Spielberichte 2004/05:    1. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

01.04.05  FC Konzenberg I  -  SC Siegertshofen II  9:5

FCK fügt dem Meister einzige Niederlage zu – 9:5 Überraschungscoup Konzenberg

(fst). In einem vorgezogenen Match der 1. Tischtennis-Kreisliga traf der FC Konzenberg zum Saisonabschluss auf den SC Siegertshofen II. Nachdem man im Hinspiel in Siegertshofen knapp mit 7:9 unterlag, wusste sich das Team um Kapitän Alois Siegner nochmals zu steigern. Gegen die als Aufsteiger feststehenden Gäste spielte der FCK unbeschwert auf und fügte den Gästen mit 9:5 die einzige Saisonniederlage auf. Fast schon traditionell lag der FCK nach den Doppeln mit 2:1 in Front, jedoch patzte ausgerechnet das sonst so starke Doppel Siegner/Kraus und verlor in 4 Sätzen. Stocker/Strobel, die in der gesamten Rückrunde ungeschlagen blieben hatten den FCK in Front gebracht und Rau/Götz mit einer tollen Leistung erspielten überraschend den zweiten Doppelpunkt. Vorne siegte Frank Stocker gegen Baur und Alois Siegner siegte in fünf dramatischen Sätzen gegen Ogir (11:9 im 5. Satz).

Nachdem in der Mitte die Punkte geteilt wurden, siegte Reinhard Strobel deutlich mit 3:0 gegen Wiest und Oldie Werner Kraus kämpfte seinen Gegner knapp mit 12:10 nieder. Somit ging es mit einer 7:2 Führung für den FCK in die Direktvergleiche. Stocker unterlag Ogir mit 1:3 und als Siegner und Rau jeweils Matchbälle in ihren Spielen nicht nutzen konnten stand es plötzlich nur noch 7:5 und bei den Gästen keimte wieder Hoffnung auf ein Remis, denn auch Götz kam zu einem kampflosen Sieg gegen Vogg. Dem glänzend disponierten Reinhard Strobel blieb es vorbehalten den 9:5 Sieg sicherzustellen. Bei seinem 3:0 Sieg zeigte er zum Abschied aus der ersten Mannschaft nochmals sein ganzes Können. Platzierte und druckvolle Schupfbälle variierte er mit gelungen Angriffs- und Blöckbällen und machte damit zum Abschluss nochmals deutlich, dass er in Einzel und Doppel nur schwer zu kompensieren sein wird.

19.03.05  TSV Burgau I  -  FC Konzenberg I  8:8

Konzenberg erkämpft sich im Derby ein Remis.

(bl). Ein verdientes 8:8 Unentschieden (33:32 Sätze für den FCK) holte die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg in der 1. Kreisliga beim Nachbarverein TSV Burgau. Diesmal war wieder einmal die Doppelstärke der Gäste mitentscheidend für den Punktgewinn.

Die Partie begann für den Gast optimal, denn Konzenberg ging nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Zwar unterlagen Rau/Götz gegen Weikert/Mändle, doch Stocker/Strobel und Siegner/Kraus (13:11 im 5. Satz) bezwangen Warda/Yildirim bzw. Rusch/Ulbrich. Danach erhöhten Alois Siegner gegen Warda und Frank Stocker gegen Weikert (15:13 im 5. Satz) sogar auf 4:1.  Durch drei Niederlagen in Folge von Alexander Götz gegen Rusch, Wolfgang Rau gegen Mändle und Werner Kraus gegen Yildirim kamen die Einheimischen zum Ausgleich. Reinhard Strobel gegen Ulbrich und Frank Stocker gegen Warda holten erneut eine Zweipunkteführung für den FCK heraus. Eine Niederlage von Alois Siegner gegen Weikert glich Wolfgang Rau gegen Rusch wieder zur 7:5 Führung für den FCK aus. Doch durch Niederlagen von Alexander Götz gegen Mändle, Reinhard Strobel gegen Yildirim und Werner Kraus gegen Ulbrich wurde aus der 7:5 Führung plötzlich ein 7:8 Rückstand. Das Schlussdoppel musste somit über Remis oder Niederlage entscheiden. Hier beherrschten Frank Stocker/Reinhard Strobel ihre Gegner Weikert/Mändle eindeutig (12:10, 11:3, 11:2) und stellten das letztendlich hochverdiente Unentschieden sicher.

11.03.05  FC Konzenberg I   -   SV Unterknöringen II   2:9

FCK chancenlos – klare Niederlage gegen den Tabellenzweiten SV Unterknöringen II.

(bl). Bös unter die Räder kam die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg in der 1. Kreisliga zu Hause gegen den Tabellenzweiten SV Unterknöringen II.  Nach fünf ungeschlagen Spielen gab es die erwartete Niederlage für Konzenberg. Allerdings wurden die Einheimischen etwas unter Wert geschlagen, denn einige Ergebnisse waren recht knapp.

Mit einem glatten 3:0 Erfolg über Findler/Gumpp brachte das Doppel Stocker/Strobel den FCK mit 1:0 in Front. Danach dominierte allerdings der Gast. Rau/Götz (0:3) gegen Weißenhorner St./Schwarz und Siegner/Kraus (1:3) gegen Brenner/Weißenhorner D. zogen jeweils den Kürzeren. Als auch Frank Stocker sein Einzel mit 1:3 gegen Weißenhorner Stefan abgeben musste ging der SVU II mit 3:1 in Führung. Eine Resultatsverbesserung für den FCK vergab Alois Siegner, der gegen Schwarz nur knapp im 5. Satz (11:7 8:11 13:11 8:11 9:11) unterlag. Keine Chance hatte die „Mitte“ mit Rau und Götz, die jeweils mit 0:3 gegen Brenner bzw. Gumpp die Segel  streichen mussten. Als auch Reinhard Strobel mit 2:3 (im 5. Satz jedoch klar) unterlag führten die Gäste mit 7:2. Routinier Werner Kraus holte mit einem 3:1 Erfolg gegen Findler Werner den zweiten Zähler für den FCK, doch „Vorn“ mussten Frank Stocker und Alois Siegner die Überlegenheit der Gästespieler Schwarz und Weißenhorner mit zwei 0:3 Niederlagen zum verdienten 9:2 Gesamterfolg des Tabellenzweiten neidlos anerkennen.

05.03.05  TSV Krumbach I   -   FC Konzenberg I   8:8

Konzenberg holt Remis in Krumbach

(bl). Zu einem 8:8 Remis (31:33 Sätze) kam die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg beim TSV Krumbach. Der FCK musste auf Reinhard Strobel verzichten, für den Franz Siegner in die Mannschaft kam. Dadurch kam es zu einer Umstellung der Doppel, das sieggewohnte 3. Doppel Alois Siegner/Werner Kraus musste auseinandergerissen werden. Alois Siegner bildete mit Frank Stocker Doppel eins und Ersatzmann Franz Siegner zusammen mit Werner Kraus Doppel drei.

So gingen auch prompt zwei der drei Eingangsdoppel an Krumbach. Frank Stocker/Alois Siegner gewannen zwar, doch Alexander Götz/Wolfgang Rau und Werner Kraus/Franz Siegner unterlagen jeweils im 5. Satz. Eine Niederlage von Alois Siegner glich der erneut souverän aufspielende Franz Stocker wieder aus. Danach gab es sowohl in der „Mitte“, wie auch „Hinten“ eine Punkteteilung. Wolfgang Rau 3:1 gegen Dorweg und Werner Kraus 3:2 gegen Horn machten Niederlagen von Alexander Götz und Franz Siegner wieder wett. Im vorderen Paarkreuz ließ Frank Stocker seinem Gegner Frey keine Chance und Alois Siegner kämpfte Jäckle zur erstmaligen 6:5 Führung für den FCK nieder. In der „Mitte“ kam dann der Einbruch. Wolfgang Rau verlor gegen Wolf glatt mit 0:3 und Alexander Götz hatte bei einer 8:3 und 9:5 Führung gegen Dorweg schon den Sieg vor Augen und verlor noch mit 10:12 und verschenkte dann vermutlich auch den Gesamtsieg für die Gäste. „Oldie“ Werner Kraus deklassierte seinen Gegner Negele (11:4 11:6 11:4) förmlich und glich zum 7:7 aus. Als Franz Siegner auch seine zweite Partie gegen Horn verlor musste das Schlussdoppel über Remis oder Niederlage für Konzenberg entscheiden. Frank Stocker/Alois Siegner beherrschten ihre Gegner Jäckle/Bastian klar und sicherten den Gästen das hochverdiente 8:8 Unentschieden.

25.02.05  FC Konzenberg I   -   VfL Günzburg II   9:2

Konzenberg landet Kantersieg

(bl). Einen ungefährdeten 9:2 Sieg (28:13 Sätze) landete die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg gegen den ersatzgeschwächten Tabellenletzten der 1. Kreisliga Günzburg II. Dabei begann die Partie für die Einheimischen wenig verheißungsvoll, denn sie lagen nach den Eingangsdoppeln ungewohnt mit 1:2 im Rückstand. Frank Stocker/Reinhard Strobel brachten den FCK mit 1:0 in Front, doch Wolfgang Rau/Alexander Götz und Alois Siegner/Werner Kraus mussten sich klar geschlagen geben. Danach hatten die Gäste jedoch ihr Pulver schon verschossen. Frank Stocker erzielte gegen Schymik den 2:2 Ausgleich und Alois Siegner brachte den FCK durch einen glatten 3:0 Sieg gegen Lorenz erstmals in Front. Die „Mitte“ mit Wolfgang Rau und Alexander Götz gegen Borge bzw. Rauner bauten die Führung aus. „Hinten“ dominierten Reinhard Strobel gegen Sommerkorn und Routinier Werner Kraus gegen Seitz klar und erhöhten auf 7:2. Danach deklassierte Frank Stocker im Spitzenspiel den Gästespieler Lorenz und Alois Siegner blieb es gegen Schymik vorbehalten mit einem 3:2 Erfolg den 9:2 Sieg sicherzustellen.

18.02.05  TTC Memmenhausen II   -   FC Konzenberg I    8:8

(fst). Weiter auf Erfolgskurs befindet sich das 1. Tischtennisteam des FC Konzenberg in der 1. Kreisliga. Beim Gastspiel in Memmenhausen zeigte die Truppe um Kapitän Alois Siegner wieder eine gute Vorstellung und nahm am Ende einen verdienten und leistungsgerechten Zähler beim 8:8 (33:32 Sätze) mit nach Hause.

Nachdem Spitzenspieler Frank Stocker angeschlagen ins Match ging, stellte der FCK seine Doppel kurzfristig um. Dies wirkte sich jedoch nicht negativ aus. Während Stocker/Götz dem Memmensauser Top-Doppel unterlagen, siegten Rau/Strobel sowie Siegner/Kraus sicher und so stand wieder einmal 2:1 für den FCK nach den Doppeln. Die unglückliche 2:3 Niederlage von Alois Siegner, der im 4. Satz bereits einen Matchball hatte, glich Frank Stocker wieder aus. Als dann überraschend Rau gegen Stärke 2:3 unterlag und auch Alex Götz gegen Sirch chancenlos war, lag der FCK mit 3:4 zurück. Doch „Hinten“ wetzten Werner Kraus und Reinhard Strobel mit zwei Siegen die Scharte wieder aus und man ging mit einer 5:4 Führung in die Direktvergleiche. Der seit Wochen in Topform agierende Frank Stocker siegte sicher gegen Brandl, Siegner verlor jedoch postwendend gegen Josef Niederreiner. Das seit langer Zeit knappste und kurioseste Spiel bestritt dann Rau gegen Sirch. In den ersten vier Sätzen wog das Spiel immer wieder hin und her und alle Sätze wurden in der Verlängerung entschieden (18:20!/14:12/12:10/12:14). Erst im fünften Satz konnte sich dann der Konzenberger mit 11:3 deutlich durchsetzen. Da Götz unterlag wurden in der Mitte die Punkte geteilt und gleiches galt auch Hinten. Die Niederlage von  Strobel glich der an diesem Tage glänzend aufgelegte Werner Kraus – er siegte 3:0 im Zeitspiel gegen Matthias Niederreiner – wieder aus und der FCK ging mit einer 8:7 Führung ins Schlußdoppel. In einem sehenswerten Match unterlagen Rau/Strobel mit 1:3 zum verdienten 8:8 Unentschieden.

11.02.05  FC Konzenberg I  -  SV Münsterhausen I    9:6

Konzenberg schlägt Tabellendritten Münsterhausen  -  Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt.

(bl). Einen wichtigen Sieg für den Klassenerhalt konnte die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Münsterhausen verbuchen. Der Sieg der Einheimischen war hochverdient     ( 33:23 Sätze für den FCK) und hätte sogar noch höher ausfallen können. Erfolgreichster Punktesammler war einmal mehr Spitzenspieler Frank Stocker, der  „Vorn“ souverän seine beiden Einzel gegen Gassner und Müller   mit 3:0 bzw. 3:1 gewann. Auch Reinhard Strobel erwischte einen guten Tag und holte „Hinten“ beide Punkte.

Wie gewohnt holte der FCK zwei von drei Eingangsdoppel, Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/Werner Kraus siegten jeweils mit 3:1. Pech hatten Wolfgang Rau/Alexander Götz gegen das Spitzendoppel der Gäste Müller/Holzer, sie unterlagen nur knapp mit 10:12 im 5. Satz. Danach baute Frank Stocker die Führung auf 3:1 aus. Durch drei Niederlagen in Folge von Alois Siegner (8:11 im 5. Satz), Wolfgang Rau und    Alexander Götz geriet der FCK mit 3:4 in Rückstand. Eine Niederlage von Werner Kraus glich Reinhard Strobel wieder aus. Die Weichen zum Sieg stellten Frank Stocker und Alois Siegner mit ihren Punktgewinnen im Spitzebrett. Wolfgang Rau machte eine Niederlage von Alexander Götz zur 7:6 Führung wieder wett. Reinhard Strobel und Werner Kraus ließen nichts mehr anbrennen und stellten den hochverdienten 9:6 Erfolg sicher.

28.01.05  SV Mindelzell I   -   FC Konzenberg I   7:9

FCK landet überraschenden Auswärtssieg

(fst). Stark verbessert zeigte sich die Tischtennis-Herrenmannschaft des FC Konzenberg in der 1. Kreisliga beim Gastspiel in Mindelzell und landete einen überraschenden 9:7 Erfolg. Mit diesem Sieg konnte die in der Vorwoche erlittene Niederlage bei der TSG Thannhausen wieder wettgemacht und etwas Luft im Abstiegskampf verschafft werden.

Nach den Eingangsdoppeln stand es wieder einmal 2:1 für den FCK. Frank Stocker/Reinhard Strobel sowie Alois Siegner/Werner Kraus kamen zu deutlichen Siegen, während Wolfgang Rau/Alex Götz unterlagen. Die Niederlage von Alois Siegner, der eine 2:0 Satzführung nicht nutzen konnte, glich Frank Stocker mit einem souveränen 3:0 Sieg wieder aus. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Wolfgang Rau bezwang überraschend deutlich Hainz, während Götz unterlag. Als dann Werner Kraus gegen seinen Angstgegner Pauker hauchdünn mit 2:3 unterlag und auch Reinhard Strobel gegen Schreiber verlor, stand es nach dem 1. Durchgang 5:4 für die Zeller und die Partie schien zu kippen. Doch nun folgte die starke Phase des FCK. Der von einer Verletzung gehandicapte Götz sowie Kraus verloren zwar auch ihr zweites Einzel, aber Stocker, Siegner, Rau und Strobel brachten den FCK mit 8:7 in Front und ein Remis war bereits gesichert. Im abschließenden Doppel fegten Stocker/Strobel das Zeller Spitzendoppel Rothermel/Schwarz mit einem 11:6, 11:8 und 11:4 Sieg förmlich vom Tisch und stellten den knappen, aber hochverdienten Gästesieg sicher. Ausschlaggebend für den Sieg war letztendlich, dass seit längerer Zeit wieder einmal sämtliche Spieler ihr wahres Leistungspotenzial abrufen konnten.

21.01.05  TSG Thannhausen II   -   FC Konzenberg I   9:5

Der FCK scheitert beim Tabellenvorletzten

(bl). Einen rabenschwarzen Tag erwischte die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg zum Rückrundenauftakt. Mit 5:9 kamen die Gäste  unerwartet klar beim Tabellenvorletzten TSG Thannhausen II unter die Räder. Damit setzte sich der Abwärtstrend der Konzenberger von den letzten erfolglosen Spielen der Vorrunde nahtlos fort. Beim FCK erreichten nur Spitzenspieler Frank Stocker und die Eingangsdoppel Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/Werner Kraus Normalform. Frank Stocker konnte im Spitzenbrett beide Einzel  gegen die TSG-Spieler Herold und Hilbert für sich entscheiden  und war auch mit seinem Partner Reinhard Strobel im  Eingangsdoppel erfolgreich. Alois Siegner erwischte nicht seinen besten Tag und unterlag zweimal klar. Wolfgang Rau, der gesundheitlich angeschlagen war verlor in der „Mitte“ ebenfalls beide Einzel. Alexander Götz lieferte im ersten Einzel gegen Wassermann eine solide Partie und musste sich knapp mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben, in seinem zweiten Einzel hatte allerdings beim 1:3 keine Chance. „Hinten“ gewann Reinhard Strobel sein erstes Einzel klar mit 3:0, konnte sich allerdings im zweiten Einzel ebenfalls nicht durchsetzen. Senior Werner Kraus unterlag nach 2:0 Führung in einem Zeitspiel nachdem zweiten Satz noch mit 2:3. Damit war die Niederlage für die Gäste besiegelt und für den FC Konzenberg beginnt  wieder der Abstiegskampf.

 

Vorrunde der Saison 2004 / 2005

03.12.04 SV Münsterhausen I - FC Konzenberg I 9:6

Der FCK unterliegt zum Vorrundenabschluss mit 6:9 in Münsterhausen.

(bl). Zum Vorrundenabschluss musste die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg beim SV Münsterhausen mit 6:9 die Segel streichen. Diesmal war der Verlust aller vier Einzel im „Hinteren Paarkreuz“ entscheidend für die Niederlage. Eine starke Vorstellung dagegen absolvierte Wolfgang Rau, der in der „Mitte“ beide Einzel für sich entscheiden konnte.

Zum Spielauftakt sah es allerdings alles andere als nach einer Niederlage der Gäste aus. Zwar hatten Wolfgang Rau/Alex Götz im ersten Doppel gegen Müller/Holzer keine Chance, doch Frank Stocker/Reinhard Strobel gegen Gassner/Seitl W. und Alois Siegner/Werner Kraus gegen Haider/Seitl Uwe brachten ihre Doppel jeweils knapp mit 3:2 nach Hause. Als Alois Siegner den Spitzenspieler des SV Münsterhausen Müller in fünf Sätzen niederkämpfte und Frank Stocker seinen Widersacher Gassner klar mit 3:1 bezwang führte der FCK mit 4:1. In der „Mitte“ gab es eine Punkteteilung, Alexander Götz unterlag gegen Holzer, doch Wolfgang Rau besiegte Seitl W. knapp mit 3:2. Konzenberg führte mit 5:2 und alles schien auf einen Sieg der Gäste hinzudeuten.

Doch dann kam der große Einbruch, „Hinten“ verloren Werner Kraus gegen Haider und Reinhard Strobel gegen Uwe Seitl klar und „Vorn“ drehte Münsterhausen den Spieß um, Frank Stocker und Alois Siegner verloren ihre Einzel gegen Müller bzw. Gassner jeweils mit 1:3, und plötzlich führte Münsterhausen mit 6:5. Durch einen klaren 3:0 Erfolg von Wolfgang Rau gegen Holzer glich der FCK nochmals zum 6:6 aus. Doch mit erneuten Punktverlusten von Alex Götz gegen Seitl W. und „Hinten“ von Reinhard Strobel gegen Haider und Werner Kraus gegen Uwe Seitl war die 6:9 Niederlage des FC Konzenberg besiegelt.

26.11.04  FC Konzenberg I - SV Mindelzell    6:9

Zweite Heimniederlage des FC Konzenberg – 6:9 gegen Mindelzell

(bl.) Ihre zweite Heimniederlage musste die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg gegen den SV Mindelzell I einstecken. Entscheidend für die Niederlage war der Verlust aller vier Spiele in der „Mitte“ von Wolfgang Rau und Alexander Götz. Auch „Hinten“ konnten die Einheimischen nur eine Zähler durch Reinhard Strobel verbuchen, Routinier Werner Kraus ging diesmal leer aus. Da nützte auch die starke Vorstellung von Frank Stocker nichts, der beide Einzel im Spitzenbrett für sich entschied und auch nicht die kämpferische Leistung von Alois Siegner, der wenigstens ein Einzel gewann.

Dabei begann die Partie für Konzenberg recht vielversprechend. Die Doppel Frank Stocker/Reinhard Strobel und Wolfgang Rau/Alexander Götz brachten den FCK mit 2:0 in Front. Zwar mussten sich Alois Siegner/Werner Kraus geschlagen geben, doch Frank Stocker erhöhte gegen Schwarz auf 3:1. Danach folgten drei Niederlagen von Alois Siegner, Wolfgang Rau und Alexander Götz. Ein en Punktverlust von Werner Kraus machte Reinhard Strobel wieder wett. Bei den Einheimischen keimte wieder Hoffnung auf als Frank Stocker gegen Rothermel und Alois Siegner gegen Schwarz ihre Matche jeweils mit 3:2 gewannen und der FCK erneut mit 6:5 in Führung ging. Wolfgang musste  mit einer unglücklichen 2:3 (9:11 im 5. Satz) Niederlage den Ausgleich hinnehmen. Danach waren Alexander Götz, Reinhard Strobel und Werner Kraus chancenlos und die Niederlage der Konzenberger war somit besiegelt.
 

19.11.04  VfL Günzburg II - FC Konzenberg I 4:9

Klarer 9:4 Erfolg der 1. TT-Mannschaft des FC Konzenberg beim VfL Günzburg II

(bl).Wenig Mühe hatte die 1. Mannschaft des FC Konzenberg beim Abstiegsaspiranten VfL Günzburg II. In den Eingangsdoppeln gab es eine Punkteteilung, Rau/Götz unterlagen 1:3, doch Frank Stocker/Strobel schafften prompt den Ausgleich. Das Doppel Siegner/Kraus und Alois Siegner, sowie Frank Stocker im Einzel bauten die Führung auf 4:1 aus. Niederlagen  von Alexander Götz, Werner Kraus und Alois Siegner machten Wolfgang Rau, Reinhard Strobel und Frank Stocker zum 7:4 Zwischenstand für den FCK wieder wett. Wolfgang Rau und Alexander Götz stellten dann den 9:7 Erfolg für die Gäste sicher. Beim FCK stachen mit je zwei Einzelsiegen Frank Stocker und Wolfgang Rau heraus. Pech hatte Alois Siegner, der sein zweites Einzel nur knapp im 5. Satz ebenso abgeben musste wie Werner Kraus sein erstes Einzel. Aufsteigend Form zeigten auch Reinhard Strobel und Alexander Götz.

29.10.04 FC Konzenberg - TSV Krumbach 4:9

Überraschende Heimpleite des FCK - 4:9 Klatsche gegen Krumbach

(bl). Eine desolate Leistung bot die 1. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen den TSV Krumbach. Nachdem der FCK alle bisherigen Partien zu Hause für sich entscheiden konnte wurde auch gegen Krumbach ein Sieg erwartet, zumal Konzenberg bisher gegen die Gäste zumeist die Oberhand behielt. Bei der verdienten 4:9 Niederlage präsentierten sich sämtliche  Spieler des FCK weit unter Form.

Dabei begann die Partie recht verheißungsvoll. Zwar verlor das Doppel Wolfgang Rau/Alex Götz klar, doch Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/Werner Kraus beherrschten ihre Gegner sicher. In den Einzeln brach der FCK jedoch total ein. „Vorn“ landete Frank Stocker einen knappen Sieg (12:10 im 5. Satz) gegen Frey, ging jedoch gegen Jäckle mit 0:3 unter und Alois Siegner verlor beide Einzel. Auch in der „Mitte“ konnte Wolfgang Rau gegen Dorweg Punkten, hatte dann im zweiten Einzel gegen Wolf keine Chance. Alexander Götz scheiterte zweimal an seiner Nervenschwäche. Im Hinteren Paarkreuz unterlag Reinhard Strobel nach 2:0 Satzführung gegen Heindl noch mit 2:3 und Routinier Werner Kraus hatte gegen Negele auch nicht seinen besten Tag. Damit war die verdiente 4:9 Niederlage des FC Konzenberg besiegelt.

19.10.04 SC Siegertshofen II - FC Konzenberg 9:7

FCK schafft beinahe Sensation - Tabellenführer der 1. Kreisliga Siegertshofen II am Rande einer Niederlage

(bl). Ohne Respekt trat die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg beim Tabellenführer und hohen Meisterschaftsfavoriten Siegertshofen II auf. Nur der Verlust aller vier Doppel verhinderte eine Sensation, so ging die Partie recht glücklich mit 9:7 an den Gastgeber.

Nach dem Verlust aller drei Eingangsdoppel und im Einzel von Alois Siegner schien sich für den FCK ein Debakel anzubahnen. Frank Stocker gewann zwar gegen Ogir, jedoch  Alex Götz unterlag  gegen Baur zum 1:5 Zwischenstand. Als Wolfgang Rau, Ersatzspieler Franz Siegner und Werner Kraus ihre Spiele sicher nach Hause brachten, kam der Tabellenführer plötzlich ins Wanken. Eine unglückliche 2:3 Niederlage im Spitzenspiel von Frank Stocker gegen Längst glich Alois Siegner wieder aus. Wolfgang Rau musste sich Baur zum 5:7 geschlagen geben, doch Götz und Kraus glichen zum 7:7 aus. Franz Siegner und das Schlussdoppel Rau/Götz konnten jedoch die knappe Niederlage nicht mehr verhindern. Für die Gäste wäre zumindest ein Remis  drin gewesen, da Frank Stocker, Wolfgang Rau und Franz Siegner jeweils bei ihren zweiten Einzeln das Glück nicht zur Seite stand.

15.10.04  FC Konzenberg I - TTC Memmenhausen II 9:5

FC Konzenberg beweist erneut seine  Heimstärke - Auch Memmenhausen II muss sich geschlagen geben.

(bl). Auch im dritten Heimspiel stellte die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg in der 1. Kreisliga ihre Heimstärke unter Beweis. Dies mussten auch die Gäste aus Memmenhausen anerkennen, denn mit 9:5 blieben beide Punkte in Konzenberg. Beide Mannschaften sind seit Jahren eng befreundet, doch im Kampf um die Punkte wird erbittert um jeden Zähler gerungen.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg der Einheimischen hatten Frank Stocker und Wolfgang Rau. Frank Stocker bewies enorme Nervenstärke, als er im Vorderen Paarkreuz sowohl gegen Karl Brandl, als auch gegen Josef Niederreiner jeweils einen 2:0 Satzrückstand wettmachte und  beide Spiele noch mit 3:2 für sich verbuchen konnte. Wolfgang Rau, der sich zur Zeit in bestechender Form befindet, bezwang in der „Mitte“ die Gästespieler Hubert Leitenmaier und Leo Sirch jeweils mit 3:1.

Dabei begann die Partie wenig erfolgsversprechend für die Einheimischen, denn beide Eingangsdoppel, sonst eine Domäne des FCK, gingen verloren. Sowohl Frank Stocker/Reinhard Strobel, als auch Wolfgang Rau/Alex Götz mussten sich mit 2:3 geschlagen geben,  nur Alois Siegner/Werner Kraus konnten punkten. Doch danach trumpfte der FCK groß auf. Frank Stocker glich aus und Alois Siegner gegen Josef Niederreiner, Wolfgang Rau gegen Leitenmaier und Alex Götz gegen Leo Sirch spielten eine 5:2 Führung heraus. Zwar verkürzten die Gäste durch eine  Niederlage von Reinhard Strobel gegen Emil Niederreiner auf 5:3, doch  Senior Werner Kraus stellte gegen Stärke den alten Abstand wieder her und Frank Stocker erhöhte sogar auf 7:3. Eine 1:3 Niederlage von Alois Siegner gegen Brandl machte Wolfgang Rau wieder wett. Zwar zog Alex Götz in seinem zweiten Match gegen Leitenmaier den Kürzeren, doch Reinhard Strobel stellte  mit einem 3:2 Erfolg über Stärke den 9:5 Endstand und letztlich verdienten Sieg der Einheimischen her.

01.10.04  FC Konzenberg I - TSG Thannhausen II 9:5

FC Konzenberg schlägt Thannhausen II klar mit 9:5

(bl). Einen eindeutigen 9:5 Erfolg konnte die 1. Herrenmannschaft des FC Konzenberg gegen den Gast aus Thannhausen feiern. Die Eingangsdoppel legten den Grundstein zum Erfolg, Frank Stocker/Reinhard Strobel beherrschten den Gegner ebenso klar wie Alois Siegner/Werner Kraus, nur Wolfgang Rau/Alexander Götz zogen den Kürzeren. Im Vorderen Paarkreuz gewannen  Frank Stocker (3:0) gegen Herold W. und Alois Siegner (3:1) gegen Hilbert, das Brett 1 der Gäste. Wolfgang Rau (3:1) gegen Herold B. erhöhte sogar auf 5:1. Durch Niederlagen von Alex Götz (9:11 im 5. Satz) und Reinhard Strobel kamen die Gäste wieder auf 5:3 heran. Doch Senior Werner Kraus stellte erneut einen Dreipunkteabstand her. Im zweiten Durchgang drehten „Vorn“ die Gäste den Spieß um, sowohl Frank Stocker, als auch Alois Siegner mussten sich zum 6:5 geschlagen geben und es durfte wieder gezittert werden. Doch die „Mitte“ behielt diesmal die Nerven, Wolfgang Rau (3:1) und Alexander Götz (3:2) brachten den FCK wieder mit 8:5 in Front und auch bei Reinhard Strobel scheint der Bann gebrochen, mit einem klaren 3:0 Sieg stellte er den hochverdienten 9:5 (33:22 Sätze) Endstand her.

24.09.04   FC Konzenberg I - TSV Burgau I 9:7

Der FC Konzenberg gewinn Derby gegen Burgau

(bl). Eine spannendes, über vier Stunden dauerndes Match lieferten sich in der 1. Kreisliga Gastgeber FC Konzenberg I und der Nachbarverein TSV Burgau I, wobei der Heimverein beim 9:7 Erfolg (32:33 Sätze für Burgau) die glücklichere Mannschaft war. Von sechs Fünfsatzspielen gingen vier äußerst knapp an die Gastgeber. In den Eingangsdoppeln dominierte der Gast. Sowohl Frank Stocker/Reinhard Strobel, wie auch Wolfgang Rau/Alexander Götz mussten sich geschlagen geben, nur Alois Siegner/Werner Kraus (13:11 im  5. Satz) behielten knapp die Oberhand. Danach trumpfte der FCK jedoch stark auf, Frank Stocker (3:0) gegen Warda, Alois Siegner (3:1) gegen Weikert, Wolfgang Rau (11:9 im 5. Satz) gegen Yildirim und Alexander Götz (13:11 im        5. Satz) gegen Rusch holten eine 5:2 Führung für Konzenberg heraus. Eine Niederlage von Reinhard Strobel glich Werner Kraus prompt wieder aus und Frank Stocker baute gegen Weikert die Führung auf 7:3 aus. Alois Siegner unterlag darauf gegen Warda, doch als Wolfgang Rau gegen Rusch mit 3:2 gewann führte Konzenberg mit 8:4 und die Partie schien gelaufen. Als jedoch Alexander Götz gegen Yildirim, Reinhard Strobel gegen Ulbrich jeweils im 5. Satz unterlagen und auch Werner Kraus seine Partie gegen Lenz verlor, stand es plötzlich nur noch 8:7 und das Schlussdoppel musste die Entscheidung über Sieg für Konzenberg oder Remis bringen. Frank Stocker/Reinhard Strobel behielten die Nerven und schaukelten den etwas glücklichen, letztlich doch verdienten 9:7 Erfolg (11:8, 8:11, 11:6, 11:9) für die Konzenberger nach Hause.

17.09.04  SV Unterknöringen II - FC Konzenberg I  9:7

(bl). Eine knappe, letztlich jedoch völlig unnötige 7:9 Niederlage musste der FC Konzenberg beim SV Unterknöringen II hinnehmen, zumal der SVU II ohne die Nummer 2 Stefan Weißenhorner antreten musste. Nach den Eingangsdoppeln führte der FCK durch Siege von Frank Stocker/Reinhard Strobel und Alois Siegner/Werner Kraus bei einer Niederlage von Wolfgang Rau/Alexander Götz mit 2:1. Bei den einzeln im ersten Durchgang konnten beim FCK nur Frank Stocker und Werner Kraus punkten, Alois Siegner, Wolfgang Rau, Alexander Götz und Reinhard Strobel erlitten klare Niederlagen. Im zweiten Durchgang verlor zunächst Frank Stocker das Spitzenspiel, doch Alois Siegner, Wolfgang Rau und Alexander Götz spielten sogar eine 7:6 Führung heraus. Reinhard Strobel verlor jedoch auch sein zweites Einzel und Werner Kraus verschenkte sein Einzel  mit 2:3 (zweimal 10:12 Satzniederlage). Das Schlussdoppel ging  dann ebenfalls  knapp, jedoch nicht unverdient mit 3:2 an den SVU und somit war die 7:9 Niederlage des FCK besiegelt.