Spielberichte 2009/10:    3. Herrenmannschaft

 

Rückrunde:

 

 Spielberichte 2009/10:    3. Herren-Mannschaft
 Rückrunde:
23.04.10
 VfL Günzburg IV - FC Konzenberg III 9:2

Heftige Niederlage zum Saisonabschluss

(rh) Krist/Wiedemann verlieren gegen Weiler/Seitz 0:3. Hins/Schuler gewinnen gegen Heindl/Baun 3:0. Gah/Endris müssen Rädler/Guldenschuh den Sieg mit 0:3 überlassen. Auch Dominik kann keinen Satz gegen Heindl gewinnen 0:3. Rainer müht sich gegen den stark spielenden Baun zu einem 3:1 Sieg. Matze hat keine Chance gegen Weiler 0:3. Alex nimmt der Vize-Weltmeisterin Marianne Rädler 2 Sätze ab und verliert im „fünften“. Josef muß sich Seitz nach heftiger Gegenwehr im „fünften“ geschlagen geben. Pit verliert gegen Manuela Guldenschuh ebenfalls im „fünften“ mit 9:11. Heindl macht kurzen Prozeß mit Rainer 0:3 und Dominik unterliegt Baun 0:3.

Vorne 24:45 Punkte (34 ,78 %), Mitte 12:48 (20,00 %), Hinten 19:30 (38,78 %) und Doppel 18:36 (33,33 %) erklären warum nur 1 Sieg in dieser Saison errungen werden konnte. Einige Spieler konnten Talent und Potenzial leider noch nicht effektiv umsetzen.
 
16.04.10
 FC Konzenberg III – Reflexa Rettenbach III 6:9

Nervöse Rettenbacher waren Ihre letzte Chance zum Klassenerhalt

(rh) Hins/Schuler gewannen in fünf Sätzen gegen Brenner/Ziegler zur 1:0 Führung. Krist/Wiedemann verloren gegen Tietze/Tietze mit 1:3 und Gah/Endris mußte Baumeister/Egger den Punkt in 3 Sätzen lassen. Rainer gewann gegen Brenner mit 3:1. Dominik spielte hervorragend und gewann verdient mit 3:1 gegen Corina Tietze. Alex verlor trotz tollem Einsatz und Kampf gegen Baumeister mit 1:3. Matze konnte „Opi“ Tietze nicht gefährden und verlor glatt in 3 Sätzen. Pit konnte trotz 2:0 Satzführung den Sack nicht zu machen und verlor gegen Stevanovic im „fünften“ 9:11. Josef und Cornelia Ziegler lieferten sich wie immer einen harten, fairen und heißen Fight, diesmal im „fünften“ mit 11:9 für Josef. Rainer gewann gegen Corina Tietze mit 3:1 und Dominik erkämpfte die 6:5 Führung für den FCK III durch seinen überraschenden aber hoch verdienten Sieg mit 3:1 über Brenner. Alex schaffte nach 2:0 Satzrückstand noch den Ausgleich gegen „Opi“ um dann den „fünften“ unglücklich mit 12:14 zu verlieren. Begeisterndes Tischtennis mit tollen Ballwechseln. Nicht weniger Spannend und Mitreißend verlor Matze gegen Baumeister in „fünf“ Sätzen. Pit konnte Cornelia Ziegler nicht gefährden und verlor mit 1:3. Josef konnte ebenfalls eine 2:0 Satzführung gegen Stevanovic nicht zum Sieg nutzen und verlor im „fünften“ mit 9:11. Damit entführten die Rettenbacher wieder einmal die Punkte aus Konzenberg und können mit einem Heimsieg über Jettingen II noch den Klassenerhalt sichern.
 
10.04.10
 SV Unterknöringen VI – FC Konzenberg III 9:6

Punktgewinn knapp verfehlt

(rh) Hins/Schuler völlig von der Rolle verlieren gegen Stöckle/Stöckle klar mit 1:3. Krist/Mayer verlieren 3:0 aber jeweils nur mit 2 Punkten Unterschied. Gah/Endris gewinnen locker 3:0 gegen Mayer/Thyrock. Dominik verliert klar gegen Meissner und Rainer genauso klar gegen Marcus Stöckle. Matze mit viel Pech verliert gegen Losert im „fünften“ mit 10:12. Alex schmettert Stephan Stöckle mit 3:1 von der Platte. Peter Mayer spielte konzentriert und stark gegen Mayer und gewinnt verdient mit 3:2. Josef ließ gegen Thyrock nichts anbrennen holte den nächsten Punkt. Rainer rang Meissner mit 3:1 zum 5:5 Ausgleich nieder. Marcus Stöckle machte kurzen Prozeß mit unserem Dominik und auch die Spiele Losert gegen Alex und Stephan Stöckle gegen Matze wurden von den Spieler des SVU souverän gewonnen. Josef holte noch einen Punkt gegen Mayer aber Peter scheitert in jedem Satz knapp an Thyrock. Ein Unentschieden war durchaus im Bereich des möglichen, vor allem Dank des Einzelerfolges von Peter Mayer, der kurzfristig für Pit eingesprungen ist. Danke
 
19.03.10
 FC Konzenberg III – TSV Burgau III 5:9

Niederlage im Gefrierschrank

Nachdem bis 1 Stunde vor Spielbeginn noch die Fenster in der Halle gekippt waren, musste das Spiel unter antarktischen Voraussetzungen beginnen. Der FCK erwischte den besseren Start. Zwar verloren Hins/Schuler deutlich gegen Schiefer/Zidak, aber Krist/Wiedemann besiegten das Einzerdoppel Ulrich/Eska in fünf Sätzen und auch Gah/Endris gewannen gegen Heinrich/Yilidrim verdient. Rainer erhöhte sogar noch mit seinem Sieg gegen Eska auf 3:1. Jetzt konterte der TSV Burgau. Dominik verlor unglücklich in einem tollen Fight im fünften gegen Ulrich. Alex ohne Chance gegen Zidak. Matze konnte Schiefer auch nicht gefährden. Pit musste sich im fünften Yildirim nach heftiger Gegenwehr geschlagen geben. Josef konnte Heinrich nicht gefährden. Rainer holte sich in einem klasse Spiel glücklich den Sieg im fünften gegen Ulrich. Dominik spielte toll mit gegen Eska, aber ein Satzgewinn wollte nicht gelingen. Alex gewann gegen Schiefer in vier hart umkämpften Sätzen. Tolle Ballwechseln, super Spiel. Matze wehrte sich heftig gegen die Niederlage, aber im entscheidenden Moment punktete Zidak. Pit führte klar 2:1 gegen Heinrich um dann an den eigenen Nerven zu scheitern. Er stellte sein bis dahin tolles Angriffspiel plötzlich ein und verlor damit die Sätze 4 und 5 und den möglichen Sieg. Josef führte gleichzeitig gegen Yildirim mit 2:1, wobei alle Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden. Das schönste Spiel des Abends kam damit leider nicht mehr in die Wertung.   
 
17.03.10
 SV Unterknöringen V – FC Konzenberg III 9:1

Klarer Sieg für den Aufsteiger

(rh) Auch ohne Ihren Spitzenspieler Marcus Salinger gewann der SV Unterknöringen V klar und deutlich. Damit ist der SV Unterknöringen auch bereits vorzeitig Meister und Aufsteiger in der Kreisliga III. Gratulation zum Aufstieg in die Kreisliga II. Das Doppel Hins/Schuler konnte den Ehrenpunkt erzwingen, sonst war an diesem Tag kein weiterer Punktgewinn für den FCK möglich. 
 
05.03.10
 FC Konzenberg III – FC Reflexa Rettenbach II 1:9

Deutliche Niederlage

(rh) Eine weitere Niederlage kassierte der FC Konzenberg III in der Kreisliga III Nord. Der FCK konnte den Tabellenzweiten auch ohne Ihren Spitzenspieler Anton Schieferle überhaupt nicht in Verlegenheit bringen. Nur Rainer Hins konnte gegen Baumgartner den Ehrenpunkt in fünf harten umkämpften Sätzen erzielen. Unser Dank gilt vor allem Johann Schmeidl der Pit auf Grund einer privaten Feier vertrat.
 
05.02.10
 FC Konzenberg III – Zusmarshausen II 5:9

Besseres Ergebnis verschenkt

(rh) Von 6 Spielen über die volle Distanz konnte k e i n e s gewonnen werden. Gah/Endris verloren ihr Doppel in fünf Sätzen gegen Litzel/Harrer. Hins/Schuler konnten Heinrich/Grabmann in vier Sätzen bezwingen. Krist/Wiedemann verloren ebenfalls knapp im Entscheidungssatz gegen Stoiber/Weller. Rainer Hins musste sich ebenfalls im Entscheidungssatz Grabmann geschlagen geben. Dominik Krist war gegen Heinrich chancenlos. Alex Gah konnten eine 2:0 Satzführung und Matchball im 3 Satz nicht nutzen und verlor ebenfalls im „fünften“ Satz gegen Harrer. Matthias Endris musste Litzel in vier Sätzen den Sieg überlassen. Pius Wiedemann holte mit starker Leistung in 4 Sätzen einen weiteren Punkt für den FCK III. Josef Schuler bekam Stoiber nie in den Griff und verlor ebenfalls in „fünf“ Sätzen. Rainer Hins hatte mit Heinrich keine Probleme. Dominik Krist, weit entfernt von seiner Leistung aus der Vorrunde, verlor auch sein zweites Spiel gegen Grabmann deutlich. Alex Gah gewann mit tollem Angriffspiel gegen Litzel 3:0 nach Sätzen. Matthias Endris nach schwachem ersten Satz mit tollem Kampf und überlegtem Angriffspiel holte sich den Sieg gegen Harrer mit 3:1. Pius Wiedemann spielte Klasse. Hatte im 4 und 5 Satz jeweils 2 Matchbälle bei 10:8 Führung gegen Stoiber und konnte das Ding nicht nach Hause bringen. – Schade - . Damit war das Spiel mit 5:9 verloren. Unser Josef Schuler führte gleichzeitig im 4 Satz bereits 9:5 bei 2:1 Satzführung. 5:9 Punkte und 28:30 Sätze nach 3,5 Stunden zeigen das ein deutlich besseres Ergebnis möglich gewesen wäre.
 
22.01.10
 FC Konzenberg III – SV Mindelzell III 3:9

Rabenschwarzer Tag

(rh) Zu Rückrunde traf man auf den SV Mindelzell III, denn man in der Vorrunde noch knapp besiegt hatte. Es waren bei beiden Mannschaften die gleichen Spieler im Einsatz. Konzenberg musste in der Rangliste die Spieler auf Position Nr. 2 Alex und Nr. 3 Dominik tauschen und Mindelzell musste Position Nr. 1 mit Nr. 3 tauschen. Der FCK III hatte dieses Mal nicht den Hauch einer Chance. Bis auf Pit und Josef konnte kein Spieler auch nur annähernd sein Leistungspotenzial abrufen. Die Punkte für den FCK III holten Pius Wiedemann (1), Josef Schuler (1) und Rainer Hins (1).
 
 Vorrunde:
18.12.09
 SV Mindelzell III – FC Konzenberg III 6:9

1 Sieg im letzten Vorrundenspiel – Eric Roscher Kariere beendet?

(rh) Zum letzten Punktspiel der Vorrunde trat der FC Konzenberg III erneut ohne Kapitän Eric Roscher zum fälligen Punktspiel in Mindelzell an. Nachdem Eric am 3 Spieltag erklärte, dass er aus persönlichen Gründen die nächsten Spiele leider nicht bestreiten kann, haben wir seine erneute Absage und Aussagen als das Ende seiner vorläufigen Tischtenniskariere verstanden. Der FC Konzenberg IV trat zeitgleich in Mindelzell ebenfalls zum Punktspiel an. Trotzdem verzichtete die „Vierte“ Mannschaft auf ihren besten Spieler Pius Wiedemann und lieh ihn an die „Dritte“ aus. Vielen Dank dafür. Nach dem am Mittwoch auf Grund der Absage von Eric die Motivation in den Keller gerauscht war, so schnell kam das jetzt erst recht Gefühl auf, als bekannt war, dass Pit uns verstärkt. Hins/Schuler werden immer besser und schlagen das „Einser“ Doppel Hembacher/Schweiger mit 3:1. Gah/Endris verlieren trotz 2:0 Satzführung. Krist/Wiedemann kämpfen die beiden jüngsten Gegenspieler Ederle/Kerler mit 3:2 nieder. Alexander Gah kann Hembacher trotz ansprechender Leistung keinen Satz abnehmen. Rainer Hins schlägt in einem tollen Spiel Schweiger 3:2. Matthias Endris muss sich Fridolin Kerler mit 1:3 geschlagen geben. Dominik Krist verliert ebenfalls 1:3 gegen Schäffler. Pius Wiedemann gewinnt in einem herrlichen Spiel im „fünften“ gegen Ederle mit 12:10. Josef Schuler macht es noch spannender und gewinnt im „fünften“ gegen Benedikt Kerler mit 13:11. Rainer Hins kann den in Unterzucker geratenen Hembacher mit 3:0 schlagen. Alex Gah verliert auch seine zweite Partie gegen Schweiger. Dominik Krist holt im dritten Satz hochkonzentriert mit toller Taktik trotz hohem Rückstand noch den Satzgewinn, im vierten Satz vergeigt er erst eine hohe Führung und gewinnt dann, nervenstark in der Verlängerung mit 16:14 gegen den starken Friedolin Kerler 3:1. Matze kommt auch mit seinem zweiten Gegner nicht klar und verliert 1:3. Josef Schuler gewinnt locker gegen Ederle. Unser Pit gewinnt in einem super spannenden tollen Spiel gegen Benedikt Kerler erneut im „fünften“. Damit war der glückliche aber nicht unverdiente erste Sieg erreicht. Von 6 Spielen über die volle Distanz konnte der FCK III 5 gewinnen. Mit Pit für Eric wollen wir in der Rückrunde noch ein paar Punkte sammeln.
 
04.12.09
 TSV Burgau III – FC Konzenberg III 9:4

Zu Fünft fehlt die Moral

(rh) Nachdem Dominik kurzfristig mitteilte, dass er Spätschicht hat und arbeiten muss, konnte der FCK III keinen Ersatz mehr auftreiben. Bereits in den Eingangsdoppeln war nichts zu holen für den FCK III. Hins/Schuler konnten mitspielen, aber zu mehr reichte es nicht. Gah/Endris konnten ihre Bilanz mit 2 Siegen in Folge nicht ausbauen und verloren 3:0 nach Sätzen. Alexander Gah verlor dann auch gegen den stark spielenden Eska. Rainer Hins musste gegen Zidak Laufen, was ihn zusätzlich anspornte und mühte sich zum 3:1 Sieg. Josef Schuler musste sich Ulrich 3 x ganz knapp geschlagen geben 12:10, 11:9 und 12:10.  Matthias Endris zwang Schieferle in den „fünften“ konnte diesen aber nicht gewinnen. Werner Hansen konnte Yildirim sein Spiel nicht aufzwingen und musste sich in 3 Sätzen geschlagen geben. Rainer Hins konnte auch sein zweites Spiel gegen Eska gewinnen. Alexander Gah machte es ganz spannend gegen Zidak und gewann verdient im „fünften“. Matze mal wieder über „fünf“ spannende tolle Sätze gegen Ulrich und gewinnt mit der Hilfe von Werners Tipps verdient. Super Leistung. Ja ja unser Josef Schuler spielte wieder toll mit, aber wie schon im ersten Spiel fehlte zum Schluss immer etwas um das knappe Ding zu gewinnen. Nach nun 8 verlorenen Spielen und ständig fehlenden Stammspielern fehlt es an Moral und Kampfgeist.
 
27.11.09
 FC Konzenberg III – SV Unterknöringen V 4:9

Aufstiegsfavorit quält sich zu mühsamen Sieg

(rh) Der haushohe Favorit SV Unterknöringen hat mit den aufopferungsvollen kämpfenden Konzenberger mehr Mühe als erwartet. Krist/Seeleuther unterliegen Imminger/Nägele in „fünf“ heiß umkämpften Sätzen. Hins/Schuler schlagen überraschend Feistle/Findler 3:1. Gah/Endrist können einen 0:2 Satzrückstand gegen Miller/Stöckle noch drehen und Konzenberg führt nach den Doppeln 2:1. Rainer Hins verliert knapp gegen Angstgegner Findler. Alexander Gah kann Feistle sein Spiel nicht aufzwingen und verliert klar. Dominik Krist ringt Nägele einen Satz ab - mit etwas mehr Glück und besserem Stellungsspiel wäre mehr drin gewesen. Matthias Endris macht es wie immer spannend und verliert gegen Imminger 1:3 nach Sätzen. Josef Schuler schon im Doppel ganz stark ,spielt hervorragend und schlägt Markus Stöckle verdient nach „fünf“ spannenden Sätzen. Ersatzmann Josef Seeleuther steht wie eine Wand hinten drin und Miller vom SVU muss alles geben um Josef zu schlagen. Rainer Hins gewinnt gegen Feistle 3:1. Alexander Gah muss sich auch Findler geschlagen geben. Dominik Krist kämpft hervorragend gegen Imminger und verliert knapp 1:3. Matthias Endris verliert die ersten zwei Sätze gegen Nägele, hat dann Nägele ganz klar im Griff, führt im „fünften“ 10:8 und 11:10 und kann trotzdem Nägele nicht die 1 Saisonniederlage beibringen. Mit 14:16 geht auch dieses knappe Spiel an den SVU. Schon paradox wenn der Ungeschlagene Spitzenreiter SVU V nach dem Spiel erklärt, dass Sie gegen die punktlosen FCK III Spieler bisher das schwerste Spiel hatten. Die Konzenberger haben jetzt noch 2 Chancen in der Vorrunde zu punkten. Nutzen wir Sie.  
 
13.11.09
 FC Reflexa Rettenbach II – FC Konzenberg III 9:2

Achtbares Ergebnis in Rettenbach

(rh) Die Mannschaft des FC Konzenberg III hat sich in Rettenbach achtbar geschlagen. Gleich zu Beginn konnten Gah/Endris das „Einser“ Doppel der Rettenbacher mit 3:0 schlagen. Dann überzeugten die Rettenbacher und holten Punkt für Punkt. Nur Rainer Hins konnte noch Ergebniskosmetik betreiben, in dem er Anton Schieferle besiegt. Alexander Gah hätte noch den 3 Punkt für den FCK III holen können, aber er scheiterte knapp im „Fünften“ Satz an Günther Schmid mit 12:14.
 
06.11.09
 FC Konzenberg III – SV Unterknöringen VI 3:9

Nur die Ersatzspieler punkten

(rh) Trotz einer starken Leistung mit viel Kampf und Einsatz gelang es den Stammspielern der „Dritten“ erneut nicht, die knappen Spiele für sich zu entscheiden. Hins/Schuler verloren das Auftaktdoppel trotz ansprechender Leistung mit 3:1. Gah/Endris führen erneut klar mit 2:0 Sätzen um dann doch noch mit 3:2 gegen das Kreismeisterdoppel Stöckle/Stöckle zu verlieren. Wiedemann/Mendisch drehten dann in einem spannenden Spiel einen 0:2 Satzrückstand und holten den 1 Punkt zum 1:2. Rainer Hins konnte gegen Markus Stöckle nichts machen und verlor mit 0:3. Unser Lexle spielte klasse bis zur 2:0 Satzführung gegen Losert, um dann erneut aus unerklärlichen Gründen den Faden und das Spiel zu verlieren. Unser Matze hat sich darauf spezialisiert den Zuschauern eine super Show zu zeigen, spielt Tischtennis mit tollen Ballwechseln und liefert seinen Gegnern einen Krimi bis zum Schluss, nur den Lohn für seinen Kampf durfte er auch an diesem Abend nicht entgegen nehmen. Sowohl gegen Reinhold Sailer als auch gegen Stephan Stöckle unterlag er unglücklich mit 2:3 Sätzen. Das schönste und spannendste Spiel des Abends lieferte diesmal Josef Schuler gegen Stephan Stöckle. Mit herrlichem Blockspiel und Konterschlägen begegnete Josef dem Angriffspiel von Stephan Stöckle und verlor ebenfalls äußerst unglücklich im „fünften“ Satz mit 9:11. Pius Wiedemann beherrschte Czech nach den ersten 2 Sätzen klar und gewann verdient. Jens Mendisch drehte in einem spannenden Spiel noch einen 2:0 Satzrückstand und gewann ebenfalls verdient gegen Mayer. Rainer konnte trotz 2:1 Satzführung und 9:6 Führung gegen Losert im „vierten“ Satz den Sack nicht zumachen und verlor ebenfalls in „fünf“ Sätzen. Unser Lexle zeigte auch gegen Marcus Stöckle eine super Leistung, aber es reichte nur zu 1 Satzgewinn. Von 8 Spielen über die volle Distanz konnte Konzenberg nur 2 gewinnen. Die Niederlage mit 3:9 und 23:32 Sätzen  zeigt, dass doch noch der eine oder andere Punkt drin gewesen wäre. Unser Dank gilt vor allem unseren Ersatzspielern Pius und Jens, die  vollständig überzeugten.
 
23.10.09
 Reflexa Rettenbach III – FC Konzenberg III 9:5

Ohne Eric und Dominik recht es nicht

(rh) Der FCK III musste neben Eric Roscher auch noch Dominik Krist krankheitshalber ersetzten. Gah/Endris mit Ihrem ersten Doppelerfolg bringen den FCK III mit einem klaren Erfolg 1:0 in Front. Hins/Schuler können nachlegen und der FCK gewinnt erstmals 2 Doppel. Wiedemann/Seeleuther haben keine Chance gegen Brenner/Stevanovic. Corina Tietze beherrscht Alex Gah deutlich. Hins müht sich zu einem Sieg gegen Christoph Baumeister. Josef Schuler vergeigt den ersten Satz gegen Cornelia Ziegler, um dann unglücklich mit 3:1 zu verlieren. Dejan Stevanovic gewinnt gegen Matthias Endris klar. Josef Seeleuther hat gegen den alten „Hasen“ Reinhold Tietze keine Chance. Der Rettenbacher Ersatzmann Markus Brenner zeigt Pius Wiedemann, dass er es noch nicht verlernt hat. Rainer Hins verkürzt gegen seine Angstgegnerin Corina Tietze mit 3:1 noch einmal auf 4:6. Alex Gah verliert unglücklich gegen Christoph Baumeister. Matthias Endris holt in einem klasse Spiel den Sieg über Cornelia Ziegler. Josef Schuler gewinnt klar die ersten beiden Sätze gegen Dejan Stevanovic, muss aber trotzdem den Punkt in Rettenbach lassen. Pius Wiedemann verliert zum Abschluss gegen Reinhold Tietze. Wir alle hoffen, dass Dominik schnell gesund wird und bald wieder spielen kann, wir brauchen Ihn dringend.  Eric und Dominik können wir nicht ersetzten. Vielen Dank an unsere Aushilfen, aber gegen die alten „Hasen“ Tietze und Brenner war hinten nichts zu holen.
 
16.10.09
 FC Konzenberg III – VfL Günzburg IV 5:9

Erneut knapp am 1 Punkt gescheitert

(rh) Der FCK III in Bestbesetzung verlor unglücklich bereits das 3 Spiel hintereinander. Hins/Roscher holten den 1 Punkt in „Fünf“ Sätzen. Gah/Endris verloren gegen Baun/Heindl mit 1:3. Krist/Schuler konnten das Damendoppel Rädler/Guldenschuh nicht bezwingen 1:3. Rainer Hins verlor deutlich gegen Heindl. In einem spannenden Spiel musste Eric Roscher sich Baun trotz super Leistung im „Fünften“ mit 9:11 geschlagen geben. Alex Gah vernaschte Rädler mit 3:0 (super stark). Dominik Krist erneut mit einer starken Leistung 3:0 gegen Weiler. Matthias Endris gewann ebenfalls mit 3:0 gegen Guldenschuh und es stand auf einmal 4:4. Josef Schuler konnte dem stark spielenden Seitz nicht gefährden und verlor 1:3. Rainer Hins mit einem spannenden Fünfsatzsieg gegen Baun konnte noch einmal zum 5:5 ausgleichen. Eric Roscher  verlor gegen Heindl. Alex Gah kämpfte über 4 Sätze mit Weiler, aber die Kondition reichte nicht um in den knappen Sätzen zu bestehen. Dominik Krist verlor unglücklich gegen Rädler mit 1:3. Matthias Endris konnte Seitz nicht gefährden und verlor klar 0:3. Nachdem Eric Roscher auf Grund beruflicher Veränderung in der Runde kaum noch spielen kann, wird es für den FCK III noch viel schwerer in der Kreisliga III Punkte zu sammeln. Matze organisiert künftig die Spieler und Rainer kümmert sich um das Internet. Unsere Zuschauer und Fans konnten nicht glauben, dass wir am Ende wieder ohne Punkt da stehen.
 
12.10.09
 TSV Zusmarshausen II – FC Konzenberg III 9:5

9:5 aber nur 29:27 Sätze für Zusmarshausen zeigt wie knapp das war.

(rh) Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Beim FCK III fehlte Eric Roscher. Zusmarshausen konnte die Doppelschwäche der Konzenberger ausnutzen und führte dadurch bereits mit 3:0. Hins/Krist verloren in fünf Sätzen, wobei Hins kaum einen Ball zurück auf die Platte brachte. Gah/Endris führten klar mit 2:0 Sätzen um dann noch im „Fünften“ mit 14:12 zu verlieren. Schuler/Roscher konnten gegen die Noppenspieler Kempter/Lorenz nicht bestehen. Alexander Gah führte gegen Grabmann bereits mit 2:0 Sätzen um dann im 3 mit 14:12 und damit auch das Spiel zu verlieren. Rainer Hins holte den ersten Punkt für den FCK III klar gegen Kreutzer. Matthias Endris musste sich Litzel geschlagen geben. Dominik Krist hatte Harrer klar im Griff auch wenn das Ergebnis 3 x zu 9 spannender aussieht. Ersatzmann Thomas Roscher kämpfte lange mit Kempter, aber mehr als 1 Satzgewinn wollte nicht gelingen. Josef Schulter besiegte Lorenz mit einer taktischen Meisterleistung mit 3:1. Bei dem Krimi Rainer Hins gegen Grabmann, konnte Hins zwar im 4 Satz noch einen 0:7 Rücksatz zum Satzgewinn nach Auszeit erzwingen, aber im „Fünften“ holte sich Grabmann zu Recht den Sieg mit 11:9. Alexander Gah verspielte erneut eine 2:0 Satzführung, dieses Mal gegen Kreutzer. Dominik Krist spielte erneut sehr stark, und das auch noch ohne Training. Ein einfacher Sieg mit 3:1 über Litzel. Matthias Endris zeigte Harrer klar dessen Grenzen auf und gewann locker 3:0. Josef Schuler verlor nach heftiger Gegenwehr gegen Kempter 3:1. Wenn der FCK III verstärkt an seiner Doppelschwäche arbeiten würde (Training) und mehr Glück in seinen „Fünften“ Sätzen hätte, wären heute 1 oder 2 Punkte möglich gewesen.
 
02.10.09
 FC Konzenberg II – VfR Jettingen II 1:9

Aufsteiger verliert 1 Partie klar

(rh) Gleich zu Beginn konnte das Doppel 1 Hins/Roscher ihr Spiel in fünf spannenden Sätzen zur 1:0 Führung gewinnen. Leider wurden die beiden anderen Doppel jeweils im „Fünften“ verloren, wobei Gah/Endris das gegnerische Doppel 1 bereits in 3 Sätzen hätten schlagen müsssssen. Krist/Schuler erspielten sich eine 2:0 Führung, dann konnte Josef krankheitshalber leider nicht mehr das Tempo mitgehen. Hins begann stark gegen Erlenbauer, verlor aber ebenfalls in 5 Sätzen. Eric Roscher konnte Roland Wengenmayer nicht gefährden und verlor klar. Alex Gah konnte trotz spielerischer Überlegenheit Elmar Kuhn keinen Satz abnehmen. Dominik Krist kämpfte stark, aber Peter Greppmair war noch zu stark 1:3. Das schönste Spiel mit herrlichen Spielzügen lieferte wieder einmal „Matze“ ab. Gegen  Sascha Mayer verlor Matthias Endris zwar in 4 Sätzen, aber das war Tischtennis mit tollen Spielzügen und Kampf bis zum Umfallen. Unser Taktiker Josef Schuler musste sich dann Rudolf Gundl in 5 spannenden Sätzen geschlagen geben. Rainer Hins beendete das Spiel durch eine klare Niederlage gegen Roland Wengenmayer. Mit etwas mehr Glück, Konzentration und Training wäre bei 4 Fünfsatzniederlagen noch der eine oder andere Punkt drin gewesen.