Spielberichte 2006/07:    2. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2006/2007:    2. Mannschaft
 

Rückrunde der Saison 2006 / 2007
 
31.03.07
 TSV Offingen – FC Konzenberg II   2:9

Nochmals Kantersieg zum Saisonschluss

(rh). Zum Saisonabschluss konnte Konzenberg II beide Punkte aus Offingen entführen. Nach den Doppeln führte Konzenberg mit 2:1. Rauner/Hins und Wiedemann/Götz kamen zu klaren Siegen, nur Strehle/Stocker mussten sich in fünf Sätzen geschlagen geben. In den Einzeln konnte Offingen den verletzungsbedingten Ausfall von Spitzenspieler Klaus Wilde nicht kompensieren und nur Alexander Götz gab sein Spiel noch an Stenzel im Entscheidungssatz ab. Trotz dem absoluten besten Spielverhältnis der Liga mit 153:62 Spielen reicht es erneut nicht zum Aufstieg in der Kreisliga III Nord. Gegen die direkten Konkurrenten TSV Zusmarshausen II und SV Unterköringen V wurden leider nur 3 von 8 möglichen Punkten erspielt. Bis auf 3 Punktspiele konnte der FCK II immer in der gleichen Besetzung auflaufen. Danke an alle Ersatzspieler sowie die fleißigen Stammspieler.
 
26.03.07
 SC Ichenhausen II – FC Konzenberg II   1:9

FCK II mit Kantersieg im Nachholspiel gegen die SCI-Reserve

(rh). Gegen nur 5 Ichenhausener konnte Konzenberg einen Kantersieg erzielen. Nur Jutta Wiedemann musste nach fünf Sätzen Gruner den Ehrenpunkt überlassen. Rauner/Hins konnten das "Einser-Doppel" der Heimmannschaft mit 3:1 bezwingen. Strehle/Stocker erneut souverän und Wiedemann/Götz kampflos erhöhten zur 3:0 Führung nach den Doppeln. Josef Strehle beherrschte Schnabel nach verlorenem ersten Satz nach belieben. Frank Rauner lag 0:2 in Sätzen und 1:6 im dritten Satz zurück um dann doch noch mit einer unglaublicher Energieleistung den dritten Satz mit 11:7 zu gewinnen. In den nächsten beiden Sätzen löffelte er extrem weit hinter der Platte die Angriffsbälle von Scheithauer zurück und sich damit zum Sieg. Nach der Niederlage von Jutta Wiedemann gegen Gruner punktete Ralf Stocker klar gegen Gütermann. Auch Alexander Götz hatte keine Probleme mit Sykora. Rainer Hins punktete ohne Gegner. Frank Rauner holte ohne Probleme gegen Schnabel den Siegpunkt für den FCK II.
 
28.02.07
 SV Unterknöringen VII – FC Konzenberg II   3:9

Klarer Erfolg beim SVU VII

(rh). Der fast schon sichere Absteiger SV Unterknöringen VII spielte stark und es gab einige spannende Spiele. Das Doppel Rauner/Hins verlor gleich zu Beginn Ihre Partie. Strehle/Stocker egalisierten die Führung und Götz/Wiedemann Pius erhöhten auf 2:1. Josef Strehle konnte Thomas Feistle niederkämpfen und Frank Rauner mühte sich zu einem 3:0 Sieg über Nahirni. Rainer Hins erhöhte die Führung gegen Abold und Ralf Stocker konnte bei seinem klaren Erfolg über Mayer sogar einen Satz mit 11:0 gewinnen. Pius Wiedemann, der für seine erkrankte Frau Jutta einsprang verlor in fünf Sätzen gegen Czech. Alexander Götz konnte zwar einen 2:0 Satzrückstand aufholen, aber sein Gegner Feistle Hans-Jörg gewann den fünften Satz. Somit stand es nur 7:3 für den FCK. Frank Rauner stellte sein Spiel nach 2:1 Satzrückstand gegen Thomas Feistle um und holte sich noch den Sieg im Entscheidungssatz. Josef Strehle hatte gegen Nahirni mehr Mühe als es das blanke Ergebnis 3:0 aussagt. Der derzeit überragende Ralf Stocker stellte mit seinem deutlichen Erfolg über Abold den Sieg des FC Konzenberg II sicher.
 
13.02.07
 FC Konzenberg II – FC Reflexa Rettenbach II   9:2

FCK bleibt zu Hause eine Bank

(rh.) In ihrem letzten Heimspiel der Saison kam der FCK II gegen die Rettenbacher Reserve.zu einem deutlichen 9:2 Erfolg und gab somit lediglich einen Punkt gegen den SVU V ab.Strehle/Stocker punkteten souverän. Rauner/Hins führten bereits mit 2:0 Sätzen und scheiterten dennoch. Wiedemann/Götz mussten den ersten Satz abgeben, aber die nächsten Sätze waren deutlich für das Konzenberger Doppel. Frank Rauner verlor auch den ersten Satz gegen Baumgartner, bevor er sich auf seine Stärken besann und die folgenden Sätze gewann. Josef Strehle konnte sich für seine Vorrundenniederlage ohne Probleme bei Hans-Peter Berg revanchieren. Ralf Stocker beherrschte Christian Berg klar. Jutta Wiedemann mühte sich wie schon öfters in dieser Saison über fünf Sätze um Ihren Sieg über Schmid einfahren zu können. Rainer Hins konnte Ersatzspielerin Karin Hoffmann sein Spiel aufzwingen und gewinnen. Alexander Götz kämpfte vergeblich gegen Kempter. Frank Rauner punktete auch in seinem zweiten Einzel gegen Hans-Peter Berg. Josef Strehle sorgte für die Entscheidung mit seinem Sieg in fünf Sätzen über Baumgartner.
 
10.02.07
 SV Unterknöringen V – FC Konzenberg II   9:6

Meistertitel ist für FCK II ausgeträumt

(rh). Nach dem sensationellen Sieg über Zursmarshausen konnte Konzenberg die Festung in Unterknöringen leider nicht einnehmen. Entscheidend war, dass Konzenberg weder Kay Schulze noch Stephan Stöckle besiegen konnte. Bereits nach den Doppeln lag man mit 2:1 zurück. Rauner/Hins mussten sich in fünf Sätzen geschlagen geben und Strehle/Stocker waren mit 3:1 erfolgreich. Wiedemann/Götz vergaben im ersten Satz gar eine 9:2 Führung und durften sich deshalb nicht wundern, dass dann auch das Spiel in fünf Sätzen verloren wurde.  Als Josef Strehle gegen Schulze verlor, führte der SVU mit 3:1. Frank Rauner und Jutta Wiedemann glichen zum 3:3 aus. Beide konnten ihre Spiele im Entscheidungssatz gewinnen. Dann zog der SVU vorentscheidend auf 8:3 davon. Ralf Stocker verlor unglücklich im fünften Satz gegen Finder. Alexander Götz konnte gegen Hüller nicht bestehen und Rainer Hins hatte gegen Stöckle keine Chance. Auch Frank Rauner richtete gegen Schulze nichts aus und Josef Strehle musste Miller den Sieg überlassen. Ralf Stocker stemmte sich gegen die Niederlage des FCK und holte einen Punkt gegen Schmidt. Jutta Wiedemann beherrschte Findler und auch Rainer Hins punktete gegen Hüller. Alexander Götz zwang den starken Stöckle zu einem spannenden fünf Satzkrimi, aber es reichte nicht zum Punktgewinn und die Konzenberger Niederlage war damit besiegelt. Alle Meisterschaftsträume sind für den FCK II endgültig geplatzt, aber der SV Unterköringen V hat jetzt noch die Chance mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Zusmarshausen II den Tabellenführer noch abzufangen.
 
06.02.07
 FC Konzenberg II – TSV Zusmarshausen II 9:3

FCK II fügt den Gästen die ersten Punktverluste bei – Titelrennen damit wieder offen

Sensationell konnte die Zweite Mannschaft dem Tabellenführer aus Zusmarshausen die erste Saisonniederlage zufügen und macht damit das Rennen um den Meistertitel wieder spannend. Ob der FCK II bis zum Saisonende um die Meisterschaft ein Wort mitreden kann, wird sich bereits am Samstag zeigen. Dann muss der FCK II zum nach Verlustpunkten gleichauf liegenden SVU V.

Nach den Doppeln führte der FCK mit 2:1. Rauner/Hins und Wiedemann/Götz waren erfolgreich und Strehle/Stocker mussten sich geschlagen geben. In einem spannenden und erstklassigen Match zwischen Frank Rauner und Peter Strasser wurden auch noch im fünften Satz traumhafte Kombinationen, Angriffsschläge und Abwehrbälle aus der Distanz gezeigt. Rauner konnte bei 9:10 einen Matchball abwehren und holte mit 12:10 den dritten FCK-Punkt. Auch Josef Strehle musste einen Matchball abwehren. Nach 7:3 Führung in Satz 5 lag er in seinem ersten Einzel gegen Hüttmann plötzlich 9:10 hinten. Das enge Match gewann er aber ebenfalls noch mit 12:10. Die Mitte verlief ausgeglichen. Ralf Stocker verlor gegen Heinrich und Jutta Wiedemann gewann gegen Gschwind. Hinten fiel dann die Vorentscheidung. Rainer Hins gewann sicher gegen Grabmann und Alexander Götz krönte seine starke Doppelvorstellung mit einem Einzelsieg gegen Kreuzer. Überraschend klar musste Frank Rauner seine zweite Partie an Hüttmann abgeben, dafür zeigte der überzeugende Josef Strehle Strasser seine Grenzen. Ralf Stocker besiegelte die hohe Niederlage von Zusmarshausen II mit seinem Erfolg über Gschwind.
 
30.01.07
 FC Konzenberg II – TSV Burgau III   9:4

(rh). Im Heimspiel gegen Burgau III wurden gleich beide Eingangsdoppel verloren. Strehle/Stocker bekamen den überragenden Andreas Ulrich an der Seite von Ludwig Schiefer nicht in den Griff und unterlagen mit 3:1. und Rauner/Hins kassierten in fünf Sätzen ihre erste Doppelniederlage gegen Nägele/Uhl, die sie in der Vorrunde noch klar beherrschten. Wiedemann/Götz holten dann den ersten Punkt für den FCK. Frank Rauner in Topform konnte beide Einzel jeweils klar mit 3:0 für sich entscheiden. Josef Strehle konnte gegen Nägele knapp bestehen, aber gegen Uhl reichte es an diesem Tag nicht. Ralf Stocker konnte in einem hochklassigen Match Casel in fünf Sätzen bezwingen und auch Schiefer wurde von im überrollt. Jutta Wiedemann glänzte in der "Mitte" und holte gegen Schiefer und Casel mehr oder weniger klar zwei Punkte. Rainer Hins musste sich Ulrich nach hartem Kampf in fünf Sätzen beugen. Alexander Götz bezwang Abwehrspieler Heinrich mit 3:0.
 
23.01.07
 FC Konzenberg II - SV Unterknöringen VI 9:1

(rh). Der SVU VI ohne Spitzenspieler Leitenmaier musste in Konzenberg eine etwas zu hoch Niederlage einstecken. Strehle/Stocker konnten ihr Doppel im fünften Satz mit 11:9 gewinnen und auch Rauner/Hins brauchten fünf Sätze für ihren mühevollen Sieg. Wiedemann/Götz harmonieren super und bauen Ihre Doppelbilanz auf 8:3 aus. Frank Rauner konnte gegen Vogele dieses mal klar und deutlich gewinnen. Im zweiten Einzel gegen Sailer drehte er das Spiel noch nach 2:1 Satzrückstand. Josef Strehle konnte gegen Sailer in vier hart umkämpften Sätzen gewinnen. Ralf Stocker mühte sich zu einem 3:1 Erfolg gegen Brenner. Jutta Wiedemann beherrschte Stöckle klar. Rainer Hins bauerte sich zu einem 3:0 Sieg über Czech. Alexander Götz mit Rückenproblemen konnte einen 2:0 Satzvorsprung und eine 10:7 Führung im dritten Satz nicht nutzen und mußte Nahirni nach fünf Sätzen den Ehrenpunkt für den SVU überlassen.
 
16.01.07
 FC Konzenberg II – VfL Günzburg IV   9:1

Schlusslicht kein Problem für den FCK II

(rh). Die "Zweite" Mannschaft vom FC Konzenberg kam auch ohne Spitzenspieler Frank Rauner gut in die Rückrunde und hatte gegen das Tabellenschlusslicht VfL Günzburg IV beim 9:1 Erfolg kaum Probleme.

Beim Doppel Strehle/Stocker fehlt zwar die Feinabstimmung, aber mit Einsatz und Kampfgeist konnte eine Niederlage verhindert werden. Wiedemann/Götz spielten erneut stark und holten souverän den Punkt. Hins/Bader mühten sich zum äußerst knappen 3:1 Sieg. Josef Strehle konnte beide Einzel gewinnen. Gegen Wojnarowicz überzeugte er voll und ganz und gegen Liepert traf er auf einen unangenehmen Gegner, den er nie ganz in den Griff bekam. Ralf Stocker beherrschte dagegen Liepert nach Belieben. Jutta Wiedemann konnte gegen Seitz nicht wie gewohnt Ihr Spiel aufziehen und musste die einzige Niederlage für Konzenberg an diesem Abend zulassen. Rainer Hins baute die Führung mit einem klaren Sieg gegen Baun aus. Alexander Götz zeigte Noppenkünstler Kaminski seine Grenzen auf. Wolfgang Bader hatte nach über einem Jahr Tischtennispause etwas Startschwierigkeiten, konnte aber nach fünf Sätzen die Platte als Sieger verlassen.
 
 

Vorrunde der Saison 2006 / 2007
 
06.12.06
 SV Unterknöringen VI – FC Konzenberg II 5:9

FCK II belegt nach der Vorrunde den 2. Platz

(rh). Der FCK II begann in Unterknöringen wie die Feuerwehr und konnte alle drei Doppel gewinnen. Rauner/Hins holten souverän den ersten Punkt für den FCK. Strehle/Stocker gewannen mit viel Mühe 3:1 und Götz/Wiedemann waren in fünf Sätzen erfolgreich. Die nächsten vier Spiele gingen an den SVU. Josef Strehle musste Dominic Leitenmaier den Punkt lassen. Er konnte im ersten Satz eine 7:3 und im fünften Satz eine 5:0 Führung nicht zu seinen Gunsten nutzen. Frank Rauner war bei seinem Spiel mit den Gedanken überall aber nicht bei seinem Spiel und die Niederlage gegen Matthias Vogele war die Strafe. Als dann Ralf Stocker und Alexander Götz in der Mitte ihre beiden Spiele verloren lag man auf einmal 4:3 im Rückstand. Hinten konnten dann Rainer Hins und Jutta Wiedemann mit zwei Siegen die Wende einleiten. Als Frank Rauner konzentriert in seinem zweiten Einzel agierte, war die klare Niederlage des Spitzenspielers von Unterknöringen Leitenmaier besiegelt. Auch Josef Strehle gewann sein zweites Einzel klar. Alexander Götz konnte auch seine zweite Einzelniederlage an diesem Tag nicht verhindern. Auch wenn die Niederlage knapp und unglücklich war, so zeigte sich das seine Handverletzung von vor der Session immer noch nicht verheilt ist. Nach einem 3:0 Erfolg von Ralf Stocker konnte Jutta Wiedemann nach 2:0 Satzrückstand ihr Spiel noch drehen und den Sieg perfekt machen. Auch wenn man vor der Runde von mehr geträumt hat, ist die Vizemeisterschaft ein riesiger Erfolg, vor allem wenn man bedenkt das man ständig zwei verletzte Spieler in der "Ersten" ersetzten musste und Alexander Götz zu Beginn der Runde, auf Grund einer OP an der Schlaghand,  kaum den Schläger halten konnte.
 
01.12.06
 TSV Burgau III – FC Konzenberg II   3:9

Klarer Sieg mit 9:3 gegen Burgau III

(rh). Mit neuer Doppelaufstellung konnte man gleich mit 2:1 in Führung gehen. Rauner/Hins brachten den FCK 1:0 in Front. Das neue "Einser-Doppel" Strehle/Stocker hatten Startprobleme und verloren Ihr Doppel mit 1:3. Götz/Wiedemann leiteten die starke Phase des FCK II ein. Bis zum 1:7 wurden alle Einzel von Strehle, Rauner, Stocker, Götz und Hins klar gewonnen. Jutta Wiedemann musste sich dann Andreas Ulrich in fünf Sätzen beugen und Frank Rauner kam mit Peter Nägele an diesem Abend auch nicht klar und verlor ebenfalls in fünf Sätzen. Josef Strehle und Alexander Götz konnten mit Ihren zweiten Einzelerfolgen den "Sack" zu machen. Wobei Josef Strehle gegen Dominik Uhl mit 12:14, 11:2, 8:11 und 12:14 äußerst knapp erfolgreich war.
 
21.11.06
 FC Konzenberg II – SC Ichenhausen II   9:0

(fst). Zu zwei kampflosen Punkten kam der FCK II gegen den SC Ichenhausen II. Nachdem mehrere SCI-Spieler krankheitsbedingt ausfielen, mussten die Gäste kurzfristig die Partie wegen Spielermangels absagen. Ein Ausweichtermin war aufgrund der derzeit begrenzten Hallenmöglichkeiten nicht zu Stande.
 
08.11.06
 FC Konzenberg II – SV Unterknöringen VII   9:0

Kantersieg gegen denn SVU VII

(rh). Nachdem man gleich in beiden Eingangsdoppeln den ersten Satz verlor, konnte nicht mit so einem deutlichen Sieg gerechnet werden. Doch Rauner/Strehle wurden immer besser und holten sich die nächsten drei Sätze. Götz/Wiedemann brauchten fünf Sätze um zu punkten. Stocker/Hins, Frank Rauner, Josef Strehle und Alexander Götz gewannen klar Ihre Spiele mit 3:0. Ralf Stocker beherrschte Josef Abold nach verlorenem ersten Satz. Jutta Wiedemann musste für Ihren Punkt über die volle Distanz gegen Walter Czech gehen. Rainer Hins machte gegen Konrad Mayer alles klar und der FCK rückt kurzfristig auf Platz 2 in der Tabelle vor.
 
27.10.06
 TSV Zusmarshausen II – FC Konzenberg II   9:4

FCK II kann Aufstiegsträume vorerst beiseite legen

Der FCK II kann nicht einmal gegen Zusmarshausen II bestehen, obwohl Zusmarshausen ohne Brett 1,2 und 4 spielte. Gleich zu Beginn erschreckte Zusmarshausen mit drei gewonnen Doppeln. Götz/Wiedemann mussten sich in fünf Sätzen dem Einser-Doppel des Gegners nach harten Kampf geschlagen geben. Rauner/Strehle bekamen Kreutzer/Schneider nie in den Griff und etwas Pech sorgte für die 3:1 Niederlage. Stocker/Hins verloren bereits Ihr drittes Doppel in Folge mit 0:3. Nachdem Strehle im vierten Satz gegen Strasser bei 10:5 fünf Matchbälle und bis 15:15 weitere 5 Matchbälle nicht verwandeln konnte führt Zusmarshausen bereits mit 4:0. Frank Rauner holte den ersten Gästepunkt gegen Heinrich mit 3:0 und auch Ralf Stocker gewann klar 3:0 gegen Kreutzer. Alexander Götz spielte stark und besiegte in einem spannenden Spiel Roland Schneider mit 3:2. Kapitän Rainer Hins hätte jetzt gegen Florian Kleinheinz zum 4:4 ausgleichen können, aber leider verlor er in fünf Sätzen. Als dann auch noch Jutta Wiedemann Ihre erste Einzelniederlage in ebenfalls fünf Sätzen gegen Gerhard Grabmann kassierte lag man mit 6:3 hinten. Frank Rauner gewohnt kämpferisch holte mit 3:1 einen weiteren Punkt für den FCK. Richard Heinrich spielte gegen Josef Strehle hervorragend und baute die Führung für Zusmarshausen aus. Als Alexander Götz zu Beginn des ersten Satzes gegen Werner Kreuzer starke Schmerzen in seiner Schlaghand bekam, konnte er sich nicht mehr gegen eine Niederlage wehren. Ralf Stocker mit viel Pech konnte den Sieg von Zusmarshausen mit 2:11, 12:10, 13:11 und 12:10 gegen Roland Schneider nicht mehr verhindern.
 
24.10.06
 FC Konzenberg II – SV Unterknöringen V   8:8

Erster Punktverlust im Spitzenspiel für den FCK II

(fst). Den ersten Punktverlust der laufenden Punktrunde musste der FCK II im Heimspiel gegen den SV Unterknöringen V hinnehmen. Am Ende kam der Gastgeber in diesem Spitzenspiel zu einem schmeichelhaften Punktgewinn (31:34 Sätze). Entscheidend für den Punktverlust war eine völlig indisponierte Mitte, die sämtliche Punkte an die Gäste abgab. Nach Ralf Stocker durfte in dieser Punktrunde auch Sportkamerad Alexander Götz die Göückwünsche für sein 500. Punktspiel für den FCK entgegen nehemn.

Nach einem 2:1 in den Doppeln sah es noch gut aus. Rauner/Strehle hielten das Einser-Doppel und Götz/Wiedemann kamen zu einem hauchdünnen 12:10 Erfolg im fünften Satz. Enttäuschend verloren dagegen Stocker/Hins klar in drei Sätzen. In den Einzeln konnte sich dann keine Mannschaft entscheidend absetzen und die Führung wechselte immer wieder. Vorne verloren Josef Strehle und Frank Rauner jeweils gegen den stark agierenden Schulze. Dafür punkteten sie gegen B. Findler, wobei Josef Strehle zwei Matchbälle abwehren konnte. In der Mitte stand Alex Götz total neben sich und konnte nicht einmal einen Satzgewinn verbuchen während Ralf Stocker an seinen eigenen Nerven und Unvermögen jeweils in fünf Sätzen scheiterte. Hinten jedoch war der FCK mit Jutta Wiedemann und Rainer Hins (beide ungeschlagen) erneut eine Bank. Allerdings mussten beide gegen R. Sailer schwer kämpfen um einen 0:2 Satzrückstand noch umzubiegen. Im Schlussdoppel gelang dem Gast durch Schulze/Schmidt der mehr als verdiente Punkt zum Remis. Im nun anstehenden Schlagerspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Zusmarshausen II bedarf es einer gewaltigen Leistungssteigerung fast aller Spieler, um von dort nicht mit einer Niederlage zurück zu kehren. 
 
20.10.06
 FC Reflexa Rettenbach II – FC Konzenberg II   5:9

FCK II entgeht nur knapp dem ersten Punktverlust

(rh). Mit blauen Augen davon gekommen, kann man den Ausflug der 2. Mannschaft des FCK in Rettenbach bezeichnen. Der FCK trat in Bestbesetzung an und  Rettenbach musste auf ihre Nummer 1 Schneider verzichten. Die Mannschaft unterschätzte deshalb den Gegner und konnte nur mit Mühe und Glück beide Punkte mit nach Hause nehmen. Das Ergebnis mit 9:5 spiegelt nicht die Leistung der stark spielenden Rettenbacher wieder. Nur Frank Rauner spielte überragend und konnte beide Einzel und das Doppel mit Josef Strehle gewinnen. Josef Strehle erwischte einen rabenschwarzen Tag und konnte noch so beißen und kämpfen, es war einfach nicht sein Tag. Deshalb musste er auch beide Einzel gegen stark spielende Gegner abgeben. Alexander Götz spielte mit Jutta Wiedemann im Doppel hervorragend und auch im ersten Einzel zeigte er sein Können und gewann klar. Im zweiten Einzel verlor er recht unglücklich den ersten und dritten Satz in der Verlängerung und den zweiten deutlich. Ralf Stocker und Rainer Hins als "Einser" Doppel  spielten richtig schlecht und mussten sich klar mit 3:0 geschlagen geben. Vor allem Rainer Hins machte in den ersten beiden Sätzen viele einfache Fehler und steckte seinen Partner damit auch noch an. In seinem ersten Einzel konnte Ralf Stocker nicht überzeugen und musste sich seinem Gegner nach harter Gegenwehr geschlagen geben. Im zweiten Einzel gewann er dann klar gegen Wieser der aber auf Grund einer Verletzung nicht 100 % fit war. Jutta Wiedemann sah in Ihrem ersten Einzel wie die sichere Verliererin aus. Nach 2:0 Satzrückstand und 10:8 Führung Ihres Gegner konnte Sie beide Matchbälle abwehren und doch noch den wichtigen Punkt für den FCK holen. Im zweiten Einzel kam Ihr die Spielweise von Christian Berg sehr entgegen und Sie gewann klar und deutlich. Rainer Hins war nach seiner desolaten Leistung im Doppel immer noch angeschlagen und verlor im ersten Einzel den ersten Satz klar. Nachdem Teamchef Frank Stocker erklärte wie zu spielen ist, konnte er die nächsten drei Sätze für sich entscheiden. Gott sei Dank muste er sein zweites Einzel nicht mehr gegen Jürgen Kempter spielen, der an diesem Tag hervorragend spielte, sonst hätte vielleicht das Schlußdoppel noch die Entscheidung gegeben.
 
13.10.06
 VfL Günzburg II – FC Konzenberg II   4:9

Herren II bleiben in der Erfolgspur

(fst). Mit gemischten Gefühlen ging der FCK II in die Partie beim VfL Günzburg IV, denn mit Josef Strehle und Frank Rauner mussten zwei Mann an die 1. Mannschaft abgestellt werden. Für sie kamen Eric und Thomas Roscher zum Einsatz, die ihre Aufgabe hervorragend lösten. Am Ende stand ein umkämpfter 9:4 Sieg, der auch knapper hätte ausfallen können.

Ausschlaggebend für den Erfolg war, dass alle drei Doppel klar an den FCK gingen. Ralf Stocker erhöhte gar auf 4:0, ehe die umkämpfteste Spielphase begann. Sechs Partien in Folge gingen jeweils über die volle Distanz, wobei die Punkte geteilt wurden (3:3). Nachdem man im 2. Durchgang Vorne leer ausging, stellten Jutta Wiedemann und Rainer Hins mit ihrem jeweils 2. Tageserfolg den Sieg sicher. Die weiteren FCK-Punkte holten Götz/Wiedemann, Stocker/Hins, Roscher/Roscher sowie Eric Roscher.

Bericht des Mannschaftsführers Rainer Hins hierzu:

Ohne Brett 1 & 2 konnte der FCK II die Punkte aus Günzburg IV entführen, doch auch der VfL Günzburg IV konnte nicht in Bestbesetzung spielen. Nach starken Beginn mit 3 gewonnen Eingangsdoppel lies der FCK II stark nach. Beim Stand von 1:4 folgten 6 hart umkämpfte Spiele, die jeweils erst im fünften Satz entschieden wurden. Jede Mannschaft konnte dabei 3 Punkte holen. Hier hatte vor allem Alexander Götz großes Pech, der gleich zwei Mal im Fünften seine Partien abgeben mußte.Vor allem gegen Andreas Wojnarowijcz, wo er sich immer wieder rankämpfte ist die Niederlage im Fünften mit 12:10 sehr unglücklich. Gegen Karl Liepert zeigte er zum Teil hervorragendes Tischtennis um dann doch mit 14:16, 11:6, 17:19, 11:5, 11:7 den kürzen zu ziehen. Dagegen konnte Rainer Hins im fünften Satz gegen Baun noch einen 9:4 Rückstand glücklich mit sieben Punkte in Folge drehen. In seinen zweiten Einzel konnte Rainer Hins nach zwei hartumkämpften Sätzen bereits im Dritten Satz den Sack für den FCK II zumachen. Jutta Wiedemann konnte in ihrem ersten Einzel selten ihre Stärke ausspielen und konnte aber wie gewohnt nervenstark den Fünften 12:10 für sich entscheiden. Im zweiten Einzel gab es einen klaren 3:1 Sieg. Ralf Stocker konnte seinen "Angstgegner" Karl Liepert bereits das zweite Mal in Folge schlagen. Aber gegen Andreas Wojnarowjcz musste er sich nach längerer Zeit Mal wieder geschlagen geben.  Frank Rauner und Josef Strehle wurden durch Eric und Thomas Roscher  ersetzt. Bereits im Doppel konnten sie Ihre Stärke zeigen und gewannen klar mit 3:0. Eric Roscher beherrschte im Einzel seinen Gegner im ersten Satz deutlich um dann stark nach zu lassen. Nach 2:1 Satzrückstand besann er sich aber wieder auf seine Stärke und glich zum 2:2 Satzausgleich aus. Im Fünften war es dann äußerst spannend und Eric gewann sein Spiel mit 11:9. Thomas Roscher hatte in seinem Einzel in den beiden ersten Sätzen Pech und unterlag knapp mit 12:10 und 11:8 um dann den Satzausgleich mit 12:10 und 11:9 zu erreichen. Im Fünften kam dann Kocetov immer besser ins Spiel und Thomas Roscher musste sich mit 11:5 geschlagen geben. Insgesamt  gab es faire und sehr spannende Spiele an einem Freitag den 13.
 
30.09.06
 FC Konzenberg II –  TSV Offingen   9:2

(fst). Ebenfalls einen gelungenen Saisonauftakt feierte die 2. Mannschaft zu Hause  gegen den TSV Offingen. Beim 9:2 Erfolg zeigte sich das in Bestbesetzung angetretene Team um Kapitän Rainer Hins in guter Form und dürfte so ein gehöriges Wörtchen um den Aufstieg mitsprechen. Nach den Doppeln stand es 2:1, da Rauner/Strehle und Stocker/Hins klar siegten, während Götz/Wiedemann eine 5:1 Führung im fünften Satz vergaben. In den Einzeln war dann der FCK tonangebend. Frank Rauner (2), Josef Strehle (2), Ralf Stocker, Jutta Wiedemann und Rainer Hins holten die Punkte zum Sieg. Alexander Götz musste die Ergebniskosmetik der Offinger zulassen. Ralf Stocker wurde an diesem Abend für sein 500. Punktspiel für den FCK geehrt.