Spielberichte 2007/2008

Spielberichte 2007/08:    1. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2007/2008:    1. Mannschaft

Rückrunde der Saison 2007 / 2008
 
18.04.08
 TSV Königsbrunn – FC Konzenberg   7:9

Die Saison endet so wie sie begann – 9:7 Auswärtserfolg

(fst). Zum Saisonabschluss musste der FCK nochmals auf Reisen gehen. Beim TSV Königsbrunn kam man in einem Spiel um die goldene Ananas zu einem 9:7 Erfolg und endete damit wie sie begann. Und die Partie verlief auch vergleichbar. Am Anfang lag man hinten und es sah zunächst nicht nach einem Erfolg aus, doch Dank einer Vielzahl an gewonnenen Fünf-Satz-Partien (5 von 6 Spielen gingen an den FCK) wurden zwei Punkte eingesackt. Eifrigste Punktesammler war Spitzenspieler Alex Wührer, der zwei Einzelpunkte sowie zwei Punkte im Doppel mit Frank Stocker beisteuerte. Einen blendenden Tag hatte auch Joachim Kuffner, der ebenfalls 2 Einzelsiege beitrug. Je einen Zähler holten, Stocker, Frank Rauner sowie Aolis Siegner, der leider sein zweites Einzel wegen Verletzung nicht mehr antreten konnte. Gute Besserung, Luis!

Volker hatte leider Ladehemmung gestern……. 
 
11.04.08
 FC Konzenberg – TSV Dinkelscherben   9:2

Der Wahnsinn ist perfekt – FCK feiert mit Sieg sensationell die Meisterschaft

(fst): Sein letztes Heimspiel der Runde bestritt der FCK gegen den TSV Dinkelscherben. Mit 9:2 feierte der FCK einen sicheren Erfolg und konnte damit bereits vor dem letzten Spiel in Königsbrunn die Meisterschaft feiern. Und dieser Erfolg ist schlichtweg als sensationell einzuordnen, denn vor der Runde gab es nur ein Ziel. Man wollte als Aufsteiger einfach nur den Klassenerhalt schaffen.

Die Doppel verliefen zunächst sehr ausgeglichen. Nur Wührer/Stocker kamen gegen Schaller/Geh zu einem klaren Erfolg. Die beiden anderen Doppel mussten über die volle Distanz gehen und beide verliefen nach dem gleichen Muster: Ein Tandem legte eine 2:0 Satzführung vor, btrachten den Vorsprung aber nicht ins Ziel. Siegner/Rauner machten den 2. FCK-Punkt, während Kuffner/Kastl unterlagen.

In den Einzeln dominierte dann der FCK und mit Punkt für Punkt wuchs das Wissen, dass der Meistertitel nach Konzenberg geht. Wührer (2), Stocker (2), Siegner, Kastl und Kuffner siegten. Nur Rauner musste sich seinem starken Gegner Fischer geschlagen geben.
 
28.03.08
 FC Konzenberg – TSG 1889 Augsburg-Hochzoll II   9:5

Riesenschritt Richtung Meisterschaft

(fst). Im Spitzenspiel der Liga traf der FCK auf den Tabellenzweiten TSG Augsburg-Hochzoll und wollte unbedingt Revanche nehmen für die knappe 6:9 Niederlage der Vorrunde. Das Vorhaben konnte dann auch in die Tat umgesetzt werden und mit dem 9:5 Erfolg ging man einen riesigen Schritt Richtung Meisterschaft. Denn bei 2 noch ausstehenden Spielen hat der FCK nun 3 Zähler Vorsprung auf seinen schärfsten Verfolger.

Fast wäre die Partie schonnach den Eröffnungsdoppeln bereits vorentschieden gewesen. Alexander Wührer/Frank Stocker sowie Alois Siegner/Frank Rauner hatten zwei überzeugende 3:0 Erfolge verbucht und Volker Kastl/Joachim Kuffner waren drauf und dran sich wieder einmal als Doppel-1-Killer zu bestätigen. Doch keinen ihrer vielen Matchbälle konnten sie verwandeln und so unterlag man doch noch 16:18 in Durchgang 5. In den Einzeln lief es dann hervorragend, denn Stocker und Kastl konnten sich zu Beginn der Einzelserie jeweils knapp in durchsetzen und das beflügelte die Einheimischen. Ein überzeugender Spitzenspieler Wührer mit 2 Zählern, sowie Kuffner und Rauner erhöhten bis auf 8:2.Erst dann kam der Gast aus Hochzoll nochmals in Schwung, denn Stocker vergab mehrere Matchbälle gegen Hartinger, Kastl verlor auch in fünf Sätzen und Siegner war erneut auf verlorenem Posten. Als dann Kuffner bereits ebenfalls mit 0:2 Sätzen hinten lag, schien es nochmals eng zuwerden. Doch dann drehte er das Match und machte den Sack endgültig zum 9:5 zu.
 
14.03.08
 FC Konzenberg – DJK Augsburg Hochzoll   9:0

FCK zurück in der Spur

(fst). Keine Mühe hatte der FC Konzenberg gegen den Tabellenvorletzten DJK Augsburg Hochzoll. Die Stammformation kam zu einem lockeren 9:0 Erfolg und gestattete den Gästen nicht einmal den Ehrenpunkt. Nach langer Durststrecke gingen auch die Fünfsatzpartien(insgesamt vier Spiele) an den Gastgeber.
 
12.03.08
 TTC Friedberg – FC Konzenberg   9:1

1:9 Debakel in Friedberg

(fst). Mit einer deftigen 1:9 Packung kehrte der FCK vom Auswärtsspiel gegen den TTC Friedberg heim. Verantwortlich für das Debakel war, dass einfach die knappen Spiele nicht zu unseren Gunsten entschieden werden konnten. So täuscht denn auch das Endresultat über den mehr als 2 ½ stündigen Spielverlauf hinweg. Das Spiel war wesentlich enger als es das Endergebnis vermuten lässt. Bis zum 5:0 Zwischenstand gab es vier bittere Fünf-Satz-Niederlagen: Volker Kastl/Joachim Kuffner vergaben in Satz 1 drei Satzbälle; Alexander Wührer/Frank Stocker (gegen das Friedberger Topdoppel Bernhard Lindner/Olaf Nilson) verloren Satz 1 mit 14:16 und hatten im vierten Satz Matchball; Alois Siegner/Frank Rauner lagen in Durchgang 5 noch 8:5 vorne; Wührer hatte gegen den stark spielenden Nilson Matchball. Doch Zählbares wollte nicht gelingen. Siegner sorgte zwar dann für den Ehrenpunkt, doch für eine Wende war es da bereits zu spät und der Widerstand gebrochen.

Am Freitag gilt es gegen die DJK Hochzoll diese Scharte auszuwetzen! Kopf hoch, Jungs!
 
07.03.08
 FC Konzenberg – SSV Bobingen   9:4

FCK bleibt zu Hause eine Macht – 9:4 gegen die Bobinger Siedler

(fst). Nach dem Spiel der Vorwoche beim TSV Bobingen musste der FCK zu Hause gegen den SSV Bobingen ran. Nachdem bei den Siedlern u.a. mit Jochen Kienle die etatmäßige Nummer 3 ausfiel, dachte man, dass die Partie eine klare Angelegenheit werden würde.

Am Ende stand zwar dann zwar der erwartete 9:4 Erfolg, doch bis zum Stande von 6:4 war die Partie offen. Bis dahin hatten der sehr überzeugende Alexander Wührer (2), Joachim Kuffner, sowie die Doppel Wührer/Stocker und Alois Siegner/Frank Rauner für fünf klare FCK-Zähler gesorgt. Lediglich der sechste Punkt von Frank Stocker gegen Benjamin Kugelmann ging in fünf hart umkämpften Sätzen an den Konzenberger. Kurios, alle Zähler der Siedler stammten aus sehr knappen Fünf-Satz-Erfolgen. Das zweite Spiel des Tages von Stocker gegen Tobias Kugelmann sollte dann für die Vorentscheidung sorgen. Einen 0:2 Satzrückstand (10:12, 12:14) konnte er zunächst ausgleichen, doch bei 7:9 in Satz 5 roch es bereits nach dem fünften Bobinger Zähler aus. Dann aber gelangen ihm vier Punkte in Folge zum 11:9. Anschließend machten Kastl gegen Andreas Bissle sowie Siegner gegen Robert Merkle jun. mit zwei sicheren Erfolgen den Sack zu.
 
29.02.08
 TSV Bobingen – FC Konzenberg   9:6

Zweite Saisonniederlage für FCK fällt hauchdünn aus

(fst). Im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde musste der FCK beim heimstarken TSV Bobingen ran. In einem fast vierstündigen Marathonmatch schrammte man nur um eine Winzigkeit an einer Punkteteilung vorbei.

Beim Stande von 8:6 für die Bobinger hatte das Schlussdoppel Alexander Wührer/Frank Stocker bereits einen glatten 3:0 Erfolg gegen Christian Emesz/Berthold Grund eingefahren, als Frank Rauner gegen Klaus-Peter Hainz noch das letzte Einzel des Tages bestritt. Und dieses Spiel spiegelte den dramatischen Verlauf der gesamten Abends wieder. Bei einer 2:1 Satzführung schien der Konzenberger obenauf, Doch Satz 4 ging mit 11:1 an Hainz und im Entscheidungssatz führte er ebenfalls bereits mit 6:2. Rauner gelang nach einer Auszeit nochmals der Konter und ging mit 9:7 in Front, doch anschließend wollte ihm kein Punktgewinn mehr gelingen.

Zu Beginn der Partie hatten die Doppel Wührer/Stocker sowie Alois Siegner/Frank Rauner gepunktet. Das Vordere Paarkreuz mit 3 Zählern (Wührer 2, Stocker 1) erfüllte die Erwartungen. Mitentscheidend für die Niederlage war, dass in den anderen beiden Paarkreuzen nur 1 Zähler heraussprang. Volker Kastl hatte Dominik Grund in 5 Sätzen bezwungen. 
 
22.02.08
 FC Konzenberg – SV Ried   9:0

Konzenberg überrollt den Gast aus Ried

(fst). In der 3. Bezirksliga Mitte musste der FCK gegen den Tabellenachten SV Ried ran. In der Vorrunde kam man bei den Riedern über ein mehr als glückliches Remis nicht hinaus und so hatte man sich auf ein spannendes und knappes Match eingestellt. Doch dann kam es ganz anders. Die in Bestbesetzung angereisten Rieder brachten kein Bein auf die Erde und wurden am Ende mit der Höchststrafe 9:0 auf die Heimreise geschickt.

Für den FCK kamen zum Einsatz Alexander Wührer, Frank Stocker, Volker Kastl, Alois Siegner, Joachim Kuffner und Frank Rauner. Einen glänzenden Einstand feierte dabei Neuzugang Kuffner, der mit seinem Partner Kastl das Rieder Spitzendoppel Franz Schauer/Niranjan Kanagasundaram niederkämpfte. Da auch Wührer/Stocker und Siegner/Rauner zwei klare Erfolge verbuchten war bereits nach den Doppeln eine Vorentscheidung gefallen.
 
08.02.08
 FC Konzenberg – TSV Haunstetten II   9:0

(fst). Zu 2 Punkten am grünen Tisch kam der FC Konzenberg. Vier Tage vor dem ersehnten Start in die Rückrunde sagte der TSV Haunstetten II die Partie wegen Spielermangels ab.

Die Premiere von Neuzugang Joachim Kuffner, der in der Rückrunde Reinhard Strobel ersetzen wird, ist damit zunächst verschoben.
 
 

Vorrunde der Saison 2007 / 2008

 
 
14.12.07
 DJK Augsburg-Hochzoll – FC Konzenberg   3:9

FCK zementiert Rang 2 – 15:3 Punkte nach Abschluss der Vorrunde

(fst). Bei der abstiegsgefährdeten DJK Augsburg-Hochzoll kam der FCK zum Abschluss der Vorrunde zu einem ungefährdeten 9:3 Sieg. Mit diesem Sieg zementierten die Konzenberger ihren 2. Rang und bleiben schärfster  Verfolger des ungeschlagenen Spitzenreiters TSG Augsburg-Hochzoll II, zumal der bis dahin schärfste Konkurrent TTC Friedberg unter der Woche gleich 3 Zähler einbüßte.

Bis zum 4:3 Zwischenstand war kaum ein Unterschied zwischen Abstiegskandidat und Spitzenteam zu erkennen und eine enge Partie schien sich wieder einmal anzubahnen. Doch danach gaben die Gäste mächtig Gas und sechs deutliche Siege folgten zum Endstand. Punkte FCK: Alex Wührer/Frank Stocker, Alois Siegner/Frank Rauner, Alex Wührer (2), Frank Stocker (2), Reinhard Strobel, Volker Kastl und Frank Rauner.

„Es läuft bei uns momentan phänomenal. Wenn es in der Rückrunde ebenso fantastisch weitergeht, dürfen wir als Aufsteiger sogar vom Aufstieg träumen“ zog Kapitän Frank Rauner eine mehr als zufriedenstellende Bilanz zum Vorrundenende.
 
07.12.07
 FC Konzenberg- TSV Königsbrunn   9:7

Der FCK hat ein neues Lieblingsresultat: 9:7!!! – Auch das 3. Heimspiel endet so…

(fst): Gegen den zur Spitzengruppe zählenden TSV Königsbrunn musste der FCK ohne Stammkraft Volker Kastl ran. Am Ende lautete es wieder einmal 9:7 für den FCK, der damit die Chance auf Rang 2 in der Vorrunde wahren konnte, während die Königsbrunner vorläufig das Thema Aufstieg bei Seite legen können.

Wie die Feuerwehr legte man in den Doppeln los. Dem erwarteten 3:0-Sieg von Alexander Wührer/Frank Stocker folgte ein sensationeller 3:0 Erfolg der erstmals zusammen spielenden Reinhard Strobel und Werner Kraus gegen das Königsbrunner Einser-Doppel Christian Schupp/Christopher Wild. Und ehe sich die Gäste umsahen, lagen sie bereits vorentscheidend mit 2:6 im Rückstand. Wührer, Stocker, Strobel und Frank Rauner waren erfolgreich. Als dann ausgerechnet Spitzenmann Wührer in seinem zweiten Einzel gegen Schupp patzte, wurde es nochmal eng. Der an diesem Abend hervorragend agierende Stocker mit einem 3:0 Erfolg gegen Joseph Pech und Alois Siegner mit einem 3:2 Erfolg gegen Jürgen Bauer sorgten für Zähler Nummer 7 und 8. Als dann Kraus nach Matchbällen in fünf Sätzen gegen Stefan Lang unterlag, musste bereits zum fünften Mal in dieser Saison das Konzenberger Schlussdoppel Wührer/Stocker ran. Mit einer soliden und überzeugenden Leistung gegen Schupp/Wild sorgten sie für den 9:7 Endstand und erhöhten damit ihre Saisonbilanz auf nunmehr 13:0.

Wir haben uns sehr gefreut über unsere Gäste aus Königsbrunn, die trotz der Niederlage bei uns einkehrten. Bedanken möchte ich mich nochmals für die leckere Flasche Schnaps der Familie Pech, die wir noch gemeinsam niedermachten. Wir freuen uns auf das Rückspiel bei Euch.
 
16.11.07
 TSG 1889 Augsburg-Hochzoll II – FC Konzenberg   9:6

Erste Saisonniederlage des FCK

(fst). Im 7. Spiel der Saison musste der FCK beim Tabellenführer TSG Augsburg-Hochzoll II die erste Niederlage einstecken. Erstmalig war das Glück nicht auf Seiten der Konzenberger und so wurde man mit einem 6:9 aus der kleinen TSG-Sporthalle auf die Heimreise geschickt. Ein Remis wäre durchaus in Reichweite gewesen.

Ausschlaggebend für die Niederlage war bereits der Start in den Doppeln. Volker Kastl/Reinhard Strobel spielten hervorragend gegen Reiner Bobinger/Hans-Günther Pentz, aber den 10:6 Vorsprung im entscheidenden Satz gaben sie noch her. Und auch Frank Rauner/Alois Siegner verloren bei ihrer Drei-Satz-Niederlage unglücklich mit 11:13, 10:12 und 10:12. Und ehe man sich versah, lag der FCK bereits vorentscheidend mit 2:7 in Rückstand und eine hohe Niederlage drohte. Bis dahin punkteten lediglich Alexander Wührer/Frank Stocker sowie Wührer. Erst dann bliesen die Konzenberger zur Aufholjagd. Erneut Wührer sowie Stocker, Siegner und Kastl kämpften den FCK bis zum 6:8 heran, doch es sollte nicht mehr ganz reichen. Denn Strobel stand auch in seinem zweiten Einzel auf verlorenem Posten und auch Rauner war chancenlos gegen Pentz.
 
09.11.07
 FC Konzenberg – TTC Friedberg   9:7

FCK entzaubert den Titelfavorit

(fst). Im Spitzenspiel traf der FCK auf den Topfavoriten der Liga TTC Friedberg. In einem Tischtennis-Thriller siegte der FCK aufgrund einer hervorragenden Mannschaftsleistung verdient mit 9:7. Mit fast unglaublichen 11:1 Zählern kann das Thema Nichtabstieg eigentlich ad acta gelegt werden und ein neues Saisonziel ausgegeben werden: „Vorne mitspielen und die anderen Teams weiterhin ärgern“.

Bis zum Schluss konnte sich kein Team mit mehr als einem Zähler entscheidend absetzen. Alexander Wührer/Frank Stocker hatten dann das Friedberger Spitzengespann Bernhard Lindner/Olaf Nilson in einem begeisternden und hochklassigen Match mit 3:1 im Griff und bereits das Unentschieden gesichert, während Frank Rauner noch gegen Frank Gruber spielte. Diesen psychologischen Vorteil nutzte dann Rauner im entscheidenden fünften Satz und kämpfte seinen Gegner nieder.

Ansonsten war es ein Abend der Premieren: Wührer bezog nach 50 Siegen zuvor gegen Bernhard Lindner seine erste Punktspielniederlage im FCK-Dress. Alois Siegner fügte Hoksch die erste Niederlage zu und auch das Friedberger Doppel war bis dato ohne Makel.

FCK-Punkte: Wührer, Stocker, Reinhard Strobel, Siegner (2), Rauner (2) sowie Wührer/Stocker (2)  
 
07.11.07
 TSV Haunstetten II – FC Konzenberg   5:9

FCK rückt durch Sieg beim Tabellenletzten auf Rang 2

(fst). Zu einem ungefährdeten 9:5 kam der FCK beim Mitaufsteiger TSV Haunstetten II. Dadurch rückte der FCK mit 9:1 Zähler auf Rang 2 vor und nur das schlechtere Spielverhältnis trennt vom Platz an der Sonne. Die Einheimischen übernahmen dadurch die Rote Laterne.

Ausschlaggebend für den Gästeerfolg war ein in Topform agierender Spitzenmann Alexander Wührer sowie das Hintere Paarkreuz um Frank Rauner und Volker Kastl. Wührer deklassierte seinen ersten Gegner Mödinger geradezu und im Spitzenspiel gegen den bis dato ebenfalls ungeschlagenen Frank Elseberg war er bis in die Haarspitzen motiviert, behielt mit 3:1 die Oberhand und ebnete so den Weg für den Gästeerfolg.

Ebenso überzeugend trat auch das Hintere Paarkreuz auf und war in seinen drei Partien weit von einem Satzverlust entfernt. Kastl schraubte dabei durch 2 Siege seine Bilanz auf 6:1 Siege. Die weiteren FCK-Zähler ergatterten Frank Stocker, Alois Siegner sowie die Doppel Stocker/Wührer und Siegner/Rauner.
 
26.10.07
 FC Konzenberg – TSV Bobingen   9:7

FCK sorgt weiterhin für Furore – Erfolg gegen Tabellenführer im 1. Heimspiel

(fst). Weiterhin für Furore sorgt der FC Konzenberg in der 3. Bezirksliga Mitte der Herren. Gegen den TSV Bobingen, bis dato Tabellenführer der Liga, kam der FCK im ersten Heimspiel der Saison zu einem verdienten 9:7 Erfolg In den Matches davor erwiesen sich die Konzenberger als Fünf-Satz-Könige. Dies änderte sich an diesem Abend, denn die Bilanz erwies sich mit 4:3 fast ausgeglichen.

Dafür konnte der FCK diesmal mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen und alle Mannen steuerten mindestens einen Zähler zum Erfolg bei. Fast ausgeglichen und äußerst spannend verlief dann auch das Spiel gegen die Bobinger. „Eure Spiele sind nichts für schwache Nerven“ war der Kommentar unter den Zusehern.

Bezeichnend dafür war das Spitzeneinzel zwischen Alexander Wührer und Christian Emesz, in dem hochklassiger Tischtennissport mit langen Ballwechseln den zahlreichen Zusehern geboten wurde. Satz Nr. 3 drehte er nach 3:8 Rückstand mit acht Punkten in Folge noch um. Im Entscheidungssatz machte er aus einem 1:4 einen 10:5 Vorsprung, um dann doch erst in der Verlängerung zu siegen. Es war sein zweiter Einzelerfolg an diesem Abend. Je ein Erfolg gelangen Frank Stocker, Reinhard Strobel, Alois Siegner, Volker Kastl und Frank Rauner. Das Spitzendoppel des FCK mit Alexander Wührer/Frank Stocker war auch an diesem Abend nicht zu besiegen und holte zwei Erfolge. Sie bauten damit ihre makellose Bilanz nun auf 7:0 aus.
 
19.10.07
 SV Ried - FC Konzenberg   8:8

Die Fünf-Satz-Serie des FCK hält an – erneut keine Niederlage

(fst). Erneut um Mitternacht endete die Auswärtspartie Nr. 3 des FC Konzenberg und abermals ging man nicht als Verlierer von den Platten. Nach einem nervenaufreibenden Match trennte man sich 8:8 Remis, nachdem es schon fast ausweglos nach einer Niederlage aussah. Volker Kastl lag nach 2:0 Satzführung bereits im Entscheidungssatz mit 5:10 in Rückstand und eine 6:9 Niederlage schien besiegelt. Doch dann drehte er unglaublich noch das Match mit 12:10 und war damit Wegbereiter für das mehr als schmeichelhafte Remis.

„Gott scheint wohl ein Konzenberger zu sein. Auf unsere Seite war er jedenfalls nicht!“ meinte der sichtlich enttäuschte Gästespieler Niranjan Kanagasundaram und dachte dabei wohl an die leichtfertig vergebenen Chancen der Gastgeber. Er selbst verpasste eine gegen Frank Stocker. Nach einem 9:6 Vorsprung in Satz 5 gelang ihm kein Punkt mehr und zog mit 9:11 den Kürzeren. Wie bereits in den Vormatches vermochte der Gast immer wieder den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und fast ausweglose Situationen zu nutzen. So wurden erneut vier Fünf-Satz-Matches mit dem knappsten aller möglichen Resultate (9:11 bzw. 10:12) zu eigenen Gunsten entschieden.

„Solch ein Spiel erlebt man wohl nur alle zehn Jahre einmal“ meinte Spitzenakteur Alexander Wührer. Das überragende Spitzenpaarkreuz mit ihm und Frank Stocker war an diesem Abend nicht zu besiegen. Es steuerte neben den beiden Zählern des überzeugenden Kastl die restlichen 6 Zähler (4 Einzel sowie 2 Doppel) bei. Nicht in Tritt kamen an diesem Abend Alois Siegner, Reinhard Strobel und Frank Rauner.
 
12.10.07
 TSV Dinkelscherben – FC Konzenberg   1:9

Konzenberger „Fünf-Satz-Könige“ mit Kantersieg

(fst). Mehr als rund läuft es derzeit beim FCK. Beim TSV Dinkelscherben lancierte man einen vor allem in der Höhe überraschenden 9:1 Kantersieg. Mit nun 4:0 Punkten steht der FCK überraschend in der Spitzengruppe der Liga.

„Es ist beeindruckend zu sehen, welche Kampfkraft und Siegeswillen die Konzenberger in die Waagschale werfen.“ meinte ein Zuseher während der Begegnung. Neben dem Siegeswillen scheint den FCK momentan auch ein unglaubliches Nervenkostüm zu haben. Wie bereits in der Partie beim SSV Bobingen gingen vier Fünf-Satz-Matches an den FCK. Lediglich das Doppel Reinhard Strobel/Volker Kastl musste sich zu Beginn in fünf Durchgängen gegen Klaus Schaller/Werner Geh geschlagen geben. Für die FCK-Punkte sorgten Frank Stocker/Alexander Wührer, Alois Siegner/Frank Rauner, Alexander Wührer (2), Frank Stocker, Alois Siegner, Reinhard Strobel, Volker Kastl und Frank Rauner.
 
28.09.07
 SSV Bobingen - FC Konzenberg   7:9

FCK mit gelungener Premiere in der Bezirksliga

(fst) Eine glänzende Feuertaufe feierte der FC Konzenberg in der 3. Bezirksliga Mitte gegen den SSV Bobingen. Exakt Punkt Mitternacht verwandelte der für den erkrankten Volker Kastl kurzfristig ins Team gerückte Josef Strehle seinen 2. Matchball gegen Robert Merkle und markierte damit den Endstand zum 9:7. Zuvor hatten Alexander Wührer/Frank Stocker das Schlussdoppel für sich entschieden und bereits einen Zähler gesichert.

Lange Zeit sah es in dem 4-Stunden-Thriller nach einem Erfolg der Einheimischen aus. Aus einem anfänglichen 2:3 Rückstand hatten sie einen 6:3 Vorsprung gemacht und Benjamin Kugelmann hatte bereits 3 Matchbälle für sich. Doch Spitzenspieler Wührer drehte die Partie noch und läutete damit die Aufholjagd der Gäste ein. „Das ganze Team hat heute überzeugend agiert. Allerdings sind die beiden Zähler auch glücklich, denn wir haben heute alle vier Fünf-Satz-Matches zu unseren Gunsten entschieden. Dies gelingt sicher nicht immer!“ zog Abteilungsleiter Stocker freudig Bilanz. Für die FCK-Zähler sorgten Wührer/Stocker(2), Alois Siegner/Frank Rauner, Wührer (2), Stocker, Siegner, Frank Rauner und Strehle. Reinhard Strobel blieb leider ohne Erfolg!
 

Spielberichte 2007/08:    2. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

X-AntiVirus: checked by AntiVir MailGuard (Version: 8.0.0.18; AVE: 8.1.0.30; VDF: 7.0.3.182)
 Spielberichte 2007/2008:    2. Mannschaft
 

Rückrunde der Saison 2007 / 2008
 
14.04.08
 TSV Zusmarshausen III – FC Konzenberg II      0:9

2. Mannschaft endlich am Ziel !!!!!!!!!!!!!!!!!!  M E I S T E R

(ag). Beim letzten Punktspiel der aktuellen Runde trat der FCK II in Zusmarshausen an, die leider nur mit 4 Mann daherkamen. Uns war das egal, aber trotzdem schade!

Mit diesem Sieg ist nach langjähriger „Durststrecke“ endlich der Aufstieg in die 2. Kreislige geglückt.

Ich möchte mich bei der Mannschaft und deren „Ersatzspieler“ recht herzlich für die sehr gute Saisonleistung (34:2 Punkte) und Bereitschaft bedanken, sie waren immer für die Mannschaft da wenn es „gebrannt“ hat!!

Das nächste Ziel in der neuen Klasse ist vermutlich der Klassenerhalt, den wir, davon bin ich überzeugt, mit der gewohnten geschlossenen Mannschaftsleistung auch erreichen können.

Danke auch an die mitgereisten Fans (Ichenhausen und Zusmarshausen) für die Unterstützung!!

ALEX
 
08.04.08
 FC Konzenberg : TSV Burgau III   9:3

Weiterer Schritt zur Meisterschaft

(rh). Der FCK II hatte großen Respekt vor den Marktgräflern. Nachdem Konzenberg und Ichenhausen in der Runde jeweils erst 2 Punkte abgegeben haben, wird die Meisterschaft 2007/2008 wohl aufgrund des Satzverhältnisse entschieden. Vor dem Spiel lag der FCK II mit 6 Spielen vor Ichenhausen und so war die Vorgabe gegen Burgau, so wenig wie möglich Punkte abzugeben.

Hoch konzentriert und mit viel Selbstvertrauen schaffte die zweite Mannschaft ein überragendes 9:3. Die Marktgräfler, bei denen es noch um Platz 3 geht, wehrten sich heftig. Das musste vor allem Josef Strehle erfahren, der beide Spiele an Burgau abgab. Den 3. Punkt eroberte Burgau durch die erste Niederlage von Jutta Wiedemann in der Rückrunde, die nichts mit dem Material von Rainer Potsch anzufangen wusste. Werner Kraus wurde wegen gesundheitlicher Problem nur im Doppel eingesetzt. Jetzt hat es der FCK II selbst in der Hand, am Montag mit einem Kantersieg gegen Zusmarshausen III, die Meisterschaft endgültig zu sichern. Die Punkte für den FCK holten Strobel/Kraus, Stocker/Hins, Wiedemann/Götz, Strobel (2), Stocker (2), Hins und Götz.
 
04.04.08
 SC Ichenhausen II : FC Konzenberg II   8:8

Favorit Ichenhausen II schwankt – fällt aber nicht (7:2 Führung reicht nicht zum Sieg)

(rh). Der FCK II holte beim haushohen Favorit in Ichenhausen verdient einen Punkt. Die Konzenberger waren mit 7 Spielern nach Ichenhausen gereist. Aufgrund des Ausfalles von Werner Schnabel änderten die Konzenberger Ihre Taktik und ersetzten Alexander Götz in den Einzeln durch Rainer Hins.

Ichenhausen ging mit dem Doppel Haider/P. Hruby gegen Stocker/Hins klar mit 1:0 in Führung. Strobel/Kraus kämpften Weber/A. Hruby mit 3:1 nieder. Die 2:1 Führung nach den Doppeln sicherten Wiedemann/Götz mit einem Sieg über Scheithauer/Gruner. Alexander Götz spielte dabei wie in "alten Zeiten" überragend. Josef Strehle holte in einem Fünfsatz-Thriller gegen den neuen Stern Jan Haider einen wichtigen Punkt. Heribert Weber musste sich nach 23:0 Siegen im vorderen Paarkreuz Reinhold Strobel mit 3:1 beugen. Werner Kraus baut die Führung des FCK II mit einer überragenden Vorstellung gegen Herbert Scheithauer auf 5:1 aus. Ralf Stocker spielt gegen den Spitzenspieler Peter Hruby stark, der seine ganze Klasse und Raffinesse benötigt um zu gewinnen. Jutta Wiedemann kontert sofort und erhöht in einem sehr spannenden Spiel über fünf Sätzen gegen Alexander Hruby mit 15:13 im fünften auf 6:2. Der Favorit aus Ichenhausen schwankte schwer als auch noch Rainer Hins gegen Udo Gruner auf 7:2 erhöhte.

Doch jetzt wendete sich das Blatt und Ichenhausen holte Spiel um Spiel auf. Zuerst unterlag Reinhard Strobel Jan Haider deutlich. Auch Josef Strehle konnte gegen Heribert Weber nicht bestehen. Ralf Stocker führte gegen Herbert Scheithauer klar mit 2:0 Sätzen um leider doch noch im fünften Satz zu verlieren. Werner Kraus spielte stark gegen Peter Hruby und hätte es auch verdient gehabt mindestens einen Satz zu gewinnen. Jutta Wiedemann holte den wichtigen 8 Punkt nachdem Ichenhausen mit 4 Siegen auf 6:7 verkürzte. Udo Gruner und Jutta Wiedemann spielten beide Ihre Stärken aus und in einem sehenswerten Spiel gewann Jutta mit 3:1. Rainer Hins verpaßte dann den Siegpunkt und damit den möglichen Sensationssieg. Im ersten und vierten Satz vergab er teilweise deutliche Führungen und unterlag Alexander Hruby mit 3:1. Strobel/Kraus könnten den Ausgleich durch Haider/P. Hruby nicht mehr verhindern. Vielen Dank an die vielen FCK Fans für die überragende Unterstützung. Kompliment an die gesamte Mannschaft, vor allem an Kapitän Alexander Götz, der trotz starker Form aus taktischen Gründen auf seine Einzel verzichtete.
 
15.03.08
 SV Ettenbeuren I – FC Konzenberg II     1:9

Kaum Probleme beim Schlusslicht

(ag). Zu einem klaren 9:1 Kantersieg kam die 2. Herrenmannschaft des FCK in Ettenbeuren.

Lediglich Götz gegen Schwegler J. ließ den Ehrenpunkt nach einer 2:0 Satzführung noch zu!!!!!!!!

Das Doppel Wiedemann/Götz tat sich ebenfalls gegen Schwegler J./Walter recht schwer, gewannen aber den 5.Satz mit 11:6.

Auch Josef Strehle, gegen Wüschem, musste im 4. Satz drei Matchbälle gegen sich abwehren, um im 5. Satz doch noch besser in’s Spiel zu kommen und diesen mit 11:8 für sich zu entscheiden. Der Rest der Mannschaft spielte in gewohnter Weise recht souverän. Es spielten Josef Strehle, Ralf Stocker, Werner Kraus, Jutta Wiedemann, Rainer Hins und Alex Götz.
 
07.03.08
 TSV Zusmarshausen II – FC Konzenberg II     7:9

Marathonspiel endet glücklich für die Gäste!

(ag). In einem fast vierstündigen Match gewann der FCK glücklich gegen stark agierenden Zusmarshauser, die keinen Punkt herschenkten.

Fast hätte der FCK die Tabellenführung verloren, aber im „2. Durchgang“ kam doch noch ein Motivationsschub.

In Zusmarshausen tat sich der FCK schon immer recht schwer und zudem kochten die Emotionen auf, wobei sich dies in einem kurzen aber etwas lauterem Wortgefecht zeigte.

Danach besann man sich wieder auf’s Tischtennisspielen, mehr möchte ich hierzu nicht schreiben, oder Stellung nehmen.
 
26.03.08
 FC Konzenberg II – TSV Offingen I     9:0

2. Mannschaft weiterhin ungeschlagen!

(ag). Es war eine etwas einseitige Partie am Dienstag Abend, da die Gäste leider nur mit 4 Mann erschienen sind, deshalb ist ein weiterer Kommentar, meine ich überflüssig. Schade
 
16.02.08
 FC Konzenberg II – FC Reflexa Rettenbach II     9:3

Deutlicher Sieg gegen „ersatzgeschwächte“ Rettenbacher

(ag). Gegen eine „ersatzgeschwächte“ Zweite aus Rettenbach tat sich der FCK teilweise recht schwer, wobei Wiedemann/Götz ihr erstes Doppel in dieser Saison gegen Zielgler/Egger verloren!

Die weiteren Punkte gaben Götz gegen Tietze Corina und Strehle gegen Baumgartner ab, wobei Götz nicht unbedingt seinen besten Tag erwischt hatte.
 
01.02.08
 VFL Günzburg III  –  FC Konzenberg II     2:9

2. Mannschaft weiterhin auf Erfolgskurs!

(ag). Auch ohne den erkrankten Kapitän Alexander Götz konnte die Festung in Günzburg, dem Absteiger vom letzten Jahr, klar genommen werden.

Hierzu trug Reinhard Strobel, der kurzfristig einsprang, mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit Werner Kraus bei. Bereits nach den Doppeln führte der FCK mit 3:0, doch Josef Strehle konnte auf Grund einer Erkältung das Tempo von Sommerkorn nicht mitgehen und Günzburg verkürzte auf 1:3.

In seinem zweiten Einzel setzte Josef mit einem deutlichen 3:0 gegen Kerner den Schlusspunkt des Abends.

Werner Kraus, Ralf Stocker und Jutta Wiedemann waren in sehr spannenden und fairen Spielen die verdienten Sieger. Rainer Hins konnte eine 2:0 Satzführung nicht in einen erfolg umsetzen und verlor im 5. Satz gegen Stefan Liepert mit 9:11.

Mit dem überraschend hohen Sieg konnte der FCK die Tabellenführung ausbauen!
 
25.01.08
 FC Konzenberg II – SV Unterknöringen VI     9:1

Erfolgreicher Rückrundenstart der 2. Mannschaft

(ag). Bereits nach den Eingangsdoppeln stand es 3:0 für den FCK, wobei sich Strehle/Hins gegen Fibi/Leitenmaier

recht schwer taten und schließlich im 5. Satz, in einer spannenden Partie, mit 16:14 gewannen!!!

Strobel, der für den erkrankten Stocker in die Presche sprang, bezwang seinen Gegner Leitenmaier klar in 3 Sätzen,doch Strehle unterlag dem an diesem Tag saustark spielendem Feistle Thomas mit 3:1 Sätzen, dies war auch zugleich der Ehrenpunkt für die Knöringer.

Die anderen Partien waren reckt klar, bis auf Götz, der einen 2:0 Satzrückstand gegen Sailer noch zu seinen Gunsten wenden konnte.

Dieses Ergebnis war sehr wichtig, da man etwas für das Spielverhältnis tun konnte.

Der FCK spielte mit Strobel, Strehle, Kraus, Wiedemann Jutta, Hins und Götz
 
 

Vorrunde der Saison 2007 / 2008
 
08.12.07
 TSV Offingen – FC Konzenberg II     0:9

(ag). Im letzten Spiel der Vorrunde gab der Gegner die Punkte für den FCK leider kampflos ab, da Offingen anscheinend keine Spieler zuwege brachte.

Schade!

Wünsche allen Aktiven, Freunden und Gönnern des FCK schöne besinnliche Feiertage und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2008.  ALEX
 
01.12.07
 FC Konzenberg II – TSV Zusmarshausen III     9:1

(ag). Einen ungefährdeter Sieg der Zweiten gegen Zus II im letzten Heimspiel der Vorrunde, da die Gäste nur insgesamt 6 Sätze gewannen.

Lediglich Werner Kraus ließ den Zähler für Zusmarshausen zu.

Der FCK spielte mit Josef Strehle, Werner Kraus, Jutta Wiedemann, Rainer Hins, Alex Götz und Alex Gah.
 
29.11.07
 FC Reflexa Rettenbach II – FC Konzenberg II     6:9

„Ersatzmann“ Alexander Gah wird zum Matchwinner!!

(ag). Zu einer spannenden Partie kam es am Donnerstag Abend zwischen Rettenbach II und dem FCK II in Rettenbach, da bei Rettenbach die Nummer 1 Schneider und beim FCK die Nummer 2 Stocker Ralf fehlte.

Konzenberg ging nach den Eingangsdoppeln zwar mit 3:0 in Führung, wobei das Zweierdoppel mit Kraus/Strehle

Und das Dreierdoppel mit Hins/Gah jeweils im 5. Satz entschieden wurde, lediglich das Einzerdoppel Wiedemann/Götz brauchten nur 4 Sätze.

In den darauf folgenden Einzeln verlor Kraus gegen Berg mit 3:1 Sätzen (Materialschlacht und hat ewig gedauert),

Strehle gewann gegen Baumgartner klar mit 3:0 Sätzen, Hins kam gegen Schmid überhaupt nicht zurecht und verlor relativ deutlich mit 3:0 Sätzen, wobei Wiedemann Jutta ihren Gegner Kempter klar beherrschte und 11:4, 11:3 und 11:3 glatt mit 3:0 Sätzen gewann. Alex Gah verlor zwar gegen Hoffmann Karin mit 1:3 Sätzen spielte aber gut mit, Götz gab sich keine Blöse und bezwang seinen Gegner Baumeister mit 3:1 Sätzen und so stand es 6:3 für den FCK.

Im zweiten „Durchgang“ kam im vorderen Paarkreuz kein Punkt zustande.(Beide Einzel glatt mit 3:0 Sätzen verloren)

Jutta Wiedemann bezwang Schmid mit 3:1 Sätzen und Rainer Hins unterlag Kempter im 5.Satz mit 11:9.

Götz, der einen guten Tag erwischt hatte, bezwang Karin Hoffmann mit 3:1 Sätzen und Alex Gah, der für den erkrankten Ralf Stocker mitspielte bezwang Baumeister glatt mit 3:0 Sätzen und wurde so zum „Matchwinner“!!!

Da Alex Gah eine sehr gute Leitung zeigte darf er auch gegen Zusmarshausen III am Samstag wieder ran, da Ralf Stocker wahrscheinlich den Rest der Vorrunde krankheitsbedingt ausfällt.
 
13.11.07
 FC Konzenberg II – TSV Zusmarshausen II     9:2

Festung Konzenberg nicht zu bezwingen!

(ag). Auf dem richtigen Weg zur Herbstmeisterschaft befindet sich zur Zeit die 2. Herrenmannschaft des FC Konzenberg, auch wenn Zusmarshausen II mit Ersatz zum fälligen Punktspiel kam.

Lediglich das Einzer Doppel, mit Strehle/Kraus und Götz ließen einen Punktgewinn der Gäste zu.

Das Doppel Strehle/Kraus gegen Strasser/Heinrich war lange Zeit auf der Kippe, wobei  unsere Jungs schließlich im 5.Satz mit 17:15!!!! unterlagen. Auch das Doppel Wiedemann/Götz war recht wackelig an diesem Tag und so gewann man auch erst im 5.Satz mit 12:10, wobei man eine 2:0 Satzführung nicht nach Hause bringen konnte.

Alle anderen Spiele waren „recht deutlich“ für Konzenberg, außer Götz gegen Kempter, der nicht so  mit der „Waffe“ des Gegners zurechtkam und im 5.Satz mit 11:9 verlor.

„Mi g’freits wia d’Sau, dass des Huir a so guat lauft.“

Bin richtig stolz auf meine Mannschaft, vor allem auf den Teamgeist!!!
 
09.11.07
 TSV Burgau III – FC Konzenberg II     1:9

Wieder Kantersieg der Zweiten!

(ag). Ein wichtiger Sieg, in unerwarteter Höhe gelang der zweiten Mannschaft des FCK in Burgau, wobei lediglich Götz sein Spiel gegen den stark agierenden Potsch abgeben musste.

Zu Beginn der Partie sah es zunächst nicht vielversprechend für den FCK aus, den das Einserdoppel Strehle/Kraus und das Zweierdoppel Stocker/Hins lagen jeweils mit 2:0 Sätzen zurück, gewannen aber durch starke Leistung und Willen noch jeweils mit 3:2 Sätzen.

Stocker, der etwas angeschlagen in die Partie ging, gelang es, nach einem 2:0 Satzrückstand gegen Nägele die Partie noch zu drehen und gewann schließlich nach großartigem Kampf mit 15:13 den entscheidenden 5.Satz.

Wir wünschen Ralf auf diesem Weg gute Besserung und hoffen, dass er am Dienstag gegen Zusmarshausen II bei uns wieder fit ist.
 
23.10.07
 FC Konzenberg II  –  VfL Günzburg III     9:5

2. Herrenmannschaft offenbar nicht zu bezwingen!

(ag). Beim Heimspiel gegen den VfL Günzburg III zeigte der FCK seine Heimstärke und die Gäste spürten dies auch recht deutlich.

Nach den Eingangsdoppeln führte der FCK 2:1, wobei das Doppel Stocker/Hins und Wiedemann/Götz punkteten und das „Einserdoppel“ recht deutlich gegen Sommerkorn/Stefan Liepert (1:3 in Sätzen) eins auf den „Sack“ bekamen.(jaja, wenn das Laufen nicht wär!?)

In den folgenden Einzeln unterlag Strehle im vorderen Paarkreuz im 5. Satz gegen Kerner und Stocker gegen Sommerkorn etwas unglücklich im vierten Satz (11:13). Die „Mitte“ und das hintere Paarkreuz konnten ihre Partien für sich entscheiden, wobei Götz im fünften Satz knapp mit 11:9 gegen Stefan Liepert gewann.

Vorne drehten dann Strehle und Stocker den Spieß um, denn sie gewannen ihre Spiele gegen Sommerkorn (Strehle) und Kerner (Stocker). Die Mitte mit Kraus und Jutta Wiedemann unterlagen ihren Gegnern, wobei Kraus gegen Zander jeweils hoch führte, aber dann doch „ausplatziert“ wurde! (vorübergehende Bewegungsunfähigkkeit).

Wiedemann kam mit Klement nicht so zurecht und verlor ihr Spiel im 5. Satz.

Hins machte es dann noch einmal spannend, denn nach einer 2:0 Satzführung gegen Stefan Liepert stand es plötzlich 2:2 und der 5. Satz musste die Entscheidung bringen. Diesen gewann er nach einem langen Kampf auf beiden Seiten mit 15:13!! Somit war die Niederlage von Günzburg besiegelt und man ging zum gemütlichem Teil über.

Bei der momentanen Verfassung der einzelnen Spieler, weiß ich nicht, wer uns stoppen könnte, sagte Mannschaftsführer Götz, aber das nächste Spiel muß auch erst gewonnen werden!!

Bis dann.
 
12.10.07
 SV Unterknöringen VI – FC Konzenberg II     0:9

Unterknöringen VI erlebt den Supergau!

(ag). Beim Auswärtsspiel in Unterknöringen zeigte der FC Konzenberg eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung und gewann überzeugend mit 9:0, wobei das Einser- und Zweier-Doppel des FCK jeweils in den 5. Satz gehen mussten! Rainer Hins machte es gegen Brenner auch recht spannend, gewann aber dann im fünften Satz.

Unterknöringen gewann insgesamt nur 8 Sätze in dieser Begegnung!!!!!

Als Mannschaftsführer hat es mich besonders gefreut, dass Ralf trotz seiner gesundheitlichen Probleme gespielt hat und keiner „aufrutschen“ musste.

Alex
 
02.10.07
 FC Konzenberg II  – SC Ichenhausen II     8:8

(ag). In einem durchaus ausgeglichenen Spiel führten die Gäste nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 durch Peter Hruby/Alexander Hruby gegen Strehle/Kraus(3:0Chancenlos!!!) und Weber/Schnabel gegen Stocker/Hins, die unglücklich im fünften Satz mit 12:10 unterlagen. Das Doppel Wiedemann/Götz schaffte den Anschlusspunkt, aber Josef Strehle unterlag Weber mit 3:1 und so führte der SCI mit 3:1.

Doch dann punktete der FCK mit Stocker gegen Schnabel (in einen dramatischem Spiel, 5Sätze), Kraus gegen Gruner, Wiedemann gegen „Youngster“ Alexander Hruby und Hins gegen Gütermann.

Götz unterlag trotz ansprechender Leistung gegen Peter Hruby klar, aber Strehle glich wieder gegen Schnabel souverän aus. Alexander Hruby musste seine zweite Einzelniederlage an diesem Abend gegen Kraus einstecken und Wiedemann verlor gegen den stark agierenden Gruner mit 3:1 Sätzen. Hins war gegen Peter Hruby chancenlos und Götz gewann gegen Gütermann klar.

Im finalen Schlussdoppel waren die Konzenberger „fast unbeweglichen“ Kraus und Strehle meiner Meinung nach chancenlos gegen Weber / Schnabel, sodass es zu dem gerechten 8:8 kam.

Ich war mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, die in Bestbesetzung antrat!

Alex
 
14.09.07
 FC Konzenberg II – SV Ettenbeuren 46   9:0

(ag). Zum Saisonauftakt gab sich der FCK II Zuhause gegen den Aufsteiger SV Ettenbeuren keine Blöße und gewann souverän mit 9:0 Punkten!

Bei Ettenbeuren verletzte sich die Nummer 1, der Spieler Strauß bereits im Eingangsdoppel, so dass er seine Einzel leider nicht mehr bestreiten konnte, denn dann hätte das Ergebnis vielleicht etwas anders ausgesehen. J

Der FCK II spielte in folgender Aufstellung: Werner Kraus, Jutte Wiedemann, Rainer Hins, Alex Götz, Eric Roscher und Alexander Gah.
 

Spielberichte 2007/08:    4. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

Spielberichte 2007/2008:    4. Mannschaft
 
 Rückrunde der Saison 2007 / 2008
19.04.08
 FC Konzenberg IV  -  VfL Günzburg V  9:6

(bl). Zum Saisonabschluss konnte die 4. Mannschaft des FC Konzenberg in stärkster Aufstellung gegen den Tabellenvorletzten VfL Günzburg V eine verdienten 9:6 Erfolg verbuchen. Die Punkte für Konzenberg holten Burghard Ludwig, Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker (2), Bernd Lindner, sowie die Doppel Ludwig/Lindner und Stocker/Seeleuther. Damit schloss die 4. Mannschaft des FCK die Saison mit dem 8. Tabelleplatz ab.
 
02.04.08
 SV Unterknöringen VIII  -  FC Konzenberg IV   9:0

(bl).Ohne jede Chance war die stark ersatzgeschwächte 4. Mannschaft des FC Konzenberg beim SV Unterknöringen VIII. Beim 0:9 war den Gästen nicht einmal der Ehrenpunkt vergönnt. Insgesamt konnte Konzenberg nur 7 Sätze für sich verbuchen. Beim FCK VI kamen Burghard Ludwig, Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Erwin Stocker, Peter Mayer und Ulricke Terveen zum Einsatz.
 
15.03.08
 FC Konzenberg IV   -   VfL Günzburg IV  3:9

(bl). Auch im zweiten Wochenendspiel bezog die 4. Herrenmannschaft des FC Konzenberg eine klare 3:9 Niederlage. Dabei begann die Partie recht verheißungsvoll. Von den drei Eingangsdoppeln konnte der FCK durch Pius Wiedemann/Johann Schmeidl und Stocker Erwin/Bernd Lindner für sich entscheiden. Danach konnte jedoch nur noch Pius Wiedemann „Vorn“ gegen Herbert Seitz punkten. Alle weiteren Spiele gingen klar an Günzburg. Konzenberg trat in gleicher Aufstellung wie am Vortag an.
 
14.03.08
 FC Refl. Rettenbach III   -   FC Konzenberg IV  9:3

(bl). Mit einer 3:9 Niederlage in Rettenbach musste die 4. Mannschaft des FCK die Heimreise antreten. Konzenberg spielte mit Burghard Ludwig, Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Erwin Stocker, Bernd Lindner und Ulricke Terveen.Die drei Zähler holte das „Vordere Paarkreuz“ mit Burghard Ludwig (2) und Pius Wiedemann.
 
23.02.08
 FC Konzenberg IV  :  VfR Jettingen II  0:9

(bl). Nichts zu bestellen hatte die 4. Mannschaft des FC  Konzenberg zu Hause gegen den Meisterschaftsfavoriten VfR Jettingen II. Mit 0:9 (2:22 Sätze ) gab es die höchste Saisonniederlage der Einheimischen. Die beiden sätze holte das Doppel Erwin Stocker/Bernd Lindner. Der FCK spielte in der Aufstellung Burghard Ludwig, Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Erwin Stocker, Bernd Lindner und Ulricke Terveen.
 
19.02.08
 TSV Burgau IV  -  FC Konzenberg IV   9:3

(bl). Wenig Glück hatte die „Vierte“ des FC Konzenberg bei der 4. Mannschaft des TSV Burgau. Mit 9:3 hatten die Einheimischen klar die Nase vorn. Mit etwas Glück hätte das Ergebnis etwas freundlicher für Konzenberg ausgesehen. So unterlag das Doppel Burghard Ludwig/Peter Mayer gegen das Spitzendoppel der Burgauer nur knapp im 5. Satz. Burghard Ludwig konnte im Einzel im „Vorderen Paarkreuz“ gegen Heinrich Manfred eine 6:2 Führung im 5. Satz nicht halten und unterlag noch mit 9:11. Die Zähler für den FCK holten Erwin Stocker gegen Daniel Uhl, Pius Wiedemann gegen Alois Putzke und das Doppel Wiedemann/Schmeidl gegen Heinrich/Schwind.
 
10.02.08
 SV Ettenbeuren II  -  FC Konzenberg IV  4:9

(bl). Zum ersten Rückrundensieg kam die 4. Mannschaft des FC Konzenberg beim Schlusslicht SV Etten-       beuren II. Die Einheimischen traten nur mit 5 Spieler an, sodass der FCK drei Punkte kampflos erhielt. Die weiteren Zähler für Konzenberg IV holten Josef Seeleuther (2), Johann Schmeidl (2) und Bernd Lindner, sowie die Doppel  Wiedemann/Schmeidl und Seeleuther/Stocker. Einen rabenschwarzen Tag erwischten im „Vorderen Paarkreuz“ Burghard Ludwig und Pius Wiedemann die jeweils beide Einzel abgeben mussten
 
19.01.08
 FC Konzenberg IV  -  SV Unterknöringen Vii   1:9

(bl). Die zu erwartende Niederlage gab es für die 4. Mannschaft des FC Konzenberg IV gegen den Tabellenführer der 4. Kreisliga Nord SV Unterknöringen VII. Allerdings hätten die Einheimischen das Ergebnis durchaus freundlicher gestalten können, denn alle vier Fünfsatzspiele gingen an die Gäste. So verlor das Doppel Josef Seeleuther/Erwin Stocker nach einer 8:2 Führung im Endscheidungssatz noch 9:11 und Burghard Ludwig verlor sein Match mit 10:12 im Entscheidungssatz. Den Ehrenpunkt für Konzenberg holte Josef Seeleuther.
 
11.01.08
 FC Konzenberg III  -   FC Konzenberg IV  9:3

(bl). Gleich zum Rückrundenauftakt kam es zum Konzenberger Derby zwischen der „Dritten“ und „Vierten“. In einer spannenden Partie siegte die 3. Mannschaft klar mit 9:3, doch das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg. Vier Spiele gingen über fünf Sätze und davon verlor die 4. Mannschaft drei nur ganz knapp. Für die        4. Mannschaft punkteten Burghard Ludwig, Pius Wiedemann und Erwin Stocker, der auch sein zweites Match für sich entscheiden konnte, das allerdings nicht mehr in die Wertung kam. Mitentscheidend für die Niederlage der „Vierten“ war der Verlust aller drei Eingangsdoppel.
 
 
 Vorrunde der Saison 2007 / 2008
08.12.07
 VfL Günzburg V   -   FC Konzenberg IV  5:9

(bl). Einen verdienten 9:5 Erfolg konnte die 4. Mannschaft des FC Konzenberg zum Vorrundenabschluss bei Günzburg V verbuchen. Je zweimal waren beim FCK Burghard Ludwig („Vorn“), Johann Schmeidl („Mitte“) und Erwin Stocker („Hinten“) erfolgreich. Die weiteren Punkte holten Josef Seeleuther, sowie die Doppel Wiedemann/Schmeidl und Stocker/Seeleuther. Pius Wiedemann und Bernd Lindner gingen leer aus.
 
01.12.07
 SV Unterknöringen VII  -  FC Konzenberg IV   9:1

/bl). Auch beim Tabellenzweiten SV Unterknöringen VII der 4. TT-Kreisliga stand die 4. des FC Konzenberg auf verlorenem Posten und unterlag hoch mit 1:9. Insgesamt verbuchten die Gäste nur 7 Sätze. Den Ehrepunkt für Konzenberg holte Erwin Stocker. Beim FCK waren Burghard Ludwig, Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker und Peter Mayer im Einsatz.
 
24.11.07
 FC Konzenberg IV  -  FC Konzenberg III  1:9

Klarer Sieg der „Dritten“ im Derby
(bl). Einen klare  1:9 Schlappe musste die 4. Mannschaft des FCK im Derby gegen die „Dritte“ einstecken. Beide Mannschaften konnten in Bestbesetzung antreten. Zwar wurden in den Eingangsdoppeln die Punkte geteilt, Wiedemann/Schuler unterlagen Roscher/Roscher und Ludwig/Lindner schlugen Endris/Gah. Das war allerdings auch der einzige Punkt für die „Vierte“. Eine Resultatsverbesserung verpassten Burghard Ludwig gegen Thomas Roscher und Johann Schmeidl gegen Alexander Gah, die sich beide im 5. Satz mit 10:12 geschlagen geben mussten.
 
18.11.07
 VfR Jettingen II  -  FC Konzenberg IV 9:0

(bl). Nichts zu erben gab es für die 4. Mannschaft des FC Konzenberg beim Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten Jettingen II. Mit 0:9 kamen die Gäste bös unter die Räder. Insgesamt konnte der FCK nur 6 Sätze für sich verbuchen. Den Ehrenpunkt verpasste Erwin Stocker, der sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben musste. Bei Konzenberg IV kamen Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Bernd Lindner und Ulrich Brenner zum Einsatz.
 
10.11.07
 FC Konzenberg IV  -  SV Unterknöringen VIII 3:9

(bl). Auch in zur Zeit stärksten Aufstellung konnte die 4. Mannschaft des FCK nicht punkten. Gegen die Gäste aus Unterknöringen gab es eine klare 3:9 Niederlage. Für die Einheimischen waren nur Burghard Ludwig, Josef Seeleuther, sowie das Doppel Wiedemann Schmeidl erfolgreich. Eine Resultatsverbesserung versäumten Johann Schmeidl, Erwin Stocker und Bernd Lindner, die jeweils knapp im 5. Satz unterlagen. Konzenberg spielte mit Burghard Ludwig, Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker und Bernd Lindner.
 
26.10.07
 VfL Günzburg IV  -  FC Konzenberg IV   9:0

(bl). Chancenlos war die 4. Mannschaft des FCK beim Tabellenführer VfL Günzburg IV. Konzenberg musste zwar auf Brosch, Ludwig und Seeleuther verzichten, allerdings wäre auch mit diesen höchstens eine Resultatsverbesserung drin gewesen. Einen guten Einstand beim FCK feierte E/J-Spieler Ulrich Brenner, der als einziger über     5 Sätze ging. Alle anderen Spiele gingen klar an die Einheimischen. Die Gäste spielten mit Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Erwin Stocker, Bernd Lindner, Peter Mayer und Ulrich Brenner.
 
20.10.07
 FC Konzenberg IV  -   TSV Burgau IV   1:9

(bl). Keine Chance hatte die ersatzgeschwächte 4. Mannschaft des FCK gegen den Gast TSV Burgau IV. Mit 1:9 kam der FCK bös unter die Räder. Die Einheimischen gingen zwar durch das Doppel Pius Wiedemann/Johann Schmeidl mit 1:0 in Führung, doch damit hatten sie  ihr Pulver schon verschossen. Eine Resultatsverbesserung verpassten jeweils Pius Wiedemann und Bernd Lindner, die beide ihr Einzel knapp im 5. Satz abgeben mussten. Konzenberg spielte mit Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Bernd Lindner und Peter Mayer.
 
29.09.07
 FC Konzenberg IV -  FC Refl. Rettenbach III   1:9

(bl). Ohne Thorsten Brosch und Pius Wiedemann stand die 4. Mannschaft gegen den Favorit aus Rettenbach auf verlorenen Posten und kam mit 1:9 bös unter die Räder. Den Ehrenpunkt für die Einheimischen holte Erwin Stocker. Weiter spielten für den FCK Burghard Ludwig, Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Bernd Lindner und der Jugendspieler Peter Mayer.
 
22.09.07
 FC Konzenberg IV  –  SV Ettenbeuren II   9:7

(bl). Mit einem knappen Auftaktsieg startete die 4. Herrenmannschaft in die neue Saison. Die Einheimischen mussten auf Thorsten Brosch und Josef Seeleuther verzichten und spielten in der Aufstellung Burghard Ludwig, Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Erwin Stocker, Bernd Lindner und Ulrike Terveen. Erfolgreichster Akteur war Johann Schmeidl der beide Einzel gewann und zusammen mit Burghard Ludwig auch das Eingangsdoppel für sich verbuchen konnte. Die weiteren Zähler holten das Doppel Wiedemann/Stocker (2), sowie Burghard Ludwig, Pius Wiedemann, Erwin Stocker, und Bernd Lindner im Einzel.
 
X-AntiVirus: checked by AntiVir MailGuard (Version: 8.0.0.18; AVE: 8.1.0.32; VDF: 7.0.3.188)
 

Spielberichte 2007/08:    3. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

Spielberichte 2007/2008:    3. Mannschaft
 

Rückrunde der Saison 2007 / 2008

 
 
xx.xx.08
 ..............

 
 
 

Vorrunde der Saison 2007 / 2008

 
 
23.09.07
 VfR Jettingen II - FC Konzenberg III  9:1

(js). Erwartungsgemäß verlor die doppelt ersatzgeschwächte Mannschaft aus Konzenberg klar gegen den Gastgeber. Die auf Brett 1 und 2 gesetzten Eric Roscher und Thomas Roscher wurden von Pius Wiedemann und Waseem Rana ersetzt. Lediglich Alexander Gah konnte gegen Alexander Erlenbauer mit 2:3 Sätzen einen Punkt erzielen. Zu erwähnen ist auch, dass Josef Schuler das Spiel gegen Alexander Erlenbauer im dritten Satz vorzeitig aufgrund der inzwischen unzumutbar gewordenen Lichtverhältnisse in der Jettinger Sporthalle aufgeben musste.

 
 

21.09.07
 FC Konzenberg III – SV Unterknöringen VIII     9:5

(js). Zum Saisonauftakt gelang der „Dritten“ ein Überraschungssieg gegen die Unterknöringer Gäste: Hochmotiviert gelang den Spielern des FCK bereits ein 2:1 Vorsprung nach den Eingangsdoppeln. Obwohl die Gäste dann in einer Aufholjagd bis auf 6:5 herankamen, gab Konzenberg den Vorsprung nie ab und besiegelte dann mit drei Siegen in Folge die Niederlage der Gäste zum 9:5 – Besonders hervorzuhenben ist die Leistung des Ersatzspielers Bernd Lndner, der für den verletzten Eric Roscher kurzfristig einsprang: Sowohl im Doppel als auch im Einzel überzeugte Lindner durch eine konstant sichere Spielweise.

Getrübt wurde der sportliche Abend lediglich durch ….(zensiert)

Die siegreichen Akteure: Gah/Endris, Schuler/ Lindner, Roscher, Gah(2), Endris(2), Krist, Lindner

 
 

Spielberichte 2007/08:    1. Jungenmannschaft

 

Rückrunde:

 

X-AntiVirus: checked by AntiVir MailGuard (Version: 8.0.0.18; AVE: 8.1.0.32; VDF: 7.0.3.210)
 

Spielberichte 2007/2008:    Jungen – 1. Mannschaft                  
 
 Rückrunde der Saison 2007 / 2008
25.04.08
 SC Ichenhausen III – FC Konzenberg     3:8

Perfekter Saisonabschluß

(ag). Die leider mit nur 3 Spielern nach Ichenhausen gereiste FCK _ Jugend hatte überhaupt keine Probleme und gewann souverän mit 8:3, auch wenn die Nummer 1, Stephan Siegner fehlte.

Den einzigen „regulären“ Satzverlust lies nur das Doppel Mayer / Klupp zu.

Eine tolle Leistung und jeder gab sein bestes und war voll konzentriert bei der Sache

 
 
18.04.08
 TSV Balzhausen II – FC Konzenberg     2:8

Etwas glanzloser Sieg der Jungs!

(ag). Gegen 3 Balzhauser hatte der FCK fast keine Probleme, um dieses Spiel für sich zu entscheiden.

Mit etwas mehr Konzentration und LAUFBEREITSCHAFT!!!!!! Wäre das ein oder andere Spiel nicht so „spannend“ gewesen uns man hätte keine 11 Sätze abgeben müssen.

Nun haben die Jungs am kommenden Freitag das letzte Spiel in Ichenhausen, danach geht es eine Klasse höher, in die 1. Kreisliga!!!!!!

Glückwunsch
 
07.03.08
 FC Konzenberg – TSG Thannhausen IV     8:3

Wiederum Erfolg der Jungs

(ag). Zu einem Sieg gegen die TSG Thannhausen IV kam es am Freitag In der Konzenberger Halle.

Der Sieg war nie gefährdet, obwohl unsere Jungs starke Probleme hatten, ihre Bewegungsabläufe zu koordinieren! (Bewegungsunfähigkeits Syndrom!!)
 
23.02.08
 FC Konzenberg : TSV Zusmarshausen II    8:0

Souveräner Sieg gege das Schlusslicht

(rst) Mit 8:0 bzw. 24:2 Sätzen wurde der TSV Zusmarshausen nach Hause geschickt. Bis auf den Spitzenspieler Stephan Siegner, der 2 Sätze im Einzel gegen Thorsten Reuß abgab, wurde kein einziger Satz abgegeben.

Der FC Konzenberg spielte mit Stephan Siegner, Ulrich Brenner, Peter Mayer und Tobias Klupp
 
25.01.08
 FC Konzenberg – TSV Dinkelscherben II     7:7

Hart umkämpftes Unentschieden zu Rückrundenstart

(ag). Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:0 für den FCK, doch nach dem vorderen Paarkreuz unentschieden, denn Siegner erwischte einen rabenschwarzen Tag und unterlag Ude, (lange Noppen) klar mit 3:0 Sätzen und auch Brenner deutlich mit 3:0 Sätzen. Mayer bezwang seinen Gegner Gaipl klar mit 3:0 und Klupp unterlag Schöfbeck mit 3:0 Sätzen (hatte in der Vorrunde gegen ihn gewonnen!).

Siegner gewann sein zweites Einzel gegen Leutenmayr und Brenner verlor gegen den „Materialisten“ Ude im 5. Satz. Auch Mayer verlor gegen Schöfbeck im 5. Satz, doch Klupp gegen Gaipl und Mayer gegen Leutenmayr bauten die Führung wieder auf 6:5 aus.

Siegener unterlag ebenfalls Schöfbeck mit 3:0 Sätzen und Brenner gewann gegen Gaipl und so führte der FCK 7:6.

Tobias Klupp hatte nun das letzte Spiel dieses Matches gegen Ude (Material) und zog dabei klar den Kürzeren.

So kam es zu einem gerechten Unentschieden.
 
 
 Vorrunde der Saison 2007 / 2008
16.11.07
 FC Konzenberg : TSV Balzhausen II    8:2

(rst) Wiederum bescherte eine kompakte Mannschaftsleistung einen sicheren Erfolg über den TSV Balzhausen, der mit ebenfalls 2 Minuspunkten, wie der FCK im Spitzenfeld der Kreisliga II lag. Der Grundstock wurde bereits in den Eingangsdoppeln gelegt. Stephan Siegner und Ulrich Brenner mit klarem 3:1 Ergebnis fuhren den ersten Zähler ein. Peter Mayer und Tobias Klupp brachten das Kunststück fertig nach klarem 0:2 Satzrückstand noch mit tollem um konstanten Spiel das Ergebnis zu drehen und für eine 2:0 Führung für den FCK zu sorgen (6:11,4:11, 11:9,11:5 u. 11:4) In den Einzeln hatte unser Spitzenspieler mit 2 Erfolgen großen Anteil am klaren Sieg. Jedoch tat er sich in den Einzeln relativ schwer (3:2 bzw. 3:1 mit knappen Satzergebnissen) Ulrich Brenner erzielte einen Punkt für den FCK, wobei bei konstanterem Spiel durchaus mehr für ihn drin wäre. Peter Mayer trug mit einem Sieg ebenfalls zum Sieg bei, konnte allerdings nicht ganz die Erwartungen erfüllen. Hingegen Tobias Klupp überraschte wiederum mit 2 Siegen, wenngleich auch diese hauchdünn waren. Vor allem im ersten Einzel wuchs er im fünften Satz nach einem 10:5 Rückstand über sich hinaus und konnte mit 18:16 die Partie drehen. Im zweiten Einzel hatte Tobias wiederum die besseren Nerven und konnte auch hier denkbar knapp mit 11:9 den Sieg für sich verbuchen. Wenn Tobias noch bereit ist mehr an der Laufbereitschaft und am Ehrgeiz zu arbeiten wird er sich sichlich zu einem absoluten Leistungsträger entwickeln.
 
06.11.07
 TSG Thannhausen IV : FC Konzenberg    2:8

(rst) Überraschend klarer Erfolg über den Tabellennachbarn aus Thannhausen. Mit einer soliden kompakten Mannschaftsleistung wurden verdienst 2 Punkte eingefahren. Nach den Doppeln stand es noch ausgeglichen, da hier Stephan Siegner mit Ulrich Brenner punkten konnte. Peter Mayer mit Tobais Klupp gingen leider leer aus. In den Einzeln wurden die Punkte von Stephan Siegner (2), Ulrich Brenner (1), Peter Mayer (2) und Tobias Klupp (2) erkämpft. Vor allem Tobias Klupp zeigte eine tolle Vorstellung mit sicheren Schupfbällen, sowie tollen Vorhandpunkten gegen seine Widersacher.
 
02.11.07
 FC Konzenberg – VFL Günzburg II     8:4

(ag). Erneuter Sieg der Jugendmannschaft um Mannschaftsführer Stephan Siegner.

Gegen die geschwächte Mannschaft aus Günzburg (nur 3 Mann) tatt sich die FCK Jugend teilweise recht schwer

und so gaben das Doppel Siegner/Brenner gegen Müller/Jaufmann, Klupp gegen Brenner, Brenner gegen Jaufmann und Mayer gegen Müller die Punkte ab.

Wenn man die teilweise stark ausgeprägte Gabe, sich nicht zu bewegen würde auch das eine oder andere Einzel für den FCK gewertet werden!
 
19.10.07
 TSG Thannhausen III : FC Konzenberg    8:2

(rst) Klare Niederlage bei der wohl stärksten Mannschaft in der Kreisliga II. Nach den ersten Sätzen in den Eingangsdoppeln sah es nicht unbedingt nach dieser klaren Schlappe aus. Unser Doppel Siegner/Brenner konnten den 1.Satz nach 9:1 Rückstand sensationell noch zu einem 11:9 für sich verbuchen. Trotz gutem Spiel konnte dennoch die Niederlage nicht verhindert werden. Unser zweites Doppel Mayer/Klupp gingen mit einer Topspiel in den entscheidenden fünften Satz. Nach einer 6:2 Spielführung sah es nach einem überraschenden Erfolg aus, doch die Gäste konnten das Blatt noch wenden und kamen doch noch zu einem klaren 11:6 Sieg. Somit war ein unglücklicher Start erwischt. In den Einzeln konnte dann nur Stephan Siegner und Peter Mayer punkten. Enttäuschend war vor allem, dass Stephan Siegner gegen den Einser von Thannhausen absolut chancenlos war.(11:6, 11:2, 11:7)
 
05.10.07
 FC Konzenberg : SC Ichenhausen III    8:4

(rst) Erneut konnten die FCK Jungs zwei Punkte einfahren. Da die Gäste nur mit drei Spielern an die Tische gingen, wurde es Ihnen doch relativ leicht gemacht. Somit gingen 3 Spiele kampflos an den FCK. Desweiteren verbuchten Stephan Siegner (3), Peter Mayer (1) und Tobias Klupp (1) Spielgewinne. Starke Einzelleistungen von Stephan Siegner, Peter Mayer und Tobias Klupp waren hierfür ausschlaggebend. Ulrich Brenner konnte sein vorhandenes Potential nicht abrufen. Bei verstärktem Trainingsfleiß werden sich jedoch auf Kürze wieder Erflogsergebnisse bei ihm einstellen.
 
21.09.07
 TSV Zusmarshausen II : FC Konzenberg    3:8

(rst). Zum Auftakt der Meisterrunde kam unsere Jugend gegen den Aufsteiger Zusmarshausen zu einem klaren 8:3 Erfolg. Die Eingangsdoppel konnten beide durch klare Dreisatzsiege von Siegner/Brenner und Mayer/Klupp zu Gunsten des FCK eingefahren werden. In den Einzeln punkteten Stephan Siegner (3), Ulrich Brenner(1) sowie Peter Mayer (2) Tobias Klupp ging in den Einzeln leider leer aus, wo er zu wechselhaft agierte. Allerdings konnte er  an der Seite von Peter Mayer überzeugen und hatte erheblich Anteil am Gewinn des Doppels.
 
X-AntiVirus: checked by AntiVir MailGuard (Version: 8.0.0.18; AVE: 8.1.0.32; VDF: 7.0.3.210)