschwarzen Tag und blieb weit unter seinen Möglichkeiten. Das kommt natürlich hin und wieder vor. Allerdings baut er durch zu schnelle Resignation und ständige Kommentare „Ich bin schlecht –es geht nix usw. den Gegner auf und zieht sich selber nach unten. Tobi, geh mit einer positiveren Einstellung an den Tisch und es werden sich die Erfolge wieder einstellen. Auch David der eigentlich konstant ist, blieb unter seinen Möglichkeiten. Es darf allerdings nicht vergessen werden, dass er nicht 100%ig fit antrat. (Sehnenscheidreizung am Schlagarm) Es gab aber auch Positives zu berichten. Vor allem vom hinteren Paarkreuz. Fabio spielte ordentlich und vor allem im ersten Einzel nervenstark. Er erkämpfte gegen Renz in einem 5 Satz Spiel mit 11:9 den Sieg. Der in den vorherigen Spielen glücklos und ohne Selbstvertrauen agierende Maxi Rampp wurde gleich im ersten Einzel von Heneka deklassiert. (11:7, 11:5, 11:1) Im zweiten Einzel gegen Renz startete er gleich unglücklich (im ersten Satz nach 8:3 Führung mit 13:11 Satzverlust und im zweiten ging er mit 11:5 baden) und selbst Trainer Ralf fehlte der Glauben das er noch mal zurück kommt. Doch wie ausgetauscht steigerte er sich in der Partie und konnte mit 3 siegreichen Sätzen die Partie noch wenden. Doch Maxi konnte noch eins draufsetzen. Gegen die Nummer 1 von Günzburg „Tschori“ agierte er noch selbstbewusster und konnte Tschori mit 3:1 bezwingen. Super Leistung Maxi. Mehr Training zahlt sich bei ihm langsam aus und vor allem flexibleres spielen (nicht nur Abwehr, mehr Variationen im Spiel bzw. Aufschlag) Jungs lasst nicht den Kopf hängen. Das es schwer wird war uns allen bewusst.  Wenn wir es schaffen gemeinsam unser Potential abzurufen werden sicherlich auch wieder positivere Ergebnisse folgen.
 
09.10.2010
 TSV Krumbach – FC Konzenberg   8:2

Klatsche in Krumbach

(rsto) Mit einer 8:2 Niederlage kehrten unsere FCK-Jungs von Krumbach zurück. Allerdings wäre durchaus ein besseres Ergebnis möglich gewesen. Von fünf 3:2 Ergebnissen gingen vier an Krumbach. Vor allem der Beginn der Doppel verlief unglücklich. Hier verloren jeweils beide FCK-Doppel mit 3:2. Vor allem Tobias Klupp mit David Strobel hatten im 5.Satz denkbar knapp mit 12:10 das Nachsehen. Danach konnten nur noch Tobias Klupp und David Strobel einen Zähler holen. Auch Maxi Rampp war das Glück nicht hold und auch er verlor denkbar knapp im 5.Satz mit 11:9. Der FCK trat in Bestbesetzung mit Tobias Klupp, David Strobel, Maxi Rampp und Fabio Simnacher an.
 
01.10.2010
 FC Konzenberg – TSG Thannhausen V    8:2

Erste Punkte gegen den Abstieg

(rsto) Eine gute Mannschaftsleistung zum ersten Heimspiel gegen die TSG wird mit 2 wichtigen Punkten gegen den Abstieg belohnt. Die Punkte zum souveränen 8:2 Sieg holten das Doppel Tobias Klupp mit David Strobel, sowie in den Einzeln Tobais Klupp (2), David Strobel (2), Fabio Simnacher (2) und Maxi Rampp (1). Vor allem Tobias Klupp konnte im Vergleich zum ersten Punktspiel in Rettenbach überzeugen. Zudem konnten David Strobel und Fabio Simnacher ihre Einzelspiele sicher gewinnen. Auch bei Maxi Rampp steigt die Formkurve nach oben an und dürfte bei regelmäßigem Training ein wichtiger Garant im Abstiegskampf sein. Glückwunsch Jungs zu den ersten 2 Punkten….weiter so
 
18.09.2010
 FC Reflexa Rettenbach - FC Konzenberg I    8:4

FCK Jungen verlieren Auftaktspiel................

(rsto) Keinen guten Start in die Kreisliga I Saison erwischten unsere Jungs. Trotz Bestbesetzung gab es eine deutliche Niederlage. Die Eingangsdoppel konnten noch

ausgeglichen gestaltet werden. Mit 3:1 Sätzen konnten Tobias Klupp und David Strobel, die zum erstenmal in einem Punktspiel als Doppel antraten, den ersten Punkt einfahren.

Danach ging der FCK durch David Strobel gegen Hoffmann mit 2:1 Punkten in Führung. Es keimte Hoffnung auf einen Punktgewinn bzw. Sieg zum Saisonauftakt auf. Doch 6 verlorene Spiele hintereinander erstickten die Hoffnung im Keim. Fabio

Simnacher und Tobias Klupp konnten anschließend mit 2 knappen 3:2 Siegen die Punkte 3 und 4 einfahren. Grau und Hirsch von Rettenbach machten dann mit den 2

nachfolgenden Partien den Endstand von 8:4 für Rettenbach klar. Ein besseres Ergebnis wäre möglich gewesen, hätte unsere Nummer 1 Tobias Klupp keinen schwarzen Tag erwischt.   Fazit: Als Aufsteiger in die Kreisliga I werden wir es, wie befürchtet sehr schwer haben, da mit Uli Brenner und Daniel Lauter zwei Leistungsträger nicht mehr zur Verfügung stehen.