Spielberichte 2009/2010

Spielberichte 2009/10:    1. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2009/10:    1. Herren-Mannschaft
 Rückrunde:
23.04.10
 SV Ried – FC Konzenberg   9:4

Absteiger Ried zieht nur noch nach Punkten mit FCK gleich.

(fst). Nachdem in der Vorwoche bereits die Würfel im Abstiegskampf gefallen waren, konnte der FCK ohne Druck nach Ried reisen. Beim FCK musste Frank Stocker aufgrund einer handgelenksverletzung ersetzt werden, für ihn rückte Josef Strehle als zweite Aushilfe zu Reinhard Strobel nach. Bereits nach den Doppel n war eine Vorentscheidung gefallen, da kein Erfolg gelang. Mister Zuverlässig Alex Wührer machte mal wieder 2 Zähler, die beiden weiteren Punkte erspielten Volker Kastl und Reinhard Strobel.
 
16.04.10
 SC Siegershofen II – FC Konzenberg   8:8

FCK sichert den Klassenverbleib

(fst). Gegen ersatzgeschwächte Siegrtshofener hatten die Gäste mit den Nerven erheblich zu kämpfen und mühten sich zu einem Unentschieden, bei dem es lange nach einer Niederlage roch.Die FCKler traten äusserst nervös und verkrampft am Tisch an.

Punkte: Alex Wührer (2), Frank Stocker, Joachim Kuffner, Frank Rauner, Ralf Stocker sowei Frank Stocker/Alex Wührer (2).
 
09.04.10
 FC Konzenberg - TSG Thannhausen   8:8

Rückspiel endet wie in der Vorrunde - Remis

(fst). Zu einem eher schmeichelhaften Remis kam der FCK gegen die TSG Thannhausen, den die Gäste lagen bis zum Schluss ständig in Front und erst ein Schlussspurt mit 4 insgesamt 4 Fünf-Satz-Erfolgen brachte die Punkteteilung. Dem FCK tut der Punkt im Abstiegskampf gut und hat es nun selbst in der hand den SV Ried hinter sich zu lassen.
Ein gut disponierter Alex Wührer holte 2 Einzel und 2 Doppel. Frank Stocker spielte wieder mit extrem viel Schatten und kam zu einem knapp erkämpften Zähler gegen Schwarz. Je einen weiteren Einzellzähler holten Joachim Kuffner (gegen Hoolger Schmid), Frank Rauner und  Josef Sttrehle (beide gegen Bernhard Herold). Volker Kastl kam an diesem Abend nicht richtig in Tritt.
 
19.03.10
 SSV Bobingen – FC Konzenberg   4:9

Verdienter Sieg beim Schlusslicht

(fst). Zum Kellerduell kam es beim SSV Bobingen Nachdem der FCK in der Vorrunde nicht über ein Remis hinaus kam, waren die Erwartungen ürs Rückspiel etwas gedämpft, zumal Joachim Kuffner nicht zur Verfügung stand.

Am Ende stand ein ungefährdeter FCK-Erfolg, der noch höher hätte ausfallen können. So vergaben Frank Rauner 4 Matchbälle und gar Volker Kastl 5 Matchbälle gegen Tobias Kugelmann.

Der Weg wurde vor allem dadurch geebnet, dass Volker Kastl/Josef Strehle das Einser-Doppel  der Gebrüder Kugelmann  knackten und der FCK bereits 3:0 nach den Doppeln in Front lagen.
 
12.03.10
 FC Konzenberg  -TTC Friedberg   5:9

Respektables Ergebnis gegen den Tabellenführer

(fst). Sehr achtbar aus der Affäre zog sich der FCK gegen den Titelanwärter Nr. 1 TTC Friedberg. Die Gäste ohne Olaf Nilson taten sich lange schwer und bei etwas mehr mannschaftlicher Geschlossenheit wäre durchaus mehr für den Gastgeber drin gewesen. Die FCK-Punkte besorgten Alex Wührer/frank Stocker, Wührer, Volker Kastl (2) und Frank Rauner,
 
26.02.10
 FC Konzenberg – Polizei SV Königsbrunn   8:8

Leistungsgerechtes Unentschieden

(fst). Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete die Partie gegen den Polizei SV Königsbrunn. Eifrigster Punktesammler beim FCK war Frank Stocker, der mit Christian Brozatis einen der Topspieler der Liga niederrang und gegen Siegfried Brozatis klar gewann. Zwei weitere Zähler holte er zusammen mit Alex Wührer im Doppel. Ebenfalls 2 Einzelsiege feierte Frank Rauner, der gegen Stramm und Fischer gewann. Die beiden restlichen Zähler gingen auf das Konto von Alex Wührer und Volker Kastl.
 
05.02.10
 SV Unterknöringen III – FC Konzenberg   9:1

Debakel in Knöringen

(fst). Dass der FCK ohne Alex Wührer nur die Hälfte wert ist, zeigte sich beim Gastspiel in Knöringen. Den einzigen FCK-Zähler ergatterte Frank Stocker gegen Bayr. Gegen Winterstein vergab er in Durchgang 5 wie in der Vorwoche eine 7:4 Führung. Kastl hatte zu diesem Zeitpunkt bereits gegen Bayr gepunktet.  So blieb es nur beim Ehrenzähler. Ferner kamen Rauner, Kuffner, Stocker Ralf und Götz zum Einsatz.
 
29.01.10
 FC Konzenberg – TSG Augsburg-Hochzoll II   4:9

FCK ohne Chance

(fst). Eine böse 4:9 Heimschlappe kassierte der FCK gegen die Gäste aus Hochzoll, dabei traten sie nicht einmal komplett an.Der FCK präsentierte sich wie ein Absteiger. Einzig Alex Wührer wusste zu glänzen mit 2 klaren Einzelsiegen. Und auch Joachim Kuffner überzeugte bei seinem unerwarteten Erfolg gegen Hartinger. Punkt 4.erfolgte durch Wührer/Stocker.
 
15.01.10
 TSV Bobingen – FC Konzenberg   9:6

FCK schnupperte an einem Punktgewinn

(fst). Der FCK schnupperte beim schärfsten Rivalen von Friedberg an einer Punkteteilung. Kuffner/Rauner unterlagen trotz 9:7 Führung in Durchgang 5. Ersatzmann Josef Strehle bot gegen Berti Grund ebenfalls bei der 5-Satz-Niederlage lange Paroli.  Gewohnt sicher agierte Topmann Alex Wührer  bei seinen Erfolgen. Besonderes Lob verdient Volker Kastl. Nicht dass er nur 2 Zähler beisteuerte. Neben einer mehr als überzeugenden Vorstellung wusste er mit einer „coolen Einstellung“ zu überzeugen. Frank Stocker hatte Licht und Schatten und kam zu einem Einzelerfolg. Zähler 6 ging an das erfolgsverwöhnte Doppel Wührer/Stocker.
 
Vorrunde:
 
20.11.08
 FC Konzenberg – SSV Bobingen   8:8

Unentschieden ist zu wenig im Abstiegskampf

Im Kampf gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Gäste vom SSV Bobingen kam der FCK nicht über ein schmeichelhaftes Remis hinaus, denn der FCK entschied die einzig beiden Fünf-Satz-Partien des Abends für sich.dabei gelang Frank Rauner das Kunststück, erst eine sichere 2:0 Satzführung zu verspielen, um dann in Durchgang 5 einen 2:7 Rückstand noch zu drehen. Die zweite enge Kiste des Abends gewann Volker Kastl gegen Robert Merkle sen.

Die weiteren FCK-Zähler: Alex Wührer (2) in Topform, vor allem im Schlussdoppel (tolle Ballwechsel von beiden Seiten) die überzeugende Kombination Wührer/Stocker (2), Frank Stocker und Frank Rauner/Joachim Kuffner.

Erneut unter seinen  Möglichkeiten blieb Ralf Stocker.
 
13.11.09
 TSG Augsburg-Hochzoll II – FC Konzenberg   9:5

Konzenberger Lazarett im Abstiegssog

(ra). In der 3. Bezirksliga Mitte kassiert der FC Konzenberg bei der TSG 1889 Augsburg-Hochzoll II eine durchaus vermeidbare 9:5 Niederlage.

Dem Erfolg des sieggewohnten Duos Wührer/Stocker stand eine Niederlage von Kuffner/Rauner gegenüber. Die als „Opferdoppel“ angetretenen Kastl/Siegner schrammten gegen das Hochzoller Spitzendoppel nur hauchdünn an einer kleinen Sensation vorbei.

Frank Stocker zeigte sich diesmal in guter Spiellaune und besiegte Gerhard Schönwiese im Entscheidungssatz mit 11:9. Alexander Wührer konnte seinen spielstarken Gegner Matthias Kuhnert ebenfalls in Schach halten.

Leider verletzte sich Alois Siegner bereits im Eingangsdoppel und konnte deshalb zu seinen Einzelspielen nicht mehr antreten. Dafür platzte bei Volker Kastl nach einer langen Durststrecke endlich der Knoten beim psychologisch wichtigen 3:2 Erfolg gegen Hans-Günther Pentz, der Konzenberg mit 4:3 in Führung brachte. Frank Rauner verlor trotz ansprechender Leistung gegen den hochfavorisierten Werner Hartinger und auch Joachim Kuffner konnte eine 2:1 Satzführung gegen das erst 16-jährige Talent Tobias Höfler nicht ins Ziel retten. Wührer konnte im Spitzenduell Schönwiese in hart umkämpften fünf Sätzen niederringen und brachte Konzenberg nochmal auf 5:5 heran.

Im Anschluss verloren dann aber sowohl Stocker als auch Kastl deutlich in jeweils drei Sätzen. Siegner musste auch sein zweites Einzel kampflos abgeben. Kuffner konnte gegen Hartinger ebenfalls nichts ausrichten und so war urplötzlich die 9:5 Niederlage besiegelt.

Sollte im letzten Vorrundenspiel am nächsten Freitag gegen den direkten Abstiegskonkurrenten SSV Bobingen kein Sieg gelingen, so muss Konzenberg wohl bis zum Beginn der Rückrunde im Januar auf einem Abstiegsplatz überwintern.
 
06.11.09
 Polizei SV Königsbrunn – FC Konzenberg   9:3

Schlappe bei heimstarken Königsbrunnern

Eine herbe 3:9 Klatsche fing sich der FCK bei den immens heimstarken Königsbrunnern ein. Einziger Lichtblick an diesem Abend Frank Rauner, der zu einem souveränen Erfolg kam. Selbst der sonst so zuverlässige Spitzenspieler Alex Wührer konnte sein Potential abrufen und kassierte eine klare Niederlage gegen Christian Brozatis. Mit dem Erfolg gegen Kanagasundaram sorgte er für den 2. FCK-Einzelpunkt. Ein weiterer Zähler ging auf das Konto des Erfolgsduos Wührer/Stocker.
 
30.10.09
 FC Konzenberg – SC SIegrtshofen II   8:8

FCK gelingt weiterer Schritt aus der Abstiegszone

(fst). Mit einem leistungsgerechten Remis endete die Partie gegen den SC Siegertshofen, so dass sich der FCK ein weiteres Stück von der Abstiegszone entfernen konnte. Der 2. Saisonerfolg blieb jedoch verwehrt, da Frank Stocker gegen Robert Peller eine 9:4 Führung in Durchgang 2 verspielte und so statt eines 3:1 Erfolges eine 2:3 Niederlage davon trug.

Überragender Akteur auf FCK-Seite war neben Spitzenspieler Wührer (2 sichere Erfolge gegen Peller und Michael Baur) Joachim Kuffner, der sowohl gegen Franz Ogir als auch Thomas Schöner in 5 Sätzen erfolgreich war. Bemerkenswert gegen Ogir: Erst verspielte er in Satz 5 eine 10:5 Führung, um dann doch noch mit 20:18 (!!!) zu siegen.

Die weiteren Einzelzähler beim FCK holten Frank Stocker und Frank Rauner. Das Spitzendoppel Wührer/Stocker holte mit 2 glatten Siegen die verbleibenden Zähler.
 
28.10.09
 TTC Friedberg –FC Konzenberg   9:5

Verdienter Erfolg der Heimmannschaft

(fst). Zwar keine heftige Klatsche wie vor 2 Jahren kassiert der FCK beim TTC Friedberg, doch letztendlich war der Erfolg des TTC Friedberg nicht  gefährdet. Bereits in den Eingangsdoppeln deutete sich die Niederlage an, denn 2 klaren Niederlagen stand nur ein zäher 5-Satz-Erfolg (nach Abwehr von Matchbällen) des Erfolgsduos Wührer/Stocker gegen Nillson/Schnepp gegenüber. Dies sollte sich in den Einzeln fortsetzen. Siegreich waren hier Alex Wührer und Frank Stocker gegen Olaf Nillson sowieFrank Rauner gegen Frank Gruber und Volker Kastl gegen Maxi Lindner. Joachim Kuffner musste sein zweites Match verletzt aufgeben. Ersatzmann Rainer Hins spielte ordentlich mit und in seinem 2. Einzel unterlag er knapp in 5 Sätzen. Die Partie kam allerdings nichtmehr in die Wertung.
 
23.10.09
 FC Konzenberg  - SV Ried   9:4

FCK macht ersten Schritt aus der Abstiegszone

(fst). Nach dem Überraschungscoup gegen die TSG Thannhausen stand für den FCK die wichtige Partie im Kampf um den Klassenerhalt gegen den SV Ried an. Und die Vorzeichen standen unter keinem günstigen Stern, denn bei den Einheimischen grassierte die Grippewelle. Sowohl Stammkraft Volker Kastl als auch erster Ergänzungsspieler Ralf Stocker mussten  passen und auch Reinhard Strobel konnte kurzfristig nicht aushelfen.

Da Alois Siegner in der Halle weilte, sprang dieser kurzfristig ein.  Letztendlich ging der Schachzug der Einheimischen auf, denn dadurch verhinderte er das Aufrücken der weiteren Akteure. Am Ende stand ein sicherer Erfolg von 9:4 für den FCK zu Buche.

Neben Alex Wührer und Frank Stocker (beide siegten gegen Martin Schauer und Harald Göschl sowie im Doppel) war Joachim Kuffner man oft he match. Er holte gegen Peter Debes und Johann Fröhlich zwei Zähler und war auch an der Seite von Frank Rauner im Doppel erfolgreich. Den verbleibenden Zähler erzielte Frank Rauner, der sich nach nervösem Beginn stetig steigerte. Weiters im Einsatz waren WernerKraus im Doppel und Alex Götz im Einzel.
 
16.10.09
 TSG Thannhausen – FC Konzenberg   8:8

Erster Zähler – FCK ärgert die TSG Thannhausen

(fst). Nach den Auftaktniederlagen reiste der FCK ohne große Hoffnung nach Thannhausen und wurde eines besseren belehrt. Gegen die zum Kreis der Titelanwärter zählende TSG kam der FCK zu einem Remis. Lange sah es sogar nach zwei Zählern aus.

7:4 lag der FCK in Front und als Kastl gegen Christoph Herold mit 2:1 Sätzen in Führung ging und auch Joachim Kuffner klar Satz 1 gegen Kurt Hilbert gewann, schien der Sieg nicht mehr weit entfernt. Doch dann war Hilbert klar besser und Kastl musste sich in einem spannenden Match über die volle Distanz beugen. Da Hinten dann nichts drin war, musste  das Schlussdoppel die Niederlage abwenden. Dies gelang mit einem überzeugenden Erfolg.

Zuvor hatten Alex Wührer (2, wieder klasse),Frank Stocker deutlichst verbessert, Volker Kastl (er wendete ein 3:8 in Durchgang 5!) und Frank Rauner (ebenfalls in 5 Sätzen) für die Einzelpunkte gesorgt. Endlich wusste der FCK auch mal wieder in den Doppeln zu überzeugen, denn Wührer/Stocker und Kuffner/Rauner hatten zwei 3:0 Erfolge erzielt. Nichts an diesem Abend ausrichten konnte Ersatzmann Werner Kraus.
 
02.10.09
 FC Konzenberg – SV Unterknöringen III   6:9

FCK erleidet Rückschlag –unnötige Niederlage gegen SVU III

(fst). Gegen den SVU III musste der FCK eine völlig unnötige Niederlage einstecken. Hauptverantwortlicher für das 6:9 war Frank Stocker, der eine völlig desolate Vorstellung zeigte und sowohl gegen Winterstein als auch Dieter Weißenhorner sang- und klanglos unterging.

Überragend beim FCK wieder Alex Wührer mit zwei Einzelzählern sowie dem Doppelerfolg mit Stocker. Formverbessert zeigte sich Volker Kastl der gegen St. Meissner erfolgreich. Stark die Leistung von Joachim Kuffner, der ebenfalls Meissner in fünf Durchgängen niederrang. Und auch Frank rauner wusste bei seinem Erfolg gegen Gumpp zu überzeugen. Ergänzungsspieler Ralf Stocker blieb leider ohne zahlbaren Erfolg. Er unterlag zweimal in vier Sätzen. Gegendie gefährlichen Aufschläge von Gumpp  fand er nicht das richtige Mittel und gegen Brenner verpasste er es leider Satz 1 unter Dach und Fach zu bringen.
 
25.09.09
 FC Konzenberg –TSV Bobingen   4:9

FCK muss sich dem Titelaspiranten beugen

(fst). Im ersten Punktspiel der Saison traf der FC Konzenberg auf den Meisterschaftsaspiranten TSV Bobingen. Bei der 4:9 Niederlage zogen sich die Einheimischen achtbar aus der Affäre, der Sieg der Gäste war jedoch verdient.

Für die FCK-Punkte sorgte alleinig das Spitzenpaarkreuz mit einem vor allem im Doppel überragenden Alexander Wührer. Dem Doppelerfolg fügte er zwei glatte Einzelerfolge gegen Christian Emesz und Daniel Abbenseth hinzu. Dem von einem Schlüsselbeinbruch frisch genesenen Frank Stocker kam das erste Punktspiel nach seiner Pause noch etwas zu früh, erzielte jedoch gegen Emesz Zähler Nummer 4. Der Rest Teams konnte leider keinen Zähler verbuchen. Frank Rauner, Ralf Stocker und Alex Götz spielten aber hervorragend mit. Am nächsten einem  Punktgewinn war Rauner, der mit etwas mehr taktischer Cleverness Dominik Grund besiegt hätte. Lediglich Volker Kastl blieb an diesem Abend hinter seinen Erwartungen zurück. „Die Niederlage war zu erwarten und wirft uns nicht um. Mit der gezeigten Mannschaftsleistung können wir zuversichtlich in die nächsten Partien gehen“ zog Spitzenakteur Wührer nach der Partie Bilanz.
 
 Saisonvorschau

(fst). Nach dem Abstieg aus der 2. Bezirksliga steht dem FCK in der 3. Bezirksliga Mitte eine überaus schwere Saison bevor. Denn zum einen ist die Liga deutlich stärker als in der Aufstiegssaison 2007/08. Fast alle Teams haben sich seither verstärkt und auch die aus den 1. Kreisligen kommenden Teams SC Siegertshofen II und Polizei SV Königsbrunn  haben starken Zuwachs erhalten. Zum anderen werden dem FCK auch meist die früheren Stammkräfte Alois Siegner und Joachim Kuffner fehlen. Zu allem Überfluss hat dann auch noch Leistungsträger Frank Stocker sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen und es bleibt abzuwarten wie schnell er wieder zum Einsatz kommen kann und die Form der letztjährigen Rückrunde erreicht.

So gilt es in dieser Saison zunächst kleinere Brötchen zu backen und Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.
 

Spielberichte 2009/10:    2. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2009/10:    2. Herren-Mannschaft
 Rückrunde:
 

10.04.10
 FC Konzenberg II – SV Waldstetten 1950     3:9

Niederlage zum Saisonende

(ag). Zum Saisonabschluss musste die 2.Herrenmannschaft des FCK eine Niederlage gegen die in Bestbesetzung angetretenen Waldstetter hinnehmen.

Die Punkte für den FCK holten das Doppel Hins Rainer/Josef Strehle gegen Necan/Pietsch Eric, sowie eine stark spielende Jutta Wiedemann gegen Renner Marius und Götz Alex gegen Renner Nicolas.

Meine Truppe hat das beste gegeben hat aber zu nicht mehr gereicht.

Ich danke meiner Mannschaft für die erbrachten Leistungen und den sehr guten Zusammenhalt der ganzen Saison, es hat einfach alles gepasst.

Natürlich will ich auch die „Ergänzungsspieler“ nicht vergessen und meinen Dank darüber ausdrücken, dass sie immer da waren wenn Not am Mann herrschte.

Danke, und eine schöne und erholsame Sommerpause.  
 
 

27.03.10
 Eintracht Autenried – FC Konzenberg II      6:9

Aller Abstiegssorgen entledigt!!

(ag). Zu einem unerwarteten Erfolg kam die 2. Herrenmannschaft des FCK in Autenried.

Nach den Eingangsdoppeln führte er FCK mit 2:1, wobei das Doppel Wiedemann/Hins gegen Gossner/Bujok und Strobel/Stocker gegen Fahrenschon/Wrana jeweils in 5 Sätzen gewannen und Strehle/Kraus gegen Schuler/Maier unterlagen.

Wiedemann bestätigte ihre sehr gute Form mit einem Sieg über Gossner, wogegen Strobel sich Bujok beugen musste.

Kraus unterlag Fahrenschon, doch Stocker, Hins und Strehle erhöhten auf 6:3 für den FCK.

Strobel verlor sein 2.Einzel gegen Gossner und eine überragend spielende Jutta rang Bujok in 5 Sätzen nieder. Stocker verlor gegen Fahrenschon in 5 Sätzen und Kraus gab sein 2.Einzel kampflos ab (Schulterverletzung).

Strehle siegte gegen Maier klar und Ergänzungsspieler Rainer Hins (er spielte für den verletzten Götz) machte gegen Wrana schließlich den Sack für den FCK zu!!!!!!.

Mit diesem wichtigen Sieg ist das Thema „3. Kreisliga“ damit endgültig erledigt.

Sauber Jungs (und Mädel).

 
 
 

20.03.10

 
 FC Konzenberg II – TSV Krumbach     5:9

(ag). Eine etwas unglückliche Niederlage gegen den TSV Krumbach musste die 2.Herrenmannschaft des FCK einstecken.

Zwar führte man nach den Eingangsdoppeln mit 2:1, Strobel/Stocker gegen Jäckle/Lehle gewannen 3:0, Wiedemann/Götz gewannen klar mit 3:o gegen Heindl B./Nuebl, wogegen Kraus/Strehle in 5Sätzen gegen Negele/Heindl Hugo unterlagen.

Strobel hatte Nuebl nichts entgegen zu setzen, Wiedemann hingegen bezwang Heindl Berhard in 5Sätzen nach einer sehr starken Leistung.

Stocker führte gegen Negele bereits mit 2:0 Sätzen, doch dann ging auf einmal nix mehr zusammen und er verlor schließlich im 5.Satz.

Kraus gelang gegen Jäckle nicht sehr viel und Götz konnte eine 2Satzführung gegen Heindl Hugo nicht umsetzen, da er wieder „Kreuzprobleme“ bekam.

Strehle ging gegen Lehle gnadenlos baden, Strobel hatte Heindl Bernhard klar im Griff und Wiedemann ließ Nuebl absolut keine Chance.

Der an diesem Tag etwas unglücklich agierende Stocker unterlag Jäckle knapp und Kraus unterlag Negele in 5Sätzen.

Der angeschlagene Götz musste sein zweites Einzel dann leider kampflos abgeben und so ging dieses Match mit 9:5 an die Gäste aus Krumbach.

Der FCK spielte mit Reinhard Strobel, Jutta Wiedemann, Ralf Stocker, Werner Kraus,Alex Götz und Josef Strehle.
 
 

06.03.10
 FC Konzenberg II – VFL Günzburg II     8:8

2.Herrenmannschaft ergattert unerwartet einen Punkt!

(ag). Zu einer unerwarteten Punkteteilung kam es zwischen dem FCK II und den VFL Günzurg II.

Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für die Gäste, wobei Strobel/Stocker nach einer 2:0Satzführung gegen Worsch/Schymik, im 5.Satz unglücklich zu 9 verloren.

Wiedemann/Götz sahen gegen Lorenz/Siegl „alt“ aus, doch Strehle/Hins kämpften fast bis zum Umfallen gegen Finkel/Lindenmayer und gewannen schließlich in 5Sätzen!!

Im vorderen Paarkreuz überzeugte Strobel eindrucksvoll gegen Worsch, Wiedemann unterlag Lorenz klar.

Die „goldene“ Mitte mit Stocker und Götz (Kraus ist immer noch verletzt) glänzte an diesem Abend und holte insgesamt 4Punkte.

Im hinteren Paarkreuz spielten Strehle und Hins Rainer (er vertrat Kraus) etwas unglücklich und holten leider nichts zählbares aus ihren Partien heraus.

Nach ca. 3 ½ Stunden kam es dann zum Schlussdoppel, das an Dramatik fast nicht zu überbieten war.

Der VFL führte bereits mit 2:0 Sätzen und die drohende Niederlage schien besiegelt, doch Strobel und Stocker kämpften sich eindrucksvoll zurück und holten schließlich das verdiente Unentschieden für den FCK.
 
 

26.02.10
 SV Münsterhausen II – FC Konzenberg II     3:9

2.Herrenmannschaft gelingt wichtiger Sieg zum Klassenerhalt

(ag). Nach den Eingangsdoppeln stand es bereits 3:0 für die FCKler und Wiedemann Jutta erhöhte durch einen grandiosen Sieg über Saur zum 4:0.

Strobel Reinhard erhöhte in einem dramatischen Match gegen Seitel Walter auf 5:0,

wogegen Götz Alex gegen Hampp „alt“ aussah.

Stocker Ralf, der seine momentan gute Form gegen Häußler ausreizte und glatt in 3 Sätzen gewann, stelte den alten Punkteunterschied wieder her.

Hins Rainer unterlag Strigel Robert unglücklich und Strehle Josef beherrschte Erhardt klar.

Unser Reinhard hatte gegen Saur so seine Schwierigkeiten und unterlag schließlich in 5 Sätzen, doch Jutta holte den verlorenen Punkt durch überzeugenden Kampfeinsatz und souveräne Leistung gegen Seitel Walter wieder zurück.

Letztendlich überzeugte Stocker wiederum gegen Hampp und sicherte dem FCK den 9.Punkt!!.

Man muß fairerweise sagen, dass bei Münsterhausen Hruby und Hack fehlten und der FCK auf Kraus verzichten musste.

Rainer Hins vertrat diesen ausgezeichnet und der Sieg geht voll in Ordnung, da der FCK einfach die bessere Mannschaft an diesem Abend war.

„I glaub iats hemmers!“
 
 

12.01.10

 
 TSV Burgau II – FC Konzenberg II    9:4

Ärgerlich!!!!

(ag). Nach den Eingangsdoppeln lag man mit 2:1 hinten, Strobel/Stocker verloren im 5. Satz zu9, Wiedemann/Götz in 4Sätzen und Strehle Hins bezwangen Lenz/Eser klar in 5Sätzen!

Wiedemann glich nach einer starken Partie gegen Ulbrich zum 2:2 aus, doch Strobel gegen Akinci und Götz gegen Wogurek konnten, trotz sehr gutem Spiel, ihre Spiele nicht gewinnen. Stocker hatte Lenz klar im Sack und Hins tat sich gegen Eser sehr schwer, genauso wie Strehle, der gegen Potsch so seine Probleme hatte.

Im zweiten Durchgang bezwang Strobel Ulbrich, Wiedemann verlor gegen Akinci, Stocker hatte so seine Probleme gegen Wogurek und Götz verlor gegen Lenz.

Toller Kampftag und der Willen war da, das uns zuversichtlich in die Zukunft schauen lässt.
 
 

06.02.210
 FC Konzenberg II – VFL Günzburg III     9:2

Herren 2 gelingt Kantersieg gegen den Abstieg

(ag). Einen überraschend hohen Heimsieg errang  die 2.Herrenmannschaft des FCK gegen Günzburg’s Dritte.

Lediglich Stocker und „Ersatzmann“ Gah, gaben ihre Spiele ab, ansonsten spielte der FCK mit Reinhard Strobel, Jutta Wiedemann, Ralf Stocker, Alexander Götz, Rainer Hins, sowie Alexander Gah.

Hann a Blockade, Sorry
 
 

29.01.10
 TTC Memmenhausen II – FC Konzenberg II     9:3

FCK’ler chanzenlos!!

(ag). Nix zu holen gab es für die Mannschaft des FCK in Memmenhausen, die Gastgeber traten in Bestbesetzung an und spielten teilweise überwältigendes Tischtennis.

Die Punkte für den FCK holten Strobel gegen Sailer (ab dem 1.Satz Zeitspiel!!!!!!!!),Strehle gegen Sirch und „Ergänzungsspieler“ Hins Rainer gegen Stärke.

Starke Leistung!! Ich möchte mich bei den beiden Ergänzungsspieler Rainer Hins und Alexander Gah bedanken, die für den in der 1.Mannschaft aushelfenden Stocker und den verletzten Kraus in die Presche sprangen!
 
 

23.01.10
 FC Konzen berg II – Tsg Thannhausen II     5:9

Rückrundenstrart zufriedenstellend

(ag). Achtbar aus der Affäre zog sich die 2.Herrenmannschaft des FCK gegen Thannhausen II. Beide Teams traten in Bestbesetzung an doch es reichte für die Konzenberger leider nicht, obwohl man nach den Eingangsdoppeln 2:1 führte.

Die Punkte für Konzenberg holten das Doppel Strobel/Stocker, Wiedemann/Götz, sowie die Einzel von Götz gegen Landherr, Stocker gegen Blab und Strobel gegen Herold Wilfried.
 
 Vorrunde:
 

19.12.09
 TSV Krumbach – FC Konzenberg II     9:5

Erneute Niederlage zum Vorrundenschluss

(ag). Eine leicht bittere Niederlage musste die 2. Herrenmannschaft in Krumbach erleben.

Die Leistung der einzelnen Akteure passte und man konnte nicht klagen, es hat aber nicht gereicht. Trotzdem überwintert die 2. Mannschaft auf einem „Nichtabstiegsplatz“, also Saisonziel erreicht!

Wünsche Allen frohe und besinnliche Weihnachten und ein gutes erfolgreiches Jahr 2010!

Alexander Götz
 
 
 TSG Thannhausen II – FCK Konzenberg II 9:4
Achtbares Ergebnis in Thannhausen
(rh) Trotz des Fehlens von Reinhart Strobel und Alexander Götz konnten sich die Konzenberger gut in Thannhausen verkaufen. Kraus/Strehle verloren zwar gegen Hofrichter/W. Herold, aber Stocker/Hins konnten Niskowski/Blab mit 3:1 schlagen. Wiedemann/Schuler verloren gegen S.Herold/Gay. Jutta spielte stark gegen W. Herold und musste sich erst im „fünften“ geschlagen geben. Ralf Stocker spielte hoch konzentriert gegen Hofrichter und gewann „locker“ 3:1. Josef Strehle spielte gut mit gegen Blab, der aber meistens noch einen Tick stärker war, so dass Josef mit 1:3 verlor. Werner Kraus mit ungewohnt vielen Fehlern bei der Aufschlagannahme, konnte diese Punkte im Spiel gegen S. Herold nicht mehr wettmachen und verlor 0:3. Josef Schuler hatte einen super Tag erwischt und zwang mit einer taktischen und spielerischen Topleistung Gay in den „fünften“ Satz, den er leider unglücklich 8:11 verlor. Rainer Hins verlor ebenfalls nach starker Leistung gegen Niskowski im „fünften“ 8:11. Jutta Wiedemann drehte nach 0:2 Satzrückstand das Spiel gegen Hofrichter. Mit tollem Angriffspiel und Konterschlägen musste sich Hofrichter an diesem Abend nach Ralf auch Jutta geschlagen geben. Werner Kraus mit tollem kämpferischem Einsatz besiegt Blab in fünf spannenden Sätzen. Josef Strehle spielte erneut stark gegen S. Herold, aber er verlor auch sein zweites Spiel trotz tollem Kampf gegen einen stark spielenden Gegner mit 1:3. Auch wenn die Herren der „Dritten“ hinten toll mitgespielt haben und gerne einen Sieg eingefahren hätten, so ist das Ergebnis mit 9:4 für Thannhausen völlig in Ordnung.

 
04.12.09
 VFL Günzburg II – FC Konzenberg II     9:4

5Satz Marathon endet um 23:00Uhr

(ag). Bereits die Eingangsdoppel gingen jeweils über 5Sätze, wobei sich Strobel/Stocker hauchdünn durchsetzen konnten.

Stocker spielte sehr „diszipliniert“ gegen Lorenz und gewann schließlich mit 3:1 Sätzen, wobei Strobel gegen Worsch nicht so viel zu melden hatte, glatt in 3 Sätzen hintenrum.

Kraus hatte gegen Schymik das Nachsehen, aber eine wiederum sehr stark agierende Jutta Wiedemann rang „Alterspräsident“ Bruno Siegel in 5Sätzen nieder.

Im hinteren Paarkreuz unterlagen Götz und Strehle den stark spielenden Youngstern Finkl und Lindenmayer knapp.

Strobel kämpfte in Durchgang 2 aufopferungsvoll gegen Lorenz, hatte aber im 5. Satz das nachsehen. Stocker unterlag Worsch klar in 3 Sätzen und in der Begegnung Schymik – Wiedemann kam es zum „SHOWDOWN“, denn Jutta bezwang in einer hochdramatischen Partie Gerald Schymik in 5 Sätzen.

Dan kam es zum erwarteten „AH Spiel“ zwischen Siegl und Kraus, obwohl fast jeder mit einem Zeitspiel gerechnet hatte, das der Günzburger doch mit 3:0 Sätzen für sich entschied. Frei nach dem Motto: wer zuerst schießt, verliert!!!!!

Von sieben 5Satzspielen gelang es dem FCK leider nur zwei für sich zu entscheiden.

Ansonsten passte die Mannschaftsleistung und lässt weiter hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.

 
 
28.11.09
 FC Konzenberg II – TSV Burgau II     4:9

Es war enger, als es scheint!

(ag). Nach den Eingangsdoppeln lag der FCK bereits 3:0 zurück, doch Strobel gegen Wogurek, Stocker gegen Ulbrich und Wiedemann Jutta gegen Lenz glichen zum 3:3 aus.

Danach folgten 3 Niederlagen in Folge, von Kraus gegen Akinci, Götz gegen Ulrich und Strehle gegen Eser (dieses Spiel dauerte alleine fast eine Stunde!!!!!!!!!).

Strobel, der momentan sehr stark agiert, bezwang auch Ulbrich in einem 5Satz Krimi,

doch Stocker sah gegen Wogurek kein Land, unsere Jutta stand gegen Akinci auf verlorenem Posten und Kraus erkämpfte gegen Lenz sogar einen Satzgewinn, das wars aber auch schon!

Der FCK spielte in Bestbesetzung, mit Reinhard Strobel, Ralf Stocker, Jutta Wiedemann, Werner Kraus, Alexander Götz und Josef Strehle.
 
14.11.09
 FC Konzenberg II – TTV Eintracht Autenried     9:5

Zweiter Mannschaft geling Überraschungserfolg

(ag). Völlig überraschend gewann der FCK gegen den Favoriten aus Autenried.

Autenried musste zwar Ralph Fahrenschon ersetzen, aber das war den Konzenbergern „wurscht“.

Konzenberg gelang ein Traumstart und man führte relativ deutlich mit 7:1.

Besonders zu erwähnen sei, dass unsere vorderen „Verrückten“, Ralf und Reinhard eine schon fast vollendete Form des TT-Sports darboten!!!

Es war einfach ein verrücktes Spiel, das einen verdienten Sieger verdient hat.

Die Mannschaft um Alex Götz überzeugte an diesem Abend durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in jeder Hinsicht.

Die Punkte für den FCK holten Strobel, Stocker, Wiedemann (2), Kraus, Götz (2), sowiee die Doppel Srobel/Stocker und Kraus/Strehle.
 
31.10.09
 SV Waldstetten I – FC Konzenberg II   4:9

Erster Sieg für die Konzenberger

(ag). Zu einem verdienten Auswärtserfolg kam die 2. Herrenmannschaft des FCK in Waldstetten, wobei das vordere Paarkreuz diesmal 3 Punkte einheimste, Jutta wiederum ihre Gegner zur Verzweiflung brachte, Werner ein Spiel gewann und Josef in einem nicht zu überftreffenden 5-Satz Krimi, Schramm bezwang. Alex spielte richtig schlecht und verlor verdient gegen Schramm. Ansonsten passte die Einstellung der FCK’ler.

Der FCK spielte mit Strobel Reinhard (2), Stocker Ralf (1), Wiedemann Jutta (2), Kraus Werner (1), Götz Alex und Strehle Josef.
 
17.10.09
 FC Konzenberg II – SV Münsterhausen II     5:9

Langsam wird’s eng!

(ag). Wieder ohne Sieg der 2. Herrenmannschaft endete die Partie gegen Münsterhausen.

Nach den Eingangsdoppeln führte der FCK mit 3:0, was Hoffnung machte, doch dann kams: Die folgenden Einzelpartien gingen komplett alle an Münsterhausen und so stand es 3:6 aus der Sicht des FCK.

Hofnung keimte nochmals auf, als im zweiten Durchgang das vordere Paarkreuz mit Ralf und Jutta ihre Spiele gewannen.

Doch nix-da, wieder gingen alle anderen Spiele an Münsterhausen bis zum 5:9, was die erneute Niederlage besiegelte.

Der FCK spielte mit Ralf Stocker, Jutta Wiedemann, Werner Kraus, Alex Götz, Josef Strehle und Rainer Hins.
 
02.10.09
 VFL Günzburg III – FC Konzenberg II  9:7

Nicht der Tag des FCK

(ag). Eine unglückliche Niederlage kassierte der FCK in Günzburg.

Es wurde lediglich ein Doppel von insgesamt vier gewonnen und das ist halt zuwenig!

Stocker erwischte einen rabenschwarzen Tag, denn es gelang ihm nicht viel und so kam im vorderen Paarkreuz nur ein Punkt.

Die Mitte mit Wiedemann und Kraus steuerte 2 Punkte bei und das 3.Paarkreuz mit Strehle und Götz steuerte 3 Punkte bei, wobei Strehle an diesem Abend eine klasse Leistung bot und beide Einzel für sich entscheiden konnte.

Im Schlußdoppel lief dann für die FCK’ler nicht mehr viel zusammen und so verlor man dieses glatt in 3 Sätzen.

Tja, so isches halt, schauen wir auf das nächste Spiel.
 
23.09.09
 FC Konzenberg II – TTC Memmenhausen II 6:9

Saisonstart zufriedenstellend bewältigt!

(ag). Die neue Saison ging noch nicht einmal richtig los, musste das erste Spiel bereits verlegt werden (Memmenhausen).

Am Mittwoch, den 23.09. ging es dann ab 20 Uhr zur „Sache“ und gegen 23:30 Uhr war das erste Spiel der neuen Saison zu Ende!!

2 Zeitspiele und einige 5Satz Spiele waren hierfür der Grund, doch die Einstellung der Zweiten, um Mannschaftsführer Alex Götz stimmte und es wurde gekämpft ,auf Teufel komm raus.

Mit etwas mehr Glück und Training, wäre, glaube ich, sogar ein Punkt drin gewesen.

Die gezeigte Leistung der kompletten Mannschaft macht Zuversicht auf die noch vor uns liegende Saison.

Weiter so!!!!
 

Spielberichte 2009/10:    4. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2009/10:    4. Herren-Mannschaft
Rückrunde:
17.04.2010
 FC Konzenberg IV – SV Mindelzell VI 9:1

(bl). Im letztem Saisonspiel kam die 4. Mannschaft des FC Konzenberg, obwohl stark ersatzgeschwächt, in eigener Halle zu einem klaren 9:1 Erfolg. Nur in der „Mitte“ musste Jens Mendisch eine 1:3 Niederlage einstecken. Die Einheimischen spielten mit Thomas Roscher, Johann Schmeidl, Jens Mendisch, Peter Mayer und den Ersatzleuten Bernd Lindner und Jasmin Pfaudler, die für Erwin Stocker und Josef Seeleuther in die Presche sprangen.
 
09.04.2010
 SV Waldstetten II  -  FC Konzenberg IV  9:2

(bl). Eine klare 2:9 Niederlage musste die 4. Herrenmannschaft des FC Konzenberg bei Waldstetten II einstecken. Nur Thomas Roscher gegen Edwin Schramm und Jens Mendisch gegen Michael Zahn kamen für den FCK zu Zählern. Das Doppel Josef Seeleuther/ Erwin Stocker unterlag nur knapp in fünf Sätzen. Alle weiteren Spiele gingen klar an die Einheimischen. Der FCK spielte mit Thomas Roscher, Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Jens Mendisch und Peter Mayer.
 
27.03.2010
 FC Konzenberg IV  -  SV Unterknöringen VII  0:9

(bl). Auf verlorenem Posten stand die stark ersatzgeschwächte  4. Mannschaft des FC Konzenberg gegen den Tabellenzweiten der 4. Kreisliga Nord SV Unterknöringen VII. Die Einheimischen gingen mit 0:9 sang- und klanglos unter.Insgesamt konnten die Einheimischen nur zwei Sätze für sich verbuchen. Der FCK IV spielte in der Aufstellung Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Jens Mendisch, Peter Mayer, Bernd Lindner und Jasmin Pfaudler.
 
20.03.2010
 SV Deisenhausen II  -  FC Konzenberg IV  1:9

(bl). Einen klaren 9:1-Kantersieg feierte der FC Konenberg IV beim Tabellenletzten  SV Deisenhausen II. Nur Peter Mayer musste sich knapp geschlagen geben. Auch das Doppel Seeleuter /Stocker und Josef Seeleuther im Einzel waren erst im 5. Satz knapp erfolgreich. Der FCK spielte mit Thomas Roscher, Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker Jens Mendisch und Peter Mayer.
 
20.03.2010
 VfL Günzburg V  -  FC Konzenberg IV 8:8

(bl). In einem bis zum Schluss spannendem Match holte Konzenberg IV, das Josef Seeleuther durch Bernd Lindner ersetzen musste, ein verdientes 8:8 Remis in Günzburg. Nach den Doppeln führte der FCK durch Roscher Schmeidl und Mayer/Lindner und einer Niederlage von Stocker/Mendisch mit 2:1. Niederlagen von Schmeidl und Roscher machten Mendisch und Stocker wieder wett .Bernd Lindner verlor sein Match, doch Mayer und Roscher spielten eine 6:4-Führung heraus. Drei Niederlagen in Folge von Schmeidl, Stocker und Mendisch brachten erstmals Günzburg mit 7:6 in Front. Nach Erfolgen von Mayer und Lindner musste das Schlußdoppel über Sieg oder Remis entscheiden. Hier hatten die Hausherren klar gegen Roscher/Schmeidl die Nase vorn.
 
 13.03.2010
 FC Konzenberg IV  -  SV Ettenbeuren  9:5

(bl). Einen überraschend klaren 9:5-Erfolg konnte die 4. Herrenmannschaft des FC Konzenberg gegen den SV Ettenbeuren erringen. In den Eingangsdoppeln geriet der FCK durch zwei Niederlagen von Roscher/Mendisch und Schmeidl/P. Mayer und einen Sieg von Stocker/Seeleuther mit 1:2 in Rückstand. Danach gewannen Th. Roscher, Schmeidl, Seeleuther, Stocker und Mendisch ihre Spiele und brachten die Einheimischen mit 6:2 in Front. Durch Niederlagen von Peter Mayer, Th. Roscher und Schmeidl kamen die Gäste wieder auf 6:5 heran, doch Seeleuther, Stocker und Mendisch stellten den Sieg sicher.
 
26.02.2010
 TSV Burtenbach II  -  FC Konzenberg IV  9:4

(bl). Eine etwas hohe 9:4 Niederlage musste der FC Konzenberg IV beim Gastspiel in Burtenbach einstecken. Zwar ging der FCK mit den Eingansdoppeln durch Seeleuther/Stocker und Schmeidl/Mayer, sowie Siegen von Roscher und Stocker,  bei einer Niederlage von Roscher/Mendisch, und Schmeidl  mit 4:2 in Führung, doch danach hatten die Gäste ihr Pulver verschossen. Sieben Niederlagen in Folge ergaben den 9:4 Erfolg für Burtenbach II. Für Konzenberg spielten Thomas Roscher Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Jens Mendisch und Peter Mayer.
 
20.02.2010
 FC Konzenberg IV  -  SC Ichenhausen  2:9

/bl).Nichts zu erben gab es für die ersatzgeschwächte 4. Mannschaft des FC Konzenberg im Heimspiel gegen den Tabellenführer der 4. Kreisliga Nord SC Ichenhausen. Nur Johann Schmeidl und Erwin Stocker konnten für die Einheimischen punkten. Die restlichen Spiele gingen klar an die Gäste. Konzenberg spielte mit Johann Schmeidl, Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Jens Mendisch, Peter Mayer und Jasmin Pfaudler.
 
30.01.2010
 FC Konzenberg IV  -  TSV Burgau IV  8:8

(bl). Zu einem gerechten Remis kam der FC Konzenberg IV gegen den Nachbarverein TSV Burgau IV. Dabei sah es zu beginn nach einer klaren Niederlage der Einheimischen aus. Alle drei Eingangsdoppel gingen an die Gäste, zwar konnte Thomas Roscher auf 1:3 verkürzen, doch durch Niederlagen von Schmeidl, Seeleuther und Erwin Stocker gerieten die Konzenberger mit 1:6 ins Hintertreffen. Durch drei Siege von Mendisch, Mayer und Roscher, bei einer Niederlage von Schmeidl, sowie von weiteren Erfolgen von Seeleuter, Stocker und Mendisch glich der FCK zum 7:7 aus. Zwar verlor Peter Mayer sein Einzel, doch das Schlussdoppel konnten Roscher/Mendisch mit 11:8 im 5. Satz zum 8:8 Remis für sich entscheiden.
 
 Vorrunde:
18.12.2009
 SV Mindelzell VI  -  FC Konzenberg IV  0:9

(bl). Kantersieg zum Vorrundenabschluss

Obwohl ersatzgeschwächt konnte die 4. Mannschaft des FC Konzenberg beim SV Mindelzell VI einen 9:0 Kantersieg erringen. Die Gäste mussten insgesamt nur einen Satz abgeben. Konzenberg spielte mit Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Johann Schmeidl, Jens Mendisch, Peter Mayer und Bernd Lindner.
 
09.12.2009
 SV Unterknöringen VII   -   FC Konzenberg IV   9:3

(bl). Ohne Chance war die 4. Mannschaft des FC Konzenberg beim Tabellenführer der 4. Kreisliga Nord, dem SV Unterknöringen VII. Allerdings fiel die 3:9 Niederlage etwas zu hoch aus, denn Pius Wiedemann gegen Abold, Josef Seeleuther gegen Nahirni und Bernd Lindner gegen Mayer mussten sich jeweils erst im 5. Satz geschlagen geben. Die Zähler für Konzenberg holten Pius Wiedemann und Thomas Roscher gegen Fibi, sowie Peter Mayer gegen Thyrock. 
 
05:12:2009
 FC Konzenberg IV  -  TSV Burtenbach II   9:4

(bl). Keine Mühe hatte die ohne Hansen und Wiedemann angetretene Mannschaft Konzenberg IV gegen den ebenfalls stark ersatzgeschwächten Gast aus Burtenbach. Mit 9:4 blieben die Punkte beim Heimverein. Für Konzenberg IV waren Thomas Roscher und Johann Schmeidl je zweimal erfolgreich. Einen Zähler holten Peter Mayer, Erwin Stocker und Jens Mendisch, sowie die Doppel Roscher/Schmeidl und Mendisch/Mayer. Außerdem spielte noch Josef Seeleuther mit, der allerdings zwei Niederlagen im Einzel und mit Erein Stocker auch im Doppel einstecken musste.
 
21.11.2009
 FC Konzenberg IV  -  SV Waldstetten II  3:9

(bl). Im Heimspiel gegen den SV Waldstetten II gab es die erwartete Niederlage. Mit 3:9 fiel das Ergebnis für die Einheimischen, die erneut auf Werner Hansen verzichten mussten, jedoch etwas zu hoch aus. Dabei ging das Match für die Hausherren gut los, denn sie führten nach den Eingangsdoppeln mit 2:1. Danach hatte der FCK IV bereits das Pulver verschossen, denn nur noch Jens Mendisch konnte einen weiteren Punkt ergattern. Pech hatte Pius Wiedemann im Spitzenspiel gegen Gästespieler Schramm. Er führte 2:0 nach Sätzen, musste den 3. Satz mit 9:11 abgeben und verlor noch nach fünf Sätzen. Alle weiteren Spiele gingen mehr oder weniger klar an die Gäste.
 
09.11.2009
 TSV Burgau IV  -  FC Konzenberg IV  9:7

(bl). Eine recht unglückliche Niederlage musste die 4. Mannschaft des FC Konzenberg im Derby beim TSV Burgau IV hinnehmen. Entscheidend für die Niederlage der Konzenberger war die eklatante Doppelschwäche, von den vier Doppeln konnte der FCK nur eines für sich verbuchen. Zudem musste der FCK das auf Spitzenbrett Werner Hansen und Thomas Roscher verzichten. Erfolgreichste Spieler bei den Gästen waren Pius Wiedemann und Jens Mendisch mit je zwei Siegen. Je einen Zähler holten Peter Mayer, Johann Schmeidl, sowie das Doppel Schmeidl/Mayer. Die sonst sicheren Punktesammler Josef Seeleuther und Erwin Stocker gingen leer aus.
 
08.11.2009
 SV Ettenbeuren  -  FC Konzenberg IV   5:9

(bl). Auch ohne Spitzenspieler Werner Hansen und Rotinier Erwin Stocker  kam die  4. Mannschaft des FCK beim SV Ettenbeuren zu einem klaren 9:5 Erfolg. Die Hausherren gingen nach Niederlagen von Wiedemann/Mendisch und Roscher/Schmeidl im Doppel, sowie Wiedemann und Schmeidl im Einzel, bei Punktgewinnen von Seeleuther/Mayer und Thomas Roscher mit 4:2 in Führung. Josef Seeleuther, Peter Mayer und Jens Mendisch brachten den FCK erstmals mit 5:4 in Front. Ettenbeuren konnte durch eine Niederlage von Thomas Roscher nochmals ausgleichen, doch Pius Wiedemann, Josef Seeleuther, Johann Schmeidl und Jens Mendisch stellten mit 4 Siegen in Folge den 9:5 Erfolg für Konzenberg sicher.
 
31.10.2009
 FC Konzenberg IV  -  VfL Günzburg V 3:9

(bl). Im Heimspiel gegen Günzburg V musste der FCK Iv zwar auf Thomas Roscher verzichten, dennoch kam die klare 3:9 Niederlage etwas überraschend. Normalform erreichte bei den Einheimischen nur Werner Hansen, der im Spitzenbrett beide Einzel für sich verbuchen konnte. Den dritten Zähler holte Josef Seeleuther. Pech hatte Josef Seeleuther im zweiten Einzel, das er nur knapp mit 8:11 im fünften Satz abgeben musste. Bei den Einheimischen spielten die Einzel Werner Hansen, Pius Wiedemann, Josef Seeleuther, Erwin Stocker, Johann Schmeidl und Peter Mayer. Die Doppel spielten Hansen/Wiedemann, Seeleuther Stocker und Mendisch/Lindner.
 
24.10.2009
 FC Konzenberg IV  - SV Deisenhausen 1956 II   9:0

(bl). Eine klare Angelegenheit war das Match ges FC Konzenberg IV gegen Neuling Deisenhausen II. In der Aufstellung Werner Hansen, Pius Wiedemann, Josef Seeleuther, Erwin Stocker. Jens Mendisch und Peter  Mayer gewannen die Einheimischn klar mit ): (27:2 Sätzen).  Nur das Doppel Lindner /Mayer musste über fünf Gewinnsätze gehen.
 
09.10.09
 SC Ichenhausen - FC Konzenberg IV 9:2

(bl). Im ersten Punktspiel der neuen Saison 2009/10 musste der FC Konzenberg IV beim Mitfavoriten SC Ichenhausen antreten und war ohne Chance. Nur Routinier Erwin Stocker und das Doppel Thomas Roscher/Jens Mendisch kamen zu einem Punktgewinn. Eine Resultatsverbesserung verpassten Thomas Roscher im Einzel und das Doppel Wiedemann/Stocker im Doppel die sich jeweils erst im 5. Satz geschlagen geben mussten. Der FCK IV spielte mit Thomas Rocher, Pius Wiedemann, Jens Mendisch, Erwin Stocker, Peter Mayer und Jasmin Pfaudler.
 

Spielberichte 2009/10:    3. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2009/10:    3. Herren-Mannschaft
 Rückrunde:
23.04.10
 VfL Günzburg IV - FC Konzenberg III 9:2

Heftige Niederlage zum Saisonabschluss

(rh) Krist/Wiedemann verlieren gegen Weiler/Seitz 0:3. Hins/Schuler gewinnen gegen Heindl/Baun 3:0. Gah/Endris müssen Rädler/Guldenschuh den Sieg mit 0:3 überlassen. Auch Dominik kann keinen Satz gegen Heindl gewinnen 0:3. Rainer müht sich gegen den stark spielenden Baun zu einem 3:1 Sieg. Matze hat keine Chance gegen Weiler 0:3. Alex nimmt der Vize-Weltmeisterin Marianne Rädler 2 Sätze ab und verliert im „fünften“. Josef muß sich Seitz nach heftiger Gegenwehr im „fünften“ geschlagen geben. Pit verliert gegen Manuela Guldenschuh ebenfalls im „fünften“ mit 9:11. Heindl macht kurzen Prozeß mit Rainer 0:3 und Dominik unterliegt Baun 0:3.

Vorne 24:45 Punkte (34 ,78 %), Mitte 12:48 (20,00 %), Hinten 19:30 (38,78 %) und Doppel 18:36 (33,33 %) erklären warum nur 1 Sieg in dieser Saison errungen werden konnte. Einige Spieler konnten Talent und Potenzial leider noch nicht effektiv umsetzen.
 
16.04.10
 FC Konzenberg III – Reflexa Rettenbach III 6:9

Nervöse Rettenbacher waren Ihre letzte Chance zum Klassenerhalt

(rh) Hins/Schuler gewannen in fünf Sätzen gegen Brenner/Ziegler zur 1:0 Führung. Krist/Wiedemann verloren gegen Tietze/Tietze mit 1:3 und Gah/Endris mußte Baumeister/Egger den Punkt in 3 Sätzen lassen. Rainer gewann gegen Brenner mit 3:1. Dominik spielte hervorragend und gewann verdient mit 3:1 gegen Corina Tietze. Alex verlor trotz tollem Einsatz und Kampf gegen Baumeister mit 1:3. Matze konnte „Opi“ Tietze nicht gefährden und verlor glatt in 3 Sätzen. Pit konnte trotz 2:0 Satzführung den Sack nicht zu machen und verlor gegen Stevanovic im „fünften“ 9:11. Josef und Cornelia Ziegler lieferten sich wie immer einen harten, fairen und heißen Fight, diesmal im „fünften“ mit 11:9 für Josef. Rainer gewann gegen Corina Tietze mit 3:1 und Dominik erkämpfte die 6:5 Führung für den FCK III durch seinen überraschenden aber hoch verdienten Sieg mit 3:1 über Brenner. Alex schaffte nach 2:0 Satzrückstand noch den Ausgleich gegen „Opi“ um dann den „fünften“ unglücklich mit 12:14 zu verlieren. Begeisterndes Tischtennis mit tollen Ballwechseln. Nicht weniger Spannend und Mitreißend verlor Matze gegen Baumeister in „fünf“ Sätzen. Pit konnte Cornelia Ziegler nicht gefährden und verlor mit 1:3. Josef konnte ebenfalls eine 2:0 Satzführung gegen Stevanovic nicht zum Sieg nutzen und verlor im „fünften“ mit 9:11. Damit entführten die Rettenbacher wieder einmal die Punkte aus Konzenberg und können mit einem Heimsieg über Jettingen II noch den Klassenerhalt sichern.
 
10.04.10
 SV Unterknöringen VI – FC Konzenberg III 9:6

Punktgewinn knapp verfehlt

(rh) Hins/Schuler völlig von der Rolle verlieren gegen Stöckle/Stöckle klar mit 1:3. Krist/Mayer verlieren 3:0 aber jeweils nur mit 2 Punkten Unterschied. Gah/Endris gewinnen locker 3:0 gegen Mayer/Thyrock. Dominik verliert klar gegen Meissner und Rainer genauso klar gegen Marcus Stöckle. Matze mit viel Pech verliert gegen Losert im „fünften“ mit 10:12. Alex schmettert Stephan Stöckle mit 3:1 von der Platte. Peter Mayer spielte konzentriert und stark gegen Mayer und gewinnt verdient mit 3:2. Josef ließ gegen Thyrock nichts anbrennen holte den nächsten Punkt. Rainer rang Meissner mit 3:1 zum 5:5 Ausgleich nieder. Marcus Stöckle machte kurzen Prozeß mit unserem Dominik und auch die Spiele Losert gegen Alex und Stephan Stöckle gegen Matze wurden von den Spieler des SVU souverän gewonnen. Josef holte noch einen Punkt gegen Mayer aber Peter scheitert in jedem Satz knapp an Thyrock. Ein Unentschieden war durchaus im Bereich des möglichen, vor allem Dank des Einzelerfolges von Peter Mayer, der kurzfristig für Pit eingesprungen ist. Danke
 
19.03.10
 FC Konzenberg III – TSV Burgau III 5:9

Niederlage im Gefrierschrank

Nachdem bis 1 Stunde vor Spielbeginn noch die Fenster in der Halle gekippt waren, musste das Spiel unter antarktischen Voraussetzungen beginnen. Der FCK erwischte den besseren Start. Zwar verloren Hins/Schuler deutlich gegen Schiefer/Zidak, aber Krist/Wiedemann besiegten das Einzerdoppel Ulrich/Eska in fünf Sätzen und auch Gah/Endris gewannen gegen Heinrich/Yilidrim verdient. Rainer erhöhte sogar noch mit seinem Sieg gegen Eska auf 3:1. Jetzt konterte der TSV Burgau. Dominik verlor unglücklich in einem tollen Fight im fünften gegen Ulrich. Alex ohne Chance gegen Zidak. Matze konnte Schiefer auch nicht gefährden. Pit musste sich im fünften Yildirim nach heftiger Gegenwehr geschlagen geben. Josef konnte Heinrich nicht gefährden. Rainer holte sich in einem klasse Spiel glücklich den Sieg im fünften gegen Ulrich. Dominik spielte toll mit gegen Eska, aber ein Satzgewinn wollte nicht gelingen. Alex gewann gegen Schiefer in vier hart umkämpften Sätzen. Tolle Ballwechseln, super Spiel. Matze wehrte sich heftig gegen die Niederlage, aber im entscheidenden Moment punktete Zidak. Pit führte klar 2:1 gegen Heinrich um dann an den eigenen Nerven zu scheitern. Er stellte sein bis dahin tolles Angriffspiel plötzlich ein und verlor damit die Sätze 4 und 5 und den möglichen Sieg. Josef führte gleichzeitig gegen Yildirim mit 2:1, wobei alle Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden. Das schönste Spiel des Abends kam damit leider nicht mehr in die Wertung.   
 
17.03.10
 SV Unterknöringen V – FC Konzenberg III 9:1

Klarer Sieg für den Aufsteiger

(rh) Auch ohne Ihren Spitzenspieler Marcus Salinger gewann der SV Unterknöringen V klar und deutlich. Damit ist der SV Unterknöringen auch bereits vorzeitig Meister und Aufsteiger in der Kreisliga III. Gratulation zum Aufstieg in die Kreisliga II. Das Doppel Hins/Schuler konnte den Ehrenpunkt erzwingen, sonst war an diesem Tag kein weiterer Punktgewinn für den FCK möglich. 
 
05.03.10
 FC Konzenberg III – FC Reflexa Rettenbach II 1:9

Deutliche Niederlage

(rh) Eine weitere Niederlage kassierte der FC Konzenberg III in der Kreisliga III Nord. Der FCK konnte den Tabellenzweiten auch ohne Ihren Spitzenspieler Anton Schieferle überhaupt nicht in Verlegenheit bringen. Nur Rainer Hins konnte gegen Baumgartner den Ehrenpunkt in fünf harten umkämpften Sätzen erzielen. Unser Dank gilt vor allem Johann Schmeidl der Pit auf Grund einer privaten Feier vertrat.
 
05.02.10
 FC Konzenberg III – Zusmarshausen II 5:9

Besseres Ergebnis verschenkt

(rh) Von 6 Spielen über die volle Distanz konnte k e i n e s gewonnen werden. Gah/Endris verloren ihr Doppel in fünf Sätzen gegen Litzel/Harrer. Hins/Schuler konnten Heinrich/Grabmann in vier Sätzen bezwingen. Krist/Wiedemann verloren ebenfalls knapp im Entscheidungssatz gegen Stoiber/Weller. Rainer Hins musste sich ebenfalls im Entscheidungssatz Grabmann geschlagen geben. Dominik Krist war gegen Heinrich chancenlos. Alex Gah konnten eine 2:0 Satzführung und Matchball im 3 Satz nicht nutzen und verlor ebenfalls im „fünften“ Satz gegen Harrer. Matthias Endris musste Litzel in vier Sätzen den Sieg überlassen. Pius Wiedemann holte mit starker Leistung in 4 Sätzen einen weiteren Punkt für den FCK III. Josef Schuler bekam Stoiber nie in den Griff und verlor ebenfalls in „fünf“ Sätzen. Rainer Hins hatte mit Heinrich keine Probleme. Dominik Krist, weit entfernt von seiner Leistung aus der Vorrunde, verlor auch sein zweites Spiel gegen Grabmann deutlich. Alex Gah gewann mit tollem Angriffspiel gegen Litzel 3:0 nach Sätzen. Matthias Endris nach schwachem ersten Satz mit tollem Kampf und überlegtem Angriffspiel holte sich den Sieg gegen Harrer mit 3:1. Pius Wiedemann spielte Klasse. Hatte im 4 und 5 Satz jeweils 2 Matchbälle bei 10:8 Führung gegen Stoiber und konnte das Ding nicht nach Hause bringen. – Schade - . Damit war das Spiel mit 5:9 verloren. Unser Josef Schuler führte gleichzeitig im 4 Satz bereits 9:5 bei 2:1 Satzführung. 5:9 Punkte und 28:30 Sätze nach 3,5 Stunden zeigen das ein deutlich besseres Ergebnis möglich gewesen wäre.
 
22.01.10
 FC Konzenberg III – SV Mindelzell III 3:9

Rabenschwarzer Tag

(rh) Zu Rückrunde traf man auf den SV Mindelzell III, denn man in der Vorrunde noch knapp besiegt hatte. Es waren bei beiden Mannschaften die gleichen Spieler im Einsatz. Konzenberg musste in der Rangliste die Spieler auf Position Nr. 2 Alex und Nr. 3 Dominik tauschen und Mindelzell musste Position Nr. 1 mit Nr. 3 tauschen. Der FCK III hatte dieses Mal nicht den Hauch einer Chance. Bis auf Pit und Josef konnte kein Spieler auch nur annähernd sein Leistungspotenzial abrufen. Die Punkte für den FCK III holten Pius Wiedemann (1), Josef Schuler (1) und Rainer Hins (1).
 
 Vorrunde:
18.12.09
 SV Mindelzell III – FC Konzenberg III 6:9

1 Sieg im letzten Vorrundenspiel – Eric Roscher Kariere beendet?

(rh) Zum letzten Punktspiel der Vorrunde trat der FC Konzenberg III erneut ohne Kapitän Eric Roscher zum fälligen Punktspiel in Mindelzell an. Nachdem Eric am 3 Spieltag erklärte, dass er aus persönlichen Gründen die nächsten Spiele leider nicht bestreiten kann, haben wir seine erneute Absage und Aussagen als das Ende seiner vorläufigen Tischtenniskariere verstanden. Der FC Konzenberg IV trat zeitgleich in Mindelzell ebenfalls zum Punktspiel an. Trotzdem verzichtete die „Vierte“ Mannschaft auf ihren besten Spieler Pius Wiedemann und lieh ihn an die „Dritte“ aus. Vielen Dank dafür. Nach dem am Mittwoch auf Grund der Absage von Eric die Motivation in den Keller gerauscht war, so schnell kam das jetzt erst recht Gefühl auf, als bekannt war, dass Pit uns verstärkt. Hins/Schuler werden immer besser und schlagen das „Einser“ Doppel Hembacher/Schweiger mit 3:1. Gah/Endris verlieren trotz 2:0 Satzführung. Krist/Wiedemann kämpfen die beiden jüngsten Gegenspieler Ederle/Kerler mit 3:2 nieder. Alexander Gah kann Hembacher trotz ansprechender Leistung keinen Satz abnehmen. Rainer Hins schlägt in einem tollen Spiel Schweiger 3:2. Matthias Endris muss sich Fridolin Kerler mit 1:3 geschlagen geben. Dominik Krist verliert ebenfalls 1:3 gegen Schäffler. Pius Wiedemann gewinnt in einem herrlichen Spiel im „fünften“ gegen Ederle mit 12:10. Josef Schuler macht es noch spannender und gewinnt im „fünften“ gegen Benedikt Kerler mit 13:11. Rainer Hins kann den in Unterzucker geratenen Hembacher mit 3:0 schlagen. Alex Gah verliert auch seine zweite Partie gegen Schweiger. Dominik Krist holt im dritten Satz hochkonzentriert mit toller Taktik trotz hohem Rückstand noch den Satzgewinn, im vierten Satz vergeigt er erst eine hohe Führung und gewinnt dann, nervenstark in der Verlängerung mit 16:14 gegen den starken Friedolin Kerler 3:1. Matze kommt auch mit seinem zweiten Gegner nicht klar und verliert 1:3. Josef Schuler gewinnt locker gegen Ederle. Unser Pit gewinnt in einem super spannenden tollen Spiel gegen Benedikt Kerler erneut im „fünften“. Damit war der glückliche aber nicht unverdiente erste Sieg erreicht. Von 6 Spielen über die volle Distanz konnte der FCK III 5 gewinnen. Mit Pit für Eric wollen wir in der Rückrunde noch ein paar Punkte sammeln.
 
04.12.09
 TSV Burgau III – FC Konzenberg III 9:4

Zu Fünft fehlt die Moral

(rh) Nachdem Dominik kurzfristig mitteilte, dass er Spätschicht hat und arbeiten muss, konnte der FCK III keinen Ersatz mehr auftreiben. Bereits in den Eingangsdoppeln war nichts zu holen für den FCK III. Hins/Schuler konnten mitspielen, aber zu mehr reichte es nicht. Gah/Endris konnten ihre Bilanz mit 2 Siegen in Folge nicht ausbauen und verloren 3:0 nach Sätzen. Alexander Gah verlor dann auch gegen den stark spielenden Eska. Rainer Hins musste gegen Zidak Laufen, was ihn zusätzlich anspornte und mühte sich zum 3:1 Sieg. Josef Schuler musste sich Ulrich 3 x ganz knapp geschlagen geben 12:10, 11:9 und 12:10.  Matthias Endris zwang Schieferle in den „fünften“ konnte diesen aber nicht gewinnen. Werner Hansen konnte Yildirim sein Spiel nicht aufzwingen und musste sich in 3 Sätzen geschlagen geben. Rainer Hins konnte auch sein zweites Spiel gegen Eska gewinnen. Alexander Gah machte es ganz spannend gegen Zidak und gewann verdient im „fünften“. Matze mal wieder über „fünf“ spannende tolle Sätze gegen Ulrich und gewinnt mit der Hilfe von Werners Tipps verdient. Super Leistung. Ja ja unser Josef Schuler spielte wieder toll mit, aber wie schon im ersten Spiel fehlte zum Schluss immer etwas um das knappe Ding zu gewinnen. Nach nun 8 verlorenen Spielen und ständig fehlenden Stammspielern fehlt es an Moral und Kampfgeist.
 
27.11.09
 FC Konzenberg III – SV Unterknöringen V 4:9

Aufstiegsfavorit quält sich zu mühsamen Sieg

(rh) Der haushohe Favorit SV Unterknöringen hat mit den aufopferungsvollen kämpfenden Konzenberger mehr Mühe als erwartet. Krist/Seeleuther unterliegen Imminger/Nägele in „fünf“ heiß umkämpften Sätzen. Hins/Schuler schlagen überraschend Feistle/Findler 3:1. Gah/Endrist können einen 0:2 Satzrückstand gegen Miller/Stöckle noch drehen und Konzenberg führt nach den Doppeln 2:1. Rainer Hins verliert knapp gegen Angstgegner Findler. Alexander Gah kann Feistle sein Spiel nicht aufzwingen und verliert klar. Dominik Krist ringt Nägele einen Satz ab - mit etwas mehr Glück und besserem Stellungsspiel wäre mehr drin gewesen. Matthias Endris macht es wie immer spannend und verliert gegen Imminger 1:3 nach Sätzen. Josef Schuler schon im Doppel ganz stark ,spielt hervorragend und schlägt Markus Stöckle verdient nach „fünf“ spannenden Sätzen. Ersatzmann Josef Seeleuther steht wie eine Wand hinten drin und Miller vom SVU muss alles geben um Josef zu schlagen. Rainer Hins gewinnt gegen Feistle 3:1. Alexander Gah muss sich auch Findler geschlagen geben. Dominik Krist kämpft hervorragend gegen Imminger und verliert knapp 1:3. Matthias Endris verliert die ersten zwei Sätze gegen Nägele, hat dann Nägele ganz klar im Griff, führt im „fünften“ 10:8 und 11:10 und kann trotzdem Nägele nicht die 1 Saisonniederlage beibringen. Mit 14:16 geht auch dieses knappe Spiel an den SVU. Schon paradox wenn der Ungeschlagene Spitzenreiter SVU V nach dem Spiel erklärt, dass Sie gegen die punktlosen FCK III Spieler bisher das schwerste Spiel hatten. Die Konzenberger haben jetzt noch 2 Chancen in der Vorrunde zu punkten. Nutzen wir Sie.  
 
13.11.09
 FC Reflexa Rettenbach II – FC Konzenberg III 9:2

Achtbares Ergebnis in Rettenbach

(rh) Die Mannschaft des FC Konzenberg III hat sich in Rettenbach achtbar geschlagen. Gleich zu Beginn konnten Gah/Endris das „Einser“ Doppel der Rettenbacher mit 3:0 schlagen. Dann überzeugten die Rettenbacher und holten Punkt für Punkt. Nur Rainer Hins konnte noch Ergebniskosmetik betreiben, in dem er Anton Schieferle besiegt. Alexander Gah hätte noch den 3 Punkt für den FCK III holen können, aber er scheiterte knapp im „Fünften“ Satz an Günther Schmid mit 12:14.
 
06.11.09
 FC Konzenberg III – SV Unterknöringen VI 3:9

Nur die Ersatzspieler punkten

(rh) Trotz einer starken Leistung mit viel Kampf und Einsatz gelang es den Stammspielern der „Dritten“ erneut nicht, die knappen Spiele für sich zu entscheiden. Hins/Schuler verloren das Auftaktdoppel trotz ansprechender Leistung mit 3:1. Gah/Endris führen erneut klar mit 2:0 Sätzen um dann doch noch mit 3:2 gegen das Kreismeisterdoppel Stöckle/Stöckle zu verlieren. Wiedemann/Mendisch drehten dann in einem spannenden Spiel einen 0:2 Satzrückstand und holten den 1 Punkt zum 1:2. Rainer Hins konnte gegen Markus Stöckle nichts machen und verlor mit 0:3. Unser Lexle spielte klasse bis zur 2:0 Satzführung gegen Losert, um dann erneut aus unerklärlichen Gründen den Faden und das Spiel zu verlieren. Unser Matze hat sich darauf spezialisiert den Zuschauern eine super Show zu zeigen, spielt Tischtennis mit tollen Ballwechseln und liefert seinen Gegnern einen Krimi bis zum Schluss, nur den Lohn für seinen Kampf durfte er auch an diesem Abend nicht entgegen nehmen. Sowohl gegen Reinhold Sailer als auch gegen Stephan Stöckle unterlag er unglücklich mit 2:3 Sätzen. Das schönste und spannendste Spiel des Abends lieferte diesmal Josef Schuler gegen Stephan Stöckle. Mit herrlichem Blockspiel und Konterschlägen begegnete Josef dem Angriffspiel von Stephan Stöckle und verlor ebenfalls äußerst unglücklich im „fünften“ Satz mit 9:11. Pius Wiedemann beherrschte Czech nach den ersten 2 Sätzen klar und gewann verdient. Jens Mendisch drehte in einem spannenden Spiel noch einen 2:0 Satzrückstand und gewann ebenfalls verdient gegen Mayer. Rainer konnte trotz 2:1 Satzführung und 9:6 Führung gegen Losert im „vierten“ Satz den Sack nicht zumachen und verlor ebenfalls in „fünf“ Sätzen. Unser Lexle zeigte auch gegen Marcus Stöckle eine super Leistung, aber es reichte nur zu 1 Satzgewinn. Von 8 Spielen über die volle Distanz konnte Konzenberg nur 2 gewinnen. Die Niederlage mit 3:9 und 23:32 Sätzen  zeigt, dass doch noch der eine oder andere Punkt drin gewesen wäre. Unser Dank gilt vor allem unseren Ersatzspielern Pius und Jens, die  vollständig überzeugten.
 
23.10.09
 Reflexa Rettenbach III – FC Konzenberg III 9:5

Ohne Eric und Dominik recht es nicht

(rh) Der FCK III musste neben Eric Roscher auch noch Dominik Krist krankheitshalber ersetzten. Gah/Endris mit Ihrem ersten Doppelerfolg bringen den FCK III mit einem klaren Erfolg 1:0 in Front. Hins/Schuler können nachlegen und der FCK gewinnt erstmals 2 Doppel. Wiedemann/Seeleuther haben keine Chance gegen Brenner/Stevanovic. Corina Tietze beherrscht Alex Gah deutlich. Hins müht sich zu einem Sieg gegen Christoph Baumeister. Josef Schuler vergeigt den ersten Satz gegen Cornelia Ziegler, um dann unglücklich mit 3:1 zu verlieren. Dejan Stevanovic gewinnt gegen Matthias Endris klar. Josef Seeleuther hat gegen den alten „Hasen“ Reinhold Tietze keine Chance. Der Rettenbacher Ersatzmann Markus Brenner zeigt Pius Wiedemann, dass er es noch nicht verlernt hat. Rainer Hins verkürzt gegen seine Angstgegnerin Corina Tietze mit 3:1 noch einmal auf 4:6. Alex Gah verliert unglücklich gegen Christoph Baumeister. Matthias Endris holt in einem klasse Spiel den Sieg über Cornelia Ziegler. Josef Schuler gewinnt klar die ersten beiden Sätze gegen Dejan Stevanovic, muss aber trotzdem den Punkt in Rettenbach lassen. Pius Wiedemann verliert zum Abschluss gegen Reinhold Tietze. Wir alle hoffen, dass Dominik schnell gesund wird und bald wieder spielen kann, wir brauchen Ihn dringend.  Eric und Dominik können wir nicht ersetzten. Vielen Dank an unsere Aushilfen, aber gegen die alten „Hasen“ Tietze und Brenner war hinten nichts zu holen.
 
16.10.09
 FC Konzenberg III – VfL Günzburg IV 5:9

Erneut knapp am 1 Punkt gescheitert

(rh) Der FCK III in Bestbesetzung verlor unglücklich bereits das 3 Spiel hintereinander. Hins/Roscher holten den 1 Punkt in „Fünf“ Sätzen. Gah/Endris verloren gegen Baun/Heindl mit 1:3. Krist/Schuler konnten das Damendoppel Rädler/Guldenschuh nicht bezwingen 1:3. Rainer Hins verlor deutlich gegen Heindl. In einem spannenden Spiel musste Eric Roscher sich Baun trotz super Leistung im „Fünften“ mit 9:11 geschlagen geben. Alex Gah vernaschte Rädler mit 3:0 (super stark). Dominik Krist erneut mit einer starken Leistung 3:0 gegen Weiler. Matthias Endris gewann ebenfalls mit 3:0 gegen Guldenschuh und es stand auf einmal 4:4. Josef Schuler konnte dem stark spielenden Seitz nicht gefährden und verlor 1:3. Rainer Hins mit einem spannenden Fünfsatzsieg gegen Baun konnte noch einmal zum 5:5 ausgleichen. Eric Roscher  verlor gegen Heindl. Alex Gah kämpfte über 4 Sätze mit Weiler, aber die Kondition reichte nicht um in den knappen Sätzen zu bestehen. Dominik Krist verlor unglücklich gegen Rädler mit 1:3. Matthias Endris konnte Seitz nicht gefährden und verlor klar 0:3. Nachdem Eric Roscher auf Grund beruflicher Veränderung in der Runde kaum noch spielen kann, wird es für den FCK III noch viel schwerer in der Kreisliga III Punkte zu sammeln. Matze organisiert künftig die Spieler und Rainer kümmert sich um das Internet. Unsere Zuschauer und Fans konnten nicht glauben, dass wir am Ende wieder ohne Punkt da stehen.
 
12.10.09
 TSV Zusmarshausen II – FC Konzenberg III 9:5

9:5 aber nur 29:27 Sätze für Zusmarshausen zeigt wie knapp das war.

(rh) Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Beim FCK III fehlte Eric Roscher. Zusmarshausen konnte die Doppelschwäche der Konzenberger ausnutzen und führte dadurch bereits mit 3:0. Hins/Krist verloren in fünf Sätzen, wobei Hins kaum einen Ball zurück auf die Platte brachte. Gah/Endris führten klar mit 2:0 Sätzen um dann noch im „Fünften“ mit 14:12 zu verlieren. Schuler/Roscher konnten gegen die Noppenspieler Kempter/Lorenz nicht bestehen. Alexander Gah führte gegen Grabmann bereits mit 2:0 Sätzen um dann im 3 mit 14:12 und damit auch das Spiel zu verlieren. Rainer Hins holte den ersten Punkt für den FCK III klar gegen Kreutzer. Matthias Endris musste sich Litzel geschlagen geben. Dominik Krist hatte Harrer klar im Griff auch wenn das Ergebnis 3 x zu 9 spannender aussieht. Ersatzmann Thomas Roscher kämpfte lange mit Kempter, aber mehr als 1 Satzgewinn wollte nicht gelingen. Josef Schulter besiegte Lorenz mit einer taktischen Meisterleistung mit 3:1. Bei dem Krimi Rainer Hins gegen Grabmann, konnte Hins zwar im 4 Satz noch einen 0:7 Rücksatz zum Satzgewinn nach Auszeit erzwingen, aber im „Fünften“ holte sich Grabmann zu Recht den Sieg mit 11:9. Alexander Gah verspielte erneut eine 2:0 Satzführung, dieses Mal gegen Kreutzer. Dominik Krist spielte erneut sehr stark, und das auch noch ohne Training. Ein einfacher Sieg mit 3:1 über Litzel. Matthias Endris zeigte Harrer klar dessen Grenzen auf und gewann locker 3:0. Josef Schuler verlor nach heftiger Gegenwehr gegen Kempter 3:1. Wenn der FCK III verstärkt an seiner Doppelschwäche arbeiten würde (Training) und mehr Glück in seinen „Fünften“ Sätzen hätte, wären heute 1 oder 2 Punkte möglich gewesen.
 
02.10.09
 FC Konzenberg II – VfR Jettingen II 1:9

Aufsteiger verliert 1 Partie klar

(rh) Gleich zu Beginn konnte das Doppel 1 Hins/Roscher ihr Spiel in fünf spannenden Sätzen zur 1:0 Führung gewinnen. Leider wurden die beiden anderen Doppel jeweils im „Fünften“ verloren, wobei Gah/Endris das gegnerische Doppel 1 bereits in 3 Sätzen hätten schlagen müsssssen. Krist/Schuler erspielten sich eine 2:0 Führung, dann konnte Josef krankheitshalber leider nicht mehr das Tempo mitgehen. Hins begann stark gegen Erlenbauer, verlor aber ebenfalls in 5 Sätzen. Eric Roscher konnte Roland Wengenmayer nicht gefährden und verlor klar. Alex Gah konnte trotz spielerischer Überlegenheit Elmar Kuhn keinen Satz abnehmen. Dominik Krist kämpfte stark, aber Peter Greppmair war noch zu stark 1:3. Das schönste Spiel mit herrlichen Spielzügen lieferte wieder einmal „Matze“ ab. Gegen  Sascha Mayer verlor Matthias Endris zwar in 4 Sätzen, aber das war Tischtennis mit tollen Spielzügen und Kampf bis zum Umfallen. Unser Taktiker Josef Schuler musste sich dann Rudolf Gundl in 5 spannenden Sätzen geschlagen geben. Rainer Hins beendete das Spiel durch eine klare Niederlage gegen Roland Wengenmayer. Mit etwas mehr Glück, Konzentration und Training wäre bei 4 Fünfsatzniederlagen noch der eine oder andere Punkt drin gewesen.
 

Spielberichte 2009/10:    1. Jungenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2009/10:    1. Jungen-Mannschaft
 da fehlt noch was............
 Vorrunde:
14.11.09
 TTV – Eintracht Autenried II – FC Konzenberg I     3:8

Wiederum ein Sieg der Jungen I

(ag). Einen weiteren Sieg feierten die Jungs am Samstag Vormittag in Autenried, lediglich das Doppel Lauter/Strobel, sowie Lauter und Klupp gaben die Punkte ab.

Die Leistung stimmte bei allen Akteuren!!!!!

Der FCK spielte mit Ulrich Brenner, Tobias Klupp, Daniel Lauter und David Strobel
 
13.11.09
 SV Münsterhausen – FC Konzenberg I    2:8

Kantersieg der 1. Jugendmannschaft

(ag). Einen Kantersieg holte die erste Jugendmannschaft des FCK in Münsterhausen.

Betreuer an diesem Abend war Reinhard Strobel, der mit der Leistung der Jungs voll auf zufrieden sein konnte.
 
07.11.09
 FC Konzenberg I – FC Reflexa Rettenbach II     8:3

Kantersieg der 1. Jungenmannschaft

(ag). Zu einem verdienten 8:3 Erfolg über Rettenbach kam die 1. Jungenmannschaft des FCK. Der FCK spielte mit Brenner Ulrich, Klupp Tobias, Strobel David und Stocker Vanessa, die trotz guter Leistung nicht zu einem Erfolg kam.
 
23.10.09
 TSV Burtenbach – FC Konzenberg I     6:8

FCK schlägt Tabellenführer

(ag). Zu einem überraschendem Erfolg gegen den Tabellenführer aus Burtenbach kam die 1. Jugendmannschaft des FCK.

Burtenbach spielte nur mit 3 Mann und der FCK voll konzentriert.

Zu erwähnen sei das Doppel Brenner/Klupp, das einen 2Satz Rückstand noch drehte und das Doppel für sich entschied!!!! Ansonsten war Betreuer Alex zufrieden mit der Leistung der Akteure.

Der FCK spielte mit Ulrich Brenner, Tobias Klupp, Daniel Lauter und Christina Haltmayer.
 
16.10.09
 TSG Thannhausen V – FC Konzenberg I     1:8

1. Jugendmannschaft landet Kantersieg

(ag). Zu einem nie gefährdeten 8:1 Kantersieg spielte sich die 1. Jugendmannschaft des FCK.

Lediglich Ulrich Brenner musste sich seinem gegenüber  nach einen schwachen Vorstellung beugen.

Der FCK spielte mit Brenner Ulrich, Klupp Tobias, Strobel David und Rampp Maximilian.
 
10.10.09
 FC Konzenberg I – TSV Burgau 7:7

Jungen I holen Punkt!!

(ag). Zu einem verdienten Punktgewinn kam die erste Jungenmannschaft des FCK gegen den TSV Burgau.

In einer recht spannenden Partie war es recht ausgeglichen bis zum 4:4, danach ging es unterschiedlich hin und her bis zum verdienten Unentschieden eben.

Der FCK spielte mit Brenner Ulrich, Klupp Tobias, Strobel David und Stocker Vanessa.