Spielberichte 2003/04:    1. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

03.04.04  TSV Burgau I - FC Konzenberg I 9:7

FCK I unterliegt Burgau 7:9 – Klassenerhalt dennoch gesichert

(bl). Die dritte 7:9 Niederlage in der Rückrunde musste die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg beim TSV Burgau I einstecken. Beim FCK  fiel erneut Reinhard Strobel aus, der durch Franz Siegner ersetzt wurde. Dadurch war eine Doppelumstellung notwendig, die sich jedoch negativ auf den Spielverlauf auswirkte, denn drei der vier Doppel gingen an den TSV Burgau. Mitentscheidend für den  Misserfolg war jedoch auch der Verlust alle vier Einzel im „Hinteren Paarkreuz“. Bis zum 7:5  für Konzenberg lief es optimal für die Gäste. Danach folgten jedoch vier Punktverluste in Folge und die 7:9 Niederlage war besiegelt. Ganz stark spielten bei Konzenberg Frank Stocker und Alois Siegner „Vorn“, die alle vier Einzel für sich entschieden. Auch in der „Mitte“ erfüllten Wolfgang Rau und Alexander Götz mit je einem Punktgewinn die Erwartungen. Wolfgang Rau hatte ebenso wie Werner Kraus zumindest das Unentschieden auf dem Schläger, aber sie konnten  nach einer 2:0 Satzführung den Sack nicht zumachen und unterlagen jeweils noch mit 2:3.

Da die SpVgg Langenneufnach jedoch nur einen Zähler holt, ist der Klassenerhalt für den  FCK gesichert.

 
20.03.04  FC Konzenberg I - TTC Memmenhausen II 7:9

FCK mitten im Abstiegskampf

(bl). Durch eine vermeidbare 7:9 Niederlage gegen den alten Rivalen TTC Memmenhausen II gerät die        1. Mannschaft des FC Konzenberg immer weiter in den Abstiegsstrudel. Konzenberg konnte zwar wieder auf Frank Stocker zurückgreifen, doch dafür fiel Reinhard Strobel aus. Entscheidend für die Niederlage war der Verlust von drei Doppeln. Zunächst lief es für den FCK ganz gut. Zwar konnten von den Eingangsdoppel nur Frank Stocker/Wolfgang Rau gewinnen, doch Frank Stocker (2), Alois Siegner, Alexander Götz und Werner Kraus, bei Niederlagen von Wolfgang Rau und Ralf Stocker, holten eine 6:4 Führung heraus. Doch danach folgten vier Niederlagen in Folge von Alois Siegner, Wolfgang Rau, der zur Zeit völlig von der Rolle ist, Alexander Götz und Werner Kraus und die Gäste führten plötzlich mit 8:6. Die Niederlagen von Götz und Kraus wären jedoch bei etwas mehr Konzentration durchaus vermeidbar gewesen. Zwar konnte Ersatzspieler Ralf Stocker mit einer Bravourleistung auf 7:8 verkürzen, doch Frank Stocker/Wolfgang Rau konnten im Schlussdoppel die Niederlage nicht mehr vermeiden.

 
12.03.04  VfL Günzburg II   -   FC Konzenberg I   9:7

(bl). Auch beim Tabellenvorletzten VfL Günzburg II verlor die 1. Mannschaft des FC Konzenberg recht unglückliche  mit 7:9. Konzenberg musste erneut verletzungsbedingt auf Spitzenspieler Frank Stocker verzichten, der für den Rest der Saison ausfällt. Die Partie begann für den FCK recht verheißungsvoll, denn nach den Eingangsdoppel führte man 2:1. Alois Siegner/Werner Kraus unterlagen zwar, doch Wolfgang Rau/Alex Götz und Reinhard Strobel/Jutta Wiedemann konnten sich knapp durchsetzen. Im Einzel bot Alois Siegner eine starke Partie, der „Vorn“ beide Spiele gewann. Auch Werner Kraus holte „Hinten“ souverän beide Zähler. Einen Punkt steuerte Reinhard Strobel in der „Mitte“ bei. Nicht den besten Tag hatten Wolfgang Rau und Alexander Götz, die jeweils ihre beiden Einzel klar abgeben mussten. Pech hatte „Ersatzspielerin“ Jutta Wiedemann, die zwar ebenfalls beide Spiele verlor, jedoch im ersten Einzel nach Führung nur knapp unterlag. Das gleiche Schicksal wiederfuhr Reinhard Strobel in seinem zweiten Einzel.

 
05.02.04  FC Konzenberg I   -   SV Mindelzell I   1:9

(bl). Die Niederlagenserie des FC Konzenberg I reißt nicht ab. Auch im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Mindelzell I gab es eine 1:9 Pleite. Der FCK musste stark ersatzgeschwächt antreten. Nachdem Spitzenspieler Frank Stocker verletzungsbedingt ausfiel, musste auch noch Werner Kraus ersetzt werden. Für beide rückten Ralf Stocker und Josef Strehle in die Mannschaft. Die Einheimischen gingen zwar durch das Doppel Wolfgang Rau/Alexander Götz mit 1:0 in Führung, doch damit hatten sie auch schon ihr Pulver verschossen. Alle anderen Spiele gingen klar an die Gäste. Es zeigte sich einmal mehr, dass  die Mannschaft nur mit Spitzenspieler Frank Stocker in der 1. Kreisliga bestehen kann. Der Klassenerhalt ist immer noch gefährdet.

 
27.02.04  FC Konzenberg I   -   TSV Dinkelscherben I   1:9

(bl). Keine Chance hatte die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen den Titelfavoriten und Tabellenführer der    1. Kreisliga TSV Dinkelscherben. Mit 1:9 kamen die Einheimischen gewaltig unter die Räder. Der FCK spielte in kompletter Aufstellung, doch Spitzenspieler Frank Stocker trat verletzt an und wurde nur im Einzel eingesetzt. Konzenberg konnte nur die beiden Doppel offen gestalten, Wolfgang Rau/Alexander Götz unterlagen nur knapp mit 2:3 und Alois Siegner/Werner Kraus holten gegen das Spitzendoppel der Gäste Klaus Schaller/Werner Geh mit einem 3:2 Erfolg den Ehrenpunkt. Pech hatte auch Alois Siegner, der sich dem Spitzenspieler der Gäste Klaus Schaller nur knapp (8:11 im 5. Satz) geschlagen geben musste. Alle anderen Spiele gingen ziemlich klar an die Gäste.

  
13.02.04  SV Unterknöringen  II   -   FC Konzenberg I  9:7

(bl). Nicht gerade vom Glück begünstigt ist zur Zeit die 1. Herrenmannschaft in der 1. Kreisliga. Beim  Gastspiel in Unterknöringen gab es gegen den SVU II eine knappe 7:9 Niederlage. Ein Remis wäre möglich gewesen, denn der FCK musste sich dreimal knapp im fünften Satz geschlagen geben. Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für den FCK, Wolfgang Rau/Alexander Götz unterlagen klar, doch Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/Werner Kraus setzten sich durch. Nach Niederlagen von Alois Siegner gegen Manfred Findler, Frank Stocker gegen Mayer und Alexander Götz gegen Gumpp führte der SVU mit 4:2. Wolfgang Rau gewann gegen Brenner, doch Werner Kraus zog klar den Kürzeren. Durch klare siege von Reinhard Strobel über Weißenhorner und Frank Stocker über Manfred Findler zog der FCK wieder gleich. Unterknöringen holte durch Niederlagen von Alois Siegner gegen Mayer und Wolfgang Rau gegen Gumpp wieder einen Zweipunktevorsprung heraus, den jedoch Alexander Götz gegen Brenner und Reinhard Strobel gegen Werner Findler erneut egalisierten. Die mögliche 8:7 Führung für Konzenberg vergab Werner Kraus beim Stande von 11:10 im fünften Satz nach einem Aufschlagfehler. Im Schlussdoppel lagen Frank Stocker/Reinhard Strobel gegen Manfred Findler/Mayer  nach Sätzen bereits 2:0 in Front, mussten sich jedoch am Ende doch noch 2:3 geschlagen geben.

 
07.02.04  FC Konzenberg I   -   TSV Krumbach I   9:7

Konzenberg kommt zum ersten Rückrundensieg

(bl).In einem an Spannung nicht zu überbietendem  Match bezwang die 1. Mannschaft des FC Konzenberg die starken Gäste aus Krumbach knapp aber verdient mit 9:7. Insgesamt wurden neun Spiele erst im fünften Satz entschieden, davon gewann der FCK fünf und die Gäste vier. Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für Krumbach, Frank Stocker/Reinhard Strobel gewannen, Wolfgang Rau/Alexander Götz und Alois Siegner/Werner Kraus zogen jeweils den Kürzeren. Danach kam die starke Phase der Einheimischen, Frank Stocker gegen Jäckle, Alois Siegner gegen Frey, Wolgang Rau gegen Dorweg und Alexander Götz gegen Wolf brachten den FCK mit 5:2 in Front. Eine knappe 2:3 Niederlage von Reinhard Strobel gegen Horn glich Werner Kraus gegen Bastian zum 6:3 Zwischenstand wieder aus. Frank Stocker mit seinem zweiten Einzelsieg gegen Frey erhöhte sogar auf 7:3, doch Niederlagen von Alois Siegner gegen Jäckle und Wolfgang Rau gegen Wolf  brachte die Gäste wieder ins Spiel. Durch einen Fünfsatzsieg des stark aufspielende Alexander Götz baute Konzenberg die Führung wieder auf 8:5 aus. Doch Krumbach lies nicht locker, durch Niederlagen von Reinhard Strobel gegen Bastian und Werner Kraus gegen Horn verkürzten die Gäste auf 8:7 und somit musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Frank Stocker/Reinhard Strobel gaben sich keine Blöße und stellten mit einem 3:0 Erfolg (11:6, 11:9, 11:8) den knappen 9:7 Sieg des FC Konzenberg sicher.

 
30.01.2004  FC Konzenberg I   -   SV Münsterhausen I   3:9

(bl). Eine unerwartet hohe 3:9 Heimschlappe musste die 1. Herrenmannschaft zu Hause gegen den Tabellenzweiten Münsterhausen einstecken. Nach den Eingangsdoppeln führte der FCK durch Siege von Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/Werner Kraus und einer 2:3 Niederlage von Wolfgang Rau/Alexander Götz mit 2:1. Doch danach folgten drei Fünfsatzniederlagen von Frank Stocker (9:11), Alois Siegner und Wolfgang Rau ebenfalls (9:11), sowie eine klare Niederlage von Alexander Götz und Münsterhausen führte 5:2. Nach einem knappen Erfolg von Reinhard Strobel keimte beim FCK nochmals Hoffnung auf, doch die Gäste ließen nichts mehr anbrennen. Durch Niederlagen von Werner Kraus, Frank Stocker, Alois Siegner und Wolfgang Rau war die 3:9 Niederlage der Einheimischen besiegelt. Der Sieg der Gäste war zwar verdient, doch erfiel etwas zu hoch aus, denn von sechs Fünfsatzspielen gingen fünf an Münsterhausen.

 
24.01.04  SC Ichenhausen I   -   FC Konzenberg I   8:8

(bl). Zu einem verdienten 8:8 Remis kam die stark ersatzgeschwächte 1. Herrenmannschaft beim Tabellenletzten SC Ichenhausen I. Nachdem Reinhard Strobel ausfiel musste der FCK kurzfristig auch auf den erkrankten Wolfgang Rau verzichten, dafür rückten Jutta Wiedemann und Franz Siegner ins Team. Dadurch war eine komplette Doppelumstellung  mit Frank Stocker/Alois Siegner, Alexander Götz/Jutta Wiedemann und Werner Kraus/Franz Siegner notwendig, die sich im nachhinein als richtig erwies. Alex Götz/Jutta Wiedemann verloren zwar ihr Eingangsdoppel, doch Frank Stocker/Alois Siegner und Werner Kraus/Franz Siegner brachten den FCK mit 2:1 in Front. Alois Siegner erhöhte mit einem schwer erkämpften 3:2 Erfolg gegen Weber auf 3:1, doch Frank Stocker und Werner Kraus mussten sich gegen Necan bzw. Köttel jeweils mit 2:3 zum 3:3 Ausgleich geschlagen geben. Alexander Götz und Franz Siegner gegen Schnabel bzw. Demeter holten erneut einen Zweipunktvorsprung heraus. Eine Niederlage von Jutta Wiedemann gegen Pietsch glich Frank Stocker mit einer souveränen Vorstellung im Spitzenspiel gegen Weber aus. Drei Niederlagen in Folge von Alois Siegner, Alex Götz und Werner Kraus brachten den SCI erstmals mit 7:6 in Führung, doch Jutta Wiedemann stellte gegen Demeter wieder den Gleichstand her. Nach einer Niederlage von Franz Siegner  musste das Schlußdoppel die Entscheidung über Niederlage oder Remis bringen. Frank Stocker/Alois Siegner retteten in einem Fünfsatzsieg das letztlich verdiente 8:8 Remis (34:34 Sätze) für Konzenberg.

 
17.01.04  FC Konzenberg I   -  SpVgg Langenneufnach I   6:9

(bl). Mit einem Fehlstart begann die Rückrunde der 1. Mannschaft des FC Konzenberg in der 1. Kreisliga. Gegen den Tabellenvorletzten SpVgg Langenneufnach gab es eine bittere 6:9 Heimschlappe. Ein Frank Stocker und Reinhard Strobel ist für einen Sieg einfach zu wenig. Die beiden holten mit jeweils zwei Einzelsiegen und den Gewinn des Eingangsdoppel und zusammen fünf Zähler für die Einheimischen. Dabei gelang Frank Stocker gegen den Spitzenspieler der Gäste Janitschek ein “historischer“ Sieg. Er bezwang ihn zum ersten mal und zwar klar mit 3:0. Normalform hatte noch Alois Siegner, der zwar beide Spiele im „Vorderen Paarkreuz“ verlor, sich jedoch zweimal erst im fünften Satz geschlagen geben musste. Spielendscheidend für die Niederlage war die „Mitte“ mit Wolfgang Rau und Alexander Götz, die keinen einzigen Zähler zuwege brachten. Einen rabenschwarzen Tag erwischte auch Routinier Werner Kraus, der „Hinten“ ebenfalls beide Punkte abgeben musste. Den sechsten Zähler holte das Doppel Alois Siegner/Werner Kraus.

 
 
Vorrunde der Saison 2003 / 2004

05.012.03  FC Konzenberg I   -   TSV Burgau I   9:5

Konzenberg entscheidet Derby klar für sich

(bl). Gut erholt zeigte sich der FC Konzenberg nach der 2:9 Klatsche in Dinkelscherben im Derby gegen den TSV Burgau. Mit 9:5 entschied der FCK die Partie klar für sich, obwohl es zu Beginn nicht danach ausschaute. Von den drei Eingangsdoppeln konnten die einheimischen nur eines für sich entscheiden. Sowohl Frank Stocker/Reinhard Strobel und Wolfgang Rau/Alexander Götz mussten sich jeweils 2:3 geschlagen geben, nur    Alois Siegner/Werner Kraus konnten punkten. Frank Stocker gewann sein Match gegen Rusch sicher, doch Alois Siegner (8:11 im 5. Satz) und Wolfgang Rau zogen jeweils den Kürzeren. Danach holte der Gast nur noch einen Zähler durch eine Niederlage von Alois Siegner gegen Rusch, ansonsten dominierte nur noch Konzenberg. Werner Kraus beherrschte Yildirim sicher und Frank Stocker behielt im Spitzenspiel gegen Weikert knapp mit 3:2 Sätzen die Oberhand. Alexander Götz, der diesmal eine hervorragende Vorstellung bot holte zwei Punkte gegen Mändle (3:0) und gegen Warda (3:2). Auch Reinhard Strobel bot eine ausgezeichnete Leistung mit zwei sicheren Einzelsiegen gegen Ulbrich und Yidirim. Mit diesem Erfolg schloss die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg die Vorrunde der 1. Kreisliga mit einem nie erwarteten 2. Tabellenplatz ab.

 
28.11.03  TSV Dinkelscherben I   -   FC Konzenberg I   9:2

(bl). Die erwartete Niederlage musste die 1. Mannschaft des FC Konzenberg bei Tabellenführer und Titelfavoriten der 1. Herrenkreisliga Dinkelscherben hinnehmen. Der 9:2 Sieg der Einheimischen ist zwar hochverdient, doch bei etwas mehr Glück hätte für der FCK noch der eine oder andere Zähler herausspringen können. So hielten sich im Spitzenbrett Frank Stocker und Alois Siegner gegen den Spitzenspieler der Gäste Schaller recht beachtlich und verloren jeweils erst im 5. Satz. Auch Wolfgang Rau unterlag im seinem ersten Einzel knapp im Fünften Satz, sein zweites Match hatte erschon gewonnen, doch es kam nicht mehr in die Wertung. Die Akteure beim FCK zeigten ohne Ausnahme eine gute Leistung, doch der Gegner war einfach besser. Die Konzenberger Punkte holten Frank Stocker gegen Pentz und das Doppel Werner Kraus/Alois Siegner.

 
21.11.03  TTC Memmenhausen II   -  FC Konzenberg I   7:9

(bl). Gut erholt von Ihrer Heimpleite im Heimspiel gegen Günzburg II präsentierte sich die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg beim Auswärtsspiel im Memmenhausen. Der FCK siegte knapp, jedoch verdient mit 9:7 (32:26 Sätze). Nach den Eingangsdoppel führte Memmenhausen II mit 2:1, Wolfgang Rau/Alexander Götz und Alois Siegner/Werner Kraus unterlagen jeweils mit 0:3, Frank Stocker/Reinhard Strobel gewannen mit 3:1. Alois Siegner und Frank Stocker beherrschten ihre Gegner klar und nun führte Konzenberg mit 3:2. Pech hatten Alex Götz und Wolfgang Rau, die jeweils nach einer 2:0 Satzführung noch mit 2:3 unterlagen, wobei Wolfgang Rau im „Fünften“ noch mit 10:8 in Führung lag. Doch Werner Kraus und Reinhard Strobel wetzten die Scharte wieder aus. Das „Vordere Paarkreuz“ mit Frank Stocker und Alois Siegner, diesmal der stärkste Mannschaftsteil, baute die Führung auf 7:4 für Konzenberg aus. Durch Niederlagen von Wolfgang Rau, Alexander Götz und Reinhard Strobel glich Memmenhausen II wieder aus, doch der wiedererstarkte Werner Kraus brachte Konzenberg wieder mit 8:7 in Front. Im Schlußdoppel gewannen Frank Stocker/Reinhard Strobel nach 5:9 Rückstand im ersten Satz noch mit 10:12, verloren den 2. Satz mit 7:11 und holten mit 11:5 und 11:9 im dritten bzw. vierten Satz den verdienten Sieg für Konzenberg.

14.11.03  FC Konzenberg I   -   VfL Günzburg II   6:9

Erste Saisonniederlage für den FC Konzenberg

(bl). Im Heimspiel gegen den VfL Günzburg II musste der FC Konzenberg etwas überraschend seine erste Saisonniederlage einstecken. Bei den Spielern um Mannschaftsführer Frank Stocker erreichte nur Wolfgang Rau Normalform, alle anderen blieben unter ihren Möglichkeiten. Schon nach den Eingangsdoppel, sonst die Stärke des FCK lagen die Einheimischen mit 1:2 hinten. Hier punkteten nur Frank Stocker/Reinhard Siegner. Wolfgang Rau/Alexander Götz unterlagen ebenso wie Alois Siegner/Werner Kraus. Diesem Rückstand lief Konzenberg immer hinterher. „Vorn“ glich Frank Stocker zum 2:2 aus, Alois Siegner unterlag zum 2:3. In der „Mitte“ glich Wolfgang Rau erneut aus, doch Alex Götz verlor. Pech hatte Reinhard Strobel der im 5. Satz mit 9:11 unterlag, dafür gewann Werner Kraus mit 12:10 im 5. Satz. Als Frank Stocker und Alois Siegner ihre Spiele abgeben mussten führten die Gäste plötzlich mit 7:4. Zwar verkürzte Wolfgang Rau mit seinem zweiten Einzelsieg, doch Alex Götz verlor erneut zum 5:8. Noch einmal keimte beim FCK Hoffnung auf ein Remis, als Reinhard Strobel zum 6:8 verkürzte, doch Werner Kraus musste nach 1:2 Rückstand nach Sätzen verletzt aufgeben und somit war die Partie mit 6:9 verloren. 

08.11.03  SV Münsterhausen I  -   FC Konzenberg I   8:8

Konzenberg I  holt einen  Punkt in Münsterhausen und verteidigt Tabellenspitze in der 1. Kreisliga.

(bl). Mit einem etwas glücklichen, letztlich jedoch  gerechten 8:8 Remis holte der FC Konzenberg einen Zähler beim Angstgegner SV Münsterhausen. Damit verteidigte der FCK die Tabellenspitze und bleibt weiter ungeschlagen. Nach den Eingangsdoppeln führte Konzenberg mit 2:1, Wolfgang Rau/Alexander Götz unterlagen, doch Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/Werner Kraus siegten klar. „Vorn“ und in der „Mitte“ gab es jeweils eine Punkteteilung, Alois Siegner und Alexander Götz unterlagen klar, Frank Stocker und Wolfgang Rau gewannen knapp mit 3:2. Durch zwei Erfolgen im „Hinteren Paarkreuz“ von Werner Kraus und Reinhard Strobel führte der FCK mit 6:3, doch durch Punktverluste von Frank Stocker und Alois Siegner kam Münsterhausen wieder auf 5:6 heran. Wolfgang Rau, der ein starkes Match absolvierte, gewann auch sein zweites Einzel und erhöhte auf 7:5. Eine Niederlage von Alexander Götz, der eine 9:7 Führung im 4. Satz nicht halten konnte und noch verlor, bügelte Reinhard Strobel wieder aus. Nach einer Niederlage von Werner Kraus musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Frank Stocker/Reinhard Strobel reichten eine 2:0 Satzführung sowie 8:5 bzw. 8:6 Führung nicht und mussten den letztlich verdienten Ausgleich für Münsterhausen hinnehmen.

 
25.10.03  TSV Krumbach I  -   FC Konzenberg I   7:9

Konzenberg als einzige Mannschaft der 1. Kreisliga noch ohne Punktverlust.
FCK nimmt auch Hürde in Krumbach und verteidigt Tabellenführung.

(bl). Mit einem knappen 9:7 Erfolg beim erwartet schweren Gegner TSV Krumbach verteidigt der FC Konzenberg seine Tabellenführung in der 1. Kreisliga und bleibt als einzige Mannschaft noch ohne Punktverlust. Spielentscheidend war einmal mehr die Doppelstärke des FCK, denn von den vier Doppeln gingen drei an die Gäste. Großen Anteil am Sieg hatte jedoch auch Spitzenspieler Frank Stocker, der sowohl beide Einzel für sich entschied und auch mit seinem Partner Reinhard Strobel beide Doppel gewann, wobei sie im Schlußdoppel ihre Gegner mit 11:2, 11:3 und 10:12 klar beherrschten. Je einen Zähler zum Matchgewinn trugen Alexander Götz, Wolfgang Rau, Reinhard Strobel, Werner Kraus und das Doppel Wolfgang Rau/Alexander Götz. Wolfgang Rau musste sich im zweiten Einzel nach einer 7:4 Führung im 5. Satz noch mit 13:15 geschlagen geben. Alois Siegner, der diesmal leer ausging, reichte im seinen ersten Einzel eine 2:0 Satzführung nicht, er verlor noch mit 2:3 Sätzen. 

18.10.03  FC Konzenberg I  -  SV Unterknöringen II  9:0

(bl). Seinen vierten Sieg in Folge konnte der FC Konzenberg I in der 1. Kreisliga der Herren mit einem 9:0 Kantersieg gegen die Gäste aus Unterknöringen feiern. Zwar musste der SV Unterknöringen II auf zwei Stammspieler verzichten, dennoch war der 9:0 Erfolg des FCK überraschend, zumal auch die Einheimischen Stammspieler Reinhard Strobel  durch Jutta Wiedemann ersetzen  mussten. Der FCK spielte in der Aufstellung Frank Stocker, Alois Siegner, Wolfgang Rau, Alexander Götz, Werner Kraus,  Jutta Wiedemann und den Doppeln Frank Stocker/Jutta Wiedemann, Alois Siegner/Werner Kraus und Wolfgang Rau/Alexander Götz. Bei den Einheimischen konnte sich alle je einmal im Einzel, sowie im Doppel in die Siegerliste eintragen. 

26.09.03  FC Konzenberg I  -  SC Ichenhausen I  9:5

(bl). Seinen dritten Sieg in Folge konnte die 1. Mannschaft des FC Konzenberg einfahren. Im Heimspiel gegen den SC Ichenhausen gab es ein klares 9:5. Die Doppelpaarungen verliefen äußerst knapp, Frank Stocker/Reinhard Strobel siegten 13:11 im 5. Satz, Wolfgang Rau/Alexander Götz setzten sich ebenfalls im 5. Satz mit 11:7 durch und Alois Siegner/Werner Kraus mussten sich geschlagen geben. Frank Stocker, Alois Siegner und Wolfgang Rau gewannen ihre Einzel sicher und der FCK baute die Führung auf 5:2 aus. Zwar gab Alexander Götz sein Match ab, doch durch Erfolge von Reinhard Strobel, Werner Kraus und Frank Stocker mit seinem zweiten Sieg im Spitzenspiel gegen Köttel (14:12 im 5. Satz) zogen die Einheimischen auf 8:2 davon. Nachdem Alois Siegner, Wolfgang Rau und Alexander Götz die Punkte abgeben mussten, schien die Partie wieder spannend zu werden, doch Reinhard Strobel sicherte mit seinem zweiten Einzelsieg den 9:5 Sieg des   FC Konzenberg.

19.09.03  SpVgg Langenneufnach I - FC Konzenberg I 5:9

(bl). Auch sein zweites Auswärtsmatch konnte der FCK bei der ersatzgeschwächten SpVgg Langenneufnach mit 9:5 siegreich gestalten. Zwar ging das erste Doppel Wolfgang Rau/Alex Götz an Langenneufnach, doch Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/Werner Kraus brachten den FCK erstmals in Front. Niederlagen von Alois Siegner und Alexander Götz machten Frank Stocker und Wolfgang Rau wieder wett. Werner Kraus und Reinhard Strobel beherrschten ihre Gegner klar und erhöhten auf 6:3 für Konzenberg. Im Spitzenspiel musste auch Frank Stocker dem Einheimischen Janitschek beugen, doch Alois Siegner und Wolfgang Rau ließen nichts anbrennen und bauten die Führung auf 8:4 für den FCK aus. Zwar musste Alex Götz eine erneute Niederlage einstecken, doch Reinhard Strobel stellte den 9:5 Erfolg für Konzenberg sicher.

 
12.09.03  SV Mindelzell I  - FC Konzenberg I  7:9

(bl). Einen völlig überraschenden 9:7 Sieg konnte die 1. Mannschaft des FC Konzenberg bei Angstgegner Mindelzell I zum Saisonauftakt  verbuchen. Die Gäste gingen nach den Eingangsdoppeln durch klare Siege von Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/ Werner Kraus bei einer Niederlage von Wolfgang Rau/Alexander Götz mit 2:1 in Führung. Alois Siegner und Frank Stocker erhöhten auf 4:1. Niederlagen von Alexander Götz und Werner Kraus glichen Wolfgang Rau und Reinhard Strobel (13:11 im 5. Satz) zum 6:3 für den FCK wieder aus. Frank Stocker und Alois Siegner, beide in überragender Form, erhöhten sogar auf 8:3. Doch danach begann das große Zittern. Vier Niederlagen in Folge von Wolfgang Rau, Alexander Götz, Reinhard Strobel und Werner Kraus brachten die Einheimischen auf 7:8 heran, doch Frank Stocker/Reinhard Strobel gewannen das Schlußdoppel sicher und machten den 9:7 Erfolg für Konzenberg perfekt. Der FCK hatte mit Frank Stocker und Alois Siegner „Vorn“ den überragenden Mannschaftsteil. In der „Mitte“ spielte Wolfgang  Rau stark, seine Niederlage im 2. Match war durchaus vermeidbar. Alexander Götz hat seine Form vom letzten Jahr bei weitem noch nicht erreicht. „Hinten“  brachte Reinhard Strobel eine solide Leistung und bei Werner Kraus war deutlicher Trainingsrückstand zu erkennen.