Spielberichte 2005/06:    2. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

21.04.06  FC Konzenberg II – TSV Offingen   9:5

FCK II schafft den Sprung auf Platz 2

Zum Ende der Punktrunde musste der FCK II wie fast jedes Jahr gegen den TSV Offingen antreten und konnte mit einem 9:5 Sieg den Sprung auf Platz 2 bewerkstelligen.

Bereits in den Doppeln hatte der FCK die Chance, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Alex Götz/Jutta Wiedemann und Ralf Stocker/Rainer Hins hatten souverän gesiegt. Josef Strehle/Josef Schuler brachten jedoch das Kunststück fertig, eine 10:4 Führung und insgesamt 7 Matchbälle gegen Wilde/Wiesmüller noch zu verspielen. In den Einzeln wurden dann in den jeweiligen Paarkreuzen – mit Ausnahme der Mitte im 1. Durchgang - die Punkte geteilt. Die weiteren FCK-Punkte erspielten Alex Götz, Josef Strehle, Ralf Stocker, Jutta Wiedemann (2) und Rainer Hins (2).
 

31.03.06  FC Konzenberg II – VfR Jettingen   8:8

FCK II fügt dem Meister ersten Punktverlust zu

(fst). Sehr gut erholt von der Vorwochenniederlage zeigte sich der FCK II im Heimspiel gegen den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer VfR Jettingen und erzwangen ein auf jeden Fall verdientes 8:8 Remis. Garanten des Erfolges waren Josef Strehle, der gegen Hubert Miehle und Andi Rothermel als Sieger vom Tisch ging, als auch Ersatzmann Eric Roscher, der beide Partien gegen Roland Wengenmayer und Hermann Gohl überzeugend nach Hause brachte. Gemeinsam steuerten sie auch im Doppel einen Punkt hinzu. Für die weiteren Punkte sorgten Alex Götz, Jutta Wiedemann und das Doppel Götz/Wiedemann. Leider ohne Erfolg blieben Ralf Stocker und Rainer Hins. Die mögliche Chance zum Sieg vergaben die beiden trotz ansprechender Leistung gemeinsam, denn als Einserdoppel mussten sie beide Partien an die Gäste abgeben.
 

26.03.06  SV Unterknöringen V – FC Konzenberg II   9:6

(fst). Die ersten beiden Punktverluste der Rückrunde musste der FCK II beim SV Unterknöringen V hinnehmen. Entscheidend für die Niederlage war, dass im Doppel und auch im Spitzenpaarkreuz kein Erfolg gelang. Da auch Jutta Wiedemann ihr erstes Einzel verlor, lag man bereits mit 0:6 im Rückstand. Ralf Stocker und Ersatzmann Eric Roscher mit zwei knappen Fünfsatzerfolgen sowie Rainer Hins konnten die ersten Zähler zum 3:6 erringen. Nachdem Alex Götz und Josef Strehle (erneut in fünf Sätzen) erneut verloren, war maximal noch ein Unentschieden möglich. Ralf Stocker und Rainer Hins mit ihren zweiten Tagessiegen sowie Jutta Wiedemann verkürzten nochmals auf 6:8. Eric Roscher musste in vier Sätzen den neunten Zähler für den SVU V zulassen.
 

17.03.06  FC Konzenberg II – TSV Zusmarshausen III   9:1

(fst). Gegen den bereits als Absteiger feststehenden Tabellenletzten TSV Zusmarshausen III kam der FCK II zu einem standesgemäßen 9:1 Heimsieg. Den einzigen Gästeerfolg musste das Doppel Alex Götz/Jutta Wiedemann gegen Grabmann/Kempter nach fünf Sätzen zulassen. Alle anderen Partien waren eine klare Angelegenheit für die Einheimischen, die mit Alex Götz (2), Josef Strehle, Ralf Stocker, Jutta Wiedemann, Rainer Hins und Wolfgang Bader spielten.
 

10.03.06  SV Waldstetten – FC Konzenberg II   4:9

(fst). Im fünften Spiel der Rückrunde gelang dem FCK II bereits der fünfte Sieg und baute damit die Rückrundenbilanz auf 10:0 Punkte aus. Beim SV Waldstetten gelang gegen das Kellerkind ein erwartungsgemäßer 9:4 Erfolg. Der FCK II musste auf Alex Götz verzichten, für ihn sprang Wolfgang Bader ein. Die Punkte holten die Doppel Stocker/Hins und Wiedemann/Bader sowie in den Einzeln Josef Strehle (2), Ralf Stocker, Jutta Wiedemann, Rainer Hins (2) und Wolfgang Bader. Derzeit in bestechender Form scheint Josef Strehle zu sein, der mit zwei deutlichen Siegen seine Rückrundenbilanz auf 9:1 aufbesserte.
 

03.03.06  FC Konzenberg II – SV Unterknöringen VI   9:2

(fst). Weiterhin ohne Punktverlust in der Rückrunde bleibt die Zweite. In Bestbesetzung mit Alex Götz, Josef Strehle, Ralf Stocker, Jutta Wiedemann, Rainer Hins und Werner Hansen gab es nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen verdienten 9:2 Heimsieg gegen den SV Unterknöringen VI. Die beiden Spielverluste mussten das Doppel Götz/Wiedemann sowie Alex Götz zulassen. Glück in seinem ersten Einzel hatte Josef Strehle als er im fünften Satz einen 7:10 Rückstand noch umbog und somit zwei Punkte zum Sieg beisteuerte.
 

10.02.06  TSV Burgau III – FC Konzenberg II   7:9

(fst). Kurs Richtung Platz 2 nimmt der FCK II nach dem hart umkämpften Derbysieg beim TSV Burgau III. Gegen die in bestmöglicher Besetzung angetretenen Markgräfler gelang nach einem 4:7 Rückstand noch ein 9:7 Erfolg. Ausschlaggebend für den Erfolg war der Gewinn von insgesamt drei Doppeln. Überragend beim FCK II war Ralf Stocker, der beide Einzel als auch beide Doppel mit Rainer Hins souverän gewann. Je einen Punkt steuerten Josef Strehle, Jutta Wiedemann, Rainer Hins und Wolfgang Bader sowie das Doppel Strehle/Bader zum Erfolg bei. Lediglich Alex Götz ging an diesem Abend leer aus, nachdem er gegen seinen Onkel Adi Zidak mit 9:11 im 5. Satz knapp unterlag. Bemerkenswert war an diesem Abend noch das Eingangsdoppel von Stocker/Hins gegen Zidak/Heinrich. Im 3. Satz verpassten sie den beiden Burgauer Routiniers mit 11:0 gar die Höchststrafe!
 

27.01.06  FC Konzenberg II – FC Reflexa Rettenbach II   9:3

(fst). Weiterhin in der Erfolgspur im Kampf um Platz 2 bleibt das 2. Team nach dem deutlichen 9:3 Erfolg gegen Rettenbach II. Nach einer guten und soliden Mannschaftsleistung stand am Ende auch ein in der Höhe verdienter Erfolg. Für den FCK punkteten Alex Götz (2), Josef Strehle (2), Jutta Wiedemann (2), Ralf Stocker und Rainer Hins sowie die Doppel Stocker/Hins und Götz/Wiedemann. Ohne Erfolg in Doppel und Einzel blieb Werner Hansen.
 

13.01.06  FC Konzenberg – VfL Günzburg IV   9:5

(fst). Revanche für die unglückliche Vorrundenniederlage konnte das 2. Herrenteam nehmen. In der Besetzung Alex Götz, Josef Strehle, Ralf Stocker, Jutta Wiedemann, Rainer Hins und Eric Roscher kam der FCK II zu einem klaren 9:5 Sieg gegen den Tabellenzweiten VfL Günzburg IV.  Zu Beginn sah es jedoch ganz und gar nicht nach einem Erfolg aus, denn nur Götz/Wiedemann und Strehle konnten zum 2:4 Zwischenstand punkten. Doch dann kam das Team ins Rollen und es folgten bis auf Ersatzmann Eric Roscher nur noch Siege. Besonders zu überzeugen wussten im Einzel Josef Strehle und Jutta Wiedemann, die beide Spiele klar gewannen
 


 

Vorrunde der Saison 2005 / 2006
 

13.12.05  SV Unterknöringen VI – FC Konzenberg II   4:9

FCK II nach Vorrunde nur auf Platz 6, aber in Tuchfühlung zum Zweiten

(fst). Zum Abschluss der Vorrunde kam der FCK II in Bestbesetzung zu einem 9:4 Sieg beim SV Unterknöringen VI und belegt damit den 6. Tabellenplatz. Mit einer starken Rückrunde ist jedoch nach wie vor das Erreichen des Vizemeistertitels möglich, denn der Abstand beträgt lediglich 3 Punkte. Den Grundstein für den Erfolg wurde bereits in den Doppeln gelegt, denn alle drei Partien verliefen zu Gunsten des FCK. Strobel/Stocker sowie die neuformierten Doppel Strehle/Hansen und Wiedemann/Hins waren erfolgreich. Reinhard Strobel, Ralf Stocker, Josef Strehle und Jutta Wiedemann erhöhten gar auf 7:0 und ein Kantersieg schien sich anzubahnen. Bemerkenswert war dabei, dass Josef Strehle seinen demoralisierten Kontrahenten Bernd Mayer mit 11:0 im fünften Satz vom Tisch fegte. .Durch Niederlagen Hinten von Rainer Hins und Werner Hansen sowie Vorne von Stocker und Strobel konnte der SVU VI auf 4:7 verkürzen. Der überragenden Mitte mit Strehle und Wiedemann war es letztlich vorbehalten den Auswärtssieg in trockene Tücher zu packen.
 

09.12.05  VfL Günzburg IV – FC Konzenberg II   9:7

(fst). Seine Hoffnungen auf den 2. Platz nach der Vorrunde musste der FCK II im vorletzten Punktspiel des Jahres beim VfL Günzburg IV begraben. Gehandicapt durch das Fehlen von 2 Stammspielern unterlag man denkbar unglücklich mit 7:9. Von 6 Fünfsatzpartien konnte lediglich eine einzige zu Gunsten des FCK entschieden werden!

Zu Beginn der Partie sah es ganz nach einem Gasterfolg aus. Bis zum 5:2 konnten Stocker/Wiedemann, Strehle/Hins, Josef Strehle, Rainer Hins und Jutta Wiedemann punkten. Durch fünf Niederlagen in Folge geriet man mit 5:7 ins Hintertreffen. Der überragende Rainer Hins und Eric Roscher konnten nochmals ausgleichen, doch die Niederlage von Waseem Rana und ein 10:12 im fünften Satz von Strehle/Hins bedeuteten die Niederlage. Für den FCK spielten Ralf Stocker, Josef Strehle, Jutta Wiedemann, Rainer Hins, Eric Roscher und Waseem Rana.

03.12.05  TSV Offingen – FC Konzenberg II   3:9

(fst). Ein überraschend hoher 9:3 Erfolg gelang dem 2. Team in der Besetzung Reinhard Strobel, Ralf Stocker, Josef Strehle; Jutta Wiedemann, Rainer Hins und Werner Hansen beim TSV Offingen. Lediglich die Doppel verliefen bis zum 1:2 Zwischenstand noch ausgeglichen. Einer knappen 2:3 Niederlage von Strehle/Hins stand ein Fünfsatzsieg von Wiedemann/Hansen gegenüber. Strobel/Stocker gewannen ihre Partie souverän. In den Einzeln dominierte dann fast ausschließlich der FCK II. Für die Punkte sorgten die überragenden Reinhard Strobel – er kämpfte den Offinger Spitzenmann Klaus Wilde in fünf Sätzen nieder - Josef Strehle und Jutta Wiedemann mit jeweils 2 Siegen, sowie Ralf Stocker mit einem Sieg im Zeitspiel gegen Wiesmüller und Rainer Hins. Lediglich Werner Hansen ging leer aus. Mit diesem Sieg hat der FCK II wieder die Chance auf Platz 2
 

11.11.05  FC Konzenberg II – TSV Burgau III   4:9

(fst). 4:9 unterlag der FCK II in eigener Halle gegen den Aufsteiger TSV Burgau III. Neben den Stammkräften Ralf Stocker, Jutta Wiedemann, Rainer Hins und Werner Hansen kamen Eric Roscher und Waseem Rana zum Einsatz, da Reinhard Strobel und Josef Strehle in der Ersten spielen mussten.

Bereits nach den Doppeln stand es 0:3 und es war eine Vorentscheidung zugunsten der Markgräfler gefallen. Die Punkte für den FCK II holten Vorne Ralf Stocker und Jutta Wiedemann, die jeweils gegen Nägele gewinnen konnten. Rainer Hins blieb im Einzel gegen Uhl und Heinrich schadlos und steuerte 2 Punkte bei.
 

28.10.05  FC Konzenberg – SV Waldstetten   9:4

Im zweiten Spiel innerhalb 24 Stunden trat der FCK gegen den Abstiegsaspiranten SV Waldstetten an. Nachdem  Reinhard Strobel und Josef Strehle in der Ersten aushelfen mussten und auch noch Werner Hansen ausfiel, musste gleich die halbe Mannschaft ersetzt werden. Eric und Thomas Roscher sowie Josef Schuler rückten ins Team und waren Garant für den 9:4 Erfolg. Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1 Führung. Ralf Stocker/Jutta Wiedemann und Roscher/Roscher siegten, während Hins/Schuler unterlagen.In den Überkreuzspielen dominierte dann der FCK. Jutta Wiedemann, Rainer Hins, Eric und Thomas Roscher sowie Josef Schuler fuhren fünf Siege zum 7:2 ein. Lediglich Ralf Stocker tanzte aus der Reihe unterlag gegen Schramm, machte die Scharte jedoch anschließend gegen Erhard Pietsch wieder wett. Jutta Wiedemann unterlag ebenfalls gegen Schramm und auch Rainer Hins verlor sein zweites Einzel. Dem an diesem Abend überzeugend spielenden Eric Roscher blieb es letztlich vorbehalten mit seinem zweiten klaren 3:0 Erfolg den 9:4 Endstand herzustellen.
 

27.10.05  FC Reflexa Rettenbach II – FC Konzenberg II   9:5

(fst). Der ohne Reinhard Strobel angetretene FCK unterlag mit 5:9 in Rettenbach. Nach den Doppeln stand es 1:2. Während Wiedemann/Hansen knapp siegten, verloren Stocker/Rana und auch überraschend deutlich Hins/Strehle. Josef Strehle (gegen Tietze) und Jutta Wiedemann konnten zunächst die Niederlagen von Ralf Stocker und Rainer Hins ausgleichen. Als dann Ersatzmann Waseem Rana, Werner Hansen, Ralf Stocker und Josef Strehle unterlagen, war die Vorentscheidung gefallen. Jutta Wiedemann mit ihrem zweiten Tageserfolg und Rainer Hins konnten zwar nochmals auf 5:8 verkürzen, doch Werner Hansen war anschließend chancenlos.
 

10.10.05  TSV Zusmarshausen III – FC Konzenberg II   4:9

(fst). Trotz des Fehlens von Reinhard Strobel gelang dem FCK II ein 9:4 beim TSV Zusmarshausen III. Nach den Doppeln stand es 1:2 für den FCK, denn nur Strehle/Hins kamen zu einem deutlichen 3:0 Erfolg. Dem kämpferisch starken Josef Strehle gelang der Ausgleich. Ralf Stocker, Rainer Hins und Jutta Wiedemann erspielten mit klaren Siegen eine 5:2 Führung. In den Direktvergleichen gab es zunächst Punkteteilungen. Die beiden Fünf-Satz-Niederlagen von Erich Roscher und Ralf Stocker machten Werner Hansen und Josef Strehle mit seinem zweiten Tagessieg wieder wett. Jutta Wiedemann und Rainer Hins sorgten für den 9:4 Endstand.
 

02.10.05  VfR Jettingen – FC Konzenberg II     9:0

(fst). Eine herbe Klatsche kassierte der ersatzgeschwächte FCK II – Reinhard Strobel und Werner Hansen fehlten – beim Meisterschaftsfavoriten VfR Jettingen II. In der Besetzung Ralf Stocker, Josef Strehle, Jutta Wiedemann, Rainer Hins, Eric Roscher und Josef Schuler blieb dem Team selbst der Ehrenpunkt versagt. Trotz einiger knapper Resultate – Ralf Stocker/Jutta Wiedemann sowie Rainer Hins verloren jeweils im 5. Satz 10:12 bzw. 9:11 - wollte ein Punktgewinn einfach nicht gelingen.
 

23.09.05  FC Konzenberg II – SV Unterknöringen V        9:2

(fst). Einen überzeugenden und verdienten 9:2 Heimsieg schaffte der FCK II gegen die Youngsters vom SVU V. In kompletter Mannschaftsaufstellung mit Reinhard Strobel, Ralf Stocker, Josef Strehle, Jutta Wiedemann, Rainer Hins und Werner Hansen kam der FCK zu einem etwas überraschend deutlichen Erfolg. Mit Ausnahme von Rainer Hins, der etwas Pech hatte und sowohl das Doppel (10:12) als auch sein Einzel (14:16) in der Verlängerung des fünften Satzes verlor, konnten sich alle FCK-Spieler schadlos halten und in die Siegerlisten eintragen.