Spielberichte 2008/2009

Spielberichte 2008/09:    2. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte:    2. Herren-Mannschaft
 Rückrunde 2008/09:    
31.01.2009
 FCKonzenberg II – SV Unterknöringen V     9:6

Verdienter Sieg der „Zweiten“

(ag). Zu einer an Spannung fast nicht zu übertreffenden Begegnung kam es am Samstagabend in der Halle des FCK.

Der Tabellenletzte kam in Bestbesetzung  und es waren spannende Spiel zu erwarten, was sich auch bestätigte.

Knöringen führte nach den Eingangsdoppeln mit 2:1, doch Strobel gegen Imminger, Stocker gegen Findler und Wiedemann gegen Miller stellten auf 4:2 für den FCK.

Der momentan etwas unglücklich agierende Josef Strehle unterlag Feistle, doch das an diesen Abend gut aufgelegte hintere Paarkreuz der Konzenberger, Götz und Hins,

erhöhten auf 6:3 für den FCK.

Strobel (er kämpfte mit einer leichten Erkältung) hatte gegen Findler das Nachsehen, Stocker rang Imminger in einem 5Satz Krimi nieder und Jutta unterlag einem sehr stark spielendem Feistle Thomas. Somit stand es auf einmal nur noch 7:6, doch das hintere Paarkreuz macht den Sack zu.

Rainer Hins lag zwar gegen Schipp bereits mit 2.0 Sätzen im Rückstand, doch mit einer Klasseleistung und Ehrgeiz schaffte er es das Blatt zu wenden und gewann den entscheidenden 5.Satz mit 13:11, somit stand es 8:6 für den FCK.

Götz machte dann entgültig dem Treiben ein Ende, indem er seinen „Angstgegner“ Michael Fibi mit 3:2 Sätzen besiegte.

Meinen Respekt an die Knöringer Mannschaft, die trotz dem Tabellenstand nie aufgab und zu einen fairen und spannenden TT-Abend beisteuerte!!
 
23.01.2009
 SV Münsterhausen II – FC Konzenberg II     9:7

Unglückliche Niederlage kassiert

(ag). Eine etwas unglückliche Niederlage kassierte die 2.Herrenmannschaft in Münsterhausen.

Dramatischer hätte eine Partie nicht sein können und ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, so Alois Hampp vom SV Münsterhausen und Alexander Götz vom FCKonzenberg.
 
13.01.2009
 FC Konzenberg II – TSV Burgau II     8:8

Erfolgreicher Rückrundenstart für die „Zweite“

(ag). Zum Rückrundenstart der Saison 08/09 war die zweite Mannschaft des TSV Burgau zu Gast in Konzenberg.

Bei nicht gerade angenehmen Temperaturen in der  Halle spielte man das ganze „Programm“ durch!!

Der FCK führte nach den Eingangsdoppeln mit 2:1, Reinhard Strobel erhöhte gegen Wogurek sogar auf 3:1.

Ralf Stocker unterlag Ulbrich mit 3:1 Sätzen, doch eine an diesem Abend glänzend aufgelegte Jutta Wiedemann „konterte“ gegen Nägele und erhöhte wiederum für den FCK. Josef Strehle unterlag nach einer ansprechenden Leistung Lenz doch Alex Götz erhöhte gegen Potsch auf 5:4 für die FCK’ler.

Danach kam ein kleiner Einbruch, denn Rainer Hins, er spielte für den erkrankten Werner Kraus, unterlag Eser, Reinhard Strobel unterlag Ulbrich im 5. Satz mit 11:13 und Ralf Stocker sah gegen Wogurek kein Land.

Somit führte Burgau mit 6:5, doch Jutta glich gegen Lenz zum 6:6 aus.

Josef  verlor gegen Nägele und Götz unterlag Eser.

„Ersatzmann“ Rainer Hins zwang Potsch in die Knie (3:0, aber der 3.Satz endete 18:16), somit musste das Doppel Srobel/Stocker gegen die Burgauer Wogurek/Ulbrich um Unentschieden oder Niederlage kämpfen.

Dieses Doppel war an Spannung nicht zu überbieten und letztendlich behielten die Jungs vom FCK die Oberhand und gewannen im 5. Satz.

Die Punkteteilung war von beiden Seiten aus gesehen gerecht, denn das Spiel endete um 0:15 Uhr!!!!!

Als Mannschaftsführer bin ich sehr zufrieden mit der Leistung und wünsche unserem erkrankten Werner Kraus auf diesem Wege gute Besserung und ein baldiges Wiedersehen.
 
 Vorrunde 2008/09:    
05.12.2008
 TTC Memmenhausen II – FC Konzenberg II     9:1

FCK’ler „überfordert“!

(ag). Ohne Reinhard Strobel reiste die 2. Herrenmannschaft nach Memmenhausen zum Spiel gegen die „Zweite“.

Nicht viel zu „melden“ gab es gegen Memmenhausen II für die Mannen (und Frau) um Kapitän Alex Götz.

Lediglich das Doppel Josef Strehle/Werner Kraus holten in einer spannenden Partie gegen Sirch/Niederreiner den Ehrenpunkt für Konzenberg, ansonsten ging nicht viel zusammen denn Memmenhausen II war einfach zu stark.

Der FCK spielte mit Josef Strehle, Ralf Stocker, Werner Kraus, Jutta Wiedemann, Alex Götz und Peter Mayer.

Ansonsten wünsche ich Allen schöne Feiertage und gutes und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2009.
 
29.11.2008
 TTC Memmenhausen III – FC Konzenberg II     5:9

Wichtiger Sieg zum Klassenerhalt

(ag). Der FCK reiste in Bestbesetzung nach Memmenhausen, da man einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt holen wollte.

Nach dem „ersten Durchgang“ stand es 7:2 für den FCK und es sah nach einem deutlichen Sieg aus, doch die Mannen aus Memmenhausen gaben nicht auf und machten 4 Punkte in Folge zum 5:7.

Doch Werner Kraus und unsere Jutta machten mit ihren Siegen gegen Kollmann und Hofmann alles klar zum wichtigen Erfolg des FCK.
 
21.11.2008
 TSV Burgau II – FC Konzenberg II     9:3

Etwas zu hohe Niederlage kassiert!

(ag). In Burgau lief es nicht so recht für die Konzenberger, die nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung lagen! (alle  Doppel wurden im 5. Satz entschieden)

Lediglich Wiedemann Jutta gelang gegen Ulrich Andreas der 3. Punkt für die Gäste, ansonsten spielten sie „durch die Bank“ recht unglücklich und teilweise unkonzentriert.

Sämtliche fünften Sätze in den Einzeln gingen an die Burgauer, die ausgeglichener in dieses Marathonmatch gingen.

Der FCK spielte in Bestbesetzung.
 
14.11.2008
 FC Konzenberg II – TSV Krumbach     7:9

FCK II ohne „Doppelsieg“

(ag). Beide Mannschaften traten an diesem Abend in Bestbesetzung an.

Nach den Eingangsdoppeln lag der FCK mit 3:0 zurück, da Strobel/Stocker gegen Jäckle/Lehle im 5. Satz, Strehle/Kraus gegen Nübel/HeindlB. in 4 Sätzen und Wiedemann/Götz gegen Heindl H./Negele im 5.Satz unterlagen.

Reinhard Strobel spielte stark gegen Bernhard Heindl und holte den ersten Punkt für den FCK. Josef Strehle sah gegen Nübel nicht gut aus und verlor glatt in 3 Sätzen.

Ralf Stocker, der ebenfalls stark spielte, rang Negele mit 3:1 nieder, wogegen Werner Kraus nicht den Hauch einer Chance gegen Jäckle hatte (0:3).

Jutta Wiedemann bezwang Lehle glatt in 3 Sätzen und Alex Götz bezwang Heindl Hugo in 4 Sätzen.

Im „Zweiten“ Durchgang gingen im vorderen Paarkreuz beide Punkte nach Krumbach, nachdem Reinhard Strobel gegen Nübel und Josef Strehle gegen Heindl Bernhard unterlagen. Ralf Stocker bewies gegen Jäckle erneut Nervenstärke und gewann in 5 Sätzen. Werner Kraus hatte gegen Negele erneut das Nachsehen, doch Jutta Wiedemann bog einen 2:0 Satzrückstand gegen Heindl Hugo, nach eingehedem „Beratungsgespräch“ noch um und gewann schließlich im 5. Satz mit 12:10.

Alex Götz bezwang nach grandioser Leistung Lehle mit 3:1 Sätzen und so musste das Schlußdoppel über Unentschieden oder Niederlage entscheiden.

Dieses Spiel war von Höhen und Tiefen beider Teams geprägt, da das FCK Doppel Strobel/Stocker den ersten Satz mit 5:11 verloren, die beiden darauffolgenden Sätze mit 11:6 gewannen. Den 4.Satz verlor man knapp mit 12:14 und im 5.Satz war irgendwie die Luft raus. Heindl Bernhard hatte zu gute Aufschläge, mit denen die FCK’ler so ihre Probleme hatten.

Fazit: im vorderen Paarkreuz nur 1 Punkt, im mittleren 2 Punkte und kein Doppel gewonnen ist einfach schlecht!

Trotzdem stimmte die kämpferische Leistung des FCK, es hat halt nur nicht gereicht!

Am Mittwoch ist „Doppeltraining“ angesagt, damit die Doppelstärke wieder zurückkehrt.
 
04.11.2008
 FC Konzenberg II – TSG Thannhausen II     6:9

Knappe Niederlage gegen Favoriten

(ag). Am Dienstag Abend kam der Favorit aus Thannhausen nach Konzenberg gereist (Papiermäßig!).

Nach den Eingangsdoppeln führte der FCK mit 2:1 und Reinhard Strobel erhöhte gegen Blab in einer spannenden Partie sogar auf 3:1 für den FCK. Danach folgten 4 Punktverluste hintereinander, doch Rainer Hins, er spielte für den im Urlaub weilenden Ralf Stocker, gelang ein überzeugender Sieg gegen Gay (11:8,14:12,5:11, 12:10).

Josef Strehle, der nicht seinen besten Tag erwischt hatte, verlor sein zweites Einzel glatt in 3 Sätzen und Reinhard Strobel war chancenlos gegen Hofrichter. Werner Kraus „fing“ gegen Herold S. teilweise saustark und gewann im 5. Satz mit 14:12!!!

Jutta Wiedemann rang Veth nieder, doch Alex Götz und Rainer vergeigten ihre Spiele und so war das Endergebnis klar. Leider 6:9 verloren.

Die Mannen (und Frau!) um Kapitän Alex Götz kämpften um jeden Ball, es sollte aber nicht zu mehr reichen. Der nächste Gegener des FCK ist Krumbach und unter Umständen schlagbar!!!!!

Der FCK II spielte mit Reinhard Strobel, Josef Strehle, Werner Kraus, Jutta Wiedemann, Alex Götz und Rainer Hins.
 
22.10.08
 SV Unterknöringen V – FC Konzenberg II     4:9

Zweiter Sieg der „Zweiten“

(ag). Zu einen deutlichen 9:4 Erfolg über einen etwas „geschwächten“ SVU V kam die 2.Mannschaft des FCK am Mittwochabend.

Bereits nach den Eingangsdoppeln lag der FCK mit 3:0 vorne.

Josef Strehle ging mit 3:0 gegen Thomas Feistle“baden“, doch Reinhard Strobel stellte gegen Imminger in einem hart umkämpften 5-Satz-Match den alten Vorsprung wieder her.

Werner Kraus zog gegen Fibi (war saustark) mit 3:1 den kürzeren, wogegen Ralf Stocker gegen Losert mit 3:0 Sätzen die Oberhand behielt.

Alex Götz bog einen 2 Satz Rückstand gegen Andreas Meissner noch um und Jutta Wiedemann gewann in einen „Nervenaufreibenden“ Match gegen Abold knapp im 5. Satz.

Josef Strehle wiederum versagte teilweise die „Beinmuskulatur“ und zog gegen Imminger wieder klar den den kürzeren 3:0), anschließend unterlag Ralf Stocker in 3 Sätzen den an diesem Abend stark spielendem Michael Fibi.

Routinier Werner Kraus setzte dann gegen Losert in einem 5_Satz-Spiel den Schlusspunkt für den FCK. (er hats halt spannend g’macht) ,hatt’r g’sait!!!!

 
 
01.10.2008
 FC Konzenberg II – SpVgg Langenneufnach     0:9

Böse „Klatsche“ gegen den Favoriten aus Langenneufnach

(ag). Absolut keine Chance hatte die 2. Herrenmannschaft des FCK beim Heimspiel gegen Langenneufnach.

Bereits in den Eingangsdoppeln unterlagen Stocker/Hins gegen Janitschek/Beintner klar mit 3:0 Sätzen, Strehle/Kraus in 4 Sätzen (7:11, 7:11, 13:11, 12:14) und Wiedemann/Götz knapp im 5. Satz mit 9:11 gegen Angerer/Lorenz, das aber hätte gewonnen werden können!!

Dieses „Spielchen“ zog sich über die gesamte Partie hin, lediglich Rainer Hins, der für Reinhard Strobel in die Presche sprang; verlor unglücklich im 5. Satz (9:11) gegen sein Gegenüber, Knoll Christian.

Allgemein geht dieser Sieg der Langenneufnacher Mannen in Ordnung, da sie an diesem Abend klar die bessere Mannschaft war!! (Janitschek &Co. eben).

Wie sagt man immer? „Das nächste Spiel ist das Nächste Spiel“, oder so ähnilch.
 
04.10.2008
 FC Konzenberg II – SV Münsterhausen II     9:5

FCK entschied Aufsteigerduell für sich!

(ag).Nachdem man im Pokalspiel gegen Münsterhausen am vergangenen Dienstag mit 5:1 verloren hatte ging es im darauf folgendem Punktspiel um Wiedergutmachung!

Obwohl bei Münsterhausen die Nummer 1, Seitel Walter, fehlte, war Münsterhausen leichter Favorit in dieser Begegnung.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte man die Gäste in „Schach“ halten.

 Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für den FCK, wobei Strobel/Stocker und Strehle/Kraus ihre Gegner klar mit 3:0 Sätzen beherrschten. Lediglich das Doppel Wiedemann Jutta/ Götz hatten gegen Hampp/Häusler im 5. Satz das Nachsehen.

Reinhard Strobel bezwang Saur mit 3:1 Sätzen und Josef Strehle seinen „Angstgegner“ Haider in einem starken Match im 5. Satz mit 11:7.

Ralf Stocker erwischte nicht seinen besten Tag und unterlag Hampp trotz Kampfbereitschaft in 4 Sätzen. Werner Kraus gegen Takacs, Jutta Wiedemann gegen Häusler und Alex Götz gegen Hruby erhöhten zum 7:2 für den FCK.

Danach unterlag das vordere Paarkreuz komplett gegen ihre Gegner und Ralf Stocker erneut unglücklich(13:11,12:14, 7.11, 11:13) gegen Takacs.

Werner Kraus sicherte dem FCk den 8. Punkt gegen Hampp und Jutta Wiedemann machte den „Sack“ gegen Hruby zum 9:5 entgültig zu.

Der FCK spielte in Bestbesetzung mit Reinhard Strobel, Josef Strehle, Ralf Stocker, Werner Kraus, Jutta Wiedemann und Alex Götz.

Am kommenden Dienstag erwartet der FCK  dann die SpVgg Langenneufnach, wobei Reinhard Strobel von Rainer Hins vertreten sein wird.

Bis dann!
 
27.09.08
 SV Unterknöringen IV – FC Konzenberg II     9:2

2. Mannschaft beim 1. Punktspiel der neuen Saison nicht erfolgreich!

(ag). Zum Saisonstart in der 2. Kreisliga trat der FCK beim „favorisiertem“ SVU IV an.

Nach den Doppeln lag man bereits mit 3:0 hinten, dann 6:0.

Werner Kraus verkürzte gegen Marek auf 6:1, wobei zeitgleich Rainer Hins in einem spannenden Spiel gegen Miller im 5. Satz das Nachsehen hatte.

Alex Götz verkürzte nochmals auf 7:2 gegen Joachim Findler, aber das vordere Paarkreuz der Knöringer war einfach zu stark für die bei Konzenberg im vorderen Paarkreuz spielenden Ralf Stocker und Josef Strehle.

Fazit: Es gibt viel zu tun……..Packen wir’s an!!
 

Spielberichte 2008/09:    1. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2008/09:    1. Herren-Mannschaft
 Rückrunde:
06.03.09
 SV Unterknöringen II – FC Konzenberg   9:6

Partie endet wie in der Vorrunde

(fst). Nachdem die Landesliga-Reserve des SVU auf zwei Akteure verzichten musste, rechnete man sich im FCK-Lager vor Spielbeginn die Chance auf mindestens einen Punkt aus. Voll und ganz zu überzeugen wusste wieder einmal das Spitzenduo des FCK Alex Wührer und Frank Stocker, das allein fünf Zähler beisteuerte. Wührer fuhr zwei souveräne Einzelsiege ein und Stocker musste zwar in beiden Einzeln über die volle Distanz gehen, doch waren beide Siege eine sichere Angelegenheit für ihn (auch wenn es der Presseberichterstatter des SVU anders sieht), denn die jeweiligen Sätze gewann er hoch.

Den sechsten Zähler steuerte Volker Kastl mit einem Sieg gegen Mengele bei. Mitentscheidend war die starke Ersatzbank des SVU, die das Fehlen von Akteuren einfach sehr gut kompensieren kann. Hinten war nichts zu machen. Keineswegs enttäuschte dabei Frank Raunerin seinem ersten Match gegen Winterstein und spielte drei Sätze hervorragend und hatte gleich vier Chancen zur 2:1 Satzführung. Am Ende hatte er jedoch ebenfalls das Nachsehen. Kastl und Siegner unterlagen Altmeister Manfred Findler in je fünf Sätzen.
 
27.02.09
 FC Konzenberg –SV Adelsried  9:0

Debakel für Adelsried beim FCK

(ra). In der 2. Tischtennis-Bezirksliga Nord landet der FC Konzenberg mit einem vor allem in der Höhe überraschenden 9:0 gegen den SV Adelsried seinen ersten Heimsieg der Saison. Bereits in den Eingangsdoppeln wurde der Grundstein für den späteren Kantersieg gelegt. Nachdem zunächst  Alexander Wührer/Frank Stocker gewohnt souverän punkteten,  gelang diesmal auch dem Konzenberger „Opferdoppel“ Volker Kastl/Frank Rauner im zehnten Anlauf der lang ersehnte erste Sieg gegen das Adelsrieder Spitzenduo Michael Stadler/Thomas Karl. Danach entschieden auch Alois Siegner/Joachim Kuffner ihr insgesamt fünftes Dreierdoppel für sich zum vorentscheidenden 3:0-Zwischenstand.Konzenbergs nach wie vor ungeschlagener Spitzenspieler Wührer quälte sich gegen Karl im spannendsten Spiel des Abends zu einem 11:8 im Entscheidungssatz, obwohl er am linken Schlagarm aufgrund einer Brandverletzung stark gehandicapt war.

Mit einem starken Auftritt gegen Michael Stadler konnte sich Stocker anschließend für die Niederlage im Hinspiel revanchieren und gewann klar in drei Sätzen.

Ebenfalls in drei Sätzen rang Kastl, der zunächst in jedem Satz deutlich zurücklag, seinen Gegner Andreas Thoma nieder. Mit einem toll herausgespielten 3:0-Erfolg gegen Karl Demharter erhöhte Siegner den Spielstand auf  7:0.

Kuffner lies dann Thomas Stadler nochmal kurz am Ehrenpunkt für Adelsried schnuppern, bevor er dann den Entscheidungssatz souverän mit 11:3 für sich entschied.

Schließlich machte dann Mannschaftkapitän Rauner mit einem ungefährdeten 3-Satz-Sieg gegen Gerhard Reisinger den 9:0-Endstand perfekt.

Nach zuletzt 3 Punkten aus den letzten beiden Spielen freut sich Konzenberg nun auf die beiden Nachbarschaftsderbys am Freitag beim SV Unterknöringen II und in der kommenden Woche gegen den VfL Günzburg.
 
06.02.09
 FC Konzenberg – Post SV Telekom Augsburg IV   8:8

Erster Heimpunkt für FCK

(ra). Nach den Eingangsdoppeln lag der FC Konzenberg wie gewohnt mit 1:2 zurück, da nur das Spitzendoppel Wührer/Stocker punkten konnten. Siegner/Kuffner unterlagen hingegen und auch Kastl/Rauner konnten trotz 2:1 Satzführung das Augsburger Spitzendoppel nicht bezwingen.

Nach einem souveränen Erfolg von Alexander Wührer gegen Peter Stähle verlor Frank Stocker gegen Aydin Tezel unglücklich mit 12:10 im Entscheidungssatz. Zwei klaren Niederlagen von Volker Kastl und Alois Siegner folgte dann ein ungefährdeter Spielgewinn von Joachim Kuffner. Anschließend  musste sich Frank Rauner trotz ansprechendem Spiel Günter Augustin zum 3:6 Zwischenstand beugen.

Im Spitzenduell konnte Wührer bereits zum vierten Mal in dieser Saison einen 0:2 Satzrückstand zum insgesamt achten Fünfsatz-Sieg umbiegen und bleibt damit mit 20:0 Einzelsiegen weiterhin ungeschlagen.

Dieser Sieg war dann auch die Initialzündung zur Konzenberger Aufholjagd.

Zunächst gewann Stocker mühelos gegen Stähle, danach glich Kastl in einer spannenden Partie gegen Hoai Linh Vu zum 6:6 aus. Siegner hatte es nun sogar in der Hand, den FCK auf die Siegerstrasse zu führen, konnte aber letztlich eine 2:0 Satzführung nicht in einen Sieg ummünzen. Auch Kuffner konnte gegen den starken Augustin den erneuten 6:8 Rückstand nicht vermeiden.

Durch einen Pflichtsieg gegen Ersatzmann Klaus Fischer konnte Mannschaftskapitän Rauner endlich einmal das hervorragend harmonierende Spitzendoppel Wührer/Stocker zum Einsatz bringen, die mit einem umkämpften 3:1 Erfolg das letztlich hochverdiente Unentschieden sicherten.
 
24.01.09
 TSV Wertingen – FC Konzenberg   9:6

Konzenberg zementiert Abstiegsplatz

(ra). In den Eingangsdoppeln konnten wieder einmal nur Wührer/Stocker punkten, Kastl/Rauner sowie Siegner/Kuffner verloren hingegen.

Wie bereits in der Vorrunde hatte Konzenberg lediglich im vorderen Paarkreuz ein klares Übergewicht. So konnte der stark spielende Frank Stocker erneut beide Einzel klar zu seinen Gunsten entscheiden. Deutlich mehr Probleme hatte Spitzenspieler Alexander Wührer. Er gewann zwar souverän gegen Achim Dittmann, stand aber gegen seinen „Angstgegner“ Reiner Wiedemann bei einem 4:8 Rückstand im Entscheidungssatz erneut kurz vor seiner ersten Saisonniederlage. Nach einer Auszeit konnte Wührer mit teilweise spektakulären Ballwechseln mit 12:10 bereits sein siebtes Fünfsatz-Match in dieser Saison für sich entscheiden!

Weniger erfolgreich war diesmal die Konzenberger Mitte. Alois Siegner verlor beide Einzel jeweils in vier Sätzen. Volker Kastl hingegen konnte sein Einzel gegen Norbert Weiser in fünf Sätzen gewinnen, war danach aber gegen Fabian Trauner chancenlos.

Entschieden wurde die Begegnung nach einer zwischenzeitlichen 6:5 Führung für Konzenberg dann im hinteren Paarkreuz. Dort verlor Joachim Kuffner sein erstes Einzel gegen Frank Dworschak. Da er sich bereits im Eingangsdoppel aufgrund der fast „sibirischen“ Hallentemperatur eine Zerrung zugezogen hatte, konnte er gegen den Spitzenspieler der Vorrunde Ewald Liebert nicht mehr antreten. Auch Mannschaftskapitän Frank Rauner war gegen Liebert trotz Satzgewinn letztlich ohne reele Siegchance. Gegen Dworschak aber war  der so wichtige siebte Punkt für Rauner zum Greifen nahe. Trotz Führung im Entscheidungssatz verlor Rauner jedoch wie im Hinspiel den fünften Satz denkbar knapp mit 11:9 und besiegelte damit die vermeidbare Konzenberger Niederlage.
 
 Vorrunde:
19.12.08
 SV Adelsried – FC Konzenberg   7:9

Erster Saisonsieg für Konzenberg im Kellerduell

(ra). Im letzten Spiel vor der Winterpause gelingt dem FC Konzenberg mit einem 9:7 Sieg in Adelsried endlich ein Befreiungsschlag nach zuvor sechs Niederlagen in Folge.

Der Grundstein für den ersten Saisonsieg in der Bezirksliga wurde bereits in den Eingangsdoppeln gelegt. Einem 4-Satz-Erfolg von Alexander Wührer/Frank Stocker stand eine 4-Satz-Niederlage von Volker Kastl/Frank Rauner gegenüber. In einem spannenden 5-Satz-Match erkämpfte dann das gut harmonierende Dreier-Doppel Alois Siegner/Joachim Kuffner die psychologisch wichtige Führung für den FCK. Die folgenden vier Paarkreuze endeten jeweils unentschieden. Zunächst wurde Stockers unnötige Niederlage durch eine Galavorstellung von Wührer wettgemacht. In der Mitte stand eine 4-Satz-Niederlage von Siegner und ein überzeugender 4-Satz-Sieg von Kastl zu Buche. Nach einer Schlappe von Rauner konnte der erneut stark agierende Kuffner das im vierten Satz auf der Kippe stehende Match noch in einen 5-Satz-Erfolg umdrehen.

Vorne dann wieder das gewohnte Bild: Wührer lies im Spitzenduell gegen Michael Stadler nichts anbrennen und siegte souverän in drei Sätzen. Damit überwintert Wührer als einziger Spieler im vorderen Paarkreuz ungeschlagen mit einer makellosen Bilanz von 16:0 Einzelsiegen! 

Stocker konnte hingegen auch in seinem zweiten Einzel dem selbst auferlegten Druck nicht standhalten und blieb erneut ohne Satzgewinn. Nachdem Kastl und Siegner in den vergangenen sieben Punktspielen jeweils nur einen einzigen Einzelsieg erzielen konnten, gelang nun ausgerechnet der „Mitte“ der Durchbruch. Zuerst spielte der nicht wiederzuerkennende Kastl seinen Gegner Karl Demharter mit dreimal 11:6 förmlich an die Wand. Danach folgte ein ebenso souveräner 3-Satz-Erfolg von Siegner gegen Andreas Thoma. Dieses ungewohnte Übergewicht im mittleren Paarkreuz bedeutete die komfortable 8:5 Führung für Konzenberg.

Nach klaren 2:1 Satzführungen konnten anschließend weder Kuffner noch Rauner den Siegpunkt für Konzenberg einfahren, wobei Rauner in einem zähen Zeitspiel gegen Erich Stadler diesmal sogar nur ein Pünktchen vom Matchgewinn entfernt war. Doch Pech und Unvermögen klebten auch diesmal am Schläger des Mannschaftskapitäns und so musste trotz einer 6:3 und 10:8 Führung im fünften Satz dann doch noch das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Hier war jedoch Verlass auf Wührer und Stocker, die mit einem ungefährdeten Erfolg in drei Sätzen schließlich den langersehnten ersten Sieg für Konzenberg in der Bezirksliga sicherstellten.
 
12.12.08
 FC Konzenberg – TSV Wertingen   5:9

Konzenberg verliert Schlüsselspiel

(ra). Auch im letzten Heimspiel vor der Winterpause kassieren die ehemals so heimstarken Konzenberger eine durchaus vermeidbare Niederlage gegen TSV Wertingen und verlieren dadurch den Anschluss zu den Nicht-Abstiegsplätzen.

In den Eingangsdoppeln konnte sich wieder einmal nur das Erfolgsduo Alexander Wührer/Frank Stocker in drei Sätzen durchsetzen. Alois Siegner/Frank Rauner hatten bei Ihrer 4-Satz-Niederlage gegen das Wertinger Spitzendoppel Achim Dittmann/....  Weiser durchaus die Chance auf einen Überraschungssieg, hätten dafür aber den ersten Satz bei einer 9:4 Führung nicht mehr verlieren dürfen. Das Ersatzdoppel Ralf Stocker/Reiner Hins verlor hingegen deutlich.

Durch das erneut „bärenstarke“ vordere Paarkreuz mit Wührer und Stocker eroberte Konzenberg die Führung aber postwendend zurück. Nach einer Niederlage von Siegner gegen den überzeugenden Dittmann stand es dann 3:3. Nun folgten zeitgleich die beiden Schlüsselspiele des Abends: Zunächst musste sich Volker Kastl gegen ... Weiser nach einer 5:3 Führung im entscheidenden fünften Satz noch mit 8:11 geschlagen geben. Noch dramatischer der Spielausgang an der Nebenplatte, wo Rauner gegen Frank Dworschak im vierten Satz bei einer 9:6 Führung lediglich zwei Punkte vom dringend benötigten Sieg entfernt war. Anstatt einer durchaus möglichen 5:3 Führung, lag man plötzlich mit 3:5 im Hintertreffen. Ralf Stocker, der für Joachim Kuffner zum Einsatz kam, musste sich trotz grossem kämpferischen Einsatz letztlich mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

Konzenberg konnte durch souveräne Erfolge Ihrer beiden Leistungsträger Wührer (14:0 Einzelsiege) und Stocker (9:9 Einzelsiege) noch einmal auf 5:6 verkürzen. Verdiente Niederlagen von Kastl, Siegner und Rauner besiegelten danach aber die insgesamt vermeidbare Heimpleite.
 
05.12.08
 Post SV Telekom Augsburg IV – FC Konzenberg   9:4

FC Konzenberg chancenlos gegen die vierte Mannschaft des Post SV Telekom Augsburg

(ra). In der 2. Tischtennis-Bezirksliga Nord reiste der FC Konzenberg diesmal zum Post SV Telekom Augsburg IV. Obwohl die Hausherren ohne Ihren verletzten Mannschaftskapitän Erich Trepl antreten mussten, verlor Konzenberg auch in der Höhe verdient mit 4:9 Punkten. Das Unheil nahm schon in den Eingangsdoppeln seinen Lauf, die Konzenberger verloren erstmals in dieser Bezirksliga-Saison alle drei Doppel klar. Sogar das bis dato ungeschlagene Spitzenduo Alexander Wührer/Frank Stocker ging sang- und klanglos gegen Aydin Tezel/Peter Stähle unter. Lediglich im vorderen Paarkreuz konnte Konzenberg mit Wührer und Stocker Akzente setzen. So gewann Wührer zunächst knapp in 5 Sätzen gegen Tezel und danach deutlich gegen Eugen Heinze. Stocker gewann ebenfalls ungefährdet gegen Heinze, war allerdings anschließend gegen Tezel chancenlos. Dem mittleren Paarkreuz um Volker Kastl und Alois Siegner blieb erneut ein Punkterfolg verwehrt. Diesem am nächsten war Siegner, der gegen Günter Augustin nach hartem Kampf nun schon sein sechstes Fünf-Satz-Match in Folge abgeben musste. Im hinteren Paarkreuz stand Frank Rauner gegen den besten Spieler dieses Paarkreuzes Hoai Linh Vu (Bilanz 16:1 Einzelsiege) auf verlorenem Posten. Somit war es wiederum Joachim Kuffner vorbehalten, den letzten Zähler für Konzenberg mit einem souveränen Erfolg in drei Sätzen gegen das 14-jährige Nachwuchstalent Bernhard Schweizer einzufahren. Frustriert stellte Mannschaftskäpitän Rauner nach dem Spiel fest: „ Nach drei äußerst erfolgreichen Jahren kämpft Konzenberg in dieser Saison nicht nur um den Klassenerhalt sondern in erster Linie gegen ein Zusammenbrechen des Mannschaftsgefüges!“
 
28.11.08
 FC Konzenberg – TSG Augsburg 1885   6:9

Bittere Heimpleite für Konzenberg

(ra) Konzenberg. Wie bereits eine Woche zuvor gegen Aichach unterlag der FC Konzenberg in der 2. Bezirksliga Nord erneut unglücklich mit 6:9 Punkten gegen den Tabellenvierten TSG Augsburg 1885. Ausschlaggebend war wieder einmal, dass nur drei Spieler punkten konnten.

In den Eingangsdoppeln behielt nur das noch unbesiegte Spitzendoppel Alexander Wührer/Frank Stocker die Oberhand. Somit bedurfte es schon einer Energieleistung von Wührer und Stocker, um die Konzenberger mit 3:2 in Führung zu bringen. Durch Niederlagen von Volker Kastl, Alois Siegner und Frank Rauner wechselte die Führung wieder zur TSG. Joachim Kuffner verkürzte dann mit einer soliden Leistung zum Zwischenstand 4:5 nach dem ersten Durchgang. Nun folgte die spannendste Partie des Abends zwischen Wührer und Harzenetter. Wührer lag nach zwei verlorenen Sätzen auch im dritten Satz schnell mit 7:1 und später gar mit 10:7 im Rückstand. Mit unbändigem Siegeswillen wehrte Wührer nun aber insgesamt 4 Matchbälle ab und gewann die Sätze 4 und 5 danach deutlich. Somit behielt er seine "weisse Weste" mit 10:0 Einzelsiegen. Im Anschluss holte der endlich wieder einmal konzentriert agierende Stocker mit einem klaren Erfolg gegen Wuchenauer die 6:5 Führung für Konzenberg zurück. Die damit kurzzeitig entfachte Hoffnung auf den ersten Heimerfolg in dieser Saison wurde nach 4 Niederlagen in Folge von Kastl, Siegner, Kuffner und Rauner allerdings im Keim erstickt und Konzenberg stand zum wiederholten Mal mit leeren Händen da.
 
21.11.08
 FC Konzenberg – TSV Aichach   5:9

FCK kann seine Chancen nicht nutzen

(fst). In seinem dritten Heimspiel in Serie kassiert der FC Konzenberg in der 2. Bezirksliga mit 5:9 eine weitere Niederlage und steht mit nunmehr 1:11 Punkten ganz tief im Abstiegskeller. Die Partie gegen den TSV Aichach war ein Abbild der fast kompletten Saison bisher: Der FCK kann seine wenigen Chancen die er geboten bekommt, einfach nicht nutzen und muss sich dann nicht wundern, dass man am Gegner dran ist, aber am Ende mit leeren Händen da steht. Gegen die Aichacher lag der FCK rasch mit 2:6 im Hintertreffen und es sah zunächst nach einer dicken Pleite aus. Bis dahin hatte lediglich  Top-Akteur Alex Wührer sowohl im Einzel als auch im Doppel gepunktet. Doch die FCKler steckten nicht auf und kämpften sich mit Siegen von Wührer, Frank Rauner und Volker Kastl bis zum 5:6 heran. Doch dann patzte Frank Stocker. Gegen Löw verschenkte er in Durchgang 2 eine 10:8 Führung, und so musste er sich nicht beklagen, dass aus einem scheinbar  ungefährdeten 3:0 Erfolg eine 2:3 Niederlage resultierte. Als dann auch Siegner knapp unterlag, war die Niederlage besiegelt.
 
14.11.08
 FC Konzenberg - Kissinger SC   4:9

Weitere Niederlage ohne Alex Wührer

(fst). Erneut musste der FCK ohen Alex Wührer antreten. Für ihn spielte wiederum Ralf Stocker. Da die Gäste ebenfalls zwei Mann Ersatz hatten, gilt das gleiche Fazit wie gegen Memmenhausen. Mit Alex wäre ein Punkt oder gar ein Sieg drin gewesen. Doch auch ohne ihn wehrte sich der FCK nach Kräften und die Partie war lange offen, ehe die Kissinger davon zogen. Dies lag daran, dass der FCK diese Saison das Glück auf seiner Seite hat und die engen Fünf--Satz-Matches zu seinen Gunsten entscheidet. 2 Fünfsatzerfolgen von den Stockers im Doppel gegen Gräbner/Knerr (mit einer starken Leistung) und Frank Stocker gegen Gräbner standen 3 Fünf-Satz-Niederlagen von Ralf Stocker, Alois Siegner und Joachim Kuffner gegenüber. Die weiteren Zähler  holten Alois Siegner gegen Riemer und das erneut überzeugende Doppel Siegner/Kuffner.
 
12.11.08
 FC Konzenberg - TTTC Memmenhausen   2:9

Klare Niederlage

(fst). Im Heimspiel gegen den TTC Memmenhausen musste der FCK auf Topakteur Alex Wührer verzichten, so dass es eine hohe 2:9 Niederlage setzte, die jedoch dem Spielverlauf nach , doch etwas zu hoch ausfiel. So hatten die beiden Stockers (Ralf kam für Alex zum Zuge) sowohl im Einzel als auch im Doppel nicht ganz den Atem bis zum Schluss und mussten sich knapp geschlagen geben. Da die Gäste auf Helmut Frey krankheitsbedingt verzichten mussten, wäre mit Alex durchaus ein Zähler möglich gewesen. Die Punkte holten das neuformierte Doppel Alois Siegner/Joachim Kuffner gegen Schaller/Brandl sowie Frank Rauner gegen Lieblingsgegner Leo Sirch.
 
07.11.08
 TTC Langweid - FC Konzenberg   8:8

FCK ergattert ersten Zähler in der 2. Bezirksliga

(fst). Gegen den Landesliga-Absteiger TTC Langweid ergatterte der FCK den ersten Zähler der Saison. Der FCK startet furios in die Partie und lag schnell mit 4:1 in Front. Doch dann kippte die Partie, was zunächst an Fünf-Satz-Matches an den FCK ging, gewannen nun die Langweider und urplötzlich stand es 8:6 für die Mannen vom Lech und eine weitere Pleite drohte dem FCK. Frank Rauner hielt den FCK mit einem deutlichen 3:0 Erfolg (sein erster Saisonerfolg) in der Partie, so dass der FCK doch noch zum Schlussdoppel kam. Und hier zeigten einmal mehr Alex Wührer/Frank Stocker, dass sie eine der stärksten Doppelkombinationen ganz Schwabens sind und sicherten mit einem 3:1 Erfolg gegen Herfert/Kern den ersten Zähler in der 2. Bezirksliga.
 
04.10.08
 VfL Günzburg – FC Konzenberg   9:6

Der FCK erneut ohne Fortune – neuerliche 6:9 Niederlage

(fst). Erneut nicht das notwendige Quentchen Glück auf seiner Seite hatte der FCK im Gastspiel beim VfL Günzburg. Volker Kastl und Alois Siegner hatten es gegen Obort in der Hand einen Sieg einzufahren, doch beide mussten sich am Ende knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. So blieb dem FCK wie am Vortag leider das Schlussdoppel verwehrt. Statt zweier möglicher Unentschieden steht der FCK nun mit 0:4 Punkten da. Die FCK-Zähler besorgten ein überzeugend agierender Alex Wührer (2), Frank Stocker, sowie die ebenfalls überzeugend auftretenden Siegner und Kastl sowie das Doppel Wührer/Stocker. Das Hintere Paarkreuz blieb erneut ohne zählbaren Erfolg. 
 
03.10.08
 FC Konzenberg I - SV Unterknöringen II   6:9

Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

Konzenberg (fst). Zum Saisonauftakt musste der Bezirksliga II-Neuling FC Konzenberg im Lokalderby gegen die Landesliga-Reserve des SV Unterknöringen II ran. Nachdem der Vorjahres-Dritte aus Knöringen auf zwei Stammkräfte verzichten musste, schöpfte man im Lager der Einheimischen durchaus die Hoffnung einen Zähler zu ergattern. Am Ende standen die Gastgeber jedoch mit leeren Händen da, denn als zu stark entpuppten sich die Aushilfen Christian Winterstein und Bayr des SVU II im Hinteren Paarkreuz.  Dank ihrer vier Einzelsiege entführte der SVU II mit 9:6 beide Punkte aus Konzenberg.

Durchaus wäre für den FCK ein Zähler drin gewesen, doch die wenigen Chancen die sich den Einheimischen boten, wurden einfach nicht genutzt. Frank Stocker ließ gegen Bernhard Miehle zunächst mit je 9:11 in zwei Sätzen seine Chancen ungenutzt und musste sich dann nicht wundern, dass er doch knapp mit 2:3 unterlag. Ebenfalls in 5 Durchgängen unterlagen Joachim Kuffner gegen Bayr und Volker Kastl gegen Manfred Findler. Und auch Alois Siegner vergab bei der 1:3 Niederlage gegen Routinier Findler seine Siegoptionen. Am Ende setzte sich dann doch der Favorit vom SVU II trotz eines überragenden Alex Wührer auf FCK-Seite- durch. Punkte: Alex Wührer (2), Stocker, Siegner, Kastl, Wührer/Stocker; SVU: Bernhard Miehle, Manfred Findler (2), Winterstein (2), Bayr (2), Mayer/Alexander Mengele und Winterstein/Findler
 
 Vorschau auf die Saison – FCK erneut in der Rolle des Aussenseiters

(fst) Mit einem unveränderten Spielerkader geht der FCK in die Saison 2008/09. Nachdem man im Vorjahr als Aufsteiger in die 3. Bezirksliga zur Überraschung aller völlig unerwartet den Meistertitel nach Konzenberg holte, muss das Team nun erneut eine Klasse höher ins Rennen. Alex Wührer, Frank Stocker, Volker Kastl, Alois Siegner, Joachim Kuffner und Frank Rauner werden versuchen mit der Unbeschwertheit des Vorjahres an die Aufgabe heranzugehen und erneut das Unmögliche – also den Nichtabstieg- zu realisieren. Sicherlich mitentscheidend wird sein, dass der FCK möglichst ohne Spielerausfälle durch die Runde kommt und die Stärken des Vorjahres – Das Spitzenpaarkreuz, mannschaftliche Geschlossenheit und Doppelstärke - erneut ausspielen kann.
 

Spielberichte 2008/09:    4. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2008/09:    4. Herren-Mannschaft
 Rückrunde:
27.02.09
 FC Refl. Rettenbach III   -   FC Konzenberg IV   9:0

bl). Mit 0:9 musste sich die  4. Mannschaft des FC Konzenberg in Rettenbach geschlagen geben. Die Gäste mussten auf Pius Wiedemann, Thomas Roscher und Burghard Ludwig verzichten und konnten nur insgesamt 8 Sätze für sich verbuchen. Den Ehrenpunkt verpasste Johann Schmeidl, der im 5. Satz mit 9:11 unterlag. Auch Erwin Stocker und Josef Seeleuther verloren erst im Entscheidungssatz. Der FCK spielte mit Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Johann Schmeidl, Bernd Lindner, Peter Mayer und Jens Hendisch.
 
07.02.09
 FC Konzenberg IV   -   SV Unterknöringen VII   3:9

(bl). Nichts zu erben gab es für die 4. Konzenberger Mannschaft im Match gegen den    Titelmitfavoriten SV Unterknöringen VII. Der Gast aus Unterknöringen bhielt mit 9:3 klar die Oberhand. Für den FCK punkteten nur das Doppel Roscher/Hendisch und im Einzel Thomas Roscher und Peter Mayer. Alle andere Spiele gingen klar an den SVU. Bei Konzenberg kamen Pius Wiedemann, Thomas Roscher, Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Jens Hendisch und Peter Mayer zum Einsatz.
 
31.01.09
 VfL Günzburg V   -   FC Konzenberg IV     3:9

(bl). Mit 9:3 landete die 4. Mannschaft des FC Konzenberg einen verdienten Auswärtssieg beim Tabellenletzten VfL Günzburg V. Nach den Eingangsdoppeln führte Konzenberg durch Siege von Roscher/Schmeidl und Seeleuther/ Stocker bei einer Niederlage von Wiedemann/Hendisch mit 2:1. Thomas Roscher musste sich gegen Spring zum 2:2 geschlagen geben. Danach zog Konzenberg durch Siege von Pius Wiedemann, Johann Schmeidl, Erwin Stocker, Jens Hendisch und Peter Mayer auf 7:1 davon. Zwar unterlag danach Pius Wiedemann gegen Spring, doch Thomas Roscher und Erwin Stocker machten den Sack zu. Ein besseres Resultat für Günzburg versäumten Ingrid Liepert und Peter Laurien, die sich jeweils erst im 5. Satz knapp mit 9:11 bzw. mit 10:12 geschlagen geben mussten.
 
24.01.09
 FC Konzenberg IV  -   TSV Burgau IV   9:3

(bl). Einen überraschenden klaren 9:3 Erfolg feierte die 4. Herrenmannschaft des FC Konzenberg gegen Burgau IV. Allerdings waren die Gäste ersatzgeschwächt und nur mit 5 Mann angetreten. Für Konzenberg waren Thomas Roscher (2), Josef Seeleuther (2), Erwin Stocker, sowie die Doppel Roscher/Schmeidl und Seeleuther/Stocker erfolgreich. Die übrigen drei Zähler gingen kampflos an die Konzenberger.
 
16.01.09
 FC Konzenberg III  -  FC Konzenberg IV   9:1

(bl).Im Derby gegen die 3. Mannschaft Hatte die der FC Konzenberg IV keine Chance. Mit 9:1 landete die „Dritte“ einen Kantersieg: Den Ehrenpunkt für die „Vierte“ holte Pius Wiedemann, der überraschend das Spitzenspiel gegen Eric Roscher in fünf Sätzen für sich entschied. Hart umkämpft war noch das Doppel P. Wiedemann/J. Hendisch gegen Krist/ Schuler, das mit 3.2 an die „Dritte“ ging. Ansonsten gingen alle anderen Spiele klar mit  3:0 an Konzenberg III.
 
 Vorrunde:    
29.11.08
 SV Ettenbeuren II  -  FC Konzenberg IV    9:5

(bl). Trotz starker Gegenwehr verlor der FC Konzenberg IV am Ende mit 5:9 in Ettenbeuren. Nach den Eingangsdoppeln führte der FCK durch Roscher/Schmeidl und Seeleuther/Stocker noch mit 2:1, doch danach konnten nur noch Josef Seeleuther, Johann Schmeidl und Thomas Roscher punkten.
 
22.11.08
 Konzenberg IV  -  Konzenberg III   3:9

(bl). Auf verlorenem Posten stand Konzenberg IV im Derby gegen Konzenberg III. Doch das klare Ergebnis gibt nicht den wahren Spielverlauf, gingen doch einige Spiele recht knapp aus. Für Konzenberg IV war im Einzel nur Schmeidl gegen Krist erfolgreich. Überraschend gewann der FCK IV mit Roscher/Schmeidl und Seeleuther/Stocker zwei der drei Eingangsdoppel.
 
31.10.08
 SV Waldstetten II  -  FC Konzenberg IV    9:6

(bl).r Besser als erwartet schlug sich die 4. Konzenberger Mannschaft in Waldstetten, obwohl sie auf Brett zwei Thomas Roscher verzichten mussten. Dafür kam Burghard Ludwig zum Einsatz, der jedoch keine Akzente setzen konnte und beide Einzel, sowie sein Doppel mit Peter Mayer verlor. Die Punkte holten Erwin Stocker (2), Josef Seeleuther, Johann Schmeidl und Peter Mayer, sowie das Doppel Seeleuther/Stocker.
 
13.10.08
 TSV Burgau IV  -  FC Konzenberg  IV    9:5

(bl). Knapp mit 5:9 verlor die 4. Mannschaft des FC Konzenberg im Derby bei Burgau 4.

Zunächst sah es nach einer bösen Schlappe für den FCK aus. Bis zum 1:7 konnte beim FCK nur das Doppel Roscher/Schmeidl punkten. Johann Schmeidl, Pius Wiedemann und Thomas Roscher brachten Konzenberg auf 4:7 heran. Eine Niederlage von Josef Seeleuther machte Erwin Stocker wieder wett., doch durch eine knappe 2:3 Niederlage von Johann Schmeidl  war die Niederlage für den FCK entgültig besiegelt.
 
18.10.08
 FC Konzenberg IV – VfL Günzburg V   9:2

1. Erfolg für Konzenberg IV

(bl). Zu einen klaren Erfolg kam die 4. Mannschaft bei Günzburg V. Beim FCK fehlten Burghard Ludwig und Erwin Stocker, deren Fehlen sich jedoch nicht bemerkbar machte.. Die Zähler für Konzenberg holten Pius Wiedemann (2), Thomas Roscher, Josef Seeleuther, Johann Schmeidl, Bernd Lindner und Peter Mayer, sowie die Doppel Roscher/Schmeidl und Seeleuther /Mayer. Nur das Doppel Wiedemann/Lindner und Thomas Roscher im Einzel gaben einen Punkt ab.
 
04.10.08
 FC Konzenberg IV – FC Reflexa Rettenbach III     2:9

4. Mannschaft erstes Heimspiel verloren

(js). Trotz aufopferungsvollem Einsatz der Spieler, kamen wir nicht über 2 Siege gegen die favorisierten Rettenbacher hinaus.

Die Punkte für den FCK IV holten das Doppel Erwin Stocker/ Josef Seeleuther und  Erwin Stocker im Einzel.

Wir hoffen auf bessere Zeiten!!
 
01.10.08
 SV Unterknöringen VII -  FC Konzenberg IV   9:3

(bl). Nichts zu erben gab es für Konzenberg IV bei Unterknöringen VII, obwohl die Einheimischen nur mit fünf Spieler antraten. Die Punktgewinne für Konzenberg resultierten aus zwei kampflosen Spielen und einen Einzelsieg von Josef Seeleuther. Fast hätte Josef Seeleuther auch sein zweites Match gewonnen, er musste sich gegen Nahirni unglücklich mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben.

 
 

Spielberichte 2008/09:    3. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

Spielberichte:    3. Herren-Mannschaft
 Rückrunde 2008/09:    
30.01.09
  FC Konzenberg III – TSV Burgau IV 9:2

 2ter Sieg in der Rückrunde so kanns weitergehen

(er) Auch Burgau erschien nicht mit ihren Stammspielern, da hier einige verletzt sind, und kamen sogar nur mit 5 Spielern.

Burgau in der Aufstellung Putzke, Mayer, Julich, Yildirim, Walecky

Konzenberg spielte in gewohnter Aufstellung Hins, Roscher E., Gah, Krist, Endris, Schuler

Nach den Eingangsdoppeln führten wir mit 2:1 Gah/Endris kämpften zwar tapfer mussten sich aber leider den alten Hasen Putzke/Walecky geschlagen geben.

Hins und Roscher siegten jeweils im vierten Satz brauchten aber auch eine gewisse Zeit um ins Spiel zu finden. Der Alex der hats natürlich mal wieder ganz spannend gemacht und über die vollen 5 Sätze gespielt, aber gewonnen. Der Dominik spielte sehr gut und bezwang Julich mit 3:0 Der Sepp konnte sich nicht gegen Walecky durchsetzten und unterlag im vierten, kämpfte aber bis zu Schluss. Zu guter letzt siegten Hins und Roscher E in ihren zweiten Einzel souverän.

Der Matze spielte und gewann zwar auch, aber sein erstes Spiel gewann er kampflos und sein zweites zählte leider schon nicht mehr.
 
16.01.09
  FC Konzenberg III – FC Konzenberg IV 9:1

Die Dritt setzt sich souverän im Derby gegs unsre viert durch

(er) Die viert erschien leider nicht vollständig und musste auf den Lulu und Sepp verzichten. Konzenberg III dagegen spielte mit allen Stammspielern.

Die vierte Mannschaft rechnete sich ein paar Punkte aus, nachdem sie ihr Doppel umstellten, leider aber zu Gunsten für uns, da Rainer/Eric gegen Thomas/Johann leichtes Spiel hatten und somit das gefährlichste Doppel aus der Welt war.

Den einzigen Punkt gab der Eric, in einem schon sicher geglaubten Spiel nach 2:0 Führung, an den Pit ab.
 
 Vorrunde 2008/09:    
05.12.08
 FC Konzenberg III – SV Ettenbeuren 46  9:3

FCK kämpft sich durch den Sieg über Ettenbeuren an die Tabellenspitze

(er) Der SV kam bei uns ersatzgeschwächt an den sie mussten auf J.Schwegler und H.Konrad verzichten. Doppel eins siegte deutlich mit 3:0 über Walter T./Lutz P., Doppel zwei gab zwar alles unterlag jedoch dem eingespieltem Doppel

Schwegler A./Miehle T. und Doppel 3 überzeugte im 4 Satz gegen

Heiler F./Rapp W. Der Rainer setzte sich in einem spannenden Spiel über 4 Sätze gegen Miehle T. durch. Eric brauchte die vollen 5 Sätze gegen Schwegler A. um das Spiel für sich zu entscheiden. Der Dominik tat sich anfangs gegen Lutz P. schwer aber er konnte sein Spiel umstellen und gewann so im 4ten. Des Lexle brauchte mal wieder 5 Sätze zum Sieg, obwohl er der eindeutig überlegende Spieler in dieser Partie war, sein Gegner war Walter T.

Der Matze spielte ebenfalls sehr gut und siegte klar mit 3:0 über Rapp W. Der Josef ließ Heiler keine Chance und putze ihn in 3 Sätzen weg. Anschließend schwächelte sonderbarerweise das vordere Paarkreuz. Der Rainer kam mit J.Schwegler einfach nicht zurecht und konnte sich nicht durchsetzen und unterlag im 5 Satz. Ebenso erginn es Eric der mit dem Kopf mal wieder nicht beim Tischtennis war und grauenhaft spielte, er unterlag im 5ten gegen Miehle T. Im letzten Spiel standen sich Dominik und Walter T. gegenüber. Nachdem Dominik mit 2:0 in Führung ging dachten wir es sei scho gewonna aber Walter verkürzte noch mal auf 2:2 und machte es spannend. Dominik allerdings zeigte ihm 5ten Satz das er der stärkere Spieler ist sicherte damit unseren Sieg.

Aufgrund des klaren Sieges unter 9:5 konnten wir uns die Tabellenspitze sichern und sind so Herbstmeister geworden. JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

Wenn wir in der Rückrunde weiter als geschlossene Mannschaft zu allen Spielen kommen und an unserer Doppelschwäche arbeiten steht dem Aufstieg nichts im Wege.

By the way I wünsch euch allen schöne feuch.. ups Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 
 
22.11.08
 FC Konzenberg III – FC Konzenberg IV 9:3

FCK behauptet sich im Derby gegs unsere viert

(er) Unsere „Gäste“ kamen wie wir in Bestbesetzung. Nach den Eingangsdoppeln stand es gar nicht so gut für die dritt, denn nur Hins/E.Roscher konnten punkten. Krist/Schuler hatten gegen T. Roscher/Schmeidl keine Chance und auch Gah/Endris mussten sich Sepp/E.Stocker geschlagen geben. So stand es dann nach den Eingangsdoppeln 1:2. Im Einzel spielte das vordere Paarkreuz überragend und konnte 4 Zähler verbuchen. Gegen seinen Paps ließ der Eric auch nichts anbrennen und bewahrte nerven (3:0). Auch das hintere Paarkreuz ließ keinen Punktverlust zu und gewann souverän. Einzig in der mitte da ham mer uns doch a bisle schwerer getan. Der Alex gewann erst im 5 Satz gegs der Sepp und der Dominik zog gegen den stark spielenden J. Schmeidl den kürzeren.

 
 
07.11.08
 FC Konzenberg III – VFL Günzburg 9:2

FCK siegt klar gegen den ersatzgeschwächten VFL

(er) Mit gerade einmal 2 Stammspielern (Spring, Liebert) kamen die Gegner zu uns und so hatten wir ein leichtes Spiel. Die einzigen beiden Punkte die abgegeben wurden, waren das Doppel Krist/Schuler die gegen die eingespielten Spring/Liebert mit 1:3 den kürzeren zogen. Hins/Roscher und Gah/Endris siegten souverän mit 3:0. Hins Rainer konnte sich leider nicht gegen Spring durchsetzen und verlor im 5 Satz. Roscher Eric, der diesmal den Kopf beisammen hattte, spielte ein spannendes Spiel gegen Spring und als einziger im Einzel über 4 Sätze. Alle anderen Einzel wurden klar mit 3:0 gewonnen.

Als nächstes ham mer des Derby gegs unsre viert die mer aufmischen. Spiel gegen meinen Dad arrrrrrrrrggggggggg, nerven...........

 
 
31.10.08
 FC Konzenberg III - Reflexa Rettenbach 3:9

FCK schwächelt und kassiert erste Niederlage

(er) Gegen die sehr stark aufgestellten Rettenbacher, Tietze, Baumeister, Ziegler, Egger, Preiße und Stevanovic erhofften wir wengistens einen Punkt ergattern zu können. Auf  unseren Matze mussten wir leider verzichten, aber der Roscher Thomas konnte einspringen.

Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 gegen uns nur das Doppel Rainer/ Eric konnten nach strapazösen 5 Sätzen das Spiel  für sich entscheiden. Allerdings versagten in den Einzelspielen das vordere Paarkreuz auf ganzer Linie, denn sie konnten kein Spiel für sich entscheiden. Selbst der bis dahin ungeschlagene Hins verlor seine beiden Spiele und konnte leider auch keinen Satz gewinnen. Roscher Eric hatte gegen Titze keine Chance 1:3 und gegen Baumeister versagten mal wieder die Nerven 1:3. Auch des Lexle musste sich gegen Ziegler mit 0:3 geschlagen geben. Der Sepp spielte zwar stark gegen Stevanovic musste sich aber nach 4 Sätzen geschlagen geben. Einzig allein unser Spieler Dominik vs  Egger (eine grausame Spielweise) 3:2und mei Dad vs Preiße 3:2 konnten ihre Spiele gewinnen.

So genug geschrieben über diesen rabenschwarzen Tag. Ab jetzt wird in der Vorrunde nichts mehr verloren.

 
 
24.10.08
 FC Konzenberg III– SV Waldstetten II  9:5

FCK bezwinkt den Favoriten in unserer Klasse

(er) Mit einem Überraschungssieg gegen den  SV Waldstetten konnte die dritt einen weiteren Sieg verbuchen. Mit unseren Doppeln holten wir die ersten 3 Punkte. Unsere Nr.1 Rainer konnte sich gegen Kenter mit 3:2 durchsetzen. Brett 2 verlor unglücklich gegen Schramm 1:3,  da sich Eric mal wieder nicht im Griff hatte. Im mittleren Paarkreuz spielten Dominik und Alex. Der Dominik konnte sich trotz 2:0 Führung nicht gegen Bidell durchsetzen und verlor mit 2:3. Der Alex, der Alex, der hat an dem Abend kei Lust gehabt und verlor 0:3 gegen Schiller. Der Matze siegte souverän gegen Maidel mit 3:0. Der Sepp spielte und siegte in 4 Sätzen gegen Kurzweil. Der Spielstand bis dato 5:3 für den FCK. Der nicht in Top-Form spielende Schramm war für  ein gefundenes Fressen für Rainer, 3:0. Eric spielte und verlor im 4 Satz gegen Kentner und sich selber.

Dominik lieferte sich mit Schiller ein spannendes Match, bei dem er aber am Ende leider leer ausging und den 5 Satz nicht für sich entscheiden konnte. Der Alex spielte gegen Bidell 5 Sätze, obwohl auch 3 gereicht hätten da er in den ersten beiden 9:2 in Führung lag!

Schlussendlich holte der Matze den letzten Zähler für die dritte gegen Kurzweil im 5 Satz.

 
 
15.10.08
 FC Konzenberg III – SV Unterknöringen VII  9:1

Die Dritte fährt unerwartet hohen Sieg ein

(er) Gegen den SV Unterknöringen punktete die dritt mit einem klaren 9:1 Sieg. Die sonst eigentlich stark spielenden Unterknöringer konnten unserer 3.Mannschaft nur einen Punkt abringen. Gah/Endris konnten sich leider gegen Abold/Mayer nicht durchsetzen und unterlagen im 4 Satz. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass wir drei 5 Satzspiele für uns entscheiden konnten. Die restlichen Spiele verliefen wie folgt:

D1 Rainer/Roscher vs Meissner/Schretzenmaier 3:2, wobei unser D1, es stand 0:2 Sätze für den SV, im 3 Satz bei 10:8 Rückstand noch den Satz für sich entscheiden konnte. Ähnlich spannend ging es unserem D2 Krist/Schuler vs Nahirni/Czech die ebenfalls im 5 Satz gewonnen. Im Einzel spielten Roscher gegen Meissner 3:0, Hins gegen Abold 3:0 und Hins Meissner 3:1, Gah gegen Schretzenmaier 3:1, Krist gegen Nahirni 3:2,

Schuler gegen Mayer 3:1, Endris gegen Czech 3:0.
 
29.09.08
 FC Konzenberg III–TSV Burgau IV      8:8

3te verpasst Auftaktsieg gegen Burgau IV

(er) Gegen Burgau 4 schaffte die 3te leider nur ein unglückliches Remi.

Nach anfänglichen Startproblemen im Doppel 2:1, nur Hins/Schuler konnten einen Zähler verbuchen, punktete Hins Rainer und Roscher Eric vorne, wodurch wir 3:2 in Führung gingen. In der Mitte gingen Krist Dominik und Gah Alexander leer aus. Allerdings konnten Schuler Josef, Endris Matthias, Hins Rainer und Roscher Eric auf 7:4 in Führung gehen!! Krist Dominik noch nicht in Form verlor sein 2tes Spiel. Gah Alex gewann gegen Schwind im 5ten Satz. So stand es nun 8:5 doch Burgau ließ nicht locker und gewann gegen Schuler und Endris wodurch sie auf 8:7 verkürzten.

Jetzt folgte das spektakuläre Schlussdoppel  Putzke/Hein vs Gah/Endris das sich über 5 Sätze erstreckte. Gah Alex und der Matze spielten genial auf. hierbei war Alex der maßgebende Faktor in diesem Doppel doch es sollte leider nicht reichen.
 

Spielberichte 2008/09:    1. Jungenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2008/09:    1. Jungen-Mannschaft
 Rückrunde:
30.01.09
 FC Konzenberg – TSV Dinkelscherben II     6:8

Etwas unglückliche Niederlage der Jungs

(ag). Beim ersten Heimspiel der Rückrunde kam der TSV Dinkelscherben II nach Konzenberg.

Trotz starkem Einsatzwillen der FCK’ler gewannen die Dinkelscherbener diese sehr spannende Partie, obwohl ein Unentschieden drin gewesen wäre, schade.

Der FCK spielte mit Siegner Stephan, Brenner Ulrich, Tobias Klupp und Maximillian Rampp.
 
23.01.09
 SC Ichenhausen – FC Konzenberg      8:1

Jungen gingen „baden“

(ag). Absolut überlegen zeigte sich der SCI beim Heimspiel gegen Konzenberg

Obwohl Tobias Klupp den Ehrenpunkt holte, waren die FCK’ler überfordert.

Der FCK spielte mit Siegner Stephan, Brenner Ulrich, Tobias Klupp und Daniel Lauter
 
 Vorrunde:
22.11.2008
 FC Konzenberg – TSV Balzhausen II     6:8

Unglückliche Niederlage der Jungen I

(ag). Da der FCK leider nur mit 3 Mann antreten konnte, waren die Zeichen etwas schlecht.

Sie zeigten vollen Einsatz und Kampfbereitschaft, doch es reichte nicht.

Wären sie komplett engetreten hätte es eine große Chance gegeben den ersten Punkt in dieser Runde zu ergattern.

Die Punkte für den FCK holten Stephan Siegner (3), Ulrich Brenner(1), Tobias Klupp (1) und das Doppel Siegner / Brenner.

Jetzt geht’s in die „Winterpause“ und danach sieht es vielleicht anders aus.
 
21.11.2008
 FC Konzenberg – TSG Thannhausen III     1:8

Keine Chance gegen Tabellenführer

(ag). Gegen den Tabellenführer aus Thannhausen stimmte zwar der Einsatz der Konzenberger, aber zu mehr waren sie an diesem Tag leider nicht fähig.

Den Ehrenpunkt holte Stephan Siegner gegen Bicker.
 
14.11.2008
 SV Waldstetten – FC Konzenberg     8:4

Spiel ging erneut „hintenrum“

(ag). Die in Bestbesetzung angetreteten Konzenberger hatten einiges vor, das sie aber nicht unbedingt umsetzen konnten.

Nach den Doppeln lag man mit 2:0 hinten, wobei beide Doppel hätten gewonnen werden können.

Stephan Siegner bezwang anschließen Ebner mit 3:0 Sätzen und Ulrich Brenner unterlag Bidell in 5 Sätzen. Tobias Klupp spielte hervorragend gegen Schramm und gewann verdient mit 3:0 Sätzen. Wiederum Stephan Siegner holte den nächsten Punkt für den FCK. In einen überaus spannendem 5-Satzspiel rang er Bidell nieder und kam sogar ins schwitzen!!! Ulrich Brenner verlor in einem wahnsinns 5. Satz unglücklich mit 19:17 gegen Ebner. Tobias Klupp verlor gegen Opitz und Daniel Lauter bezwang Schramm. Wiederun Tobias Klupp verlor anschließend gegen Bidell und so war die Niederlage besiegelt.

Tobias Klupp erwischte einen sehr starken Tag und spielte mit „Köfchen“, wogegen Ulrich brenner nicht seinen besten Tag erwischte.
 
11.11.2008
 TSG Thannhausen IV – FC Konzenberg     8:2

Hohe Niederlage bei Thannhausen IV

(rh).Das Spiel begann schon unter schlechten Vorzeichen. Ersatzfahrer Rainer kam eine ½ Stunde zu spät zum Treffpunkt. Ohne nötige Einspielzeit war in den Doppeln nix zu holen.

Die Konzenberger, ohne Ulrich Brenner, konnten trotz starker kämpferischer Leistung nicht gegen die Thannhausener bestehen. Stephan Siegner konnte zwar einen 2:0 Satzrückstand gegen Rieder aufholen und im 5. Satz mit 11:9 gewinnen, den ersten Punkt der Gäste. Gegen Schaffroth verlor er klar.

Tobias Klupp spielte in beiden Einzeln jeweils bis zur Hälfte stark mit, mehr als ein Satzgewinn wollte aber einfach nicht gelingen. Daniel Lauter kämpfte in seinem ersten Einzel Dremel nieder und holte damit den zweiten Punkt für den FCK. Gegen Landherr war es ganz eng, verlor aber deutlich mit 3:0 Sätzen.

Maximilian Rampp zeigte sehr gute Ansätze, aber der Wechsel zwischen Schnitt,- bzw. Topspinschlägen gelang nich so wie im Training.

Fazit: Kämpferische Leistung stimmte, Trainingsrückstand ist bei einigen deutlich erkennbar.
 
25.10.2008
 TSV Krumbach – FC Konzenberg    8:0

FCK Chancenlos

(ag).In diesem Spiel gewannen die Jungs des FCK sogar nur 3 Sätze!

Zu erwähnen sei, dass an diesem Tag Stephan Siegner und Ulrich Brenner fehlten und durch Maximillian Rampp und Maximillian Dirscherl ersetz wurden.

Wären die Jungs komplett gewesen, hätten sie wahrscheinlich den ein oder anderen Punkt noch gemacht aber das Spiel trotzdem verloren.

Am Dienstag un Mittwoch ist übrigens TT-Training!!!

 
 
17.10.2008
 FC Konzenberg – VFL Günzburg     0:8

Deutliche Schlappe der Jungen 1

(ag). Ohne Chance waren die Jungen1 des FCK gegen Günzburg bei ihrem Heimspiel.

Es konnten lediglich 6 Sätze gewonnen werden, obwohl ein paar sehr spannende Spiele dabei waren. Brenner gegen Finkel im 5. Satz verloren und Lauter gegen Rupp ebenfalls im 5. Satz mit 13:15.

Der FCK spielte mit Stephan Siegner, Ulrich Brenner, Daniel Lauter und Maximillian Rampp, der für Tobias Klupp einsprang. DANKE

 
 
03.10.2008
 FC Konzenberg – SC Ichenhausen     3:8

Favorit setzte sich klar durch

(ag). Gegen Ichenhausen mussten die FCK’ler erneut eine empfindliche Niederlage einstecken. Die Punkte für den FCK holten Tobias Klupp und Daniel Lauter, sowie das Doppel Klupp/Lauter.

 
 
25.09.08
 TSV Dinkelscherben – FC Konzenberg  8:5

 Unglückliche Auftaktniederlage für Jungen I in der Kreisliga I

(rs) Mit neuer Besetzung überraschte die 1. Jungenmannschaft in Dinkelscherben. Aufgrund des beruflichen Ausfall von Brett 2 Ulrich Mayer und des Verlusts von Peter Mayer, der in den Seniorenbereich wechselt, wurde überraschenderweise gut mitgehalten. Nach dem Spiel war es sogar ärgerlich, das ein Punktgewinn verspielt wurde.

Der FCK trat mit Stephan Siegner an, der zwei Einzelpunkte beisteuern konnte. Auf Brett 2 rutschte Tobias Klupp auf, der letzte Saison noch Brett 4 war. Die Neulinge Daniel Lauter auf Brett 3 und Maximilian Rampp  zeigten einen tollen Einstand (jeweils ein Einzelpunkt und gewannen zusammen das Eingangsdoppel ) Nach 10 Spielen stand es 5:5 und es deutete alles auf ein Unentschieden hin. Die Punkte bis dahin hatten Stephan Siegner durch zwei spannende Fünfsatzsiege und der zwei souverän gewonnenen Spiele durch Daniel Lauter und Maximilian Rampp, sowie dem Doppelerfolg von Lauter / Rampp erzielt. Dann kam es zum spannenden und unglücklichen Showdown. Tobias Klupp hatte sein letztes Spiel bereits erfolgreich beendet und somit den Grundstein für ein Unentschieden gelegt.

Nachdem Daniel Lauter überraschenderweise gegen die Nr.2 von Dinkelscherben und Stephan Siegner ebenfalls mit 2:0 Sätzen führte kam sogar ein Sieg in Reichweite. Allerdings konnte Daniel das Spiel, trotz toller Leistung nicht für sich entscheiden und somit kam alles auf Stephan an. Bei 10:7 Führung und 2:1 Gewinnsätzen hatte Stephan alle Möglichkeiten das Unentschieden zu sichern! Leider kam er mit der Nervenbelastung nicht zurecht und konnte keinen Punkt mehr erzielen und verlor somit den Satz 12:10

Jetzt musste der 5.Satz entscheiden. Nachdem Stephan ein Fünfsatzkönig ist, sprach Vieles für Ihn. Doch sein Gegner kam in einen Spielrausch und Stephan wurde immer nervöser und machte viele einfache Fehler und verlor den entscheidenden Satz mit 11:8 und leider somit den Punktgewinn.

Mit dieser Leistung und noch intensiverer Traingingsarbeit  ist der Klassenerhalt durchaus zu erreichen.